Detaillierte Beschreibung und Eigenschaften des belarussischen Kohls


Die Kohlsorte "Belorusskaya" hat eine lange Geschichte und gewinnt immer mehr Kenner. Seit mehr als siebzig Jahren verlassen sich Gärtner und große landwirtschaftliche Betriebe auf diese besondere Sorte. Entsprechend der Beschreibung hat die Sorte eine Vielzahl von Vorteilen.

Beschreibung und Eigenschaften des belarussischen Kohls

1937 züchtete das Zuchtinstitut eine Vielzahl von Weißkohl, der hinsichtlich seiner Eigenschaften gegen Frost und verschiedene Krankheiten resistent ist. Es wurde schnell in die Liste der landwirtschaftlich anerkannten Sorten aufgenommen.

"Belorusskaya" unterscheidet sich darin, dass die Reifezeit recht ist geeignet für kalte Regionen... Während der Massenzunahme härtet der Kohlkopf aus, niedrige Temperaturen wirken sich günstig auf die Qualität aus.

Nach der Beschreibung handelt es sich um eine späte Sorte mit einer Reifezeit. von 110 bis 130 Tagen... Die Pflanzung dieser Sorte kann bereits im Juni beginnen, da die Ernte vorzugsweise Ende September bis Anfang Oktober organisiert werden soll.

Kohlköpfe sind rund, leicht abgeflacht, stark und dicht. Wenn sie vollreif sind, erreichen sie 3 - 4 kg... Sie knacken nicht, sie vertragen leicht eine kurze Dürre, wenn sie in den ersten zwei Wochen nach dem Einpflanzen in den Boden keine Dürre erlitten haben. Einfach zu transportieren.

Wenn der Kohlkopf in den Sommermonaten gekräuselt ist, bricht er dank der dichten äußeren Blätter nicht mit Hagel durch.

Vorteile und Nachteile

Von den Vorteilen kann man die Hauptmerkmale herausgreifen, dank derer diese Sorte von Gärtnern ausgewählt wird:

  • Hervorragende Haltbarkeit für mehr als 3 Monate;
  • Hoher Geschmack in jeglicher Form;
  • Dichte eines Kohlkopfes und eines kleinen Stumpfes;
  • Hoher Gehalt an Vitamin C;
  • Hervorragende Qualität bei der Fermentation;
  • Produktivität.

Mit der richtigen Pflege in den ersten drei Wochen, Ertrag und Krankheitsresistenz sind signifikant erhöht.

Es gibt Nachteile, die den Wunsch von Anfängern, diese Sorte jährlich zu verwenden, erheblich verringern:

  • Im Gegensatz zu Hybriden neigt es zum Kiel;
  • Anfällig für Gefäßbakteriose;
  • Es zieht Schädlinge an, obwohl dies ein Indikator für die Qualität des Kohls ist;
  • Pingelig im ersten Monat beim Gießen und beim Umpflanzen.

Wachsende Sämlinge

Es besteht keine Notwendigkeit, sich zu beeilen, um die Samen im Voraus zu pflanzen. Die optimale Zeit ist Mitte Maiwenn Sie es für die Fermentation oder Lagerung verwenden möchten.

Wenn diese Sorte zur Ernte verwendet wird, können einige Anfang Mai gesät werden, und im September ist es sicher, die Ernte zur Konservierung zu verwenden.

Sämling Samen erfordern keine besondere Vorbereitung und Einweichen... Die Hauptsache ist, das Austrocknen des Bodens zu verhindern. Die Samen sprießen an den Tagen 4 bis 7 freundschaftlich genug und greifen schnell nach dem Licht. Stellen Sie daher sicher, dass sich die Sämlinge in einem beleuchteten Fenster oder in einem Gewächshaus befinden.

Für die Aussaat wählen Sie Rasenboden, fügen Sie keinen schwarzen Boden hinzu. Das Vorhandensein von Lehm im Boden ist nützlich für Sämlinge.

Sie können sowohl in getrennten Bechern als auch in einer gemeinsamen Schachtel pflanzen - die Sämlinge können nach dem Umpflanzen und einer leichten Verletzung der Wurzelstruktur leicht wiederhergestellt werden.

Verschütten Sie nach dem Pflanzen der Samen den Boden mit warmem Wasser, bedecken Sie ihn mit Folie und lassen Sie ihn stehen, bis die ersten Triebe erscheinen.

Wachstumsbedingungen

Sämlinge müssen für die volle Entwicklung mehr Zeit in der Sonne sollte der Boden nicht austrocknen... Wenn dies an warmen Tagen möglich ist, nehmen Sie es mit nach draußen oder in ein Gewächshaus. Bringen Sie es nachts unbedingt ins Haus, da die Temperatur für ein gesundes Wachstum optimal ist - von 18 Grad über Null, und im Mai sind die Nächte ziemlich kalt.

Es ist notwendig, Sämlinge später als einen Monat und idealerweise im Alter in den Boden zu pflanzen eineinhalb Monate... Der Stiel sollte kurz und dicht sein, dicker als ein Bleistift.

Wählen Sie einen lehmigen Boden und einen Ort auf dem Gelände, der morgens von der Sonne beleuchtet wird. Dies ist wichtig für Kohl. Sie wird die Abwesenheit von Tag- und Abendsonne perfekt überleben, aber ohne Morgensonne wird sie krank sein.

Trotz der Tatsache, dass dies eine feuchtigkeitsliebende Pflanze ist, brechen Sie nicht die Beete im Tiefland, und außerdem müssen die Beete höher gemacht werden - unterirdisches Wasser zerstört die Wurzeln.

Wachsender Boden

Bilden Sie das Bett von Nord nach Süd, und dann erhalten die Triebe genügend Sonnenlicht. Wenn möglich, Senf im zeitigen Frühjahr säen und vor dem Pflanzen den Boden zusammen mit den Senfkeimlingen ausgraben.

Stellen Sie Betten mittlerer Höhe her und denken Sie daran, dass sich die Löcher nicht auf einer Ebene oder unterhalb der Grenze befinden sollten. Im Falle eines regnerischen Sommers werden die Wurzeln auf diese Weise nicht nass und überschüssige Feuchtigkeit gelangt in die Innenräume.

Geben Sie eine Handvoll schwarzen Boden (Gülle aus dem letzten Jahr) und einen Esslöffel Holzasche in jedes Loch. Übertreiben Sie es nicht mit Düngemitteln, Kohl mochte keinen übermäßig fettigen Boden, so dass er sich lange Zeit nicht kräuselt.

Sämlinge in den Boden pflanzen

Im Alter 35 - 50 TageSämlinge müssen in den Boden gepflanzt werden. Um dies zu tun, sollten Sie einen kühlen Tag und am besten alle Regentage wählen, an denen die Sämlinge die Transplantation leicht überleben und krank werden.

Löcher mit Abstand machen 50 bis 50 cm... Verschütten Sie jedes Loch mit zwei Litern Wasser, geben Sie Humus und Asche hinein.

Legen Sie eine Wurzel in jedes Loch, legen Sie Erde auf die Wurzel und drücken Sie leicht darauf. Fügen Sie nicht viel Erde hinzu, die ersten Blätter, die auf dem Stiel verbleiben, sollten oben auf dem Boden bleiben.

Nochmals mit etwas Wasser beträufeln. Bei sonnigem Wetter müssen die Sämlinge in den ersten 3 - 4 Tagen beschattet werden. Nachdem die Kohlblätter aufgegangen sind, müssen die Barrieren und Unterstände entfernt werden.

Pflege nach der Landung

Nach dem Pflanzen ist eine Bewässerung erforderlich täglich... Am Abend, nachdem die Sonne näher am Sonnenuntergang ist, muss mehr als ein Liter Wasser unter jede Wurzel gegossen werden.

Während der ersten Woche muss die Wurzelzone nicht gelockert werden, und nach einer Woche vor dem Gießen müssen Sie sie lockern.

Ständiges Jäten hilft, übermäßige Feuchtigkeit durch Unkraut zu vermeiden, und ermöglicht es Ihnen, Insekten - Schädlinge - sofort zu bemerken.

Hören Sie zwei Wochen nach dem Pflanzen auf, täglich zu gießen. Es ist notwendig, die Sprossen vollständig trocknen zu lassen und einige Tage vollständig trocknen zu lassen.

Müssen Achten Sie auf Mücken und Raupen... Wenn die Mücke zum ersten Mal erscheint, bestreuen Sie den Kohl mit Seifenwasser und bestreuen Sie ihn mit Holzasche.

Verdünnen Sie die Waschseife in einem Eimer mit warmem Wasser, um das Wasser weiß und seifig zu machen. Sprühen Sie die Blätter mit dieser Lösung ein, insbesondere die Mitte - die Verbindung der Blätter mit den Stecklingen und dem Boden herum.

Wenn Raupen auftreten, müssen spezielle Behandlungsprodukte verwendet werden. Die Verarbeitung sollte bei ruhigem Wetter erfolgen, vorzugsweise abends, nachdem die Sonne näher am Sonnenuntergang ist.

Krankheiten und ihre Prävention

Diese Sorte ist anfälliger für Kielerkrankungen als Hybridsorten. Daher lohnt es sich, im Frühjahr auf neuem Land zu pflanzen und nicht dort, wo der Kohl letztes Jahr war, Setzlinge zu pflanzen. Wenn Sie eine Wurzel mit einem Kiel finden, werfen Sie sie nicht in den Kompost, sondern verbrennen Sie sie oder nehmen Sie sie mit Müll heraus.

Bei der Gefäßbakteriose werden Ertrag und Geschmack stark reduziert. Ein anderer Name für die Krankheit ist Black Rot. Es manifestiert sich vor allem in der Verdunkelung der Venen.

Nassfäule tritt nach Gefäßbakteriose auf, ein Kohlkopf, der sogar abgeschnitten und eingelagert wird, verfällt schnell.

Zur Vorbeugung von Bakteriose muss die Fruchtfolge beobachtet, Unkraut rechtzeitig entfernt und das Auftreten von Schädlingen, die die Krankheit verbreiten, überwacht werden. Beschädigte Pflanzen müssen aus dem Garten entfernt und zerstört werden.

Ernte und Lagerung

Ende September - Anfang Oktoberist die Sorte voll ausgereift.

Lassen Sie bei der Ernte keine langen Stümpfe auf den Kohlköpfen. Genug 3 cm.wenn die Kohlköpfe intakt bleiben. Wählen Sie dazu ganze, gleichmäßige Kohlköpfe aus bis zu 3 kg.Hängen Sie sich in die Aufbewahrung am Stumpf und achten Sie darauf, dass sie nicht keimen oder nass werden.

Kohlköpfe, die zum Beizen abgeschnitten wurden, können einen Monat oder länger in einem Raum mit einer Temperatur von 5 bis 7 Grad belassen werden, bevor mit dem Beizen begonnen wird.

Die Sorte hat sowohl Kenner, die sie jährlich als Hauptvariante wählen, als auch Gegner. Nachdem Sie alle Vor- und Nachteile berechnet haben, werden Sie definitiv die richtige Entscheidung für Ihren Garten treffen. In Anbetracht der Tatsache, dass noch einige nicht-hybride Sorten übrig sind und diese schwächer werden, verhält sich die Sorte auch unter rauen Bedingungen gut und liefert einen hervorragenden Ertrag.


Weißrussischer Kohl 455, 85: Merkmale und Beschreibung der Sorte, Bewertungen

Weißrusskohl ist eine Vielzahl von sowjetischen Selektionen. Er erschien 1937 im Bundeswissenschaftlichen Zentrum für Gemüseanbau. Aufgrund seiner Eigenschaften ist es weit verbreitet. 1943 wurde es unter dem Namen Belorusskaya 455 in das Staatsregister der Russischen Föderation eingetragen. Ende des letzten Jahrhunderts wurde die Sorte Belorusskaya 85 am belarussischen Institut für Gemüseanbau erhalten, die sich vom Original in Bezug auf unterscheidet Reifung.


Eigenschaften und Beschreibung der Sorte

Die Sorte Weißrusslandkohl 455 ist sehr alt. Es wurde vor 80 Jahren - 1937 - von Mitarbeitern des Allrussischen Forschungsinstituts für Gemüseanbau erhalten. 1943 im Staatsregister eingetragen. Zoniert in 10 zentral-, nord- und sibirischen Regionen Russlands. Die Sorte eignet sich für den Anbau auf freiem Feld im industriellen Maßstab sowie auf persönlichen Parzellen.

Zum Zeitpunkt der Reifung gehört der Weißrusslandkohl 455 zur Zwischensaison, von der Entstehung der Triebe bis zur Bildung von Standardgabeln mit einer technischen Reife von 110 bis 130 Tagen. Die Sorte ist anspruchsvoll zum Gießen, bevorzugt ein gemäßigtes Klima. Dieser Kohl wächst gut in feuchten Böden mit einer Lufttemperatur von ca. 20 ° C.

Im belarussischen Kohl ist die Blattrosette nach der Beschreibung des Urhebers halb ausgebreitet, leicht erhöht, 70-90 cm im Durchmesser. Unklare integumentäre Blätter, dunkelgrün mit grauer Tönung, mit nicht ausgeprägten Adern und leicht gewelltem Rand. Der äußere Stumpf ist mittellang, der innere kurz. Die oberen Blätter der Kohlköpfe sind dünn und hellgrün gefärbt. Die Gabeln sind mittelgroß, rund, dicht und ziemlich saftig, im Abschnitt weißlich. Das Gewicht reicht von 1,3 bis 4 kg. Feststoffe in der Zusammensetzung - 8,4-10,7%, Ascorbinsäure 24-39 mg%, Zucker - 4,4-6,7%.

Der Ertrag an Weißrusslandkohl 455 ist recht anständig. Je nach Jahreszeit und Wachstumsbedingungen können 4,7-8 kg Kohlköpfe aus 1 m 2 geerntet werden.

Der Zweck von Kohl ist universell. Gabeln werden durchschnittlich 3 Monate gelagert, dh bis Dezember oder Januar.


Prävention von Krankheiten und Schädlingen

Nach der Beschreibung der Kohlsorte ist die belarussische Gemüsepflanze anfällig für Kiel. Um die Entwicklung der Krankheit zu verhindern, muss die Fruchtfolge beobachtet werden. Stümpfen kann kein Kompost zugesetzt werden: Vom Kohl übrig gebliebene organische Abfälle werden verbrannt. Pflanzen mit Anzeichen einer Gefäßbakteriose werden zerstört.

Die Köpfe kranker Pflanzen sind nicht für eine lange Lagerung geeignet.


Wachsende Sämlinge

Um eine gute Ernte zu erzielen, werden Mitte Mai die Samen des Weißrusslandkohls ausgesät. Diese Aussaatzeit ermöglicht es Ihnen, Kohlköpfe zu erhalten, die für die Verarbeitung und Lagerung geeignet sind. Um eine frühere Ernte von Weißkohl zu erhalten, können Sie Anfang Mai einige Samen säen.

Vor der Aussaat wird das Pflanzmaterial nicht eingeweicht. Es tut jedoch nicht weh, es in einer rosa Kaliumpermanganatlösung zu verarbeiten. Die Samen der Sorte werden in fruchtbaren Boden, der mit kochendem Wasser vorgefüllt ist, bis zu einer Tiefe von nicht mehr als 1 cm ausgesät.

Sämlinge erscheinen zusammen am 4. oder 7. Tag. Sie müssen die Sämlinge sofort optimal beleuchten, da sich sonst der Weißrusslandkohl ausdehnt, was sich negativ auf den Ertrag auswirkt.

Sie können Kohlsamen in einem Kindergarten oder sofort in separaten Behältern säen, um nicht zu tauchen. In diesem Fall werden 2-3 Samen in jedes Glas gegeben. Wenn die Pflanzen erwachsen sind, lassen Sie einen, den stärksten Sämling.


Wachsende Eigenschaften

Weißrusskohl stellt keine besonderen Anforderungen an die Wachstumsbedingungen und liefert eine reichhaltige Ernte bei minimalem Wartungsaufwand.

Wann und wie man Kohl für Setzlinge pflanzt

Entsprechend dem Zeitpunkt erfolgt die Aussaat der Samen 45-60 Tage vor dem Einpflanzen der Sämlinge in den Boden (Ende März - Anfang April). Es ist jedoch notwendig, sich auf die Wetterbedingungen in der Region zu konzentrieren.

Sie können Kohlsämlinge in separaten Töpfen, Kassetten oder gemeinsamen Kisten züchten. Für Setzlinge wird fruchtbarer Boden vorbereitet, der auch in einem Gartengeschäft gekauft werden kann.

Am Tag vor der Aussaat wird der Boden mit kochendem Wasser mit Kaliumpermanganat desinfiziert. Ein solches Verfahren schützt die Pflanzen vor Schäden durch das schwarze Bein, die die Sämlinge infizieren können.

Zusätzlich können Sie den Boden mit Gamair oder Alirin-B gießen.

Samen aus Verpackungen müssen nicht zusätzlich verarbeitet werden. Sie werden trocken gesät. Für eine schnelle und freundliche Keimung wird jedoch empfohlen, den Samen mit einem Wachstumsstimulator wie Zirkon oder Epin zu behandeln. Sie können auch Kaliumhumat verwenden.

Saatgut für Setzlinge und Pflege

  1. Der Boden wird mit warmem Wasser bewässert und die Samen werden um 1 cm eingegraben. Zwischen den Reihen verbleiben 4 cm.
  2. Die Pflanzungen sind mit Folie bedeckt. Setzlinge wachsen am besten bei einer Temperatur von 18-20 Grad.
  3. Wenn die Sprossen aus dem Boden austreten, wird der Film entfernt und 7 Tage lang in einem Raum mit einer Lufttemperatur von nicht mehr als 13 Grad während des Tages und nachts - etwa 10 Grad - aufbewahrt.
  4. Nach dem Erscheinen von 2-3 echten Blättern wird eine Pflückung durchgeführt. Der Boden wird reichlich bewässert und die Sämlinge werden zusammen mit einem Erdklumpen umgepflanzt. Ferner ist der Boden um die Sämlinge mit kalziniertem Flusssand bestreut.
  5. Die Bewässerung sollte mäßig sein. Das Trocknen und Staunässe des Bodens darf nicht erlaubt sein.
  6. Behälter mit Sprossen werden an einem gut beleuchteten Ort platziert. Unter Raumbedingungen ist es notwendig, zusätzliche Hervorhebungen der Sämlinge zu organisieren, damit sie sich nicht ausdehnen.
  7. Sämlinge müssen gefüttert werden. Sie können Mineraldünger anwenden. Dazu 1 EL in 5 Litern Wasser verdünnen. Löffel Harnstoff. Sie können auch Kaliumsulfat oder eine Lösung von Kaliumpermanganat, Ammoniak, verwenden.
  8. Sämlinge müssen auch gehärtet werden. 14 Tage vor dem Transfer werden sie nach draußen gebracht, was die Zeit von 15 Minuten auf einen ganzen Tag verlängert.

Offene Bodentransplantation

Sämlinge von Weißrusslandkohl werden Mitte Juni an einem festen Platz gepflanzt.

Kohl braucht einen leichten, organisch reichen Boden, viel Licht und Feuchtigkeit, vor allem ohne Staunässe.

Der Standort wird von der Sonne gut beleuchtet gewählt. Die Betten müssen angehoben werden, wenn das Grundwasser nahe ist.

Die Betten werden im Herbst vorbereitet. Zu jedem Brunnen hinzufügen:

  • Humus- und Phosphor-Kalium-Düngemittel (3 g Ammoniumnitrat + 5 g Kaliumsuperphosphat + 4 g Kaliumsalz.

Dem Boden wird Kalk mit hohem Säuregehalt zugesetzt. Darüber hinaus ist es eine gute Prophylaxe gegen Keela.

Sie müssen sich auf folgende Weise um die Pflanzungen kümmern:

  1. Bewässerung... Benötigen Sie regelmäßige Bewässerung. Der Boden sollte 40-50 cm tief sein. Die Bewässerung wird 2 Wochen vor der Ernte abgebrochen, um ein Knacken der Gabeln zu vermeiden.
  2. Lockerung... Nach dem Gießen wird der Boden gelockert und Unkraut entfernt.
  3. Top Dressing... Das erste Mal werden 2 Wochen nach dem Pflanzen auf offenem Boden Dünger ausgebracht. Dazu werden Königskerze (1: 7) oder Hühnerkot (1:15) in Wasser verdünnt. Nach weiteren 3 Wochen werden die Düngemittel zum zweiten Mal ausgebracht. Kohl wird 4-5 mal pro Saison gedüngt.
  4. Hilling... Um das Wurzelsystem zu erhöhen, muss Kohl geschält werden.


Zu Hause wachsen

Die Sorte Weißrusslandkohl hat viele Eigenschaften, die es Ihnen ermöglichen, Gemüse unter allen Bedingungen anzubauen, auch unter den schwierigsten. Angereicherte Sprossen vertragen wiederkehrende Nachtfröste perfekt und hören nicht auf, sich gleichzeitig zu entwickeln. Wenn Sie Kohl durch Setzlinge anbauen, fangen Frostsprossen in der Regel nicht.

Sämlinge von Weißrusslandkohl

Diese Sorte benötigt wie andere Kohlsorten viel Kohl. In trockenen Böden wächst und entwickelt sich Weißrusslandkohl, aber die Früchte sind weniger saftig und zäh. Daher wird empfohlen, beim Anbau dieser Sorte besonders auf das Gießen zu achten.

Sämlinge pflanzen

In unseren Regionen ist das Pflanzen von Sämlingen ein notwendiger Schritt, da Weißrusslandkohl eine spät reifende Sorte ist und nicht genügend Warmzeit für eine vollständige Reifung hat. Die Aussaat der Sämlinge beginnt vom 1. bis 15. April, so dass die Pflanze in 30-40 Tagen auf offenes Gelände gepflanzt wird.

Die Grundregel beim Anbau von Sämlingen ist viel Farbe. Kohl ist eine wärmeliebende, lichtliebende Pflanze, und für die volle Entwicklung der Sprossen ist es notwendig, zusätzliche Beleuchtung auszustatten. Aufgrund des Lichtmangels sind die Sprossen träge und schwach. Samen, die im Laden gekauft wurden, müssen vor dem Pflanzen der Sämlinge nicht vorbereitet werden, da sie mit Stimulanzien und Antiseptika vorbehandelt sind. Wenn Ihre Samen in Ihrem eigenen Garten wachsen, müssen Sie sie 15 Minuten lang in einer Kaliumpermanganatlösung, dann 10 Stunden lang in Epin, dann trocknen und in den Boden pflanzen.

Sie können den Boden für Setzlinge aus dem Garten nehmen und etwas Sand und Torf hinzufügen. Es ist notwendig, Sämlinge in separaten Behältern oder einer gemeinsamen Kiste zu züchten. Vor dem Pflanzen wird kochendes Wasser in den Boden gegossen, um es von den Larven von Parasiten und mikroskopisch kleinen Organismen zu desinfizieren. Wenn der Boden abkühlt und etwas austrocknet, wird er ¾ in den Sämlingsbehälter gegossen. Vor der Aussaat wird der Boden von oben leicht angefeuchtet, die Samen werden in einem Abstand von 3-4 cm voneinander ausgesät. Wenn der Raum, in dem die Sämlinge stehen, kalt genug ist, dh unter + 20 ° C, muss die Pflanze zusätzlich mit Folie oder Glas abgedeckt werden. Sobald die Sonnenaufgänge erscheinen, muss der Schutz entfernt werden, um einen vollständigen Luftaustausch zu gewährleisten. Sie können Weißrusslandkohl auch in Torftabletten anbauen, zusammen mit denen die Sprossen auf offenem Boden an einen dauerhaften Ort gepflanzt werden.

In den Boden verpflanzen

Die belarussische Kohlsorte wird nach 35-40 Tagen in den Boden gepflanzt. Es ist wichtig, dass die Sämlinge bereits 5-7 Blätter haben, nicht weniger. Die Besonderheit der belarussischen Sorte ist, dass Sie nicht warten können, bis warmes Wetter einsetzt, sondern sie auch bei wiederkehrenden Frösten sofort pflanzen, die die Pflanzen problemlos überleben.

Sämlinge umpflanzen

Der Standort wird im Voraus gemäß den Standardregeln für die Vorbereitung eines Bettes für Weißkohl vorbereitet. Das primäre Graben erfolgt im Herbst, Kalk und Gülle werden eingebracht, um den Boden zu düngen und den Säuregehalt zu normalisieren. Im Frühjahr muss vor dem Umpflanzen der Sämlinge der Boden gelockert und mit komplexem Dünger versetzt werden. Verwenden Sie am besten Superphosphat - einen Dünger auf der Basis von Kalium, Magnesium und Phosphor.

Bei dieser Sorte werden Grate gebildet, so dass mehr Feuchtigkeit an den Wurzeln zurückgehalten wird. Die Löcher sind 20 cm tief im Abstand von 50 cm voneinander gegraben. Vor dem Pflanzen eines Busches werden etwas Holzasche und Humus auf den Boden gegossen. Wasser wird in das Loch gegossen, ein Spross wird gepflanzt und sorgfältig von der Erde mit Füßen getreten. Unter jedem Busch muss eine kleine Vertiefung verbleiben, damit das Wasser zurückgehalten wird und die oberste Bodenschicht nicht austrocknet.

Pflegeregeln

Die Pflege von Weißrussland unterscheidet sich nicht von der Pflege anderer Sorten dieser Art. Bewässerung ist erforderlich, wenn der Boden austrocknet. Zum Bewässern ist es besser, in der Sonne erhitztes Wasser zu verwenden. Dreimal pro Saison müssen Sie Mineraldüngung durchführen, um das Wachstum aufrechtzuerhalten und die Entwicklung des Fötus zu beschleunigen. Sie können handelsübliche Stickstoff- und Kalidünger oder Volksheilmittel verwenden. Ein Sud aus Kamillen- und Brennnesselkräutern, ein Aufguss auf Bananenschalen, hat sich bewährt. Zum Schutz vor Parasiten können Sie Fungizide, Insektizide, andere Desinfektionsmittel zum Pflanzenschutz oder in Wasser, Seifenwasser oder Knoblauchinfusion verdünnte Asche verwenden.

Beschreibung des belarussischen Kohls im Video:


Schau das Video: Belarus today


Vorherige Artikel

Deadheading Daylily Flowers: Ist es für Deadhead Daylilies notwendig?

Nächster Artikel

Ahimenez: Wie man eine charmante brasilianische Flora züchtet