Plumbago - Plumbaginaceae - Pflege, Wachstum und Blüte von Plumbago-Pflanzen


WIE WIR UNSERE PFLANZEN WACHSEN UND PFLEGEN

GRAPHIT

Dort Graphit ist eine immergrüne, strauchige und kletternde Pflanze, sehr dekorativ und unter den Namen bekannt

PLUMBAGGINE

oder

BLAUER JASMIN

.

BOTANISCHE KLASSIFIZIERUNG


Königreich: Plantae

Königreich

:

Plantae

Clado

: Angiospermen

Clado

: Eudikotyledonen

Auftrag

:

Caryophyllales

Familie

:

Plumbaginaceae

Nett

:

Graphit

Spezies

: siehe den Absatz "Hauptarten"

ALLGEMEINE CHARAKTERISTIKEN

Das Genre Graphit gehört Familie Plumbaginaceae und schließt Pflanzen ein, die in den gemäßigten Klimaregionen Asiens heimisch sind und auch unter dem Namen bekannt sindPLUMBAGGINE oder BLAUER JASMIN.

Dies sind einjährige oder mehrjährige Pflanzen mit Strauch- und Klettergewohnheiten

von sehr unterschiedlichem Aspekt in Bezug auf ein sehr ungeordnetes Wachstum mit Stängeln, die sich in spontanen Pflanzen bis zu 4,5 m entwickeln, aber wenn sie gezüchtet und angemessen auf Trägern angeordnet werden, ermöglichen sie sehr dekorative und geschlossenere Pflanzen.

Es sind Pflanzen, die als Kletterpflanzen verwendet werden und im Sommer sehr schöne Blüten ergeben.

Die Blumen

Sie sind je nach Art und Sorte blau oder rot und bestehen aus einem etwa 4 cm langen röhrenförmigen Teil, der sich zu einer Krone mit 5 Blütenblättern von etwa 2,5 cm Länge öffnet.

Hauptarten

Es gibt ungefähr zehn Arten, an die wir uns erinnern

PLUMBAGO CAPENSIS (P. AURICULATA)

Dort Plumbago capensis Es stammt aus Südamerika und ist unter dem Namen BLUE JASMINE bekannt. Es ist am weitesten verbreitet und kultiviert. Es ist ein Kletterstrauch, der bei der Zucht zu Hause eine Höhe von 2 m erreichen kann. Sowohl die Stängel als auch die Zweige sind holzig und mit gestielten Blättern von wunderschönem intensivem Grün, oval und bis zu 5 cm Länge versehen.

Die Blüten haben eine blaue Farbe und sind in Gruppen von 20 zu 25 bis 30 cm langen Ähren zusammengefasst, die von Sommer bis Spätherbst blühen. Es gibt verschiedene Sorten, die sich aufgrund der unterschiedlichen Farbe der Blüten voneinander unterscheiden, wie z Plumbago capensis var. Sonnenaufgang mit weißen Blüten.

PLUMBAGO INDICA (P. ROSEA)

Dort Plumbago zeigt an ist ein kleiner immergrüner Strauch, der in Ostasien beheimatet ist. Es wird sehr für seine Blüte geschätzt, auch wenn es ein weniger großzügiger Kletterer ist als die Capensis mit weniger üppigen Blüten. Es erfordert weniger Anbau und weniger Schnitt.

Die Blätter sind weniger lang als die Auriculata und die Blüten sind in Ährchen gesammelt, sogar 20 cm von scharlachroter Farbe.

KULTURTECHNIK

Das Graphit Sie sind rustikale Pflanzen

die keine besonderen Kultivierungsschwierigkeiten aufweisen.

Sie können die Kälte nicht ertragen, besonders wenn sie jung sind. Tatsächlich dürfen die Temperaturen nicht unter 10 ° C fallen. Hohe Sommertemperaturen werden besser vertragen.

Sie lieben das Licht

Daher sollten sie bei vollem Licht und für einige Stunden auch bei direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden, jedoch nicht in den heißesten Stunden des Tages.

Es kann in Töpfen oder im Freien angebaut werden

In gemäßigten Klimazonen ist es ausreichend, dass sie so positioniert sind, dass sie während der heißesten Stunden der Sommertage keine direkte Sonne erhalten und vor Zugluft geschützt sind.

Wenn sie im Freien wachsen und die Wintersaison plötzlich übermäßige Temperaturschwankungen aufweist, schützen Sie die Wurzeln und den Stiel unbedingt mit Stroh, Torf oder Vliesstoff. In jedem Fall kann es sicher im Innenbereich aufgezogen und nur im Sommer im Freien eingenommen werden. Denken Sie jedoch daran, dass es Frost befürchtet.

Da es sich um Kletterpflanzen handelt, ist dies vorzuziehen

rüste sie mit Stützen aus

Spaliertyp sogar einige einfache Stangen, an denen die Zweige befestigt werden. Wenn eine Stütze nicht befestigt ist, hat sie ein fallendes Lager.

BEWÄSSERUNG

Während der Vegetationsperiode, dh von Frühling bis Sommer Graphit sollte gewässert werden

reichlich und es ist notwendig zu warten, bis der Boden auf der Oberfläche trocken ist, bevor die nächste Bewässerung durchgeführt wird.

Achten Sie auf nicht tolerierte Wasserstagnationen.

Es liebt eine feuchte Umgebung, daher sollte es regelmäßig gesprüht werden, bis die Blumen erscheinen, und dann aufgehängt werden, um sie nicht zu beflecken. Es ist am besten, die Pflanzen früh am Morgen und niemals in der Sonne zu sprühen.

BODENART - REPOT

Es wird im zeitigen Frühjahr umgetopft

Verwenden Sie einen Topf, der etwas größer als der vorherige ist, bis zu einer maximalen Größe von 30 cm, und verwenden Sie einen guten fruchtbaren Boden. Sobald diese Maßnahme erreicht ist, entfernen Sie nur die ersten 3-5 cm des Bodens und erneuern Sie ihn mit frischem Boden.

Es ist wichtig, Kies oder Steingutstücke auf den Boden des Topfes zu legen, um das schnelle Abfließen von überschüssigem Wasser zu begünstigen, da es einer Wasserstagnation nicht standhalten kann.

Ich persönlich empfehle die Verwendung von Tontöpfen, obwohl sich viele für Plastiktöpfe entscheiden (weniger teuer und mehr Drainagelöcher). Ich glaube, Terrakotta ist vorzuziehen, da sie porös ist und die Erde atmen lässt.

DÜNGUNG

Während der Frühlings- / Sommerperiode düngt es

alle zwei Wochen mit einem im Bewässerungswasser verdünnten Flüssigdünger, während im Herbst und Winter die Düngung ausgesetzt werden muss.

Verwenden Sie Düngemittel, die neben den sogenannten Makroelementen wie Stickstoff (N), Phosphor (P) und Kalium (K) auch die sogenannten Mikroelemente enthalten, dh die Verbindungen, die die Pflanze in minimalen Mengen benötigt (aber noch benötigt) sie) wie Magnesium (Mg), Eisen (Fe), Mangan (Mn), Kupfer (Cu), Zink (Zn), Bor (B), Molybdän (Mo), alle wichtig für die Pflanze.

Reduzieren Sie die Dosen geringfügig im Vergleich zu den Angaben in der Düngemittelverpackung.

BLÜHEN

Die Blütezeit

des Graphit es ist variabel, da es von der Art abhängt. Im Allgemeinen sind sie jedoch zwischen April und Oktober.

BESCHNEIDUNG

Am Ende der Blüte sollte es jedes Jahr beschnitten werden

Die Fustilegnosi in 30 cm Höhe zu jeder Zeit zwischen Ende des Sommers und Beginn des Frühlings kräftig abschneiden. Diese Operation ist sehr wichtig, da sich die Blüten nur an den Zweigen des Jahres bilden. In jedem Fall muss dies immer vor dem vegetativen Neustart der Pflanze erfolgen. Im Frühjahr gibt es andere Zweige und zahlreiche andere Blüten zurück.

Die Blüten, wenn sie verdorren, müssen beseitigt werden.

Wenn Sie die Möglichkeit haben, es ständig in einer warmen Umgebung zu halten, tritt die Pflanze nicht in vegetative Ruhe und produziert das ganze Jahr über Blumen.

Es ist wichtig, dass das zum Schneiden verwendete Werkzeug gereinigt und desinfiziert wird (vorzugsweise durch Flamme oder mit Bleichmittel oder Alkohol), um eine Infektion des Gewebes zu vermeiden.

MULTIPLIKATION

Dort Graphit

Es vermehrt sich durch Schneiden oder durch Samen.

Denken Sie bei der Auswahl der zu verwendenden Technik daran, dass Sie, wenn Sie sich mit Samen vermehren und die genetische Variabilität übernehmen, nicht sicher sind, ob Sie eine Pflanze erhalten, die den Mutterpflanzen entspricht. Wenn Sie also eine genaue Probe haben möchten, multiplizieren Sie diese mit Stecklingen .

MULTIPLIKATION FÜR TALEA

Zwischen Mai und August können jederzeit Stecklinge aus den etwa 8 bis 10 cm langen seitlichen Düsen entnommen werden. Machen Sie einen Schnitt mit einer Rasierklinge oder einem scharfen Messer, um ein Ausfransen der Stoffe unmittelbar unter dem Knoten zu vermeiden. Dieser wird gereinigt und desinfiziert, um die Übertragung parasitärer Krankheiten zu verhindern. Pulvererizogena begünstigt die Emission der Wurzeln.

Dann legen Sie die Stecklinge in eine Vase und bohren mit einem Bleistift Löcher in einen Boden, der zu gleichen Teilen aus fruchtbarem Boden und grobem Sand besteht.

Befeuchten Sie den Boden, ohne die grünen Teile zu benetzen. Decken Sie den Topf dann mit einer transparenten Plastikfolie oder einem Kapuzenbeutel ab und stellen Sie ihn in einem schattigen Bereich des Hauses auf, in dem die Temperatur bei 21 ° C liegt.

Überprüfen Sie jeden Tag den Zustand der Stecklinge, indem Sie den Kunststoff entfernen, und überprüfen Sie gleichzeitig den Boden (er muss immer feucht bleiben) und beseitigen Sie das Kondenswasser, das sich sicher im Kunststoff gebildet hat.

Sie erkennen, dass der Schnitt die Wurzeln gebildet hat, wenn neue Triebe entstehen. Entfernen Sie zu diesem Zeitpunkt den Kunststoff endgültig und warten Sie, bis die Stecklinge robuster werden. Danach können Sie sie mit einer Erde, wie im Abschnitt "Umtopfen" angegeben, in den endgültigen Topf verpflanzen und wie eine erwachsene Pflanze behandeln.

ùMULTIPLIKATION DURCH SAMEN

Die Vermehrung mit Samen erfolgt im Frühjahr, indem die Samen gleichmäßig auf einem Boden für Samen verteilt werden. Verwenden Sie ein flaches Stück Holz, da die Samen klein sind, um sie zu begraben. Befeuchten Sie den Boden anschließend reichlich (mit einem Sprühgerät, mit dem Sie ihn gleichmäßiger benetzen können), indem Sie dem Wasser ein Breitband-Fungizid beigemischt werden, um Pilzinfektionen vorzubeugen.

Schließen Sie zu diesem Zeitpunkt das Tablett mit einer transparenten Plastikfolie oder einer Glasplatte, was einen doppelten Vorteil hat: Zum einen wird der Boden nicht zu schnell getrocknet, zum anderen kann eine konstante Temperatur erreicht werden.

Nehmen Sie dann das Tablett und stellen Sie es in einen schattigen Bereich des Hauses bei einer Temperatur von etwa 21 - 24 ° C.

Entfernen Sie bis zum Zeitpunkt der Keimung der Samen jeden Tag den Kunststoff und überprüfen Sie die Feuchtigkeit des Bodens (er muss immer feucht bleiben) und entfernen Sie die Kondensation aus dem Kunststoff (oder Glas).

Wenn die Samen keimen, entfernen Sie den Kunststoff dauerhaft und stellen Sie das Tablett in eine hellere (nicht direkte Sonneneinstrahlung) und belüftete Position.

Beseitigen Sie die schwächsten Pflanzen, um den stärksten mehr Platz zu geben, und erwarten Sie, dass sie groß genug sind, um gehandhabt zu werden. An diesem Punkt können Sie sie vorsichtig mit dem ganzen Erdstab nehmen und in die letzte Vase stellen, als wären sie erwachsene Pflanzen.

Parasiten und Krankheiten

Blätter, die welken oder hängen

Wenn die Blätter dieses Symptom zeigen, bedeutet dies, dass es nicht richtig gewässert wird: entweder zu viel oder zu wenig.
Abhilfemaßnahmen: Passen Sie die Bewässerung wie im entsprechenden Absatz angegeben an.

Die Pflanze blüht nicht

Wenn die Pflanze gut aufgezogen wurde, kann die Tatsache, dass sie nicht blüht, auf einen nährstoffarmen Boden zurückzuführen sein.
Abhilfemaßnahmen: Führen Sie eine gute Düngung durch, wie im Abschnitt "Düngung" angegeben.

Durch Frost trocknet die Pflanze schnell aus

Wenn der Luftteil infolge eines plötzlichen Frosts stirbt, bedeutet dies nicht, dass die Pflanze tot ist. Beseitigen Sie die beschädigten Antennenteile sofort und lassen Sie sie in Ruhe. Wenn Sie dies nicht getan haben, schützen Sie den Rest der Pflanze mit Stroh oder Vliesstoff und warten Sie auf den Frühling. Wenn es noch lebt, wird es wieder blühen. Um zu sehen, ob es noch gesundes Gewebe gibt, machen Sie einen kleinen Schnitt in dem Teil, der Ihnen noch am Leben zu sein scheint. Wenn der Stoff grün ist, bedeutet dies, dass er nicht tot ist.

Kleine Insekten, die sich auf der Pflanze bewegen

Wenn Sie feststellen, dass sich kleine weißlich-grünliche Insekten auf der Pflanze bewegen, können dies Blattläuse sein, die besser als Läuse bekannt sind.

Abhilfemaßnahmen: Es ist notwendig, mit Aficidi zu intervenieren, die von einem guten Gärtner leicht erhältlich sind.


Video: Forget me not plant -grow u0026 care Scorpion grasses flower


Vorherige Artikel

Shuttle - Tomatendiplomat

Nächster Artikel

Rosenwasserausbreitung: Erfahren Sie mehr über das Wurzeln von Rosen im Wasser