Blumen in den Gemälden von Eleanor Shcheglova


Stille Poesie der Blumen

Ai-Petrinsky-Blumenstrauß

Eleanor Shcheglova lebt in Jalta. 1976 absolvierte sie die Simferopol Art School, 1984 das Kiev Art Institute, Abteilung für monumentale Malerei. Aber sie war lange keine Monumentalistin, sie fühlte sich von der Leinwand angezogen, Blumen wurden zu ihrer Lieblingsnatur.

Elya und ich wurden durch eine glückliche Chance zusammengebracht. Ich ruhte mich auf der Krim aus und landete mit ihr bei einem der Familienfeste.

Und sehr bald hörte ich im Lärm des allgemeinen Gesprächs jemanden, der mich ansprach: "Möchten Sie meine Arbeit sehen?" Ich lehne solche Angebote nie ab und fragte nur: "Wann?" "Jetzt", sagte Elya, "wohne ich in der Sadovaya Straße, sie ist nicht weit entfernt."


Astern

Fasziniert und verzaubert war ich das allererste Bild - "Asters". Flauschige, an Luftigkeit grenzende, gekonnt ausgewählte Hintergründe - ein transparenter Spitzenvorhang - erzeugten das Gefühl einer schwankenden, klingelnden, warmen Brise.

Ich bin noch nicht vom diskreten Charme der Astern abgewichen, und Elya eröffnete bereits die Parade exquisiter, luxuriöser Rosen. Und sie stellte Bild für Bild aus und sagte: „Rosen sind meine Lieblingsblumen, sie sind weiblich und schön. Ich liebe es besonders, Rosen zu klettern. "

Ich habe in meinem Leben viele Handtücher mit der Königin der Blumen gesehen. Aber Elinas Gemälde waren anders. Was los war, verstand ich irgendwie nicht sofort, bis ich die Antwort auf meine noch nicht gestellte Frage hörte: „Weil hier auf der Krim so durchsichtige Luft und Licht sind“, und ich, unfähig mich zurückzuhalten, fuhr fort: „ ... und der großartige Geschmack eines talentierten Künstlers. "

Sommer

Irgendwann schien es mir, dass ich von Eindrücken so überwältigt war, dass ich die folgenden Bilder nicht mehr als emotional wahrnehmen konnte, und der "Stapel" von ihnen war beträchtlich.

Und dann stellte Elya „Stillleben mit einem Samowar“ aus. Ein atemberaubender Farbenrausch und eine überraschende Verbindung mit den Little Dutch. Einmal ging ich speziell nach Leningrad, um ihre prächtigen Stillleben in der Eremitage unter dem Licht der hellen, kalten Aprilsonne zu betrachten. Ich habe sie in den hohen, düsteren Hallen der Amsterdamer Galerien gesehen.

Elinas Gemälde hatte dieselbe reichhaltige Komposition, die der Tradition der alten Meister überraschend nahe kam, und malte kaltglänzende Gerichte, die sich perfekt mit einem strahlend heißen Herbststrauß und den Früchten des heißen Südens kombinierten. Und ich hatte den Eindruck, dass ich mich sozusagen wieder mit meinen geliebten kleinen Holländern getroffen habe, aber jetzt - im umhüllenden Samt des Krimherbstes.

Und Elya zeigt unterdessen ein neues Gemälde - "Ai-Petrinsky Bouquet" - und sagt, dass sie auch gerne Wildblumen malt, weil sie in ihnen die Natürlichkeit sieht, die auf das Absolute gebracht wird. Und als ich die Blumen betrachtete, die sie gemalt hatte, wurde ich, eine Botanikerin, zum ersten Mal von der tiefen Bedeutung des Gesagten durchdrungen und bedauerte, dass ich es vorher nicht gefühlt und nicht bemerkt hatte.


Kletterrose

Dieses Berg-Ai-Petrinsky-Bouquet liegt mir besonders nahe. Es war einmal, als wir zusammen mit meiner Freundin, einer wundervollen Krimbotanikerin, Valentina Mikhailovna Kosykh, in den Bergen der Krim nach seltenen Pflanzenarten suchten und auch häufige entdeckten.

Wir waren mehr als einmal im Ai-Petrinskaya Yayla. Und jetzt, wenn ich mir diesen Strauß anschaue, in dem die kleinsten Details, die die botanischen Pflanzenarten charakterisieren, liebevoll ausgeschrieben sind, erinnere ich mich mit einem schmerzenden Gefühl an unsere botanischen Expeditionen und erkenne jede der Blumen mit Freude.

Hier sind die blau-violetten Sultane eines in Russland weit verbreiteten blauen Flecks, leicht erkennbare Kornblumen, Gänseblümchen und anmutige Luzerne-Locken. Auf der linken Seite des Straußes leben mehr Bewohner nur der Krimberge: mittelgroße gelbe Blüten der Sonnenblume, rosa Blüten der Krimveronika und auf dem gesamten Bild lila Kugeln wilder Bergzwiebeln.

Künstlerin Eleonora Shcheglova

Eli kombiniert fotografische Genauigkeit bei der Darstellung von Farben mit einer talentierten Konstruktion eines Bildes auf einer überraschend harmonischen Kombination von Farbbeziehungen.

Diese helle Individualität ihrer Arbeit zeigt sich in all ihren Arbeiten. Und vielleicht schafft sie es deshalb so brillant, die Schönheits- und Glücksstimmung eines sonnigen Tages auf ihren Leinwänden zu halten.

Ich werde mehr als einmal nach El kommen. Ich werde alleine und mit Freunden kommen - Angestellten des Nikitsky Botanical Garden. Und in Erinnerung an die würzigen Gerüche von Bergkräutern, in Erinnerung an die Krim, Jugendliche, Freunde, werde ich das "Ai-Petrinsky-Bouquet" nach Moskau mitnehmen. Und auch, ohne der Erinnerung zu vertrauen, werde ich Elinas Worte aufschreiben: „Ich male Blumen, weil sie immer schön sind, viel Leben haben, immer anders, fröhlich, sehr malerisch, in ihnen finde ich stille, lebendige Poesie.“ .

Irina Isaeva,
Doktor der Agrarwissenschaften


Blumen in den Gemälden von Eleanor Shcheglova - Garten und Gemüsegarten

Am Abend auf den Dyatlovy Hills konnte nicht jeder sagen, ob es wieder Sonnenaufgang geben würde. Es war wert, ernsthaft darüber zu sprechen - sie schwankten von den Fersen bis zu den Zehen und schauten mit ihren rasierten Stirnen an die Decke, als suchten sie nach Außenseitern oder Spinnen, dann kicherten sie, dann bohrten sie etwas, wie es schwarze Wolfsbeeren oder Henbane waren Überessen. Andere, anscheinend schüchtern vor dem ersten, spuckten nur, wenn sie sie störten, und wischten sie ab. Viele hatten eine Vorstellung von der Pest, die einst von Hausierern verursacht wurde: Sie stritten sich, bis sie heiser waren, mit den Fäusten auf den Tisch schlugen und sich durch ein Wort mit Schaum auf den Lippen an Nav erinnerten, als sie Domino spielten. Und sie haben nie von der Veränderung von Tag und Nacht gehört. Es gab keine bestimmte Reihenfolge, aber es geschah einfach so. Egal woher du kommst, weder die wahre Lüge noch die formale Wahrheit waren gut. Es geschah - seit der Antike, als es an den Backwaters und Notches sehr häufig vorkam -, sprang ein kleiner Fisch, der den ganzen Tag um die Tore geschossen war, auf und klammerte sich fest und drehte die Nase voreinander. Lösche sie und lege sie sofort hin. Sie hatten Mitleid mit sich selbst und erfanden alle möglichen Dinge. Es wurde gesagt, dass der Sohn von Svarog, dem Ehemann von Zarya-Zarevnitsa, dem Sonnengott Khors, als Teenager, irgendwie in der Nähe dieser Orte vorbeikam. Ich sah die Dyatlovy Hills mit knorrigen Espen und Warzenstümpfen wie Fliegenpilzen und Wolken von nagenden Mücken in der Nähe der gefallenen Ufer, die mit einer Folge von zwei Arshin-Nieswurz bewachsen waren. Und er wandte sich ab. Andere aus seinem eigenen Stamm blieben ebenfalls nicht hier, obwohl es laut schlauem Gerücht keine einheimischen Espen oder Stümpfe mehr in der Gegend gab. Wissen Sie, die großen Götter fordern Meeresraum, und diejenigen, deren Würde geringer ist, mochten angeblich die Ureinwohner selbst nicht. Dies war eine Legende von hartnäckigen Menschen. Stehen Sie deshalb auf, wenn Sie immer noch nichts sehen können - schleichen Sie sich zwischen das Bett und die Wand, wo Sie mit Gottes Hilfe zufällig auf einem Hocker mit gebogenen Beinen vor dem Fenster sitzen, der mit einer Frostkruste bedeckt ist ein Guckloch gemacht. Und warte und bete: kann sein, als ob usw.

Inspiriert von dem epischen Epos drehte sich ein solcher Prolog in seiner trägen Existenz in meinem Kopf, während die Zeit noch verging, und erzeugte erwartungsgemäß seine komplizierten Muster auf Glas. Wo ist es geflogen? und was ist es, ist diese Zeit? Satz. Vielleicht wurde er selbst das Prädikat dieses Theorems, sein logisches Prädikat, wie kam er hierher? Wieder allein mit dir, Geliebte, und mit deinen unruhigen Gedanken, als ob du zum ersten Mal der Morgendämmerung begegnen würdest. "Wozu?" - Sie fragen wahrscheinlich. Nun, vielleicht, um sich zu erinnern, haben sie sich nicht auf Schönheit verlassen und die umgebenden Phänomene im Leben nicht vergessen, es wäre besser, nicht nach den Regeln. "Und was zum Teufel hat dir das alles gegeben?" - Klar, wenn auch nicht so pompös ausgedrückt Pink. Aber das war eine andere Frage.

„Die Sonnenscheibe, oh du, der lebende Allliebende! außer dir gibt es keinen anderen! Mit deinen Strahlen lässt du die Augen klingen, den Schöpfer aller Wesen. Steigst du in den östlichen Lichtkreis auf, um alles, was du erschaffen hast, zum Leben zu erwecken: Menschen, Vierbeiner, Vögel und alle Arten von Würmern auf der Erde, dann schauen sie dich an und schlafen ein, wenn du eintrittst! "

Seine Frau, Königin Nefr-et, tippte die Sistras im Takt des Gesangs ohne Krone und Halskette in ein geniales, gekräuseltes, feines Leinen, das von ihren Schultern fiel, und saß am Heck des Bootes, das wie eine Spindel hineingleitete das Hochwasser von Hapi, zu dieser Zeit düster. Eine bernsteinfarbene Weintraube, Datteln auf einer Ebenholzplatte und eine Amphore mit Granatapfelwein aus dem westlichen Strom standen vor ihr in ihren Augen, auf das Wasser gesenkt, es gab demütige Hoffnung und Traurigkeit. Ein Rauch aus harzigem Weihrauch aus einer Mischung aus Zeder, Weihrauch und Zypresse kräuselte sich entweder wie verzaubert an ihrer Brust und brach dann, unwahrscheinlich, in die Knie, sobald das Lied verstummte, würde es frei weggetragen werden und über den Wellen schmelzen . Und die gesprenkelten Häute der Kosh-Leoparden unter ihren Füßen, Cassia und Myrrhe der Gesalbten, bedeckten großzügig den Boden. Am Bug des Lastkahns war, wie beim Aussichtspunkt Up-Wout, der die Wege öffnete, der Umriss eines Pavians mit erhobenem Schwanz, wie in der Regel mit einer albernen, länglichen Schnauze beschrieben, schwach umrissen. Bei Sonnenaufgang war das so viel, um aufzuspringen und in freudige Schreie auszubrechen. Aber dann verschwand er. Das Klingeln der Sistres hörte auf, den ganzen trüben Nebel zu zerstreuen, der sich über die undurchdringliche Au der Westküste ausbreitete. Und der Lastkahn, der sich wie in ein Leichentuch wickelte, segelte davon.

Daran erinnernd stürzte er sich erneut in die Dämmerung der Vergangenheit, als er die Sonnenscheibe als die konstitutive Wahrheit des Lebens proklamierte. Egal was sie danach sagten, er ging lange auf die Erkenntnis zu und sobald seine Stunde gekommen war, tat er alles, wie er es sich vorgestellt hatte, ohne etwas herabzusetzen. Getreu seiner Berufung befahl er, von den Gemälden auf den Stelen und von den Wänden der Gräber, die von der Hofarmee und den Adligen erbaut wurden, zu entfernen und aus seiner eigenen Kartusche die Erwähnung der früheren Gottheiten zu vergrößern, um dies zu tun Überlassen Sie dem Volk nur Titlo Re, der beide Länder mit seiner mächtigen feurigen rechten Hand vereint: als Vorläufer des Universums. Für diese Freiheit wandte sich der machtgierige Adel Ne (seit der Antike waren sie mit Ne feindlich verbunden, die nördlichen - Er und Mengfe waren ihm immer noch zweideutig ergeben) heimlich von ihm ab und nannte ihn einen Abtrünnigen in ihren Herzen und dann ewige Anathemas für immer verraten. Als er dies sah, brach er alle Verbindungen zum gegenüberliegenden Ne. Und er befahl, auf niemandes Land eine neue Hauptstadt zu errichten, auf halbem Weg von Ne zum Delta - dem solaren Akhyot. Alle, die dem Ruf des Zaren gehorsam waren und in ihren Gedanken hell waren, zögerten nicht, zu arbeiten. Von Norden und Süden war die reibungslos und effizient errichtete Stadt von Hufeisenbergen umgeben, felsigen Gipfeln, die sich trennten und vom Fluss herabstiegen. Und über seinem fruchtbaren Tal, das sich in die Ferne ausbreitete und nicht durch priesterliche Schmeichelei und Verrat verdunkelt wurde, wurde der Tag.

„Ich bin Eh-not-iot“, sagte er, „der Geist von Iot, dem Vater und dem Sohn, der Sonne! Möge mein Eid unzerbrechlich sein, so wie diese Stadt nicht in Vergessenheit geraten wird: Sie hat ihre eigenen Grenzen geschaffen. Und es wird nicht gelöscht, es wird nicht weggespült, es wird nicht abgeholzt, es wird nicht für immer verschwinden und es wird nicht verschwinden dürfen. Aber wenn er verschwindet, wenn die Stele, auf der er abgebildet ist, zusammenbricht, werde ich sie an derselben Stelle erneuern!

Der Arzt hörte mit dem Ohrwinkel zu und beobachtete zwischendurch, wie die Fliege auf dem Tisch krabbelte und kaum ihre Gelenkbeine berührte, bereit für den Winterschlaf. Sie erreichte den Aschenbecher in Form eines Schuhs, ähnlich dem, in den die Lehrlinge vor dem Tag gegangen waren, setzte sich auf ihren Bauch und begann mit einem hohlen Rüssel mit ihrem ovalen Stigma den Strick des Chebots zu stechen. Er schien ihr verlockend zu sein, sie versuchte höher zu klettern, konnte aber der glatten Glasur nicht widerstehen, fiel ab und begann müde, die klebrigen Flügel zu reiben.

Die Rezeptionistin mochte die Krämpfe der Diptera nicht und war über die Ergebnisse zweier früherer medizinischer Untersuchungen verärgert. Er bekam diesen seltsamen Patienten wie absichtlich direkt nach dem Urlaub. Und er ging fast ohne Atemzug durch die Mühe, ein Hypothekenhaus zu arrangieren. ((Fazenda mit Blumenbeeten, so ist dies - für die ästhetischen Freuden der Frau, praedium silvestre - für Kollegen, für mich selbst, also - ein Durchbruch!) Die Fliege hatte nichts damit zu tun, je mehr ich sie niederschlagen wollte. Aber er wusste nicht, wie er es am besten machen sollte: Er hatte Angst, den Aschenbecher auf den Boden zu werfen - nicht nur was das Objekt war, sondern immer noch unvergesslich im Bild seiner Studentenzeit.Und dann, nachdem er die Hinrichtung bereits in seinem Kopf durchgeführt hatte, dachte er, dass eine solche Handlung in den Augen seiner Schwester wenig schmeichelhaft aussehen würde. Widerwillig sah er von dem Insekt hinter seiner Brille auf.

"Ist Spirit Iota auch dein Name?"

Der Name war eine echte Bestrafung, wann und wo immer er klang. Also musste ich bereit sein für einen Graben des Missverständnisses, um alles noch einmal zu erklären. Darüber hinaus schien die knifflige Frage mehr als nur berufliches Interesse zu beinhalten.

- Ja und nein. Der Geist von Iota ist ein Sakrament als Spiegelbild des ihm innewohnenden Vaters.

Zur Überzeugung überzeugte er auf eine Gitteröffnung mit offenen Vorhängen, in der ein strahlender Heiligenschein flammte:

Sie waren beide der Vater und der Sohn. Die Leuchte selbst war uralt, aber jeden Tag, wenn sie in dieser Welt auftauchte, wurde sie verwandelt und blieb gleich ...

- Vielleicht wahnhafte Entschädigung, Konfabulation? Es gibt Anzeichen einer Bekehrung, die Sprache ist schlecht konstruktiv, obwohl es keine stabilen Symptome gibt.

Ein Mann, der in einem Sessel saß, ungefähr fünfundvierzig, mit Schluchten aus kahlen Stellen in Form des Buchstabens psi und dichter Gestalt - ein breites südasiatisches Gesicht, als wäre eine Handasphaltwalze darüber gefahren, a Dritter hinter rauchigen Fenstern, mit einer Fünf-Altyn-Jod-Lentigine auf der Wange - runzelte die Stirn und sah durch seine Brille auf die Krankenschwester, die ihre Anamnese ordentlich kritzelte:

- Beachten Sie, dass er Onyms auf Griechisch oder Koptisch gibt, die zu diesem Zeitpunkt noch nicht vorhanden waren. Was auch immer man sagen mag, aber anderthalb Jahrtausende für die achtzehnte Dynastie ist ein Anachronismus. Und wie kamen sie ohne Vokale aus? Versuchen Sie etwas in dieser Sprache auszusprechen? Die Unsterblichkeit der Seele ist, soweit ich verstehe, ein endloser innerer Raum. Ad infinitum... Das ist alles. Und der Name ist Nofretete, weißt du? Schön kam... Obwohl aus ihrer Sicht, denke ich, dass es falsch ist. Wenn es keine Zeit gibt, kann man sagen kamumso mehr über Schönheit? Nein, Schönheit - gehtSie haben es außerhalb der Vergangenheit, alles ist in der Gegenwart.

Nachdem die Schwester die vorherige Zeile beendet hatte, hielt sie ihren Stift über dem Papier an. Sie versuchte zu erraten, wie die Tirade enden würde, und spürte den Blick ihrer Vorgesetzten, der sie bis ins Herz durchdrang. Nach Gerüchten, die sie aus der Zeit ihrer tödlichen Beziehung mit der Anwohnerin erreichten, war sie "immer noch frei" und hatte immer noch ein derartiges Aussehen, dass sie sich im militärischen Umfeld psychiatrischer Koryphäen nie langweilte.

Der Finger des Arztes, der an Schönheit dachte, streckte sich über den Tisch und beschrieb eine Schleife in der horizontalen Ebene.

- Verzeihung, was jetzt? Was gab uns die lateinische Welt mit ihrem plutokratischen Heidentum und sogar dem Christentum? Andenken, Quia Pulvis: Denken Sie daran, dass Sie Staub sind! Ja. Ist etwas noch unmodern? Amenhotepov mit dieser Symptomatik seit sechs Monaten ist nie passiert!

Echnaton- korrigierte er. - - Wa'nre N'frhep'rure... Wie du willst.

Aber der Arzt sah die Krankenschwester an: wie ein Schuljunge, der etwas an der Tafel herausplatzt. Anscheinend war er einmal ein ausgezeichneter Schüler.

Die Schwester lächelte schüchtern. Ihre freie Hand im Ärmel bügelte und band am Handgelenk, als gehorchte sie einem inneren Impuls, legte sich auf einen Stapel ordentlich gefalteter Papiere, richtete die geklebte Falte auf, zögerte, stand auf und berührte das Revers der Robe auf der Brust. Mit gekreuzten Fingern, dem Ring mit einem Ureus am Ring, der die Macht symbolisiert, muss sie ihm ein Zeichen gegeben haben. Dann schaute sie unter ihren zusammengekniffenen Augenbrauen hervor. Hast du es herausgefunden oder nicht?

Für alle Fälle lächelte er sie auch an. In ihren Gesichtszügen (Bedeutung Schwesterwie es sowohl von Rehit als auch von Nemkha in dieser Zeit wahrgenommen wurde, war es in seiner Seele nicht getrennt von - Geliebte) Die sinnlichen Lippen waren verbunden, und in den Mundfalten war wie eine erzwungene Sanftmut. Dies schuf in ihrem Aussehen das genaue Gegenteil der herablassenden Unzugänglichkeit, die Nefr-et eroberte. Der gegenüber sitzende erinnerte ihn an Kiya, seinen zweiten Gläubigen ...

- Noch einer oder der zweite, treu? Der erste, was hast du betrogen?

Kiya, die Krankenschwester, sah wieder neugierig aus. Haben ihm Es gab einen dünnen Hals, hervorstehende Wangenknochen, einen eiförmigen, länglichen Schädel, der ihm in den Augen des einfachen Volkes Zeichen der Göttlichkeit hätte geben sollen, und dünne Knöchel.Am Ende blitzte es mir durch den Kopf, sie konnten nicht zu faul sein, um es durch ein Portal zu überprüfen.

Während die Schwester mit ihren Notizen beschäftigt war, holte der Arzt ein Feuerzeug aus seinem Bademantel, eine Packung mit einem verkümmerten Dromedar auf dem Bild, und stellte es vor sich auf die Tischkante.

- Sie sind also verheiratet, wie ich es verstehe: eine Frau, eine Konkubine, deshalb gibt es Kinder. Wie bist du hier gelandet? Etwas wirklich, mein Lieber, weit weg von Ägypten!

Er nahm einen Zylinder eines Feuerzeugs aus Messing, richtete ihn darauf und begann wie ein Zauberer hin und her zu fahren, während er gleichzeitig die Reaktion untersuchte.

Die geschwächte Fliege in seiner Nähe überwand unterdessen die Angst vor dem Absturz und unternahm mutige Versuche, den Gipfel zu erobern. Es sieht so aus, als wäre sie von dem Loch in der Seite des Zigarettenschuhs in Versuchung geführt worden, aber sie konnte nicht an den Schlitz gelangen. Sie fingerte mit zwei Pfoten, klammerte sich an die schiere kaffeeweiße Glasur, konnte aber erschöpft nicht halten und fiel . Dann, wahrscheinlich um im nächsten Leben hierher zurückzukehren, blitzte sie mit geäderten Lamellenflügeln auf und flog davon.

Nachdem der Arzt seine Manipulationen unterbrochen hatte, drehte er sich zusammen mit dem Stuhl von dreißig Grad in die gleiche Richtung, als würde er mit dem Gegenstand der Irritation sprechen Adieu... Mit einer kahlen Schläfe sah er die Krankenschwester an und sprach in Gedanken ein weiteres kurzes Abschiedswort, das nicht mehr auf Französisch war. Nachdem die Fliege ihren sterbenden Gleitweg vor der Fensterbank hinter sich gebracht hatte, landete sie auf dem Glas hinter dem Vorhang, summte dort wieder qualvoll und gab wahrscheinlich ihren Geist auf. Ohne sich umzudrehen, nahm er seine Brille ab und begann, sie am Rand seiner Robe abzuwischen.

- Außerdem die Schwäche der Konvergenz, meiner Meinung nach. Sie selbst waren noch nicht dort? Schwarzerde: Kemet, als ob. Sie nennen sie auch Geliebte: Ta-Meri... Gefüttert entweder von den Mamluken oder durch Erosion, wie die Lepra-Sphinx ohne Nase. Und der gelbliche Nil, übersät mit Felukken: Fluss... Oder hier ist Abu Simbel im Felsen, dann Karnak mit seinen Kalksteinmasten. Gigantomania, ich werde es dir sagen. Und die aktuelle Architektur ist übrigens seltsam. Sie hatten es nicht eilig zu leben, was wirklich da war: Sie kauten ihre Feigen, bevor sie gingen, damit sie ihr Gedächtnis auffrischen, sich an den Geschmack erinnern und später zurückkehren konnten. Ich habe vergessen, wie sie ihn dort nennen. Ja Feige oder Feige, alle ...

Als er sich eine Zigarette anzündete, warf er einen Blick auf den Aschenbecher, als wäre er sich nicht sicher, ob die Fliege weggeflogen war.

- Warst du schon im Urlaub? Hast du schon irgendwo eine Karte erstellt? Entschuldigung! Nichts scheint sich für sie geändert zu haben, egal wie Fabeln über Ibisse und Phönixe. Wie bitte? - Als er den gesäumten Himmel vor dem Fenster betrachtete, schaltete er mit einer umklammerten Zigarette ein Feuerzeug in der Nähe seiner Lippen ein. - Oh, hast du gehört? Ja, das Zeitalter der neuen Technologien habe ich vergessen. Obwohl Herodot immer noch diese Wunder hat. Und dann, wo wir uns beeilen müssen, wenn es in unserem Sinne keine Zeit oder keinen Tod gibt. Andenken, Quia Pulvis! Andenken, quia… Sie verstehen? Und zumindest das! Sie liebten Bier und Katzen.

Eine dicke Rauchwolke breitete sich auf dem Tisch aus, und eine Notiz, die von einem Loseblattkalender zerquetscht wurde - "im Voraus von Osterman ausleihen", verdrehte die Mähne und floss entlang der Luftröhre in die Lunge der Schwester.

«Selbstbewusstes Arschloch!Sie dachte.

Aus irgendeinem Grund erinnerte sich der Arzt wieder an seine Frau, die seit ein paar Tagen zu ihren Eltern gegangen war, und an die Hütte und fing sie mit einem polierten, höflichen Blick ab.

- Identitätsstörung, nehme ich an. Sie können nur die Abkürzung angeben - DRI. Na ja, vielleicht ... Und wer hat ihn untersucht?

Er nahm die Krankengeschichte der Krankenschwester und begann hastig, summend und murmelnd durchzublättern. Wie es für arrogante und pedantische Menschen typisch ist, wurde er durch offizielle Unordnung getötet. Seine Finger bewegten sich entlang der Viererlinien - wo klar, wo schlampig Blätter bis zum Ende und vom Ende zurück zum Anfang gekritzelt wurden.

Pfund? Ubi? Quando? Nec hoc nec illud!1 Wie ich dachte, hmm.

Was auch immer Sie sagen, alle Menschen sehnen sich, wenn nicht die Wahrheit, dann zumindest Trost. Unter den vielen verschiedenen Umständen, wie er hierher kam, gab es lange Zeit kein Geheimnis, und dennoch musste ich mich auf die Gefahr hin, unwissend auszusehen, an mich selbst erinnern.

Seine geliebte Tochter Ankhnes, wie er sie liebevoll nannte, heiratete einen mickrigen Jugendlichen, in dem, wie man ihnen versicherte, auch sein Blut war.Und nicht so sehr durch gegenseitige Anziehung, wenn man es an seinem unzureichenden Alter misst - und erfolglos. Mit der Einreichung kluger Höflinge löschten die Nachfolger des schwachen Geistes alles aus, was mit dem neuen Ruf zu tun hatte, und stellten die alte Ordnung her. Die helle Hauptstadt, das sonnige, verwaiste Akhyot, verfiel: Sie wurde zur Entweihung aufgegeben, da ein verlassener Getreidespeicher ohne Lebensunterhalt bald lebendig und duftend aussterbte und deprimierend entleert wurde. Aber die Gläubigen blieben. Als die Feinde in sein letztes Schlafzimmer in der Hauptstadt stürmten, wurde der Sarg nicht gefunden. Mit großer Bosheit, die ihnen keine Ehre machte, zerhackten sie alles in seiner Bestattungskirche und zerstreuten kleine Fragmente heftig über die tauben Schluchten, wie sie es in schweren Zeiten mit Abtrünnigen taten. Zu dieser Zeit transportierten ihn seine Freunde heimlich auf Eseln und bedeckten ihn mit einem Haufen Lumpen vor müßigem Blick auf den Straßen. Und sie begruben hier, am linken Ufer des schönen Flusses, in seinem Tal, damals noch nicht mit Gas verschmutzt, frei: gegenüber dem eigensinnigen Ne.

Der Arzt stellte die halb geräucherte Zigarette in den Aschenbecher und schrieb etwas auf den Loseblattkalender.

"Also bist du nicht da?" Und was ist mit den Eltern? Erinnerst du dich gut an sie? Du hast nie geantwortet: Wen hast du mehr geliebt - Mutter oder Vater?

Im Fragebogen war dies eine Schwachstelle: Seine Mutter Teye gehörte nicht zum königlichen Haus, die Priester und der Adel waren dagegen. Den Namen seines Vaters, den die Bürger mit Polytheismus identifizierten, musste er auch aus den Stelen streichen.

Meine Schwester sah nicht von dem Brief auf, sie hörte zu, als ob sie nur im Dienst wäre.

- Haben Sie immer eine so interessante Art, sich auszudrücken? Wir haben uns schon einmal getroffen, erinnerst du dich? Und warum redest du in der dritten Person über dich selbst?

Sie fragte dies, wie aus Neugier, beiläufig und unaufmerksam, wie Frauen es aussprechen, wenn sie etwas kochen oder stricken. Ihre hängenden Augenlider mit einem waid Rand bedeckten ihren Blick. Oder hatte sie sich schon so umsichtig verhalten, um keinen Verdacht zu erregen, wollte ihn vor zukünftigen Prüfungen schützen, sie wissen lassen, damit er sich nicht zu sehr schmeichelte?

Er überlegte, was er sagen sollte. Es gab noch keine Freundschaft zwischen ihnen, obwohl es selbst nach einer Freundschaft schwierig sein würde, sie zu nennen: je nachdem, was natürlich angewendet wird und wie man es benutzt. Sobald er sich innerlich zu ihr umdrehte und sie sich neben ihr vorstellte, befand sie sich mit einem Stift und ihrem Notizbuch genau dort.

„Erinnerst du dich an etwas anderes? Nun, vielleicht nicht du selbst, aber das sind deine Ka und Ba

Sie sprach "diese deine" ohne eine Spur von Heuchelei aus, überhaupt nicht wie andere. Dann setzte sie sich nebeneinander auf einen Hocker. Und wenn er schwach war, gab sie ihm etwas zu trinken, um ihn wach zu halten. Er spielte mit ihr und war sich sicher, dass er dabei war Per-hai - das "Haus des Jubels", in dem die Feierlichkeiten der dreißig Jahre abgehalten wurden und bei einem großen Fest, bei dem die Gesetze des Königreichs gelobt wurden, alle in ihren Herzen gerecht und gelassen waren. Dann, als die Wand weg war, lasen sie gemeinsam ihre Notizen. Es war ihnen egal, ob es Per-hai war oder nicht. Sie bereuten nichts: Was da war, war nicht mehr da. In der Hoffnung, dass sie sich von den Kleinsten getrennt hatten, erwarteten sie nichts anderes: Ohne die Sorgen und die Zeit zu kennen, benahmen sie sich wie Kinder, niemand konnte sie in ihren Streiche behindern, da niemand sie sah. Und jeden Tag wurden sie neu geboren. Und sie haben alles getan, was sie vorher nicht konnten.

In dem, was wir oft unangemessen als Vergangenheit bezeichnen, hat das Leben beschlossen, dass er gezwungen ist, seine Geschichte von der inspiriertesten Seite aus zu beginnen. Mit der Zeit vergaß er völlig, an Zufälle zu glauben: In den Fallen der Vorsehung gibt es wahrscheinlich eine eigene Berechnung, um ihn zum Nachdenken zu bringen, wenn sie Probleme verursacht. Manchmal denken wir immer noch. Obwohl wir normalerweise vor der festgelegten Zeit mit etwas anderem beschäftigt sind, haben wir es eilig pünktlich sein, alles auf einmal zu sehen und zu erfassen, und darüber hinaus, ohne überhaupt zu merken, ob wir das alles brauchen und warum.

Er erhielt die Nachricht über seinen Vater mit zweifelhafter Verzögerung auf einem Übungsplatz, der von Infanterie eingegraben worden war, smoggy, von Panzern entkernt und mutig, irgendwo zwischen Lvov und Zhitomir: Es könnte für jemanden interessant sein. Topographisch wurde der Landepunkt mit einem Kreuz mit einer angehefteten Flagge auf der Karte markiert.Aus dem Fall des Auspuffs gestartet, Teil stabilisiert und nach den Schlingen aus dem entkoppelten Ventil am Rucksack herausgezogen, öffnete sich die Kuppel hinter dem Rücken sofort. Nun, wenn es im Slang ist, also - mit der Beweglichkeit eines Hundes, der sich von der Kette gelöst hat, und das ist nach den Worten von Chaliapin wie ein Darm nach außen. Er war ein großartiger Experte für alle möglichen Horrorgeschichten, und jedes Mal, wenn er sich an den Hintergrund seiner Gehirnerschütterung erinnerte, erfand er etwas und fügte es hinzu. (Ein Kerl, der nicht an Omen glaubt, begann jetzt zu schwören, aber was so ist und was nicht, wissen Sie natürlich nicht). Bei dem krampfhaften Gedanken an Chaliapin unter dem Rumpf des zurückweichenden Bauches "Annushka" wurde er empfindlich geschüttelt. Nein, alles verlief in Ordnung, ohne Einstiche, als ob geschrieben. Lange Zeit kein Anfänger mehr, packte er seine Ausrüstung selbst und war an dynamische Idioten gewöhnt, machte aber aus irgendeinem Grund auf sich aufmerksam diese... Einen Moment später schwebte er wie ein Erzengel auf den Fallschirmgurten zu Boden, wusste noch nicht, was ihn dort erwartete, und nicht ohne herzlichen Sarkasmus, der sich an den tauben Chaliapin erinnerte, gelang es ihm immer noch, den bläulichen Dunst der Vogelkirsche und die blühenden wilden Pflaumen zu bewundern um.

In seinem Ivanovo, der sich für einige im "Nordosten von Moskau" befand und somit nur einer der vielen Punkte auf dem Tablett war, kam er erst am nächsten Morgen auf einer vorbeifahrenden Fracht-Passagier-Schnecke an. Ja, und nicht so sehr bedauernd, dass er zu spät kam (die Beerdigung, die irgendwo verweilt hatte, wurde ein paar Tage zuvor geschickt), aber er machte sich Sorgen darüber, wie seine Mutter ihn finden würde. Er sah sie nach wie vor ohne ihren Vater allein. Ihr Gesicht wurde als zeitloses Foto aus einem Familienalbum in Erinnerung gerufen, als sie noch keine dreißig war. Ihr Haar, das unter schrägen Pony geschnitten war, blondes Haar, das mit einem Kamm in Form von Kamillenblättern zurückgesteckt war, kannte keine Verzweiflung, alle bemerkten ihre Augen und wie ein sich schämendes Lächeln, in dem ein Geruch von kaukasischem Charme herrschte ihre Urgroßmutter. Mit welchen Farben können Sie das alles beschreiben? Darin erwachte eine magische Welt mit Luftballons, die mit Pastillenbändern zusammengebunden waren und besonders nach Weihnachtsbäumen für Weihnachts- und Osterkuchen rochen. An Ostern, als sie Anfang April Frost hatte, strömten alle Obdachlosen aus der ganzen Nachbarschaft zu ihnen. Und der Chillisnik einer erhitzten Holländerin, an die sich alle lehnten und den Rücken in ihrer Tasche wärmten Puppen und Armenier (Aus irgendeinem Grund nannte sein Vater ihre Roben mit dicken Gürteln, wie die der Franziskanermönche auf dem Bild), roch nach Rohleder, Kümmel Tinktur kam mit ein paar Lobpreisungen heraus, und es wurde eng, festlich und heiß in der Haus. Sein Bewusstsein enthielt auch eine Sammlung von Skeletten von Eidechsen, wurmartigen Exuvien von Libellen, Elytra von Nashörnern, Blattkäfern und anderen Käfern, die er laut entomologischem Atlas natürlich "unabhängig" fand. Dann außerdem prächtige Herbarien dieser Wildblumen und Kräuter, die sie gerne sammelten, zusammen auf der Wiese hinter dem Bach, nummeriert und in der Handschrift einer Mutter in lateinischer Sprache. Als er noch keine sechs Jahre alt war, erinnerte er sich daran, wie seine Mutter ihm das Nacherzählen und Zeichnen beigebracht hatte, was er tagsüber sah und was er gerne aus dem Gedächtnis zeichnen würde. Und er zeichnete fleißig ovale oder quadratische Figuren in ein Notizbuch mit seitlich gedrehten Beinen wie Schürhaken und bunten Kreisen, die sie mit Schnüren über ihre zum Himmel erhobenen Köpfe trugen. So war diese Welt, geschaffen von ihrer wachsamen Mahnwache, jederzeit für die Wahrnehmung zugänglich, ohne Grenzen zu kennen und gleichzeitig intelligent intim. Er war noch nicht richtig geboren, aber mit all den Poren seiner Seele hatte er sie bereits vergöttert.

Wenn er näher kam, sah sie ihn immer durch den Blick auf die Architraven an, die wie Sonnenblumen brannten und sich von einem Fenster zum anderen bewegten, durch den gesäumten, gewellten Tüll, der die Fantasie des Kindes verblüffte. Als sie seine straffe, gut proportionierte Gestalt aus der Ferne bemerkte, senkte sie den Kopf und hielt die Freude auf ihrem Gesicht fest. Sie bekreuzigte sich mechanisch mit einer Prise, wie es ihre Mutter einst tat. Dann ging sie schon unruhig zur Schwelle.

Eine Seidenschnur mit einer abgeschnittenen Schlaufe an einer rostigen Krücke, die als Beweismittel ebenfalls von der Untersuchung beschlagnahmt wurde, hing immer noch an der Kapuze auf dem Dachboden.

Vater wurde am Tag zuvor in einem geschlossenen Sarg mit Brettern begraben, weil angeblich bürokratische Überschneidungen unter Umgehung des Hauses in einem Krankenwagen aus der Leichenhalle auf den Friedhof gebracht worden waren. (Das Auto wurde auch als verdächtig beschrieben, mit einem winzigen schmutzigen Fenster auf einer überdachten Karosserie und einem rosagrauen wie ein neu lackierter Gefängnistrichter.) In den Materialien des Ermittlungsfalls mit nachlässig verschwommenen Linien, die er später aufspürte, blieben "die Gründe für den Selbstmord" besiegelt. Sie versuchten, die Vergangenheit nicht zu berühren und sprachen damals nicht viel mit ihrer Mutter. Aber im Laufe der Zeit, als er versuchte, zumindest etwas herauszufinden, kehrte sie widerwillig zu diesem unglücklichen Thema zurück. Der Selbstzensur unterworfen, wurde ihre zerknitterte Geschichte an derselben Stelle abgeschnitten. Sie schonte ihn, ließ etwas heraus, wandte unbeholfen den Blick ab und drehte das Gespräch in eine andere Richtung. Er tadelte sie nie für diese Zurückhaltung. Aber im Wesentlichen war es so.

In den späten vierziger Jahren, damals noch nachlässige Jungvermählten, die vor dem Krieg geschieden worden waren, unterrichteten seine Eltern, die sich ohne Erinnerung liebten, in der High School. Vielleicht hat die leidenschaftliche offene Liebe zweier junger Lehrer jemandem die Augen geschnitten (im Zusammenhang mit dem Verlust ihrer Lieben). Einem eigenwilligen Vater, einem Historiker, wurde einmal vorgeworfen, die "Rolle der Persönlichkeit" in seinem Unterricht vernachlässigt zu haben. Aufrichtig in allem, die Mutter hielt an strengen Überzeugungen fest, jeder kannte sie aus der Hall of Fame der Stadt, sie war ein Vorbild für ihre Kollegen und Studenten. Mit gerunzelter Stirn blieb sie hier stehen und wollte nicht sagen, was er antwortete. Der ehemalige lettische Lehrer, der Sohn eines roten lettischen Schützen und einer russifizierten polnischen Gouvernante, mied blind den Gulag. Wahrscheinlich ist dies nicht relevant, aber auf dem überlebenden Amateurporträt, das neben dem Kaminsims an der Wand hängt, die Großmutter, die es sehr gut aus der Kiewer Turnhalle wusste, die sie schlug und später zum Volkskommissar wurde - Tolya Lunacharsky, war überhaupt nicht "proletarisch": in einer leichtfertigen Kapuze unter dem Kinn und mit einem Volumen von La Rochefoucauld rittlings auf einem Traber. Der Fall, egal wie schrecklich er auch klingen mag, war sowohl gewöhnlich als auch außergewöhnlich: Damals fand in der Stadt eine Welle von Verhaftungen statt, aber von vier seiner Zellengenossen, die unter ähnlichen Anklagen inhaftiert waren, überlebte er nur. Geschlagen und deprimiert stellte er bei seiner Rückkehr nicht sofort fest, dass der Teppich und zwei Gemälde, die für den Tag der Verlobung gekauft worden waren, nicht mehr in der Wohnung waren - ein la Monet, die Mitgift der Frau.

"Sie haben mir nicht geglaubt, wer hat Kindern die Wahrheit beigebracht! Ich bin ein Lügner!"

Später, als er anfing zu trinken, wurde dieser Gedanke für ihn besessen.

Ohne Front-Line-Auszeichnungen, von der Schule entlassen, konnte er keinen Job im Bildungsprofil bekommen. Dann ging er in diese Fabrik: Er durfte immer noch Bürotische machen.

Die Werkstätten verteilten Shag- und Knochenkleber-Dope und standen genau dort am Rande der Schlucht. Ihr Haus war in einer Reihe von anderen und sozusagen ein wenig zur Seite. Er wurde von seinem Großvater geholt, der noch nie hier gelebt und fertiggestellt hatte. Er befand sich in einer grünen, ruhigen Straße, in der Hühner und Gänsehaut auf den Rasenflächen neben den Veranden weiden und die Aufmerksamkeit von Fremden durch Verlassene schwächen Menschen während des Tages beanspruchten immer noch die Außenbezirke. Vater wurde von dem Trubel von Streitereien und Schimpfwörtern aus den Hinterhöfen erschüttert. Wenn er sein Unglück einschenkte, selbst wenn ihn etwas ärgerte, benutzte er selbst nie eine üble Sprache, obwohl er viel trank, konnte er den Handwerkern ein solches Laster nicht verzeihen.

„Trink niemals! Und schreie niemanden an. Wenn Sie sich nicht sicher sind, gehen Sie zuerst. Und vertraue niemandem! Denken Sie daran, je besser Sie sind, desto schlechter sind Sie. "

Statikov sah seinen Vater offen an, der offensichtlich verrückt war. Bei Erwachsenen geschieht dies, wenn sie etwas sagen und angehört werden müssen. Hier erschien glücklicherweise seine Mutter und nahm ihn von der Sünde weg. Es gab viele solcher Szenen, und er erinnerte sich bereits deutlich daran.

Eine Woche später, ohne wirklich etwas herauszufinden, verließ er sein Zuhause mit Quarkkuchen und Torten in einem Bündel. Als er den Weg von der Veranda entlang ging, stand seine Mutter barhäuptig unter dem sommerlichen Nieselregen, der den Himmel bedeckte, am Tor. Und neben ihr, als wäre sie auch grau geworden, stand ein Weidenbaum mit einer Schaukel. Nachdem er bereits um die Kurve gegangen war, sah er sich plötzlich in der baumelnden leeren Schaukel.

Das Guards-Regiment, in dem er diente, befand sich unmittelbar hinter dem Kreis in der Nähe des lockigen Hains mit dem weißen Stamm. Sie war berühmt und traf alle mit einer breitblättrigen Bergahorn, die wie ein Portier vor dem Straßenrand stand. Es wurde eine Meile von der Kurve entfernt gefegt und war daher in verschiedenen Generationen ein Leuchtfeuer für die Stadtbewohner. Zu Beginn des Sommers und näher am Herbst war es hier besonders elegant. Von den Wachtürmen, die am Rand des befestigten Gebiets der Armee standen und im Laub ertranken, konnte der Wachposten mit Karabinern, die dort durch das Horn des Fernglases getrampelt wurden, die mit selbst zusammengebauten Tischdecken gefärbten Rasenflächen sehen, auf denen Alt und Jung Aufholjagd spielten , schattige Unterstände von einsamen Paaren und in ihrer Nähe - kämmende Deckung von neurasthenischen hartnäckigen Pilzsammlern. Ein unreifer, unbewusster Appell an dieses dramatische Spektakel war nicht erlaubt. Aus dem Zentrum der Stadt gab es ein großes Dach, das mit Zirkuswerbung bemalt war, wie ein afrikanischer Kakadu, eine Straßenbahn. Als stämmiger Wagen rollte die Kutsche mit dieser cholerischen Nachlässigkeit, die jetzt fehl am Platz war, genervt über die belebten Straßen. Lackey klammerte sich an Bigotterie als Störung in Handlungen und Worten, die er von Kindheit an fühlte. Dieses gemeinsame menschliche Laster könne kaum einem vorherrschenden Todesfall zugeschrieben oder mit einem persönlichen Kult in Verbindung gebracht werden, dachte er, der nun als bankrottes Totem verurteilt wurde. Die Leute benahmen sich natürlich wie die Leute, es kam vor, dass sie ein wenig scheinheilig waren, bis etwas sie persönlich berührte und manchmal, sogar mit einer bitteren Verzögerung, nicht nüchtern wurde. Mit einer ausgeklügelten Neigung, unter dem Deckmantel schmeichelhafter Gerechtigkeit oder Ausdauer gleichzeitig alles an anderen herauszunehmen, war er fast derselbe und murrte. Gedemütigt schien er ein Gefangener in einem kapitulierten Turm zu sein, dessen Unbesiegbarkeit er sich sicher war. In Wahrheit mochte er seinen Vater nicht, fand ihn bereits des Charmes beraubt und schwach, außerdem war er unverdient eifersüchtig auf seine Mutter, aber weilÜber Ich wusste, dass meine Seele brodelte.

Auf der benachbarten Seite des Hains, gegenüber der Einheit, befand sich ein bewachsener, edler Kirchhof: eine braune Backsteinmauer, die alle Risse aufwies, Traurigkeit hervorrief und im Gegenmarsch mit Marschliedern hallte. Die Vorsprünge erstreckten sich hinter dem Rücken der Parade mit einem Wäldchen zu einem Träger zermahlen. Am Wochenende ruhte der Exerzierplatz wegen des zurückgeklappten Spiegels an der Ecke der Kaserne, wo sich unter der Führung des geizigen Chaliapin ein Soldatenschließfach befand, der Schlag über das Rotkehlchen war langweilig zu hören ... Obwohl Chaliapins Gesicht hatte von Kindheit an eine Narbe auf dem kiesigen Nasenrücken, und von der tiefen Unfreundlichkeit der Natur für ihn war es, als wäre sie mit Hilfe eines stumpfen Hackbeils oder eines Metallmeißels abgeschnitten worden, er war überhaupt nicht der wagemutiger Draufgänger, dass er jetzt in der Garnison betrachtet wurde. Vor seiner heldenhaften Verletzung galt er als die Art von Verhalten, von der "sein eigener auf dem Brett" und "Hemd-Typ" sprechen. An den Schießständen war er besorgt: Er wurde leicht am Bein verletzt und wurde halb taub. Sein Gehör hätte wiederhergestellt werden müssen, wie ihm im Krankenhaus bei seiner Entlassung mitgeteilt wurde, da der Hörnerv nicht betroffen war. Aber er war ein komplettes Waisenkind aus dem Internat von Vitebsk, er wollte sich für niemanden anmelden. Er war einfältig, aber kein Trottel: Wie es sich gehört, hat er den Vorarbeiter geölt, der bald ging, dann einen Bericht an den General verfasst und begonnen, das Lager zu verwalten.

Der Schlyager war rhythmisch und lebensbejahend: Jeder wusste, dass Chaliapin sein eigenes Gehör entwickeln musste, niemand schalt ihn dafür. Eine träge Frauenstimme wiederholte den Refrain: „Fliege Robin, Fliege! " Und diejenigen, die vorbeikamen, über die bevorstehende Demobilisierung nachdachten und abweisend ihre Daumen hinter die konvexen Kupfergürtel ihrer Tuniken steckten, brachen ihre Schritte und sangen mit, umschrieben auf ihre eigene Weise:

Die abgebrochene Wand aus dichtem Akazien- und Haseldickicht döste vor dem Einmarsch von Liebespaaren.

Bei einer der Entlassungen brachten ihn seine Beine hierher. Als er durch den Friedhof wanderte, versuchte er den Grund dafür zu entschlüsseln, obwohl er sich damals kaum voll bewusst war. In unserer abgelaufenen Liebe rühren wir oft die Gräber geliebter Menschen auf, stören ihren Frieden, manchmal körperlich, nicht nur in unseren Gedanken. Bewegt uns die Sehnsucht? der Neid? oder Enttäuschung? Undeutlich darüber nachdenkend, ging er auf dem Weg, der im Erlenwald verschwand, mit einem rötlichen Moosrand an den Basen an den geschnitzten Reliefs und dem Kalvarienberg entlang, rutschte mit Hintern auf dem Rasen und spähte hinter die offenen Platten der Krypten. Wahrscheinlich, wie er später bemerkte, manifestierte sich dieser Juckreiz altersbedingten Wagemut und Neugierde in diesem Klettern durch den alten Kirchhof: Als er in die Gruben blickte, die einst als Gräber dienten, wusste er selbst nicht, wonach er suchte. In der feuchten Dunkelheit waren überall gekippte oder heruntergefallene Bretter, und unter ihnen verrottete stinkender Müll. War er zufällig zu spät zur Beerdigung oder nicht? Woher kam dieser Trichter, aus dem mürrisch Menschen herauskrabbelten? Wessen Leiche wurde hineingebracht? Haben die Pathologen meinen Vater so verstümmelt? Oder mussten Sie wirklich etwas und den Sarg verstecken, damit sie es nagelten? Was würde er tun, wenn er dort wäre? Angenommen, er könnte darauf bestehen, dass der rote Deckel entfernt wird. Aber was auch immer er sah, was würde es ändern? Und die Mutter hätte es nicht ertragen, ein solcher Anblick könnte sie völlig töten, umso mehr, wenn sich herausstellen würde, dass alles, woran er dachte, wahr ist. Mit Ärger kehrte er in seinen Gedanken zu dem Tag zurück, an dem ihm die Beerdigung übergeben wurde, gequält von Zweifeln und er selbst betrachtete die Unterdrückung in seiner Seele bereits als Gottes Strafe und machte sich Sorgen, dass er sich nicht von dem verabschieden konnte, in dem er sich befand in der Tat sehr teuer. Er warf seinem verstorbenen Vater eine halbkindliche Intoleranz vor, obwohl er in seinem Herzen verstand, dass diese Haltung unfair war. Sein Vater war ihm durch das, was er gab, lieb, ohne es selbst zu wissen, geistig. Was bedeuten der gewaltsame Tod und die Hämmer der Bestatter, die an alle gewöhnt sind, vor dieser Verbindung? Die Lebenden vergeben entweder viel oder bemerken bei ihren Lieben nicht, wofür sie sich später selbst verschuldet haben, wie in einer unbezahlten Antwort, denken darüber nach und zollen den Toten unbewusst Tribut. Und kannst du dich von dem trennen, was geistig mit dir zusammengewachsen ist?

Er hielt sich links, um wieder zu derselben Rille in der Wand zu gelangen, durch die er geklettert war, und ging zwischen den Gräbern hindurch, ohne mehr in die Krypten zu schauen. Wahrscheinlich hatte er noch nicht die Hälfte des mentalen Kreises überschritten, als er das Gefühl hatte, dass sich etwas in seiner Wahrnehmung geändert hatte. Als eine Manifestation seines schützenden Selbst, die er immer noch nicht klar unterschied, seine volle Bedeutung nicht kannte, erlebte er es diesmal zum ersten Mal. Das strenge Gesicht seines Vaters, wie er es nie wusste, sah von allen Seiten aus wie das Gesicht des alttestamentlichen Egova, als würde es Anweisungen geben. Und dieses Bild, das von seinem geschwächten Geist geschaffen wurde, half aus, wieder voller Entschlossenheit und Stärke.

Als er überlegte, ob er sofort umkehren sollte, bemerkte er durch einen Vorhang aus Trauerweide etwa vier Meter zwischen den Gräbern eine weibliche Gestalt. Der Friedhof hier fiel in eine Schlucht, und auf den zu Boden gebogenen Ästen befand sich Honigtau. Die Gelegenheit, hier jemanden zu treffen, war so vernachlässigbar, dass er mit sinkendem Herzen mitten auf dem Weg erstarrte. In der Nähe stand ein umgestürzter trockener Baum, hinter dessen verfaultem Stamm in den mit Spinnweben bedeckten Dickichten weit entfernt wie durch einen Riss in einem Schlüsselloch ein Basrelief mit geschwollenem Auge aussah. Die Bestattungen hinter ihm wurden vom Dickicht verschluckt. Er erinnerte sich gut daran, dass er hörte, wie irgendwo mit einem Knirschen abbrach und fiel und über die Blätter schlurfte. Der Triller einer Nachtigall, der die Trostlosigkeit leicht aufhellte, brach ab und schrie in der Ferne nur quietschend Schläger der Klang eines Jay. Das Grab vor der Weide und Erle mit den noch nicht abgedunkelten Ohrringen war eine blühende Insel zwischen den überwucherten Brennnesseln und Unkräutern. Er trat einen Schritt näher und teilte die klebrigen Rispen.

Lockiges Haar verbarg die Schultern des Mädchens.Sie war so beschäftigt mit ihren Gedanken, dass sie seine Schritte nicht hörte, wie eine Statue, mit ihren Händen in einem Schloss gefaltet, sie saß im Gras. Am Grabsteinfelsen, zwischen den ausgebreiteten Tulpen, leuchtete ein Licht wie eine Ikonenlampe vor dem Ikonengehäuse. Es war ein Kerzenstummel: Auf einer Holzrunde mit einem Tropfen Wachs war fast alles geschmolzen und ausgebrannt. Wie von der Brise, die er aufhob, regte sich eine scharfe Flamme, blies mit Rauch auf und schrumpfte auf einem verkrüppelten Erbsenflagellum. Das Mädchen bedeckte den Docht mit ihrer Handfläche, und ein Ring blitzte wie ein Türkis unter einem Lichtstrahl, der durch die Erle brach. Sie bückte sich, flüsterte etwas, dann zitterten ihre Schultern und sie drehte sich mit einem leisen Schrei um. Und er sah ein Gesicht in der Haarhütte, bezaubernd jung und stolz.

Skąd pan tu? woher sind Sie?

Er zögerte, seine Hand nahm die landende blaue Baskenmütze mit der Kokarde ab ... Also, vor dem Grab - sie ist am Stein, auf dem in der Nähe gepflanzten Klee, und er ist immer noch in seinem Hinterhalt, sie trafen sich. Angela war aus Krakau, sie hat dort die Schule abgeschlossen, - “Liceum ogÖlnoksztaƚceinceSagte sie, hockte immer noch vorsichtig und wechselte vergesslich in ihre Muttersprache. Aber er sollte sich nicht wundern, sie hier zu sehen, fügte sie als Ausrede hinzu: Jetzt gibt es keinen Unterricht, Sommerferien im Lyceum!

Wakacje, Rozumie Pfanne?

Er bestätigte, dass er "versteht". Dann, wo er verstand, wo er die Bedeutung der Wendungen ihrer Rede erriet, fand er auch heraus, dass sie sie hier besuchte Bardzo świetnej, Bardzo drogiej eine halbpolnische Verwandte und dass ihr Großvater auf dem Friedhof begraben wurde.

Vor der verlassenen Kapelle trennten sie sich, bevor sie das Loch in der zerbrochenen Mauer erreichten. Die Bewegung wurde durch die Uniform für den zeremoniellen Ausgang behindert. Gleichzeitig verlief das Gespräch nicht gut und widersprach entschieden dem, worüber er zuvor nachgedacht hatte. Und das Treffen blitzte wie in einem Dunst vor ihm auf.

Am nächsten Morgen, in der friedlich schnarchenden Kaserne, löste sich dieser Dunst auf und er schalt sich verzweifelt. Stellen Sie sich nur vor, sagte er sich und öffnete kaum die Augen an dem sehr unbequemen, streichelnden Bett, das ihm vorkam: im „schicksalhaftesten Moment“ (hier verschonte er keine künstlerischen Farben!) Das Mädchen wirkte wie eine Ikone aus dem Nichts und verschwunden. Und außer ihrem Namen, der ihm nicht mehr aus dem Kopf ging, wusste er nichts anderes, um sie zu finden. Er erinnerte sich an ihre geniale Frage, die sich vor Erstaunen unschuldig und verführerisch trennte, als ob sie die Lippen einer Meerjungfrau wie Malachitaugen küsste ... Und er fühlte, dass er sie brauchte. Die Gedanken über meinen Vater wurden dadurch nicht zweitrangig, lösten sich nicht im geringsten auf, sondern schienen eine neue Tonalität angenommen zu haben. Er machte sich Vorwürfe, aber als er versuchte, sie herauszufinden, bemerkte er, dass alles, woran er dachte, wie Spitze eingewebt war eine Sache... Es versteht sich von selbst, dass all dies in seiner Reihenfolge unmittelbar mit ihr verbunden war - mit ihren Augen, ihrer Stimme, ihren Lippen und entmutigte jeden Wunsch nach komplexen Schlussfolgerungen.

Am nächsten Wochenende machte er den nächsten Ausflug zum Friedhof. Es gelang ihm nicht sofort, dieses Grab mit einem nicht markierten Felsbrocken zu finden. Nur die Initialen waren oben auf der Metallplatte aus Halbwildleder eingraviert. M.... und K.Obwohl er Hoffnung in seinem Herzen hatte, war das Mädchen nicht hier. Er komponierte sofort eine Notiz und legte sie am Fuße des Steins ab, um sie mit einer mit Wachs bedeckten Holzrunde treu auf den Boden zu drücken. Gleichzeitig betrachtete er die Runde selbst, die zuvor als Ständer für die Karaffe hätte dienen können. Dann fiel die Karaffe, dachte er. Es schien ihm, dass das Mädchen ihn in ihren Armen hielt und dass sie in einem Moment von etwas abgelenkt wurde: vermutlich einer sehr verantwortungsvollen Szene vor dem Fenster. Der Dekanter, der taktlos herausgerutscht war, brach, der Ständer wurde daher unnötig. Da er sich nicht klar darüber klar wurde, warum er das tat, verneigte er sich wie ein Heide vor dem Stein in der Nähe der Erle. Dann entschied er, dass es dumm war, eine Notiz zu hinterlassen, und aus Angst vor neugierigen Blicken nahm er seine ungeschickte Nachricht und legte die mitgebrachten Blumen ins Grab. Als er dann ging und über die Brennnesseln stehen blieb, drehte er sich ab und zu um: Es schien, als würde Angela gleich erscheinen. Sie beachtete seine beharrlichen Bitten nicht und erschien nicht.Und danach, nachdem er seinen Frieden völlig verloren hatte, stand er auf und legte sich mit Gedanken an sie hin.

Und so brachte das Schicksal sie drei Wochen später auf dem Bauernmarkt wieder unterwürfig zusammen. Anscheinend traf er das Mädchen, weil er ständig über ihr Treffen nachdachte, wie er es sich vorgestellt hatte, wie er sich erinnerte und vorstellte. Angela trug ein Lilien-Sommerkleid mit Jakobsmuscheln an Ärmeln und Saum, die gleichen hellen Pumps und Turnsocken mit einem lila Rand um ihre gebräunten Waden. Ihr hartnäckig umrissenes Kinn in einem Halbprofil und ein Türkis, wie ein Ring, eine Haarnadel auf dem Hinterkopf in ihrem Haar, die zu zwei Bündeln zusammengebunden war, schwammen verdorben vor ihm in einer sinnlosen Menge in der Nähe der Hügel der frühen Reifung importierte Kirschen. Sie war so beschäftigt, wirtschaftliche Probleme zu lösen, dass sie nicht in seine Richtung schaute und nichts bemerkte. Er folgte ihr und wiederholte den auswendig gelernten Satz, der dann sofort in seinem Kopf verschmolz. Dann blieb er einen halben Schritt stehen und sah zu, wie sich eine in einem Horn aufgerollte Tüte Kirschen aufgeregt von der Theke in die Tüte bewegte.

Dzieñ dobry, panna! Jestem bardzo cies ...2

Es war ein nerviger, aber zufällig glücklicher Moment. Das Mädchen verstand alles auf einmal, nahm ihn am Arm, als würde es ihn eine Minute lang in Ruhe lassen, und sie gingen irgendwohin. Also erwartete sie auch ein Treffen?

Ohne ein Wort erreichten sie den Ausgang des Basars, wo sie Blumen verkauften. Angela wurde langsamer, sah sich um und beide stürzten sich in ein Meer von Gerüchen. Der Blick war in rosa Frotteegänseblümchen, kirschbläulichen bunten Astern, mehräugigen Schwertgladioli, Sultanen aus lila Eisenkraut und bläulich-rotem Phlox vergraben, die entweder in hausgemachten Schachteln gepflanzt waren, die der Form von Osterhüttenkäse ähnelten, oder in gekauften unbemalten Töpfen. Er suchte nach Tulpen, aber sie müssen verblasst sein. Das Mädchen hielt seine Hand. Sie betrachtete einen Krug mit Gänseblümchen im Garten, vor dem eine fliegende Hummel kreiste und die Blütenstände testete.

In seinen Taschen steckte wenig Geld. Aber die mitfühlende alte Frau, die sie sah, räumte sofort alles für fast nichts ein. Angela warf die Tasche über ihre Schulter, nahm den Blumenstrauß mit beiden Händen und drückte die Stiele an ihre Brust. Und beide gingen weiter. Wenn er etwas sagen wollte, vergaß er alles. Eine bisher unbekannte und unkontrollierbare Realität nahm ihn in Besitz: Sie konnten schweigen und es genießen. Und die um sie herum waren ihnen auch nicht gewachsen. Sie könnten ein ganzes Jahrhundert lang so laufen und einfach bewundern! Auf dem Platz in der Nähe der lateinischen Kathedrale stand eine bequeme Bank. Sie setzten sich nebeneinander darauf und begannen, die bernsteinfarbenen Kirschen zu essen, die sich auf den Stielen befanden. Nachdem sie die Beeren gefühlt hatten, brachten sie sie törichterweise an die Lippen, bissen die Früchte ab und spuckten gleichzeitig die Samen über ihre Schultern, und beide - als ob es richtig gewesen wäre - lachten.

Kirschen in einer Tüte in einem Horn aufgerollt, musste ich zugeben, es war absolut nichts mehr übrig. Ungefähr zehn Meter entfernt raschelte ein Brunnen mit einem Drachen in einem schillernden Schein der Spritzer: Die Jets, die aus ihren Mündern strömten, waren schwarz in der Sonne, Wasserstaub wurde vom Wind zur Bank geweht. Es roch nach der Frische des großen Flusses und der Birnen. Angela hielt einen Beerenball an ihrem Oberschenkel, der am Saum mit flachen Falten bedeckt war. Blumen in einer sich ausbreitenden Garbe lagen auf ihrem Schoß, als hätte sie sie gerade gepflückt. Als er dachte, dass er diese studierte, sah er ihre Lippen neben sich, spürte ihren Atem unter dem anstrengenden Oberteil ihres Kleides ... er wollte etwas Unpassendes erreichen, das unvermeidlich verlockend war, um den wundersamen Moment zu ruinieren. Und er schwieg.

Vor seinen Neigungen blickte sie schlau zur Seite:

"Soll ich zuerst etwas sagen?"

Ja, er wollte es. Sie war unglaublich nah und ich konnte immer noch nicht an diese Realität glauben. Der Wunsch, sie zu berühren, flammte auf und verschwand schüchtern. Er fühlte sie, aber er bewegte sich nicht vor Feigheit. Was ist, wenn er das alles denkt?

„Du schweigst über mich, ich weiß“, sagte sie so leise, dass er Angst hatte, etwas zu verpassen. - Aber es ist besser als Worte, sie haben wenig Bedeutung. Wie Sie wollten, stellte sich heraus, dass es so war, oder? Wie fühlen Sie sich? siehst du was dir schon gehört?

- Wissen Sie. Mach es nicht nach! Jetzt gibt es nur noch mich und dich. Es gibt nur uns: Ich bin wie du und du bist wie ich.Findest du nicht? Die Welt unterscheidet sich weniger in Farben als in ihren Schattierungen, Halbtönen. Sehen Sie, was Magenta ist? und diese Samtströme. Die Natur ist auch glücklich. Aber das ist auch traurig, merkst du?

Welche Sprache sprachen sie?

Angela fing seine Hand in ihrem Schoß irgendwo unter den Blumen auf, drückte sie in ihre kleine Handfläche und hob sie schnell an ihre Lippen. Wasserpollen spritzten auf ihre Wimpern.

Er musste diesen Satz selbst beenden: Es gab ein Donnergrollen. Aus einer niedrigen Wolke, die irgendwo gereift war, strömte plötzlich ein warmer Regen aus. Angela wusste, dass es regnen würde. Sie warf die Arme zur Seite, lehnte sich zurück auf die Sprossen der Bank, legte ihr Gesicht unter die häufigen Tropfen, schloss die Augen und erstarrte mit einer Art satanisch süßem Lächeln. Das Gewitter breitete sich weiter aus, als würde ein tobender Drache zu ihren Ehren Donner und Blitz auf die Seiten werfen. Ein Teil der Stadt wurde immer noch von schrägen Lichtstreifen beleuchtet, aber am fast überhängenden Rand der Wolke war etwas bedrohlich gemischt und veränderte die Umrisse, als würde ein schweres, wolkiges Blei langsam in seinen Tiefen schmelzen. Der Tag schien dunkel zu werden: Die Handelsstände hinter der Gasse und die angrenzenden Fassaden von Gebäuden, die mit einem Gehirnschleier getrübt waren. Die Traufe, drei gemeißelte Königinnen, Türme auf dem Glockenturm in der Nähe der Kathedrale, die sie zuvor untersucht hatten, waren unleserlich, ob es sich um Barock oder Renaissance handelte und was sie bedeuten konnten. Dann verschwand alles, und der Regen, der den Stadtstaub von den Dächern und Blättern wegwusch, strömte wie ein Eimer. Die Gasse auf beiden Seiten verschwand unter Wasser. Vor der Bank flossen und schäumten Ströme, und in den feurigen Abflüssen, die den Himmel überschatteten, konnte man sehen, wie in den trüben Pfützen in der Nähe des Brunnens wütend anschwoll, zischte und sofort abwechselnd fließende Blasen platzten.

Alles verlief so, wie er es sich vorgestellt hatte: Das Unbekannte stieg herab und riss vom Boden ab. Und Angela muss es kontrolliert haben:

Prshydz! pshyjdz! pshyjdz!

Sicherlich rief sie nicht nur Regentropfen zu sich, und es sollte etwas passieren. Er nahm ein Beispiel von ihr, warf auch den Kopf zurück und begann zu wiederholen:

Es gab keine Zeit für Abstufungen und Schatten: ihre Schuhe auszuziehen, sie an der Hand zu packen und zu rennen.

Bis auf die Haut durchnässt, ließ der Regen plötzlich nach, als er begann. Sie saßen wie auf einem Floß, das aus dem stürmischen Wasser kam. Das Mädchen ließ lachend ihre Beine in ihren Kniestrümpfen über dem Boden baumeln und sah auf. Als würde sie ihn für einen Moment vergessen, sah sie und sah. Und wie aus ihrem Blick der Himmel über der Kathedrale wie ein Regenbogen blühte: Der leuchtende, siebenblütige Rocker warf sich blitzend durch die Stadt zu den immer noch mit Nebel bedeckten Kirchenkreuzen auf dem Berg. Dann guckte die Sonne hinter der abgehenden Wolke hervor, berührte die dunklen, spitzen Zwiebeln, beleuchtete sie warm und herrlich, und der Regenbogen verblasste. Angela zog die Haarnadel aus ihren Haaren - Ströme liefen immer noch aus ihren nassen Strähnen und warf ihre Hände in den Himmel ... Er konnte es nicht ertragen und hob sie hoch. Sie wehrte sich überhaupt nicht, sie war ganz körperlich und geschmeidig, außerdem leicht wie ein Löwenzahn. Als er sie großzog, gelang es ihr, die Blumen zu greifen. Sie warf sie jetzt wie ein Brautpaar über die Schulter und brach in heiteres Lachen aus, als würden die Glocken zurück läuten. Über ihnen erstreckte sich ein grenzenloses, klares Gewölbe. Er trug sie und trug sie. Und das Mädchen warf zuerst Kamille und dann hinter ihre Schultern ... Die Gasse hatte kein Ende. Ein Zug mit weißen Blütenblättern fiel auf den Asphaltspiegel und wirbelte amüsante Passanten herum.

So ist die Geschichte. Ob etwas Ungewöhnliches an ihr war, urteilen Sie selbst. In gewisser Weise hat er es vielleicht ein wenig dramatisiert und es als Talisman im Kopf behalten, in etwas, vielleicht ein wenig verschönert, aber ohne jeden Zweck, nicht im Wesentlichen. Zwei Jahre später wurde ihm bereits in einer immensen mentalen Retrospektive alles offenbart, was ihm und diesem Mädchen passiert war, als ein Reisender, der in die Ferne ging. Im wirklichen Leben versteckten sie schüchtern ihr Grinsen hinter einer Karnevalsmaske und trennten sich von Angela. Lächerlich, aber es war eine Selbstverständlichkeit: Der Urlaub des Mädchens war vorbei, sie musste nach Krakau zurückkehren. Und zu dieser Zeit erhielt er einen Brief.Mutter bat um Rat: krank und kaum auf eine Rente wartend, müde von bösartiger Sprache, wollte sie umziehen. Zwischen den Zeilen stellte er fest, dass sie bereits einen Austausch im Sinn hatte - zu einem großen Industriezentrum in der Nachbarregion, wo das Leben, dachte sie, besser war. Aber was konnte er aus der Ferne antworten? Die Mutter kannte den Wert von Freundlichkeit und Glück und war nicht besonders praktisch. Nach dem Umzug erfüllten sich ihre Hoffnungen nicht, und der von ihr erhoffte Geldzuschlag aus dem Verkauf des Gartens erwies sich in kürzester Zeit als nicht so groß. Und so kam es, dass er nie in die Stadt seiner Jugend zurückkehrte.

Ferner wahrscheinlich und überhaupt, wie die flüchtigen Mönche im Mittelalter sagten, zum Verrat des Glücksrades und zur Opposition der Planeten abgeschrieben werden. In seiner Biografie, die später als Saga in einem einzigen Absatz poliert wurde, obwohl mit einer patriotischen Epure, konnte er sich selbst nach diesen Jahren nicht wiederfinden: Alles stellte sich als schlechter Witz heraus, jemandes unvernünftige Fiktion. Arbeiten Sie am Fließband eines Automobilwerks, wo er sofort einen Job bekam, in der Hoffnung, dann eine angemessene Unterkunft zu bekommen - fast endend mit einer Schienbeinverletzung, Teilnahme am Vielseitigkeitssport, mit dem Ausgleich aller Ehrenurkunden und anderer Auszeichnungen; fast vollständig aus dem Gedächtnis gelöscht, wenn nicht sein. Anscheinend hat er deshalb die Details weggelassen, als er befragt wurde: Schließlich ist nichts in der sublunären Welt kostenlos, und das Leben war nicht nur für ihn. Als er an die Zukunft dachte, die zu dieser Zeit noch separat in seinem Horizont enthalten war, ohne eine doppelte Verschmelzung mit der Vergangenheit oder der Gegenwart, gab er dem Schicksal keine Schuld und geriet nicht in Verzweiflung durch Bluesanfälle. Und doch, ohne sich im turbulenten Lauf der Zeit wiederzufinden und überschüssige Kraft aus der Vergangenheit zu leihen, nein, nein, wandte er seinen Blick zurück: vielleicht in eine höfische und hässliche Ära, die vom Zeichen der Kometen, der Invasion der Lepra, umarmt wurde , Vesikel von Pocken und einer Pest, ob er nun ein Vagabund oder ein Trottel war, würde das Leben nicht so aussehen? Er hat sich jedoch nur selbst belastet. Umso wertloser war es, mit diesen Ideen zu leben. Einfallsreich war er natürlich stur. Und nach und nach schloss er sich wie ein Hexenmeister in seiner Zelle ein und begann, die Bibliothek zu erkunden, die lange vor der Tragödie mit einem eigenen Katalog und einem lakonischen zusammenfassenden Kommentar in einem Notizbuch in zwei Schrägen versehen gewesen war von seinem Vater speziell für ihn zusammengestellt.

Der Katalog war systematisch, bestand aus neun Abschnitten, die sowohl Originalwerke als auch Übersetzungen enthielten, und außerdem gab es etwa ein Dutzend Bücher, die am Rand als "Griechisch" und "Lat" gekennzeichnet waren. Im weiteren Verlauf der Beschreibung stellte er fest, dass die Titel der Bücher nicht in alphabetischer Reihenfolge angeordnet sind, sondern in einer allmählich zunehmenden thematischen Reihenfolge, wenn der Zeitbereich abnimmt und tiefer in ein Thema eintaucht, während obligatorische Links zu demselben Thema vorhanden sind in anderen Quellen abgedeckt. Nachdem er eine vorläufige Überprüfung der gesamten im Katalog aufgeführten Literatur vorgenommen hatte, hielt er es möglicherweise nicht für sinnvoll, die angegebene Reihenfolge blind zu befolgen. Ich wollte die Suche so schnell wie möglich beenden, mich bequemer in meinem Schrank niederlassen und anfangen zu lesen. Aber er studierte weiter die perlenbesetzte Handschrift seines Vaters an den Rändern, die durch eine doppelte Linie begrenzt waren: Seine Hand erkannte keine festen Zeichen und setzte stattdessen Apostrophe, wobei die Kleinbuchstaben "p", "p" und "a" fast verschmolzen, wenn sie paarweise standen oder abwechselnd, und der Buchstabe "d 'überall mit seinem Kreis nach oben gekrümmt.

Niemand konnte ihm vorwerfen, er habe beschlossen, seine unbedeutende Freizeit solchen akademischen Aktivitäten zu widmen, und außerdem hat seine Zuflucht mit ihrer einfachen spartanischen Atmosphäre diese Leidenschaft spürbar angeregt. Sein kleines Zimmer war sowohl in Form als auch in Größe, etwas zwischen einem abgeschnittenen Korridor und einem vergrößerten Schrank, durch eine geschnittene Tür in der Wand mit dem Raum verbunden, in dem seine Mutter ruhte, und seine Buchhälfte, die am weitesten vom Bett entfernt war befindet sich in der Nähe der knarrenden gemeinsamen Treppe, die zum Dachboden führt.Zusätzlich zu diesen Vorteilen war es immer noch kalt wie eine Strafzelle und am Fenster, das von der Höhe des zweiten Stocks in den Innenhof blickte, auf die ruberoiden Dächer willkürlich gebauter Schuppen mit benachbarten Katzen, die es liebten, dort zu kämpfen Es gab einen Gitterkamin, der den ganzen Winter über das Budget verschwendete. Aber als er am Morgen die Augen öffnete, sahen ihn die Stacheln aus Leder, Leder und ausgefranstem Kaliko, die mit verblasstem Hechtstoff und Transparentpapier geflickt waren, in Reihen vom Gestell an. Sie standen in einer Reihe wie ungezügelte Pferde, eifrig und auf unterschiedliche Weise, je nach dem "Anzug" des Wissens, das sie enthielten, sahen sie ihn an, aber jeder appellierte an einen schläfrigen Geist. Also begann er eines Tages damit, den Inhalt aller Regale durchzugehen. Nach der Überarbeitung entdeckte er eine leichte Diskrepanz: Der Katalog enthielt nicht das Leben der Patriarchen und Propheten von Hastings, veröffentlicht in Philadelphia, mit sehr guten Stichen und in Moskau von Hamanns Ästhetik neu veröffentlicht. (Interessanterweise öffnete er dann diese Bücher, sah und blätterte durch, las sie aber nie). Auf einem zusätzlichen Regal, dem sechsten, das über dem Bett festgenagelt war, um ständig zur Hand zu sein, befanden sich Wörterbücher und Nachschlagewerke. Gegen Abend, als er die Glanzbilder im Notizbuch überprüfte, nahm er eine Abhandlung aus dem Regal, deren Rand und Bindung von Folio zu Folio, je nach Druck und Papier, einen abgestandenen süßen oder sauren Geruch hatte, und ging mit ihm ins Bett und so schlief er mit einem offenen Buch oft ein.

Sie fragen sich wahrscheinlich: War dieser Wissensdurst mit einer besonderen Zusammensetzung seiner Persönlichkeit oder seines Talents verbunden? Angesichts des sich beschleunigenden Lebenstempos und einer Vielzahl elektronischer Innovationen ist eine solche Frage natürlich gerade jetzt relevant. Denken Sie, warum haben Sie sie gestellt? Interessiert es dich wirklich, möchtest du wirklich hier anhalten und spekulieren? Und dann, in dem Alter, in dem er war, hätte die bloße Beantwortung dieser Frage Schaden anrichten können. Nun ja, er war nicht ohne Talent, aber es kam ihm nie in den Sinn, sich zu fragen, warum er das tat, las, etwas lernte ... Er ging voran und wusste eines mit Sicherheit: in seinem Wunsch, die Ursache zu finden Alles in allem war er nicht allein, ein Teil seines einzigartigen "Philosophensteins". Und hier konnte er bei seinen Recherchen und Studien zu Recht stolz auf sich sein, sich als großen Pionier und Wegbereiter betrachten: Selbsterkenntnis ist untrennbar mit Bewusstsein verbunden, die Welt unterscheidet sich nicht so sehr in den Farben, wie in der Kombination oder Fehlen von Halbtönen. In dem weisen "Buch der Veränderungen", das er in Anfällen und Anfängen zu studieren begann (naja, wenn er an diesem Abend nicht am Fließband war oder Angela nicht in der Nähe des Stadtparks traf), fiel ihm das Los auf das Shea-Hexogramm. Den Hinweisen am Rand des Notizbuchs folgend, studierte er zuvor die Geschichte des Lebens von Lao Tzu, dem "alten Kind" und einem von Drei rein, wie ihn die treuen Adepten nannten, und aus einer Reihe zufälliger Beobachtungen eine Schlussfolgerung zog, die in vielerlei Hinsicht mit seiner eigenen übereinstimmte. Das Wesentliche dabei war einfach: Jedes Ding sowie jedes Phänomen, auch auf den ersten Blick zufällig, hat seinen eigenen Zweck und seine Quelle, die Sie nur versuchen müssen, in der Kette von Ereignissen zu isolieren, mit dem Gewünschten zu korrelieren und zu erkennen als führendes Zeichen. Daher glaubte er, dass es in den Zufällen, die gemäß dem "Buch der Veränderungen" herausfielen, eine tiefere Bedeutung gibt, deren Bedeutung sich aus den Bemühungen in mehr als einer Sitzung ergeben sollte. Und auf der Suche nach dieser Bedeutung blätterte ich um und las die Seiten erneut. Im Text wurde dieses Hexogramm mit der "Armee" assoziiert und bedeutete Ausführung: fünf intermittierende Linien, eine fortlaufende. Ihre Bedeutung wurde als Glück in der Ausdauer interpretiert, in der eine Gefahr bestand, die unbedeutenden sollten nicht handeln. Inbrunst und Entschlossenheit mussten Ausdauer und Wachsamkeit in Einklang bringen. „Ein ungerechter Prozess ist ebenfalls möglich - mit der Allegorie des Himmlischen Reiches stand es in den Kommentaren. - Eine Armee wird benötigt. Aber die Armee kann einen Leichenwagen haben. "

Bewaffnet am Förderband mit einem belästigten Heulschlüssel an einer elektrischen Aufhängung vor den Rädern frisch lackierter Lastwagen oder auf dem Weg ins Fitnessstudio, wo sein rücksichtsloser und ironischer Trainer wie Herodes wartete, vergaß er sein Zuhause nicht sucht. Und wenn ein paar Minuten ausfielen, wandte er sich sofort der Form der Hieroglyphen zu, die dieses Hexogramm bezeichnen und im Buch wie folgt dargestellt wurden:

Als Verkörperung eines einzelnen universellen Diphthongs schienen sie, auch wenn sie für alle anders klangen, über die Epochen hinweg verschmolzen zu sein. Als er versuchte, sie sich getrennt vorzustellen, sie in seinen Gedanken umzudrehen und wieder zusammenzusetzen, bemühte er sich, eine klare Klarheit ihrer Wahrnehmung zu erreichen, und versuchte, länger in diesem Zustand zu bleiben (alle ablenkenden Geräusche verschwanden, obwohl er sich nicht selbst verlor -Kontrolle, wie er mit seinem sechsten Sinn erfassen konnte, was am Förderband passiert). Aber unbewusst, so scheint es, dachte er an etwas anderes. Und was in seinen Gedanken war, auf das sich niemand verlassen konnte, klopfte plötzlich an die Tür.

Eines Sonntags erschien wie ein Manna vom Himmel - und ein Geschäftsorganisator und ein Heiler der Seele - ein alter Busenfreund seines Vaters im Haus, wie bedeutungsvoll er sich vorstellte, indem er seinen Hut und seinen langkrempigen grauen Mac abnahm: Trofimov... Er war nicht mehr jung und sah in seiner lockeren, altmodischen und bescheidenen Kleidung aus wie ein geheimer, herausragender Zauberer. Ja, ohne die geringste Angst aus irgendeinem Grund zu verursachen, schien seine Person aus arabischen Märchen mit Originalradierungen, Vignetten und Goldprägungen zu stammen, die wie Pergament ausgelegt waren und die sie seit ihrer Kindheit gelesen hatte. Es war sofort etwas in ihm von Sinbad, der nach langen Wanderungen in fremden Meeren mit unermesslichem Reichtum wieder auf das Ufer seines Vaters trat, und von einem Sybarit-Zauberer in einer verworrenen Geschichte über Aladdin. Statics hatte noch nie von ihm gehört und ihn noch nie gesehen.

"Ich weiß nicht, was mich erwartet?" zwanzig Jahre weder Hören noch Geist! - Vor dem Gast stehend, sagte die Mutter verlegen und nicht zu freundlich. - Wenn ich nur vorher informiert hätte ...

Es scheint, dass sie nicht so überrascht war wie besorgt über die Ankunft eines alten Bekannten.

Nachdem Trofimov ihr zugehört hatte, brach er in Lachen aus. Er war sackartig und kahl, passend zu seiner Chlamydah, mit einer kurzen knorrigen Nase, einer breiten Stirn und einem festen großen Kinn, an das man sich sofort erinnerte. Und von der Schwelle aus sah er sich in der dreckigen Wohnung mit dem abfallenden, ausgehöhlten Boden um und sagte schwerfällig:

- Um genau zu sein - zweiundzwanzig... Vor langer Zeit, Liebes, ja. Aber ich bin der, den du jetzt brauchst!

Mutter versammelte sich auf dem Tisch - faule Pfannkuchen mit saurer Milch, die sie in einer Minute auf dem Gasherd backte, und Sommerblaubeeren in Zucker. Dann setzte sie sich vor Trofimov.

- Was Gott gesandt hat, beschuldige nicht!

Der Freund von Nikolai Sergeevichs Vater war überwältigt und aus dem Gespräch ging hervor, dass er Single war. Im Apparat der Hauptstadt hatte er eine hohe Position inne. Aber er war mit dieser Position nicht pompös: Er hielt fest, ohne zu gehorchen, und argumentierte gewichtig mit Humor und mit Witzen. Er sprach über verschiedene Veränderungen und Kollisionen, in denen er gewesen war. Und er war schlau. Übrigens informierte er Statikov darüber diese Zeiten arbeitete im Wirtschaftsrat, in der Abteilung des Amtes für Angelegenheiten. Als sie durch Sublimation oder "wie ein Reiter hinter einem Waggonzug" abgeschafft wurden, wechselte er zum Ministerium und überwacht nun die gesamte Region.

- Weißt du, und ich bin nicht Gott, aber ich kann etwas tun! Er sagte bedeutungsvoll über die Nöte des Wohnens.

Dann versprach Nikolai Sergeevich, wie es sich für einen fabelhaften Gast gehört, drei Häute von wem zu entfernen. Und links.

Vor der Arbeitsschicht am Montag goss er in einem Büro mit befleckten Tafeln und einer ganzen Packung Telefone, die ihm die Direktion hastig zugeteilt hatte, den armenischen "Ararat" in Tassen und spritzte ihn in eine Wanne Ficus, nachdem er dies anscheinend erlebt hatte mehr als einmal, ohne flüssigen Tee zu stimulieren, und gab abwechselnd Anweisungen, als würde man aus den Stielen der Schafgarbe lesen:

- Du bist vergebens, Sergey, du hast Sport gemacht, das ist nichts für dich, nicht dieser Stil. Aber der Kurs war im Allgemeinen korrekt.Wenn Sie sich zeigen, behaupten Sie sich, es wird weitergehen, wenn Sie neben Festigkeit auch Flexibilität zeigen. Ich werde das Problem mit der Wohnung und Ihrer Beschäftigung lösen. Denken Sie daran, wenn ich etwas versprochen habe, werde ich. Du wirst bei mir oder hinter mir sein, also wählst du danach. Schau mal, lass mich nicht im Stich, du hast geschossen. Rasende Probleme sind der Anfang - haben Sie gehört?

Nachdem Statikov seinen jungen kompromisslosen Rigorismus gedemütigt hatte, trank er "Ararat" mit einem Bissen Trüffel und stimmte zu. Auch wenn er nicht daran erinnert worden war, verstand und hörte er alles. Bald nach diesem Treffen wechselte er den Job. Und einen Monat später, als er sich hastig an die schulischen Grundlagen der Algebra erinnerte und einen Aufsatz mit einem Fehler geschrieben hatte, wurde er außer Konkurrenz in die Abendabteilung des Instituts für Wirtschaftswissenschaften eingeschrieben.

Ohne auf magische Zaubersprüche und astrologische Vorhersagen zurückzugreifen, stellte er fest, dass jedes geschätzte Verlangen in seiner zielgerichteten Entwicklung realisierbar ist. Das „Buch der Veränderungen“ und 18 Zwei-Kopeken-Münzen, mit denen er vermutete, sie drei Mal hintereinander warf und zwischen Yin und Yang wählte, lieferten eindeutig kein direktes, sondern ein ungefähres hypothetisches Ergebnis bei seiner Interpretation der Ereignisse. Die Gesetze des Tao selbst - bis sie ihn einige Zeit weiter führten, den richtigen Weg vorschlugen und ihm nicht erlaubten, sich über Siege und Misserfolge zu wundern oder zu humpeln - blieben unverändert und bestätigten dies ausnahmslos. Vielleicht hatte er deshalb angesichts vollendeter Tatsachen zu dieser Zeit keine besonderen Unannehmlichkeiten. Die werkseitigen Tintenoveralls wurden durch ein Kambriumhemd, aus einem Vorrat gekaufte Lederschuhe und eine gebügelte Hose ersetzt. Er verschob seine Gedanken über Trofimov mit all der Verbindung zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Seine Fragen hätten die Mutter beunruhigt. Natürlich wünschte sie ihm Glück und Glück bei allen möglichen Unternehmungen: Sie wünschte, sie wüsste, wie sie gleichzeitig wirklich nicht die Vergangenheit aufrühren wollte. Er sah darin eine Warnung, eine Bedrohung für die Lebensaussichten im Allgemeinen, wie er es damals verstand, und für seine Karriere im Besonderen. Die Mutter gab ihm ihre Fürsorge und Wärme und hatte natürlich Recht: Jede Last zieht vor dem Aufstieg!

Nadezhda Pavlovna, wie ihre Mutter in der Schule genannt wurde, forderte die Worte: Wenn sie an so etwas gedacht hätte, hätte sie es ihrem Sohn niemals erzählt. Aber er konnte es in ihren Augen lesen. In dieser Entfernung musste er nun Fuß fassen.

Für diejenigen, die an die geheime Symbolik des Okkultismus, die Theurgie der Zahlen und die wenig erklärten Volkszeichen glauben, sollte wahrscheinlich gesagt werden, dass der vollständige Name der Organisation, in der sie gegründet werden sollte, kaum in ein Standardsiegel passen könnte ein Wappen. Er bittet ihn, ihn für den Feuilleton-Stil und die Freiheit einiger Vergleiche zu verdrehen, auf die er zurückgreift, nur um diesen Zustand, dieses Maß an Wahrnehmung und den Bereich der Empfindungen zu vermitteln. Eine solche Haltung gegenüber anderen Merkmalen der Realität, die den Zustand der Moral in der Gesellschaft fast widerspiegelte und gleichzeitig usurpierte, aus verschiedenen Gründen und als Stolperstein und Rechtfertigung diente, herrschte in den Köpfen der Menschen wie unabhängig davon vor. Durch die Einführung von Zwietracht in der Reihenfolge der Wahrnehmung tauschte alles zusammen Gefühle aus und untergrub heimlich den Geist, soweit er später verstand. Ohne jemanden zu verurteilen, sagt er dies einfach und bedauert es endlos.

Eine der vielen in der Abteilung von Gossnab, mit der das Schicksal ihn zufällig zusammenbrachte, wurde einmal aus der Struktur des Wirtschaftsrats gebildet, der sich wie ein kochendes Konglomerat auflöste - eine regionale Institution, die Teil des Systems von Gossnab war zentrales Management der wirtschaftlichen Entwicklung des Landes. Während seiner Amtszeit wurde jedoch, wie allgemein angenommen wurde, der offizielle Apparat solcher Institutionen künstlich aufgeblasen, und aus dem Bazillus des Parochialismus brannte das gesamte System aus. Die neue Organisation wollte keine Früchte am selben entweihten Ort tragen und ließ sich in einem neu renovierten Gebäude nieder.Das zweideutige antike Äußere davon, das in regelmäßigen Abständen durch eine Verleumdung der Zeitung über Gelder, die irgendwo gesunken waren und an sich selbst erinnern, mehr als hundert Jahre lang, selbst unter dem Gesichtspunkt architektonischer Formen und zu Unrecht, den eingefleischten Einwohnern vertraut war als "Pantheon". Seit der Zeit, als die Stadtduma und die Verwaltung hier saßen, hat der ionische Orden mit weiß getünchten Pilastern auf die Autobahn neben der linken Fassade in der Nähe des Parks geschaut. Und von der Seite des zentralen Platzes, wo zweimal im Jahr festliche Prozessionen stattfanden und die verdickte Luft das Orchester mit tapferen Märschen durchbohrte, wurde die Vereinigung zweier erotischer Karyatiden aus abgesenkten Tuniken am Eingang mit einem klassischen Giebel mit sechs dekorativen gekrönt Aufbauten. Bei einem Ausflug in die Geschichte des Themas stellte sich heraus, dass genau diese Add-Ons später erschienen oder nach dem falschen Projekt hergestellt wurden, wodurch sie im allgemeinen Plan ein Missverhältnis und eine visuelle Dissonanz verursachten. Es wurde auch gesagt, dass es in der Vergangenheit zu Diskussionen unter Fachleuten kam und das Echo von Meinungsverschiedenheiten irgendwie in die Überschriften der Zeitungen eindrang. Wie in dieser lang gesprochenen, stillen Ära angenommen wurde, wurde die Berechnung von jemandem anhand der aktiven und lebhaften Reaktionen der Leser durchgeführt. Dieser Plan rechtfertigte sich jedoch nicht. Die Stadt war ein wenig formbar, kaufmännisch und träge, ich war an einen solchen Meinungspluralismus nicht gewöhnt: Während die Gelehrten ihre Säbel schwenkten, wie ein schlauer Bauer auf einem Hügel standen, von der Seite schauten, sich aber nicht einmischten mit der akademischen Zwietracht. Und wie es passiert ist, habe ich nichts verloren. Der Streit erwies sich erneut als Fälschung, spekulativ langwierig, wie zwei widersprüchliche Artikel in einer lauten regionalen Gewerkschaftszeitung belegen. In Anbetracht dessen waren die wachsamen Stadtbewohner der Überzeugung, dass sie die architektonischen Formen des Gebäudes bemängeln, Schmutzwannen darauf gießen wollten, aber sie konnten dies nicht einmal tun ... Die Aufbauten kümmerten sich jedoch nicht darum : Ihr schuppiger, grün gefärbter Kokoshnik mit fünf seiner kleineren Exemplare und Pavillons, wie Aussichtstürme entlang der Gesimse, krönte trotz allem immer noch das Dach und schwebte bezaubernd, Nahrung für die Fantasie, unzerstörbar in der verstreuten Nachtbeleuchtung wie ein Kampf Skythenzelte.

Aber das war vor der Renovierung. Zu diesem Zeitpunkt fanden keine Wettbewerbe statt, keine Ausschreibungen, die so transparent wie Glas waren. Und nach Abschluss der Restaurierungsarbeiten von mehreren Organisationen, die ihr Recht, sich hier niederzulassen, in Frage stellten (gemäß "historischer Kontinuität", wie in der fortschreitenden Chronik dieser Jahre angegeben, aber mehr noch, sagten die Menschen, sie wollten ihren Ehrgeiz erklären, sich zu erheben ihre Autorität), so die Behörden, war nur eine für dieses Kaliber und Gewicht geeignet. Während sie sich in allem mit Moskau verbündeten, machten wohlmeinende Stadtbehörden natürlich selten Fehler. Und unter Umgehung der achtstelligen Zahl - "Oblglavzarechpromnechernozemkomplektsnabsbyt", der onomastischen Perle der ersten Fünfjahrespläne, wurde sie mit machtgieriger Sanftmut das Amt genannt.

Statikov war überhaupt nicht dumm, erinnerte sich an seine ersten Schritte auf einem neuen Gebiet und versuchte nicht, wenn auch ungewollt, sie im Lichte der Gegenwart zu präsentieren: Ein solcher Stil war von dem Geist dieser Zeit durchdrungen, der die alter Geisteszustand, brach wie eine extravagante junge Dame im heiratsfähigen Alter, wagte es aber nicht, ihn vollständig aufzugeben. Was es ihnen immer noch peinlich war, öffentlich zu sagen, konnte so kurz vermittelt werden. „Ist das Große im Großen? Die Zeit fragte. - Das Endergebnis ist was ist? oder ist es das, was es zu sein scheint? Wie man aussieht, ist noch keine Tatsache! Wie Sie sehen, gibt es viel in klein. Der Bach, der von den Bergen herabsteigt und an Stärke gewinnt, begünstigt den Bach. Großer Steinschlag - Steine. Die Eiche Fersen und bröckelt. Bambus mit Haselnuss. Der Stein gehört Flechten und Moos. " Die Zeit hatte wie immer einen Maßstab für alles über alles. Die Form und der Stil aller beißenden Verallgemeinerungen sind so, dass unabhängig davon, wie Sie sie drehen, alles korrekt ist.Aber wenn man zumindest etwas Objektives in der Natur der Feinheiten der Epochen sehen kann, dann scheint die Zeit nichts geändert zu haben: Wie das Buch der Veränderungen sagte, hat es nur ein allgemeines Erscheinungsbild geschaffen, seinen eigenen einzigartigen Geschmack. Alles wurde von Ort und Menschen bestimmt, und sogar - Gelegenheit... Als überall. Und es war notwendig, sich in diese Routine einzufügen.

Dank der Schirmherrschaft wurde er als Bote zu einem riesigen Staat formuliert, mit anderen Worten, mit einer nicht schmerzlich schmeichelhaften, mühsamen Pflicht, Papiere auf den Etagen zu verteilen. Aus Gewohnheit verloren, entlang verzweigter Gänge mit steilen Wendeltreppen, die etwas wie ein Wurmloch an die falsche Stelle führen, mit runden Fenstern unter der Decke wie ein Nikotindorn (entweder wurden sie zur Abwechslung absichtlich nicht gewaschen, oder der Mopp fehlte der Eimer) und Sackgassen an der Peripherie, sah er sich um. Meistens ging er zur Planungsabteilung, um Aufträge zu erhalten, die sich im dritten Stock in der Nähe der Aula und des Foyers mit einer milchig-rosa Marmorkolonnade befanden. Hier war die Eitelkeit ziemlich erschöpft. Mit einem Grunzen bei jedem Marschwurf scharfÜber Die nicht-sportlich geschnittenen Besucher blickten nach oben und fluchten respektlos vor sich hin. Sie überwanden 126 Stufen der mit einem engen Teppich bedeckten Vordertreppe. Sie befanden sich in einer anderen Welt und suchten sofort nach einem Platz zum Ausruhen. Doronin Khozdazat Davlatovich, der dem osmanischen Pascha oder Kalifen in gewisser Weise sehr ähnlich war (mit einem großen und herrischen Eigensinn, der dem Verständnis und im Flüsterton präsentiert wurde), regierte hier an oberster Stelle. Laut akribischen Damen, denen Nachrichten dieser Art nicht vollständig vertraut werden können, war er bei Persische bedeutende Abstammung... Vielleicht von Shiraz, sagten sie, oder von Tabriz. Nicht zu übersehen in einem solchen Zusammenhang und, um schließlich mit seiner unübertroffenen Gelehrsamkeit zu überschatten: die unzähligen medianen Besitztümer, das alte Urartu und Assyrien, die souveräne Dynastie der Aheminiden, die dann aus Fars Sassanids, dem hier entstandenen arabischen Kalifat, stammten später gründeten das türkische seldschukische Reich, das chigisianische Reich Tamerlane und gleichzeitig die Shahinshah Bank in Täbris unter Beteiligung des Rubels und des Pfunds. Dann gab es eine ausdrucksstarke Pause, um die Anhänger auf der Brust einzustellen, und der Blick der Augen, die direkt in das Herz blickten, sprach mehr als gefragt.

- Hast du jemals gehört? Warum bist du so ungebildet? Fragen Sie, also lassen Sie uns aufklären! So.

Aber die legendäre Liste von Doronins Verdiensten endete nicht dort. Darüber hinaus war er in seinen Jahren (genauer gesagt, 42 Jahre alt), der ebenfalls aus der Kategorie der Zufälle und nach dem Gesetz der numerologischen Schwingungen stammte und mit dem Namen der Organisation und anderen magischen Zahlen interagierte, als würde er den Kreis schließen ) er sah aus wie exotischer Buchsbaumwar ein Bewunderer von Omar Khayyam und Rumi, deren Ghazals er in Pahlavi zitieren konnte. Und davor vor kurzem war nicht verheiratet.

Solche Informationen, die in der Regel ein gewöhnliches Ziel verfolgen - zu gewinnen und gleichzeitig etwas herauszufinden -, verbreiteten sich wie ein Fan unter den noch unerfahrenen Glücksbewerbern, die aufsprangen, um zu heiraten, entweder kündigten oder sofort im Mutterschaftsurlaub abgereist, und unter denen, die die brennenden Herzensbrecher heftig mochten, aber sicher - tete-a-tete. Was als Ausgangspunkt und Sauerteig für solche Untersuchungen diente, woher kam dieses fantastisch aufgeblasene weibliche Ehrgeizporträt, das danach einen grausamen Witz spielte, und es war unpraktisch zu fragen. Khozdazat Davlatovich selbst, ohne dessen Wissen nicht einmal eine Fliege im dritten Stock flog, verhielt sich so, als wüsste er nichts über sich. Ich kam mehrmals am Tag zum Schreibmaschinenbüro Statikov. Und um die Damen nicht zu verärgern, war es außerdem notwendig, angemessen auf ihren Flirt zu reagieren und durch sein Aussehen völlige Bereitschaft für alles zu zeigen, was eine Fortsetzung der Bekanntschaft werden könnte. Im Wesentlichen stellte sich heraus, dass es über den Kräften lag, aber es war auch Teil der Aufführung. Was nur für das Aussehen kennzeichnet, befreit auch von Verpflichtungen, daher wurde niemand durch unerfüllte Versprechen beleidigt.

Er erhielt alle Anweisungen und Anweisungen von der jugendlichen Sekretärin Eleonora Nikandrovna, die nach den Nacherzählungen derselben Zauberinnen aus dem Maschinenbüro nach ihrem Pass geschieden war, zehn Jahre hier gearbeitet hatte und daher die ungeschriebene Geliebte von die Organisation. Sie war allseitig mit verschiedenen Büroutensilien und in den geräumigen Hohlräumen des Tisches ausgekleidet - mit Beuteln mit Erdnusshalva, Pistaziensorbet, iranischen Pflaumen in Schokolade und einer langweiligeren Auswahl an einheimischen Süßigkeiten - und saß dem Eingang zu Doronins Büro gegenüber. Wie es sich für ihre Position gehört, ließ sie ohne das Wissen ihrer Vorgesetzten niemanden über ihren Tisch hinausgehen. Im Geschäftsverlauf war sie geistesabwesend, eifersüchtig, aber streng. Und alle riefen sie hinter ihren Augen an Shamakhan (Das Ende ihres Nachnamens spielerisch verzerren und die Vokale auf die gleiche Weise hervorheben wie sie). Ihre Romantik entwickelte sich hart und stürmisch. Und er muss ein paar Worte dazu sagen.

Wie eine Barbie-Puppe, die an ihrem Auto aus Kleidern herausgewachsen war, mit lila Lippen in einer Schleife und einer flauschigen weißen Rosmarinbüste im Ausschnitt, als er vor ihren Augen erschien, fuhr sie entweder mit den Fingern über die Tasten, die in jeder Zeile klirrten und verstopfte das weiche Zeichen von "Olympia" oder schwang einen Hefter. Mit einem besonderen Geruch erkannten die Behörden sie an ihren Schritten, die entweder von einem leichten Krampf der Gesichtsmuskeln oder von einer leichten Neigung des Kopfes begleitet wurden. Als sich jemand anderes näherte, hob sie verächtlich die Augen, als würde eine Mücke vorbeifliegen oder eine Gipskrume abfallen, und tat das Gleiche - sie kaute etwas oder begeisterte sich, ebenso wie Katzen, die ihre Pfoten leckten und an Süßigkeiten saugten. In der Hoffnung, dass sie eines Tages ihren heiligen Ritus unterbrechen würde, blieb er bescheiden neben ihrem Thron stehen und wartete geduldig. An den Empfangstagen in der Halle gab es Besucher mit dringenden Unterlagen zur Unterschrift oder sogar völlig unbekannt, nicht aus den Abteilungen des Amtes, mit einigen wunden Fragen oder Petitionen. Sie konnten lange auf den Sofas sitzen und sich fragen, wann das Glück sie anlächeln würde und die junge Dame, die ihren Nachnamen fehlerhaft ausgesprochen hatte, jemanden zum „Bestehen“ einladen würde. Das Warten machte sie krank und sobald jemand an der Tür erschien, hörten alle auf, in Zeitschriften zu blättern und sahen ihn beim Lernen an. Und jetzt, als die Beine bereits taub waren und Gänsehaut zwischen den Schulterblättern zu laufen begann, blickte ihre Majestät wütend auf, um ihr auf jeden Fall zu widersprechen, und noch mehr mit "irgendwelchen Wanderern" war es nicht erlaubt. Zuerst durchbohrte ihr Blick mit kumulativem Druck ihren Gürtel wie ein Hindernis, das das Panorama blockierte, und stieg dann, als wäre sie überrascht, dass dieser Teil noch intakt war, um ein Viertel.

- Oh, bist du es wieder? Sie sagte, dass die Leute auf den Sofas vor Begabung seufzten. Dann sah sie sich geistesabwesend am Tisch um und versuchte, die Dokumente zu finden, die er bereits weggenommen hatte.

Wie er bald bemerkte, wurde das Thema ihrer unbändigen Leidenschaft sortiert - aus "freundlichen europäischen Ländern", Bleistiften und flachen, damals noch neuartigen Markern, die wie auf den Betten in ihren Kisten ausgelegt waren. Da sie keinen Sinn für Proportionen kannte, wurde sie nicht müde, das zu wiederholen mit ihrem ganzen Haushalt verwendet kontinuierlich. In dieser Hinsicht war sie versehentlich ehrlich: Die Reichweite war, wenn man so sagen darf, verhältnismäßig zu ihrer ehrwürdigen Korpulenz und Gerüchten zufolge zu dem Image, das sie geschaffen hatte, um das Management zu beeinflussen. Und dieses Bild, das vor allem die Hilfsbereitschaft und den Fleiß anderer schätzte, Ehrfurcht vor aller Macht und jeden, der eintrat, sklavisch verachtete, schätzte sie unglaublich. Sie hatte besonders eine Schwäche für - Faber-Castell, bereits geschärft, dreieckig, die nicht im Einzelhandel erhältlich waren, und die Schiefer, die sie als Höhepunkt der Perfektion ansah, brachen beim nächsten Schärfen nicht. Um sie irgendwie zu beruhigen, lobte Statikov ihren Schreibtisch, der wahrscheinlich aus sehr wertvollen Holzarten bestand, und erlaubte ihr auch, seine geometrische Form von einem planensymmetrischen "P" zu einem zweifellos festeren "G" zu ändern. Dann fragte er nach anderen Büromaterialien.Und zum Schluss, was sie auch sehr geschmeichelt war, lieh sie sich einen der importierten Stifte aus

Er benutzte nie das, was er genommen hatte, und genau eine Stunde später gab er es zurück und befand sich wieder im Fokus zweier brauner Augen. Mürrisch und anspruchsvoll - nicht so sehr nach ihrem Geschmack als nach ihren imperativen Kräften, diesmal legte sie die Sache beiseite und prophezeite wie eine Pythia mit einem zischenden Atemzug und legte ihren Untertext hinein:

- IMaasha Pünktlichkeit macht inaam Ehre! Sie versprechenaaKurier depash!

Die Stifte mit den Sendungen hatten nichts damit zu tun. ""Mein lieber Don Juan!"- er las in ihren heimtückischen, als gestörten Serailaugen.

Sie brachen alle Kanone des dienstromantischen Genres und entwickelten sich nach rationalen Prognosen, die eher einem Krebstumor ähnelten, für gut sechs Monate. Sie war zwölf Jahre älter als er, ziemlich hitzig, obwohl sie reagierte, wenn andere nicht schlechter sein konnten. Gleichzeitig ist sie nicht dumm und vernünftig in allem, was ihren weiblichen Ruf betraf, bereits fehlerhaft, bereits von menschlichen Gerüchten getrübt. Er würde sich nicht sehr irren, wenn er sagte, dass das erworbene Verlangen nach Abenteuer am Ende ihrer abnormalen Beziehung bereits mit dem Gefühl unerklärlicher platonischer Liebe konkurriert hatte, die wie ein Schneeglöckchen in der Hitze blühte. Es schien ihr ein inakzeptables Sakrileg zu sein, es abzureißen und dem Abendstrauß in ihrem festen Boudoir hinzuzufügen. Also amüsierte sie sich mit dieser Primel, aber aus Angst vor Fehlinterpretationen zog sie es vor, aus der Ferne als Fetisch zu schwelgen und eine immer noch eifersüchtige Mentoring-Rolle zu übernehmen. In den winzigen Gesprächen, die zwischen den Fällen stattfanden, versteckte sie mit großer Geschicklichkeit auf jede erdenkliche Weise ihre Gefühle oder kleidete sie in die Pflege.

- Ich habe gehört, dass Sie häufig im Maschinenbüro sind? - flog irgendwie von ihren Lippen. - Glauben Sie diesen jungen Damen nicht, alle lügen. Schlampen und Libertinen, sie versauen nur das Wasser und heben ihre Röcke vor jedem entgegenkommenden Kreuz hoch. Kontinuierliche Gomorra und Sodom. Lassen Sie sich von diesen Papilloten nicht verdrehen! Du hörst? In acht nehmen!

Aber ihr sollte Gerechtigkeit zuteil werden: Wenn sie nicht so weise wäre, hätte ihre Beziehung in dieser informellen, von Amor heimgesuchten Atmosphäre wahrscheinlich banaler geendet. Als er den Bleistift, der irgendwo auf dem Weg fallen gelassen worden sein musste, nicht zurückgeben konnte und ihr offen alles erzählte, gestand sie als Antwort, hielt sich an dem Hefter fest, der krampfhaft in ihrer Hand gurgelte, und klammerte sich aus Verwirrung an ihn der Ordner für sie, wie in der Bibel:

- Du hast mich fast umgebracht, Liebes! Es ist auf weibliche Weise schade. Sie werden vorgestelltaagießt du Aber zum Glück habe ich mich nicht geirrt! - Und vor Vergnügen errötend, brach sie in Lachen aus.

Vielleicht kann diese Beziehung mit einem dicken Fleece aus Flirten oder Heuchelei vom heutigen Standpunkt aus anders betrachtet werden. Er war voll mit dem Aufbau seiner Karriere beschäftigt und dachte damals kaum ernsthaft darüber nach. Und doch war dies dank des Schicksals nicht das Haupttreffen hier. Nun ja. Und was ist die Hauptsache im Leben? Vielleicht steht und wartet die Hauptsache immer und alles, was zufällig läuft, läuft irgendwo? Es ist klar, dass er das jetzt denkt. Oder hier ist eine andere Frage: Wie viel sind unserer Überzeugungen sicher, wenn ein unrühmlicher Moment in der Lage ist, sowohl unsere Aufrichtigkeit als auch das, was wir früher als Ziel gesehen haben, sofort zu ändern?

Er versuchte, Ordentlichkeit zu entwickeln, trug die Ordner in seiner Hand, die auf seinen linken Oberschenkel gesenkt war, und umklammerte die Wurzeln mit seiner Handfläche von unten. Nachdem er beschlossen hatte, sich in allem an die strenge Ordnung zu halten, hatte er nicht erwartet, dafür gelobt zu werden. In Bezug auf seine Psyche war es für ihn viel einfacher, solche Operationen durchzuführen, wenn er nicht durch routinemäßige Verbeugungen und Grüße abgelenkt werden musste, sich die Reihenfolge merken musste, in der die Papiere verteilt werden mussten, und jeden, den er besuchte, unverkennbar kannte Name. Daher war er, normalerweise in eine Reihe von fremden Gedanken vertieft, äußerst unkollektiv, verwirrte Namen und Aufgaben für die Dringlichkeit der Lieferung, und zunächst war es für ihn nicht einfach.Während er auf dem Boden marschierte, schwitzten seine Finger von der Anstrengung, die tückisch auf der pickeligen Oberfläche eingeprägt war, und bevor er sie verteilte, musste er das überwachsene Kunstleder schnell mit einem Taschentuch irgendwo am Spielfeldrand abwischen.

Und so stieß ihn nach dieser Aktion jemand einmal, die unglücklichen "Depashes" zusammengenäht und gemischt verstreut. Fast ließ er den Ordner fallen und sah verwirrt den Halbgott in der schwarzen Troika an, der wie eine Kröte auf dem Parkett neben ihm sprang. So war der Eindruck von außen: wahrhaftig wie eine Kröte, die damit beschäftigt ist, im Sumpf-Ödland nach Insekten zu suchen. Beim Springen plapperte er etwas, während er sich mit dem Ellbogen bemühte, ihn wegzuschieben, als er versuchte zu helfen.

- Eins zwei drei. Der vierte, der verdammteste, fehlt. "A" ist gefallen, "B" ist verschwunden. Was für ein Pech, das sind die Zeiten! Verzeihen Sie Ihre Gnade, Sir, ich kann wirklich nicht ohne diese Streiche leben.

Es blieb nichts anderes übrig, als wie ein Holzfäller zu stehen und zu warten. Der Angestellte schien verrückt zu sein und im Allgemeinen sollte er sich hier nicht so verhalten.

- Anscheinend nicht: nicht akzeptiert, nicht gepfropft, soll nicht! - Er warf den Kopf zurück und rief freudig und ohrenbetäubend aus. "Ehrlich gesagt bin ich selbst ein Trottel: Wenn ich eine Sache finde, verliere ich mit Sicherheit die andere." Was der Herr verlieh, so belohnte er das Grab. Aber nicht jeder Bast auf der SeiteÜberku, nicht wahr? Entschuldigung, ich habe völlig vergessen, mich in diesem Suvodi zu erkundigen. Wie wäre es mit dir durch dein Patronym?

Statikov stellte sich verlegen vor: während ihn jeder nur beim Namen nannte und ihn nicht von anderen Boten unterschied, die mit ihrer Freude geschäumten reinrassigen Pferden ähnelten. Was war wirklich überrascht von seinem Aussehen? Er fühlte die dümmste Verwirrung, als würde er im vollen Galopp von den Zügeln gefangen.

Der Mann hörte auf, auf dem Boden herumzufummeln, sah genau hin und ein Schatten des Zweifels glitt über sein Gesicht. Die Antwort war für ihn ratlos.

„Avon ist aus dir hervorgegangen. Ich fange an zu sein? Und das wird in unserem Durcheinander nicht verschwinden. Sherivetev. Hast du schon mal von mir gehört?

Vielleicht Verwirrung darüber, was gut für Unwissenheit und Langeweile für Respektlosigkeit hätte sein können: Vorher hatten sie sich nur im Vorbeigehen getroffen, und es gab nichts Unschmeichelhaftes, was er anzudeuten schien, konnte Statikov nicht über ihn sagen.

Sherivetev blickte mit den Pupillen seiner prallen Augen nach oben. Aber dann stand er auf und lächelte in ein Zuckerlächeln:

Alles stellte sich wie betäubt und furchtbar unangenehm heraus. Nachdem er die Papiere übergeben hatte, entschuldigte sich der Angestellte erneut, senkte primitiv den Kopf und verschwand.

Statikov verfluchte seine Unbeholfenheit und begann, die gemischte Post mit Pollen zu sortieren, die an den Feldern auf der Fensterbank hafteten. Die Dokumentation war für das Archiv bestimmt: Dort wurde alles gewissenhaft überprüft und fast unter einer Lupe jedes schlecht gedruckte Schild untersucht, als wäre es eine Hypothek. Und wenn sie Unordnung fanden, machten sie in der beigefügten ihre eigenen verschlüsselungsähnlichen Notizen. Also musste ich einen Teil der Dokumentation zurücktragen, warten, bis alle "ausgehenden" repariert waren, und mich beeilen, um zurückzukehren. Es kam vor, dass er zweimal am Tag solche Rundreisen zum Archiv machte, das sich im ersten Stock des anderen Flügels befand, hinter der Tür mit einer Glocke und wie eine Kuckucksuhr einem Fenster, das sich sofort öffnete. Es war nicht schwierig, aber es dauerte viel Zeit, was effektiver genutzt werden konnte. Und später, als er erkannte, worum es beim Nitpicking ging, war er versucht, selbst eine geringfügige Ungenauigkeit oder einen Tippfehler selbst zu korrigieren. In seiner nicht schmerzlich schmeichelhaften Annahme täuschte sich der Mitarbeiter eigentlich nicht: Da er damit betraut war, konnte er aus diesen alten Berichten und Aussagen nach und nach etwas lernen. Aber für was? es ist ihm nie in den Kopf gekommen! Unter den nummerierten Seiten stieß er auf ein zerknittertes Memo mit dem Nachnamen, den er in der Ecke gehört hatte: "von Sherivetev V.A., geführt. Ökonom".

Er fühlte sich wie ein Dieb, der versehentlich in die Tasche eines anderen geriet, und las den lakonischen Text, der wie nicht außer Kontrolle geraten war, zweimal erneut, eher wie ein Rebus.Die Handschrift war kalligraphisch, mit Zügeln und Locken über Großbuchstaben, komprimiert und in Linien.

„Am Donnerstag, dem 10. April, war ich zu spät. Dann, in meiner Abwesenheit im Garten, verlief alles nach Plan, mit Ausnahme des Mittagessens. ".

Im Sinne einer kniffligen Notiz, egal wie Sie sie lesen, - dachte er, - fanden die Ereignisse am "Donnerstag" rückwärts statt und waren wie unter dem Schleier der Mystik hinter den Kulissen. Es konnte nur ein Empfangsraum mit separatem Personal sein, der jedes Jahr von Doronin persönlich ausgewählt und aktualisiert wurde, wobei die überprüfte Praxis eingehalten wurde. Sherivetev war auch in diesem Zustand, aber selbst wenn ihm viel erlaubt war, war eine solche Präsentation in Bezug auf den Status inakzeptabel: Sie war zu übermütig in der Form, sie schien sich über etwas lustig zu machen. Und doch war es beim Geber selbst, der es so blumig kritzelte, unmöglich, ein einziges Merkmal zu bemerken, das in irgendeiner Weise auffiel: Wie geschickt spielte dieser Schurke alles!

Wie es für unglückliche Menschen typisch ist, erwies sich Sherivetev als leicht in Sicht. Obwohl der Teil des Korridors vor dem Abstellraum, in dem Statikov stand, eine Minute zuvor leer gewesen war, weiß Gott, woher er kam und sah über seine Schulter, fleißig und bedeutungsvoll hustend.

- Eka hat gedient! Hast du alles auseinander genommen?

Mit der Absicht, in den Ruhestand zu gehen, wurde nichts daraus. Sherivetev machte sofort ein Kreisverkehrmanöver: Er warf sein Knie aus, als wäre ein echter Clown in einer Pantomime, winkte mit der Hand wie ein Kapellmeister und packte sie schnell am Boden seiner Jacke. In seinem lockeren Auftreten, in seiner Gestalt wie in Scharnieren und in seinem sanften Blick schien etwas Absurdes oder Falsches zu sein. Es erschien unaufgefordert und unterbrach den Geschäftsgeist und machte ihn wütend, in keiner Weise damit verbunden, was und wie er sprach.

- Mit anderen Worten, eine solche Regel werde ich Ihnen sagen: Ich habe so viel geschlafen, seien Sie gewarnt! Sagte er unterwürfig und mit Grimassen. - Doronin, unsere Liebe, als Standard. Und der Rest ist gezwungen zu zögern: Wo würde eine Kleinigkeit herauskommen, was und so - können Sie vorerst mit unseren kommunalen Problemen eine Verbindung herstellen? Geben Sie dann zur Vorbeugung bitte eine Erläuterung. Aber warum braucht er solche Briefe, wenn er sie freitags verschickt? Glauben Sie mir, Sir, als würde er stornierte Rechnungen in den Korb schicken? Ich weiß wirklich nicht, wie ich es verstehen soll.

Als Statikov versuchte, eine Vision zu vertreiben, eine solche, die in der Kindheit passierte - als würde er durch eine Linse schauen, trat er entsetzt, wo immer er hinschaute, alles hypertrophierte. Er hielt Ordner in der Hand und trat einen Schritt zurück. Seine Ohren brannten. Dann schoss ihm der Gedanke durch den Kopf, dass dieses Treffen nicht zufällig war.

Und es ist wahr, es ist kein Zufall. Wenn Sie nach vorne schauen, wird die Bekanntschaft mit Sherivetev für sein Schicksal von Bedeutung sein, seine Karriere auf seine eigene Weise verändern und zu einer Neubewertung einiger Urteile führen. Aber wäre er dafür so dankbar?

Irgendeinmal extern, wie er mehr oder weniger glaubte, war dennoch entschlossen - intern... So wurde es von der Schöpfung her eingeführt und alles Vernünftige ist nach dem gleichen Modell angeordnet. Richtig installiert. Ja, nur mit diesem Abschluss war nicht alles so gut: Es war nicht möglich, sich selbst im Dienst zu sein. Er war die Art, wie er sich erinnerte und wusste, aus den Bewertungen von außen, und - nicht so. Es war notwendig, dachte er, damit er nicht umsonst verdächtigt wurde, weil die Menschen ihre eigenen Stereotypen und Vorlieben haben und wenn sie etwas nicht verstehen, dann ... Intern schien er sich nicht zu ändern, aber manchmal erkannte er sich nicht. Die Persönlichkeit von Trofimov selbst mit seiner scheinbar erwachten Schuld vor seinem Vater und seiner beharrlichen Fürsorge war keineswegs mehrdeutig. Aber die Vernunft hatte hier einen eigenen Abstellraum, einen Schrank. Wenn er darüber sprach, betrachtete er selbst einen solchen Zagaschnichek auf zwei Arten: In der Praxis war er notwendig, da das Leben nicht jede Minute reibungslos verlief und er etwas in sich selbst opfern musste - oder Interessen anpassen und umgestalten musste, um akzeptabler zu sein Orte oder die besten Zeiten. Aber selbst wenn es keine Überlagerungen gab, war er nicht besorgt, als würde er an einer matschigen, fadenscheinigen Gati entlang gehen und Angst haben, zu stolpern und zurückzublicken.Zu welchem ​​Preis muss er dann dafür bezahlen? Ist er so richtig in seiner Annahme? Oder ist es bloßer Unsinn, über den es sich nicht gelohnt hat, sich den Kopf zu brechen, in dem einfach Angst, erblicher Misstrauen des Vaters spricht? Als ich Angela das nächste Mal traf, war es wert darüber nachzudenken!

«Woran gibt es zu denken?»

Er vermutete, dass er sich verhört hatte und sah seinen Kollegen entmutigt an. Aber als er seine Mine nicht bemerkte, gab er selbstlos bekannt, dass sie alte Freunde waren, während er den Knopf einer Jacke mit den Fingern einer Hand hielt, sie drehte und hoffte, sie anscheinend ganz abzureißen.

- Und ich bin im Lagerhaus, weißt du, nicht nur einer der eingefleischten Verlierer, sondern irgendwie ist alles in Sichtweite, aber nach Gehör, ja. Im Service ist es überhaupt nicht wie zu Hause, es ist nur eine Bestrafung. Denken Sie darüber nach: Wenn es zum Beispiel eine Tasche gibt, eine Art kostbaren kleinen Sarg, fallen Sie zu Ihren Füßen, also sicher vor allen anderen. Und deine Augen sind schlau. Weißt du warum ich rede?

Es hätte schlecht enden können. Statikov war bereit, vor Scham zu scheitern: Dann würde er sich selbst entzünden, weil er nicht auf die Vernunft gehört hatte, er ging nicht sofort.

- Na und wozu? - Der herrische Bariton griff rechtzeitig ein.

Die Stimme war von hinten, wie ein Evangelium, inkognito. Es war Doronins exquisite Technik: Unhörbar, wie ein Jaguar in einer Voliere, der mit einem schlummernden Riss den Korridor entlang ging, wie es kurzsichtigen Augen erscheinen mag, fügte er dem Gespräch der Untergebenen beiläufig eine Bemerkung oder Anweisung hinzu. Für die überwiegende Mehrheit der Mitarbeiter erweckte seine Intervention den Eindruck einer Küstensirene vor einem Erdrutsch in der Nähe, als sie herumfummelten und vergaßen. Dies wurde als Warnung empfunden und diente in der Regel als Vorbote eines entfalteten Kopfwaschens bei einem Treffen. Darüber hinaus hatte es das Merkmal, dass Rotozeaner häufig völlig verwirrt über ihr Ausmaß und ihre Gründe waren. Doronin griff selten auf formelle schriftliche Strafen zurück und benutzte dafür andere Mittel. Für jeden Mitarbeiter führte er sozusagen ein Zeugnis, das alle Fehler und Vorteile des mehrheitlich finanzierten Systems enthielt, aus dessen abgesteckten Normen er keinen einzigen Schritt zurückzog. Gleichzeitig war er ausnahmslos höflich und korrekt, kam nicht zu harten Bemerkungen, erklärte aber nie die Motive seiner Handlungen. Anscheinend glaubte er, dass ein stehender Angestellter, wenn er bereits seine eigene Position hatte, es selbst hätte erraten müssen. Die grau werdende Leitung des Amtes sah alle seine "machiavellistischen" Methoden schief an und versöhnte sich mit einer solchen Innovation als vorübergehende und erzwungene Maßnahme. Am Rande wurde dies durch "positive" Statistiken erklärt: Bisher hat sich niemand beschwert, aber es gab keinen Schaden an der Ordnung. Sich das Recht zu eigen gemacht zu haben, sich in persönliche Gespräche einzumischen, um im Dienst zu sein konnte nicht, er registrierte die Reaktion auf die Bemerkung, sagte sein "gut, gut, mach es!" und als wäre er über den offenbarten Fehler selbst verärgert, ging er.

Intuitiv hatte Statikov noch nicht gelernt, Vorhersagen zu treffen, ohne Aussetzer zu bestrafen. Und ich dachte darüber nach, die Klugheit des Posierens zu berechnen. Wenn ein Mensch rational und sieben Meilen entfernt etwas plant, dann führt er eine Verzerrung in seinen mentalen Raum ein, weil er dadurch mit einem nützlichen und selbstsüchtigen Zweck die veränderliche Ligatur von Phänomenen sowie (oft nicht) aus den Berechnungen herauslässt ohne Grund) die sich noch nicht verwirklicht haben. Auf einen nüchternen Blick mag eine solche Argumentation zu pessimistisch erscheinen, aber er hat sein Gehirn nicht über alle Maßen überlastet, er war nur ein wenig sachkundig. Potenziell für eine Karriere könnte jede Unterlassung zusätzlich zu einer Verletzung der Befehlskette zu einem schwarzen Fleck werden. Und zum Wohle des Falles, wie sich später herausstellte, könnte Doronin in seiner Zweikammerseele in privaten Gesprächen ein Liberaler sein: seinen Gesprächspartner im Auge zu behalten, in jeder Hinsicht den abgenutzten Sauerteigpatriotismus zu brandmarken und ihn zu zerschlagen mit riskanten Allegorien wie lebenden Ködern. Aber die Freiheit seiner Untergebenen gefiel ihm nicht.

Imposant höflich, in einem Wurf an seinem Hemd, wie eine Krawatte aus einem Rosip und mit einem dazu passenden beigen Lappen aus einer Brusttasche, sah er freundlich aus, wischte sich einen Fleck vom Revers und schien zu zwinkern:

- Haltunddiese Marke, alle möglichen Leute. Eins raus und irgendwie glücklich und fähig ...

Die Statik drehte sich unwillkürlich. Aber Sheriveteva ist bereits verschwunden.

An Wochentagen wartete Angela normalerweise in einem hügeligen Vorstadtpark an einem Pool, der von rustikalen Bäumen mit herausgeführten, gelegentlich gurgelnden Krinitsa umrahmt war, auf ihn. Gegen Abend, als sich die Schatten auf der Lindengasse von Anfang an verlängerten und mit großen gelblichen Steinplatten gepflastert waren, kam ein Amateurquartett hierher, um Chopin, Brahms und ungarische Rhapsodien zu spielen. Das Repertoire war nicht reichhaltig und wurde, soweit ich mich erinnere, nie wieder aufgefüllt. Um ihm einen Hauch von Neuheit zu verleihen, wechselten sich die Werke in gemischter Reihenfolge ab, begannen und endeten jedoch mit Liszt. Von seinen neunzehn Rhapsodien waren zwei besonders erfolgreich: die zweite und die fünfzehnte, und die "zweite" wurde geradezu verehrt und gebeten, sie am Ende zu wiederholen. Als ihre Passagen, die mit einer willkürlichen festlichen Kadenz des Bogens durch die Zäsur gekrönt wurden, verstummten, sagten die älteren Frauen, die emotional an den Flanken standen: „Bravo! bis!". Dann schauten sie, als suchten sie Unterstützung, ihre Ehemänner mit Zeitungen oder Zeitschriften unter den Armen an, und ihre Gesichter wurden feucht von den Taschentüchern in ihren Fäusten. Aber häufiger wurde eine Gruppe von Musikern, deren Würfel-T-Shirts am Wochenende um den Hals schwitzten, durch Jacken für ein Knopfloch ersetzt, und Schmetterlinge, die schief am Kragen ihrer Hemden befestigt waren, schmierten das Ohr con brio und ohne Unterbrechung. Die Harmonie von Bratsche, Klavier und zwei Geigen überlappte den Klang von Schritten. Aber Angela hörte sie irgendwie, ihr Herz übertraf seinen Ansatz. Und wie oft er versuchte, unmerklich in ihre Nähe zu kommen und mit einem konzentrierten, ernsten Blick hinter seinem Rücken zu stehen, als wäre er schon lange hier, gelang es ihm nicht. Während er noch ging, erstarrte die Welt vor Bewunderung und teilte sich schweigend, als sie, als sie seine Silhouette im Schatten raschelnder Büsche bemerkte, elastisch wie ein Reh, kopfüber durch die Menge auf sie zueilte.

- Der klare Gentleman war heute zu spät für etwas, außerdem sieht er ungewöhnlich schneidig aus. Wo ist diese zeremonielle Uniform, die ihm so gut passt? Nicht die Stirn runzeln. Wenn Sie herabgestuft werden, weil wir uns treffen, werde ich einen internationalen Skandal verursachen!

Vielleicht hättest du sie nicht zurückhalten sollen? Natürlich nur im übertragenen Sinne, in einer Sprache, die beide verstanden, und für ihn und für sich war sie bereit, alles in kleine Chips zu zerschlagen.

- Komm schon, lass es so wie es ist.

- Nein, werden wir nicht! du kannst nicht alles anderen überlassen. Dann brauchen sie es überhaupt nicht. Schau wie dumm sie sind.

Sie sahen zu, wie die Neuankömmlinge Münzen in den Teich warfen. Einheimische Jungen, deren verfluchte Stangen mit Blechdosen verschraubt waren, fischten dann alles von einem Cent bis zu einem Penny aus. Sie hatten hier ihr eigenes Handwerk und ihre eigene Konkurrenz, sie erlaubten keine zufälligen Fremden, die unter Strafe der Bestrafung standen, ins freie Feld. Und die aktivsten dieser Gören mit einem Gespür für Unternehmer schworen, dass sie gegen eine angemessene Gebühr Ihre Investition übersehen könnten.

Angela steckte zehn Pennys hinein und in ihre Handfläche schlossen sie sich zu Handvoll, schwangen sich ... Nachdem sie wie im Wettbewerb an der falschen Parabel gebrochen hatten, schlugen die Münzen sofort die Wassersäulen in der Mitte.

„Jetzt werden sie es nicht so leicht bekommen.

- Ja. Hast du wieder Ärger mit mir?

In schwierigen Zeiten musste man sie nur fester umarmen, um sie abzulenken. Aufgrund seiner nicht gesetzlich vorgeschriebenen Abwesenheiten wurden in der Einheit Intrigen gegen ihn geplant. Der Zusammenhang mit der Charta war nur indirekt. Der Befehl wusste, dass sie sich trafen, angesichts seiner Tapferkeitsbilanz, sah aus wie ein blindes Auge für die Bekanntschaft mit einem Ausländer, war aber stillschweigend unzufrieden. Sie konnten ihnen nicht direkt verbieten, sich zu treffen, daher war es für die Ordnung notwendig, die Pro-forma zu beachten, und einmal, als sie sich hier trafen, "vermissten" sie ihn. Er erhielt eine Strafe und bis zum Ende der Woche lief eine fröhliche, kaputte fünf der gleichen Strafen in der Küche.Alles war nirgends einfacher: Bevor sie in den Ruhestand gingen, kamen andere mit solchen Freiheiten davon, aber viele beneideten das Abenteuer mit dem „hübschen polnischen Mädchen“.

- Schau, was für ein wundervoller Sonnenuntergang?

Auf dem Kamm, der sich auf einer Lichtung von Bäumen öffnete, rollte ein Weizenbrot der Sonne in einen taub gewordenen Wald, wie ein Wald an den fernen Hängen bei Sonnenuntergang, wo die sterbenden Strahlen noch lagen, zwischen den Stämmen der Tannen, die man konnte siehe Totholz.

- Nadzwyczaj dziwno, jakby aplikacja! 3 - sagte sie kritisch.

Sie verließen den Park, gingen durch die angrenzenden Seitenstraßen, wichen aus und sahen sich wie Eindringlinge um. Beide waren unangenehm, aber die Vorsichtsmaßnahme zahlte sich aus. Um sich nicht der Gefahr auszusetzen und sich dann nicht ohne Grund gegenseitig Vorwürfe zu machen, wie einmal auf eine Patrouille gestoßen zu sein. Angela war kaum so eifrig, wie sie dachte. Vielmehr konnte er sie sich aufgrund ihrer feurigen Natur als Priesterin vorstellen, vielleicht irgendwo im Tempel der Druiden oder im Tempel der Vesta (was er ihr natürlich nicht sagte, damit sie nicht glaubte, dass Gott etwas weiß Über sie selbst). Aber diesmal wollte sie ihn immer noch in die Kirche bringen, zumal er selbst den Gottesdienst anschauen wollte. Früher hatte sie wegen seiner eigenwilligen Kavallerie angeblich keinen Erfolg gehabt. Und als sie darüber nachdachte, vermisste sie es und wartete den ganzen Tag.

- Tante Eva hatte gestern Gäste: entweder Urbanisten oder Landschaftsmaler - sie hat für ihre Sünden gesühnt. - Einer mit so einem lockigen Bart stand wie ein treuer Ritter auf seinem Knie vor mir und sagte ... Er gestand etwas. Kurz gesagt, hier. Denken Sie daran!

Sie ging nebenher und scherzte wie mit Gewalt. Davor erzählte er ihr noch von seinem Vater. Als sie ihm zuhörte, spielte sie weiter mit einem Medaillon mit einer Ikone auf der Brust: Mit einem eingravierten Deckel verschlossen und mit einer verdrehten Schnur an der Brust hängend, war es bei ihr fast wie die Panagie des Bischofs. In Anbetracht ihres Alters war das Bild vielleicht übertrieben. Aber lassen Sie ihr freien Lauf und wenn es in der Realität möglich wäre, wie er es sich ehrgeizig vorgestellt hat, dann hätte sie in der Hierarchie anderer, überirdischer Reihen nicht den allerletzten Schritt! Und der Ring, ein zerstückelter Ring an ihrem zerbrechlichen Finger, der am Gelenk gebeugt war, leuchtete bläulich türkis, als sie das Medaillon drehte. Er erzählte ihr alles, was er wusste, und sie sprachen nie wieder darüber. Ja, sie scherzte jetzt mit Gewalt, obwohl er bereits an all diese Metamorphosen gewöhnt war. Ihr Gesicht wurde dann von einer Art Bruch berührt, der vom Himmel fiel (sie behielt den Grund für diese Trauer für sich und dachte wahrscheinlich, dass hier eine durchdringend weibliche, irrationale Denkweise erforderlich war, und ersetzte ihn sofort durch ihre Lippen, wenn er fragte). dann blühte wie ein Seestahl eine Weite in der Wolkenreinigung, die niemals vorhergesehen werden konnte, launisch auf. Manchmal gingen sie in ihre Gasse im Park. Und sie gingen in einer Umarmung unter den Kastanien entlang des Laubes, das direkt vor unseren Augen gefallen war, und Biegungen, die unter unseren Füßen krochen. Mit der Farbe des nahenden Herbstes bemalt, fielen die Blätter manchmal paarweise von den Zweigen, wirbelten traurig und feierlich in ihrem Abschiedstanz herum, fielen aber zu Boden.

"Sehen Sie, sie opfern sich auch!" Rief Angela lebhaft aus.

Mit diesen Worten nahm sie seinen Arm ernst und wurde äußerst ängstlich. Der Weg, auf dem sie gingen, führte spiralförmig über den Hügel und in der Nähe der romantischen Rotunde, die mit Geißblatt mit Kletterzisse umschlungen war, vor einem Busch knorriger, giftiger, saftiger Holunder. Hier war ein katastrophaler und unvergesslicher Ort für beide. Sie sahen sich lachend an, aber öfter setzten sie ihren Weg fort.

Angela war in einer erbärmlichen Stimmung, obwohl sie sich kaum von ihrem anderen Spaß unterschied, und wurde nicht müde, Gedichte auf Polnisch zu rezitieren. Alles von Tyutchev oder Yaroslav Ivashkevich, ihre shanovnyh poetische Idole, verschiedenartig im Charakter, aber irgendwie in ihrer Seele vereint.

Er kannte die literarische Übersetzung dieser Zeilen nicht und nahm sie daher wie alles aus der Poesie wahr, die sie las, soweit er die Sprache verstand und hauptsächlich nach der in den Strophen enthaltenen Bedeutung.(Die Plejaden sind eine Konstellation, die bereits im Oktober ist: Sie erheben sich vage und grausam über den Horizont und schauen tief in die nachdenklich gesenkten Köpfe, auf Klumpen zerbrochener Birken und verkrüppelter Lauten. Sie erscheinen und zittern im Morgengrauen das Haus und senden Sie einen schrillen und ruhigen Strahl und sie sagen ein Wort zu mir und mit einer so vertrauten Stimme, als ob es noch jemanden gibt, der glücklich auf der Welt ist).

Angela las sie abrupt mit einem Hauch von Bitterkeit wie Nostalgie, die sie mit 17 von irgendwoher kannte. Die Geschichte "Sérénité", die von Ivashkevich als Geständnis geschrieben wurde und mit einer seelenvollen Melancholie von Erinnerungen bedeckt war, enthielt ihrer Meinung nach bereits eine Vorahnung des Endes des Weges, eine bittere Grimasse aus der Sinnlosigkeit des bevorstehenden Todes und an zur gleichen Zeit ihr Wunsch. Sie glaubte, dass jeder ein solches Gefühl bekam. Aber wenn ein Mensch dies ohne Panik erkennt, sich nicht den Segeln unerfüllter Hoffnungen hingibt, alles, was bereits gesunken ist und nicht zurückkehren wird, dann kann er wie Iwaschkewitsch sein Leben verlängern. Aber das ist selten, dachte sie, da bereits alles berücksichtigt wurde, was im Voraus auf dem Weg des Lebens geschrieben wurde. Wenn sie darüber sprach, schien es ihr nicht leid zu tun für ihr Idol, das ein langes und voll von Kollisionen gelebt hatte, sondern für jene Menschen, die von den Schwierigkeiten überhaupt nicht betroffen waren und im Leben von den nicht berührt wurden Prüfung. Also, wie sie glaubte, konnten diese Leute den Preis für das, was beabsichtigt war, nicht akzeptieren, das heißt, sie konnten sich nicht mit ihrem Schicksal abfinden, um weder ihre Lieben noch sich selbst zu täuschen und im letzten nicht in Vulgarität zu verfallen Tage. Sie bemerkte seine Verwirrung und grinste: „Tak prawdziwie: Im Vorgriff auf das Finale fangen solche Leute an, sich aufzuregen, etwas wieder gut zu machen. Ich denke es ist weg. " Ja, - und das Bedauerlichste war ihrer Meinung nach, dass viele das Leben, das sie vergangen sind, nicht mit Würde betrachten können oder wollen, sei es ein Frühlingsmarathon oder ein Herbsttauwetter. Ihre Herzen sagen eine Sache, sie wollen etwas anderes, ihre Gefühle widersprechen der Vernunft, und egal was sie bevorzugen, sie sind sich nicht alle einig. Zur gleichen Kohorte - niemandeinDrych 4 - sie betrachtete sich selbstkritisch. „Mit unserer Seele verstehen wir alles, aber aus irgendeinem Grund verstecken wir uns in uns selbst, wir schämen uns. Manchmal verschwinde ich von mir selbst - von dem, den ich kenne, wen du mich auch sehen kannst. Und die Welt, die ich geschaffen habe, hängt dann in der Schwebe! "

Sie sagte, dass Das es kam zu ihr nach einer langen Krankheit, als sie bereits in einem Sommersanatorium am Meer medizinisch behandelt wurde. Es gab viele Arten von Spielen und andere Freiheiten (wiele wolny). Aber sie mied ihre Kollegen. Nachdem sie entkommen war, kletterte sie auf eine Kiefer, die von den Dünen blitzschnell verdreht wurde, und sah zu. Die wütend sprudelnde Brandung war ihr peinlich und faszinierte sie. Ein feuchter Wind wehte über seine Stirn und Brust. Sie gab sich diesen Empfindungen hin, verlor das Zeitgefühl und vertraute sich dem langsamen Rhythmus ihres Herzens an, der etwas über Schicksal und Karma flüsterte. In einem Moment schien es ihr, dass dies die Zweige waren, die um sie herum platzten und mit ihr sprachen. Sie versuchte herauszufinden, worüber sie murmelten, ließ all ihr Rascheln herein und atmete den berauschenden, reichen Harzgeruch ein. Und die alte knarrende Kiefer erstarrte plötzlich und bewegte ihre schälenden Zweige nicht mehr, als würde sie selbst darauf hören. Dann platzte eine Blase vor ihren Augen. Die Welt kehrte in ihren Farben zurück. Und überall war ein klagendes und rebellisches Vogelgeräusch zu hören.

Was war in diesem Mädchen, das er nicht verstehen konnte? und war es nur diese unauffällige Undeutlichkeit, eine schmerzhafte Eigenschaft der Natur, die sie besaß und faszinierte? Noch ein Teenager, füllte sie alles mit ihrem Licht, ihrer einfachen Bedeutung, solche scheinbar gewöhnlichen Worte fielen wie Frieden auf die Seele. Und allein dafür dankte er dem Schicksal, das sie zusammengebracht hatte. Aber Angela fehlte immer etwas, sie war über ihre Jahre hinaus ehrgeizig. Und wie ein Feuervogel aus der Gefangenschaft brachte es niemanden mit sich, der weiß, wo, wo alles anders war, wie sie es sich vorgestellt hatte, und wo sie war - mit einigem Nachdenken über sich selbst, bereits die souveräne Herrscherin der Gedanken und der Geliebten.Als sie plötzlich verstummte und geistig in die magischen, azurblauen Entfernungen dieses Landes versetzt wurde, verwandelte sich sofort alles. Vielleicht waren sowohl das Geheimnis als auch die Lösung darin?

"Glaubst du, du hörst mir zu?" - Sie berührte leicht seinen Ellbogen. „Denkst du wieder an den Tag, an dem du zu spät zur Beerdigung gekommen bist? Jeszcze troszkę, wir kamen.

Die Kirche war von Nachbargebäuden umgeben. Mit einem Lanzettenportal zwischen ihnen und einem rötlichen Smalt, der den Tag in den länglichen Fenstern versteckte, schien es zunächst klein zu sein. Das Tageslicht, das in das Innere und die verborgene Quelle am Altar eindrang, reichte kaum aus, um einen Teil der Utensilien hinter der Kanzel zu beleuchten, und der Priester, ein dunkelhaariger Mann ohne Birette, in einer weißen Alba und aus der Ferne schien wie ein gebackenes Häuschen Käse Kazule.

Die ihnen am nächsten gelegenen Bänke waren besetzt. Wahrscheinlich gingen sie vorwärts und standen in der Mitte des düsteren Kirchenschiffs, als sie den Priester mit ihrem sorglosen, klappernden Klappern auf dem Boden verunsicherten. Es war das erste Mal, dass er einen katholischen Gottesdienst besuchte. Die Predigt war in polnisch-ukrainischer Sprache, wobei abwechselnd Vokale lispelten und gurrten. Er verstand die Sprache nicht gut und versuchte, sich selbst zuzuhören, wie Angela es wollte. Sie stand zitternd neben ihr und brannte vor Ungeduld. War sie damals aufrichtig bei der Konzeption dieses Opfers? Ihre verschwitzte Handfläche war angespannt und zitterte leicht in seinen Fingern. Und wie der verweilende und ungesunde Tenor der Geistlichen, gepaart mit der Strömung ihres Blutes, leicht vibriert, jetzt steigend, jetzt fallend. Und von der Kreuzigung aus sah das strenge Gesicht seines Vaters aus. Aber höher - als ob ein sechsflügeliger Seraphim aufhob und zum himmlischen Zelt über der Kanzel hob.

Wer könnte erklären, was passiert ist - alles, was damals, viele Jahre zuvor und danach passiert ist? Oder machte er sich unnötig Vorwürfe und verstand einfach nicht, was mit der Tragödie seines Vaters und dem anschließenden Drama in der Beziehung seiner Eltern verbunden war? Was bedeuteten diese Leute in "Puppen und Armeen", dass sie sich im Haus versammelten, wie man Christus nimmt und sich wärmt? Er verstand das damals nicht, und es ist auch offensichtlich, dass er es nicht verstehen konnte und einige andere, fest in der Seele versunkene, immer noch peinliche Episoden der Kindheit. Und ist es möglich, etwas durch eine Anstrengung nach Belieben zu verhindern, wenn Sie es im Voraus wissen? - Sein ganzes Leben lang hat er darüber gerätselt! Durch den Matsch, die Dunkelheit und die Predigt, in einer großen Mutterjacke, bestickt mit Mohnblumen, die über das Feld geöffnet waren, und in Schnürstiefeln, die wie nicht ihre unter einem undichten Stück Matte hervorstehen, z Aus irgendeinem Grund fuhr ich mit meinem Vater ins Dorf. Der Wagenlenker, ein krummer und ekelhafter alter Mann in einem prall gefüllten Gewand, der nur von hinten sichtbar war, peitschte wütend den Rumpf eines Pferdes, das im Matsch steckte. Mein Vater bedeckte sich mit dem Rand derselben Matte und saß am vorderen Ende im gestapelten Stroh, das wie eine morsche Weide nippte. Er saß gebeugt über der Stirn und hatte einen flauschigen Hut auf die Stirn gezogen, wie ein Turm: Er wirkte ungesellig, distanziert und unnatürlich. Er saß und zitterte wie vor Kälte. Und jedes Mal, wenn die Peitsche mit einer Pfeife abhob, wurde sein Gesicht tot. Das Bewusstsein des Kindes hatte, wie es zu dieser Zeit war, noch kein schneidiges Unglück erlebt, daher wusste es nicht die volle Wachsamkeit und das Mitgefühl und schmerzte von einem Gefühl der Verlassenheit: Der Vater hatte vergessen, dass er einen Sohn hatte, er tat es nicht einmal weiß, wo er jetzt war. Überall, wo man hinschaute, wurde alles von dem Lehm der Landstraße hinter dem Karren verschluckt, der mit seinen Naben knarrte und weiter und weiter ging. Und weder der langwierige Nieselregen noch die geschwollene Straße wie Haferflockengelee hatten ein Ende. Der Vater schien nicht mehr zu sein, nur dieser erschreckende Fahrer. Und das Echo der Peitsche über dem grauen Rumpf des Wallachs bohrte sich durch das Knirschen der Räder, die Zähne brachen, in Dubletten in die Ohren. Fünfzehn Jahre später liest er im unvollendeten Tagebuch seines Vaters als Auszug aus der Litanei: "Von Mesopotamien über Ägypten hat es absorbiert und absorbiert, und wenn seine Spur der Weg des ewigen Streitwagens ist, dann sind Leben und Tod wie Beulen unter dem Rand. " Ist es möglich, dass der Vater bereits vorausgesehen hat, was passieren wird? Und auf einer anderen Seite stand: „Und dann errichteten sie in völliger Verzweiflung einen neuen Galgen für sich selbst, denn die früheren waren bereits baufällig geworden.“ Verzeihen Sie, Vater? Er wusste, dass er sich von dieser Erinnerung trennte. ""Würdig ist das Lamm, das getötet wurde, um Macht, Reichtum, Weisheit und ..."? Die körperlose Stimme stoppte den Schmerz, der sich in einem engen Klumpen am Adamsapfel sammelte, alles verschwamm in seinen Augen, Tränen vergossen sich versehentlich, er spürte ihre Bitterkeit auf seinen Lippen, fühlte, dass er weinte, konnte sich aber nicht länger zurückhalten. Und dann passierte draußen etwas, als ob es dämmerte und wiederbelebt wurde.Und wie sind die düsteren Gewölbe des Kirchenschiffs verschwunden? Die Kirche war erfüllt von dem viskosen und langsamen Geheimnis der Orgel. Ich fühlte mich von meinem Herzen erleichtert. Und überall strömte ein unbeschreiblich freundliches Licht.

Einen Moment später sah er wieder die störrische Gestalt des Priesters vor sich. Im Wettbewerb mit ihm kam von Angela kein brennendes lebensspendendes Feuer. Alles war in ihm. Und in Angela und ihm. Und es war - innerhalb und außerhalb aller.

Ein Moment oder Jahrhunderte sind vergangen, seit Sie es herausfinden und sicher sagen können? Bis zur Stunde der Gegenwart außerhalb der ZeitÜberUnd unabhängig von seinem eingravierten Gang der Substanz fragte er sich widerstrebend und selten danach: Ohne sich umzudrehen, ging er einfach. Und dieses Licht, das einst von ihm wahrgenommen wurde, immateriell und immateriell, stieg unter den Tempelgewölben, geschützt auf seine Weise, in die Tiefen der Seele hinab. Es kam vor, dass er sich im Niedergang seiner Kraft dennoch von Angela zurückzog, dem Licht und Feuer, das ihr gegeben wurde, dem unaufhörlichen Durst nach Leben. Als er dachte, dass er sich von sich selbst zurückzog, bereute er es - und fand wieder, ob er es dachte oder nicht, wie ein Wunder.

Als er nach Abschluss des fünften Jahres erfolgreich als Wirtschaftswissenschaftler in der Planungsabteilung zertifiziert wurde, die sich nach der sozialen Häutung ebenfalls erheblich veränderte und die Kanone des Handels zur Schau stellte, wurde ihm absichtlich ein Telegramm ausgehändigt. Es war wie eine heruntergefallene, nicht explodierte Landmine - und lakonisch und inhaltlich umfangreich, ohne die genauen Angaben des Absenders und auf dem Briefkopf der Regierung: „Schnelle Probleme beginnen gut gemacht". Er war nicht so naiv. Nachdem ich es gelesen hatte, hatte ich keine Zeit, es zu brechen. Diese anonyme Person war ein großartiger Anwalt und Seher!

Hier lohnt es sich nach alltäglichen Regeln, eine Pause einzulegen - sich irgendwo am Ufer im Schatten einer Rakita hinzusetzen, sich um das Wolga-Auge zu schauen und darüber nachzudenken. Es scheint, dass er es getan hat. Aber zuerst muss noch ein Ereignis beschrieben werden. Seitdem war alles, was gelegentlich im Herzen kribbelte, bereits schmerzhaft in der Seele wie eine platzende Blase, und wenn es kein Unglück gewesen wäre, hätte es möglicherweise unter der Decke gelegen.

Nach dem unglücklichen Telegramm von Trofimov lebte die Mutter nicht lange: Sie legte sich ins Bett und stand nicht mehr auf, erkältet. Sie verschwand in seinen Armen und ging ohne Qualen friedlich und leise davon. Sie kreuzte sie mit einem geschwächten Blick zum Abschied. Sie ging wie überschattet von dem Gedanken, alles getan zu haben, was sie konnte, zum Wohle des Kindes.

Von den nahen Verwandten in der Stadt hatte die Mutter entweder eine Nichte oder eine Cousine, nach ihrem Vater eine Schwester, die noch nie bei ihnen gewesen war. Statikov kannte ihren Nachnamen und ihre Adresse nicht, obwohl er sich sicher war, dass es nicht nötig war, dies herauszufinden. Und doch funktionierte es nicht, die Mutter so leise zu sehen, wie sie gegangen war.

Am Tag der Beerdigung kam Malinin, sein Kommilitone und Nachbar, unerwartet und unerwartet, zusätzlich zu den Kollegen des Gewerkschaftsausschusses, die herzlich und geduldig ihr Mitgefühl ausdrücken. Er war ein stattliches Pferd mit scharfen Augen wie ein Reiter, außerdem ein verzweifeltes Karussell und ein Rechen. Er trug eine zweireihige, längliche Jacke, die er anscheinend in einem schwarzen, fest geknöpften Hemd und mit weißen Nägeln unter dem Pferd zu mieten hatte Film, den er kantig abwandte, sofort abnahm ... Er trat ein - und wagte es nicht, sich zu nähern, erstarrte an der Tür, runzelte die Stirn und errötete kalt. Wahrscheinlich hat ihn noch nie jemand mit einem so trauernden Ausdruck gesehen: wie Lermontovs reuiger Dämon.

Nach Malinin, mit dem sie zu dieser Zeit noch nicht befreundet waren, kamen Frauen in Schals zusammen, die in einer Hütte und einem Knoten mit monoton verblasstem Grün gebunden waren: von überall her. Es stellte sich heraus, dass alle ihre Mutter kopfschüttelnd kannten und sich flüsternd fragten, ob zuerst Für die Trauerfeier saßen sie in einer Reihe an der Wand auf den Hockern, die aufbewahrt wurden.

Bereits in letzter Minute, die sich in Gefühlen weit über denkbare Grenzen hinaus erstreckte, irgendwo in einer Unendlichkeit, die im Mondlicht dämmerte, bemerkte er in halber Vergessenheit, wie zwei unbekannte Personen mit einer klaren, nicht besonderen Haltung, die grotesk irgendwie am Sarg hervorstachen und vorsichtig hereingebracht wurden ein Korb voller Leben, sobald die Narzissen geschnitten sind. Mit einer Neigung des Kopfes, mit ebenso identischen Haarschnitten für eine halbe Schachtel, begrüßten sie alle. Dann schauten sie sich im Raum um, stellten den Korb auf die beiden Kränze in der Ecke und gingen sparsam verbeugt hinaus.Dies wurde von der Synklite der Frauen nicht gebilligt: ​​Die alten Frauen tadelten mit ihren Augen an der Tür und begannen häufiger zu flüstern.

Bei diesem Vorfall achtete niemand darauf, dass das Trauerband am Korb immer noch verkehrt herum in Richtung des gewölbten Griffs gewickelt war, und sie vergaßen, es in Eile zu begradigen. Plötzlich begann sich alles von ihr zu bewegen - die Seide glitt wie ein Läufer über den ineinander verschlungenen runden Rand über die Blütenblätter, die mit Feuchtigkeit übergossenen Stempel schimmerten wie Tautropfen, und in ihrer seltenen himmelblauen Farbe war etwas Bezauberndes. Der Rauch der Myrrhe vor dem Kopfteil regte sich einen Moment lang: Die Mutter schien in ihrem Bett zu lächeln.

«Liebevoll, ergeben, geliebt", - die Bedeutung könnte auf dem Band zerlegt werden.

Wessen Epitaph war das? Warum ist das für ihn im letzten Moment? Das Leben stöhnte kurz und ging weiter. Das Leben hatte natürlich seinen eigenen Grund ... Durch eine laufende Träne sah er Malinin auftauchen und die über dem Rand hängenden Enden glätten. Jetzt waren sie streng symmetrisch angeordnet, und herzliche Dankbarkeit schimmerte in den Gesichtern der Frauen.

Es war ein trockener, klingender Herbst.

«Gib mir Wein und Milch! Ich nehme dieses Angebot an!"- Nach dem Brauch zog der Mann am Fenster seinen Schlafanzug von der linken Schulter und schlug sich ein paar Mal mit derselben Hand auf die Wangen.

Er war immer noch allein, in ausgefransten Krankenhaushosen und übergroßen Hausschuhen auf seinen nackten Füßen. Aus Gründen des Aussehens wäre es auch möglich, dies zu entfernen: Das örtliche Kesselhaus funktionierte bis Trinity ordnungsgemäß. In der Tür befand sich ein Guckloch, das die Pfleger freilegten. Sie taten dies, als sie von der langen Inaktivität unerträglich wurden und zwischen den Kugeln der Husarik für Zigaretten oder Bier ein starkes Verlangen bestand, sich auszudehnen. Obwohl zu einem so frühen Zeitpunkt, dachte ich, kaum jemand den Wunsch verspürte, in einer Lendenstellung auf der anderen Seite zu stehen. Nur für den Fall, dass er das, was getan werden sollte, durch das Fadenkreuz der Stangen auf dem Gitter getan hatte, legte er seine Handfläche auf das frostige Glas und wartete, bis der Schorf des Eises, der während der Nacht gelandet war geschmolzen, fuhr er mit der Hand von der Krone bis zum Hinterkopf durch das hartnäckig stachelige Haar. Die Zeit - wie er sie in der Kette der Assoziationen nannte - flog hier mit voller Geschwindigkeit wie ein reinrassiger Windhund-Argamak, oder wie sie darüber sagen - Pfeil von einem Bogenweil alles, was gesehen wurde, wahr wurde.

Draußen war Tageslicht. Er nahm ein Blatt des Kalenders, der auf dem Nachttisch lag, Blaus Lieblingslesematerial: Er und Rose wurden vorsichtig, begleitet von allen Dienern, hierher gebracht, um den Grund dafür zu erfahren, den er gerne verstehen würde. "14. Februar, Montag. So. 7.59 Zach. 17.30". Er bemerkte, dass das Papier minderwertig und grau war, mit schrägen, holzigen Spritzer im Licht, an den Rändern vergilbt, aber nicht faltig. Solche abnehmbaren Daten wurden nirgendwo verwendet. Aber Goluboy war aufmerksam: Es muss irgendwo herumliegen, betteln, etwas dafür versprechen oder es wie üblich bekommen. Dies war etwas, das überraschte: Jemand, der sich nicht um alle etablierten Verfahren kümmert, wird wahrscheinlich nicht den Wunsch wecken, die Sonnenuntergänge und Sonnenaufgänge termingerecht zu treffen. Wenn Sie sich auf Anamnese-Absätze verlassen, waren die romantisch erhabenen Gefühle dieses Themas für die heliozentrische Küche von geringem Interesse. Er drehte das Blatt um. "Wie man die erste Person des Verbs ist Stöhnen"Das Gesicht des Blauen - vielleicht in jeder Hinsicht, was für den gesunden Menschenverstand nicht ganz akzeptabel und seltsam sein mag - war wie ein irdener Wasserkrug, den die keuschen Mädchen auf den Gemälden mit einer Hand halten Schultern. Enzyklopädisches Wörterbuch für Floristen: Azalee, Geranie, Magnolie, Mimose ... und Narzisse... "Eine Gattung von krautigen Knollen der Amaryllis-Familie mit weißen und gelben Farben, Knollen sind giftig, viele Arten werden als dekorative gezüchtet. Mit Hilfe der Selektion ..."

Eines Nachts sprang Blue auf - es geschah zur Zeit der Alpenblüte auf der Wiese, mit Unbezähmbarkeit, die ihn zur Kopulation verleitete und einen komischen Konflikt mit sich selbst verursachte -, senkte die Hose und erstarrte vor einem zerbrochenen Spiegel.was er heimlich unter seinem Kissen versteckte:

"Ich habe geträumt, dass die Nabelschnur gelöst ist!"

Dösen Pink wachte auf und knackte, nachdem er es erfunden hatte, Blau in die Zähne.

Sein Gesicht, das bereits keinen irdischen Charme ausstrahlte, war von einer Welle von Gefühlen verzerrt. Er war genauso groß wie Blue, viel weniger beweglich, aber stark. Sie blieben kaum zusammen, spielten herum, teilten nichts, setzten und stritten sich. Als sich vor den Fenstern ein Eimer befand, versuchte Pink, sich im Schatten zu verstecken. Dort wurde er viel besser, als er den stillschweigenden, mürrischen Pflegern versicherte. Aber als sie sich abwandten, passierte es immer noch - düster und still. Am Tag zuvor, als er am Waldrand Preiselbeeren pflückte, hatte ihn der Blaue vier Stunden lang mit Fragen über die Sublimation der psychischen Energie und das Gefühl der Levitation belästigt, die vielleicht irgendjemand noch Erfahrungen mit längerem unipolarem Sex. Pink kämmte seine rechte Handvoll durch die Büsche und stopfte sich den Mund mit Beeren zu. Er hörte sich all diese Diffamierungen an, da er keine Gelegenheit hatte zu antworten. Und er muss im Laufe der Zeit viel angesammelt haben! Im Gegensatz zu Blue war er nicht schmerzlich beeindruckbar und verlor nicht die Kontrolle über sich selbst, wenn er Schläge zufügte. Die Angriffe seiner Aggression, die immer noch stattfanden, aber nachließen, waren nicht so wichtig, wie er wollte. Die Ärzte glaubten, dass er eine solche Manifestation des Syndroms von Einfluss und flüchtiger Akinesie hatte. Rosy erinnerte sich an diesen Satz, als er herumlief, als er unwissentlich durch Umstände seinen rasierten Kopf gegen die Wand schlug und ihn nachts wiederholte, um nicht zu vergessen. Gleichzeitig übte er wie aus Rache Schläge auf das Blau: Eine solche Erinnerung ließ ihn selten im Stich. In der Linguistik und in den Naturwissenschaften war er nicht schnell, sondern klug, und wenn er etwas erkannte, in dem er Profit für sich selbst sah, versuchte er sofort, es anzuwenden. Als er sie jede Minute vor sich sah, glaubte er, beide fair studiert zu haben. Obwohl alle ihre Tricks Zufall waren, wurden sie nicht genau wiederholt. Sie ergänzten sich in zwei Hälften. Pink war härter als Blue, deshalb verlor er auf großen Entfernungen, was sich in ihren ungleichen Beziehungen und Gefechten äußerte. Aber egal was sie sagen, dieser protzige, als ob explosiver Hass zwischen ihnen, der Gegensatz eines beweglichen Geistes und roher Gewalt, war nicht heiß oder kalt, sondern an sich wie eine Gewohnheit - zu gehen, zu essen, zu trinken.

Der blaue Mann, der in diesem Moment leidenschaftlich auf seinen Nabel blickte, flog von dem Schlag ins Gesicht weg, ließ aber den Spiegel nicht fallen. Im Allgemeinen war er sensibel und sanft. Er genoss sowohl Frauen als auch Blumen, während er im Frühling nicht zusammengerollt war, er genoss es auch ästhetisch: Im Sommer konnte er sie in ihren Flanellroben unter den Fenstern schweben sehen, die in eine Falte von Daunenschals unter der Taille gewickelt waren oder in polychromen Cellulosehalbbügeln, die an Brüsten befestigt sind. Aber wenn ihn jemand nicht pflegte, verachtete er ihn. Pink, der unbedingt kämpfen wollte, das heißt, für die geringste Beleidigung machte er sofort körperliche Schande und betrachtete das faire Geschlecht anders, mit seinem inhärenten Anteil an Skepsis und Pessimismus (den er vor den allgegenwärtigen und schönen Augen von zu verbergen versuchte seine Schwester), diese Verfeinerung habe ich die blaue abgeflacht und eingeschaltet. Wenn Sie sie nicht so voreingenommen oder zum Beispiel durch eine andere Brille betrachten, könnte Pink das Gleiche tun wie Blau. Aber wenn dieser auf einer unbewussten kausalen Ebene eine eigene Leitbasis hatte, die er möglicherweise mit der Muttermilch aufnahm (er kannte einfach kein Wort wie "Moral"), dann tat Pink, der sich auf Moral bezog, alles entsprechend zu Gerechtigkeitoder, wie er sagte, nach den empirischen Gesetzen, die er selbst in Freiheit aufgestellt hat. Er versicherte, dass er immer noch Zurückhaltung zeigte, als er einen jüngeren Bruder-Idioten großzog, aber der Ausdruck "physiognomisches Syndrom", um ihre Beziehung zu beschreiben, war meiner Meinung nach besser geeignet. Es scheint, als er Blue traf, erwartete er, dass er die Farbe der Ohrfeigen ändern würde.

Aber der Vorfall endete nicht dort.Eine Schwester kam herein: Sie war allsehend, nur ein wenig - und erschien sofort wie eine Gottheit aus einer Wolke in ihrem Schlafrock. Sie schüttelte mitfühlend den Kopf, warf einen Blick auf beide und stand neben dem Bett. Ihre Hand fand einen Verband in ihrer Tasche, den sie unterwegs diskret aus dem Schließfach der Oberschwester entfernte. In ihrem Herzen war sie deprimiert von dem, was geschehen war: Zum ersten Mal führte ihre schüchterne Natur dazu, dass sie Staatseigentum plünderte. Sie war in diesem veralteten Bild unruhig. Tatsächlich bereute sie jedoch nicht im geringsten den perfekten Diebstahl. Der Verband war steril, chirurgisch und nur begrenzt verfügbar und keinesfalls für friedenserhaltende Zwecke bestimmt. Und doch war sie sich sicher, dass er ihr nützlich sein könnte.

Der Verlust ist unbedeutend, es ist klar, aber es würde sich nicht lohnen, mit gestohlenen Waren durch die Abteilung zu laufen!

Sie sah ihn mit einem erschreckenden Blick an und nahm immer noch diesen Verband heraus. Sie brach die Hülle mit einem harten Faden, nahm die Papierkappe ab, nahm die komprimierte Rolle heraus und begann sie abzuwickeln. Sie fühlte sich mit der Markise unwohl, als Blue mit den Armen winkte und verzog das Gesicht. Sie streichelte seine dünne Schulter, als sie Pink mit der verletzten Kante des Nachttisches konfrontierte und ihn bat, sich hinzulegen. Sie lehnte sich neben das Bett, damit er nicht jammerte, und bandagierte seinen gesamten Magen, der an der Nabelschnur leicht blutete: Sie legte eine Schicht Gaze und eine andere auf. Dann setzte sie sich genau dort hin, außer zu gurren wie eine Taube. Sie bemitleidete Goluby als Schwester und versah dieses Gefühl intuitiv mit einer rührenden mütterlichen Eifersucht: eine Eigenschaft, die gegen die medizinische Logik und die Umstände verstieß. Aber kräftiges Pink, ein Oholnik und ein Bösewicht, ihre Natur, wie ein Brombeersoufflé in Rüstung, ist verständlicherweise viel angenehmer. Und Blue verlor die Beherrschung, froh, dass er nicht an die Koje gebunden war. Und Pink klammerte sich an ihre Brust, als würde sie beschämt murmeln: „Also bin ich zu dir gekommen und habe dir die Wahrheit gebracht. Ich habe mit niemandem ungerecht gehandelt: Ich habe nicht Böses statt Gerechtigkeit getan, ich habe nicht vergewaltigt, ich habe nicht getötet. Ich bin sauber, ich bin sauber, ich bin sauber!»

Dann machte er seine Schwester aus Vorsicht nicht auf diesen Rückzug aufmerksam, die es sich zur Gewohnheit gemacht hat, wieder einzutreten, wenn das farbige Paar, das gewirbelt und einen Tag verbracht hatte, einschlief. Aber alles, was sie zuvor gehört hatte, in einer authentischen Präsentation und ohne Schnitte, versicherte sie mit ihrem Siegel und erlaubte ihm, das Datum anzugeben, das er abgeleitet hatte, obwohl es von strengen Regeln abwich, unter einem Dornbusch gehalten, immer bereit, gut geschliffen kalam: "Gegeben am Vorabend posthum Dreißig Jahre, am selben Tag, 2. Monat Ah-et."

Für diejenigen, die es lieben, zu Hause zu basteln und denken, dass jede Fähigkeit im Leben nützlich sein kann, sollte er erklären: Er machte Kalam aus Besen-Sorghum mit einem abgeflachten Esslöffel, Roggenkrümel und einem alten Nagel. Der Rest des Blauen hätte erfinden können, aber er hätte es schwören können ... Ja, wenn Sie wirklich etwas wollen, können Sie alles tun, nur um sich nicht einzumischen! Er betrachtete die Fensterscheibe mit dem gefrorenen Abdruck seiner Hand und löste das Kalenderblatt von seinen Fingern. Das Leben war wie ein süß-saures Schicht-Sandwich, und man musste es essen. Das Personal hier hatte genug Sorgen, die Schwester konnte ihm und diesem Paar nicht so sympathisch sein. In Gegenwart eines Arztes verhielt sie sich anders. Dies ist das Chiasma und die Zäsur bei jedem Auftreten. Als sie ging, erinnerte er sich daran, dass er einmal verheiratet gewesen war.

Nicht das und die, die sie liebte: schlank, dunkelhäutig, mit dichtem lockigem Haar und Byzantinisch (irgendwo las sie!) mit dem Profil einer Brünetten, einer exzellenten Sportlerin, einer heimlich eingefleischten Präferenzspielerin in abgelegenen Ecken eines Amphitheaters von Zuschauern, die morgens an die Decke kletterten und Krähen zählten. Und zu allem - der unwiderstehliche Sohn des allmächtigen Sekretärs des Regionalkomitees, der im Volk als Patron der Wissenschaften bekannt war, war das universelle Idol der Frauenherzen und die zuverlässige archimedische Unterstützung der Universität Promeka.

Eigentlich fing sie an, ihn Michel zu nennen: alles Gewöhnliche passte nicht zu ihm. Freunde, der Spanier und Lapa, "Ritter des Umhangs und des Schwertes", nannten sich Kruchnev - Chris... Hier gab es etwas sehr Persönliches: Vielleicht aus einem früheren Remake über Cowboys, das sie auch gesehen hat, das aber nicht besprochen wurde, oder etwas anderes. Aber egal was sie danach über ihn sagten, es hatte absolut nichts mit dem malaiischen Dolch zu tun!

Elena hatte in der Schule viel über diese Bruderschaft gehört und sie wohnten nebenan. Nach dem Gerücht zu urteilen, bildeten alle drei den intellektuellen Clan der Unberührbaren: Nachdem sie einen Treueid geschworen hatten, standen sie als Mauer hintereinander, hielten sich von Gleichaltrigen fern und nahmen niemanden in ihren Elite-Club auf. Im Winter arbeiteten sie alle in der Leichtathletik-Arena zusammen, sie waren körperlich hervorragend entwickelt und zweifellos talentiert: von Schulphysik- und Mathematikolympiaden mit Ehrenpreisen und Geschenken, was für menschliche Gerüchte attraktiv war, obwohl es völlig unverständlich war, zu Juniorenwettbewerben im Fechten und Karate. Und hier…

- Ein Penny, Christos unten! - Am Ende des Unterrichts ertönte in der Klasse ein Kichern aus dem Fenster.

Kopeikina war arrogant vollbusig, verrückt und unersetzlich und bog wie eine Märzkatze sofort den Rücken.

Nach Elenas Geschmack war sie vielleicht zu fettleibig wie eine frühe Erwachsene und aß die türkische Genusskonkubine übermäßig: Sie ging in rosa Strümpfen spazieren und prahlte mit zwei Küssen, die sich über ihr Oberschenkeltattoo tätowiertenabermi und unauslöschlicher Lippenstift in der Toilette. Vor ihren Klassenkameraden drehte sie immer die Nase hoch und flirtete mit den Älteren. Gleichzeitig baute sie das empfindliche Tsatsu einer solchen Mutter, obwohl sie in ihrer Aktentasche immer Zahnpasta und ein Ersatzset Unterwäsche hatte. Sie spritzte den Jungs in die Augen. Vielleicht mochte jemand ihre Dummheit. Aber was Elena betrifft, so hat ihr Aussehen dieser rubensianischen Formen nicht bewundert. Sie war jedoch beleidigt, als sie Kopeikina ansah. Nicht so beleidigt wie verwirrt: Alles, was zu Recht ihr zu verdanken war, gelang es ihr, unverdient und ohne Schwierigkeiten zu bekommen. Außerhalb der Schule machte sich dieser Pava immer wieder gut und blickte von einem Hauch früher Reife über ihr Alter hinaus in ihr Gesicht, ohne darüber nachzudenken, was aus ihrem nächsten werden würde. Es ist nur so, dass dieser Liebling bisher Glück gehabt hat. Und okay. Es wäre nicht nötig, einer solchen Person so viel Platz zu widmen. Aber in anderen Aspekten der Forschung, die das gesamte Unternehmen betrafen, über die die Mädchen bereits flüsterten, in den Pausen paarweise gingen und im ganzen Distrikt Nachtigallen sangen, wurden ihre Vermutungen bald bestätigt.

Als sie aus dem Tanzkreis zurückkehrte, entdeckte sie einmal ihren Rivalen in einem benachbarten Park auf einer Bank zwischen dem Spanier (er war wie ein spuckendes Bild eines Zentauren: mit breiter Brust, Ohren, beeindruckend gedrungen und rothaarig) und der schlaksigen Pfote . Ihre Hände trainierten im Schichtbetrieb unter dem Saum. Der erste, der offenbar um Lapas Größe unter den Rock geklettert ist. Und hinter ihm steht der Spanier. So störten die Finger des einen den anderen nicht und blieben für kurze Zeit wie Kakerlaken dort. Elena ergänzte sinnlich alles, was fehlte, und schaute es aus der Ferne an. Sie ging an einem Stich hinter den Bäumen entlang, die sich hier im Gebüsch versteckten. Die natürliche Neugier überwältigte sie und versteckte sie unter dem Astdach. Und fünf Minuten lang, ohne sich auf die Lippen zu beißen, stand sie auf und schaute unter den rötlichen Trauben auf die harte Kopeikina hinaus, die sich leicht wehrte, mit bloßen Beinen wie auf einem Gymnastikgerät zwischen den drückenden Männern zappelte und zuckte und sie hörte elende Stimme bricht. Sie erhob sich auf Zehenspitzen, damit es besser gesehen werden konnte, kratzte sich fast an den Zweigen und befleckte ihr Gesicht. Ich habe völlig vergessen, wo es war: Der Weißdorn war Markierungen und Dornen. Dann entschied sie, dass sie etwas Unanständiges tat, trat zur Seite, zuckte zusammen und wandte sich mit einem Schauer ab. Kopeikina interessierte sie nicht mehr, beim Anblick wurde es sogar peinlich, mitleidig und lustig. Und für sich selbst bemerkte sie: Kruchnev ist nicht da.

Ich erinnere mich an ein Treffen vor der Schule, als er sich versehentlich einen halben Meter von ihr entfernt befand. In einer silbernen Flut, mörderisch schwarzhaarig, faltend und wirbelnd wie ein Zigeuner, stach er sofort von jeder Menge ab, die ihn die ganze Zeit umgab, aber er selbst schien nicht von der Aufmerksamkeit anderer gefesselt zu sein.Er trug das gleiche dreiteilige Denim (sie bemerkte bereits: Er hatte eine so starke Bindung an diese Munition, dass er sich nie trennte und nachts nie abhob!) Und er roch nach scharfem Ylang-Ylang. Sie erinnerte sich für immer an diesen bitteren Geruch, der die Sinne erregte. Aber aus irgendeinem Grund wirkte er selbst jeden Tag gewöhnlich. Elena konnte nicht verstehen, was über sie kam, aber dieser Eindruck tat ihr weh. Sie kehrte dann immer wieder zu dieser Szene zurück, die sie entweder abkühlte oder verwundete. Ja, angefeuchtet, als ob. Aber sie hat nie etwas entschieden.

Also. Er selbst stand mit Kopeikina an der Tür. Als Elena vorbeikam - wahrscheinlich ähnlich wie Malvina, mit hervorstehenden Locken und in ihrem Faltenrock mit einem so großen Kirschgürtel, dass Sie Ihre Beine nicht sehen konnten, wie auf einem Bild, folgte er ihr mit der Aufmerksamkeit seines Öls. Augen tragen.

«Bitte schön!Sie dachte.

Dann begann ein hoffnungsloser Sturm von Lehrbüchern - zuerst vor dem Abschluss, dann vor den Aufnahmeprüfungen. Und Elena hat Gott sei Dank alles vergessen. (Obwohl, was konnte sie vergessen? Was, bitte sag es mir, wusstest du das?) Aber trotzdem, nicht lange: Sie landeten in derselben Fakultät wie Kruchnev. Es war eine völlige Überraschung, die sie nicht einmal sofort bemerkte, aber als sie sich einließ, fühlte sie, dass sie zufrieden war. Bei einem allgemeinen Vortrag - entweder über die angewandten Grundlagen der Physik oder über die langwierigen Axiome der Matanalyse - bemerkte er es sofort, durchbohrte das Publikum mit den Augen ... Und es war, als hätte er sich darüber erschöpft, etwas tat es nicht Nimm den Mut, dich zu nähern. Seitdem blickte die Katze vor dem heißen Topf mit den Augen aus der Ferne, als würde sie es anprobieren, und wartete. Von Zeit zu Zeit trafen sie sich, wenn er mit der Luft eines Londoner Dandys aufeinander zuging oder in Gesellschaft eines Mannes war oder selbstbewusst in einer Umarmung mit jemandem die Straße entlang ging. Letzterer amüsierte Elena: Sowohl im Kopf als auch in seinem Aussehen war er des Besten würdig, aber wie es das Glück wollte, wählte er einige, die alle pickelig, zerbrechlich und dünn waren.

"Ich bin Aschenputtel, er ist ein Prinz ... Schicksal?" Sie kicherte vor sich hin.

Sie schätzte ihre Chancen ein und fragte sich, was und wie sie währenddessen eifersüchtig beobachtete, wie andere ihre Auserwählte ansahen und Ansätze entwickelten. Um ehrlich zu sein (in ihrer Seele unternahm sie manchmal selbstlos diese Reise), dann roch es nicht nach stolz-kleinlichem Ärger über eine dumme Leidenschaft, eine andere Kopeikin. Ja, es gab keinen Groll gegen die Rivalen. Der Ammoniakgeschmack der Klasse blieb jedoch erhalten. Aschenputtel, mit all den möglichen Tugenden und Vollkommenheiten davon, wollte sie überhaupt nicht sein. Sie wäre nicht bei ihr gewesen: Vorher, in der achten oder neunten Klasse, bemühte sie sich in allem, wie Assol zu sein, der verträumt-ehrgeizige Charakter ihres geliebten Alexander Green. Gefangen im abenteuerlichen Wind von Scarlet Sails las sie alle seine Werke von vorne bis hinten. Sie las andere Bücher: Sie kannte den Inhalt und den neuen Theaterstil von Tschechows Stücken, gelegentlich konnte sie mit einem Zitat von Tolstoi, Bernard Shaw oder Shakespeare aufblitzen. Außerdem stellte sie sich beim Lesen an die Stelle der Heldinnen und wollte erraten, wie sich die Handlung entwickeln würde, wenn sie sich nicht so verhalten würden, wie es der Autor im Buch angeordnet hatte. Sie träumte und vermutete etwas, obwohl sie, ohne es zu etwas mehr als nur Unterhaltung zu machen, oft alles aus den Regalen der Bibliothek nahm, mit Begeisterung las, und wenn man sie hier mit hundert ihrer Kollegen vergleicht, dann hatte sie mit achtzehn Jahren gelesen viel. Ja, man kann nichts gegen Aschenputtels Habseligkeiten unternehmen: Wegen der nachgiebigen Natur in der Schule blieb er bei ihr und erinnerte sie an sie als absichtlich verlorenen Kristallschuh, wenn auch mit einem faszinierenden "schönen" und auch diesem Etikett.

Die Prüfungen waren nicht einfach für sie, nachdem sie sie überwunden hatte, erlebte sie extreme Müdigkeit. Aber umso später erwachte die Natur in ihr zum Leben und begann zu belästigen, als wollte sie ihr Versehen, die Natur, wieder gut machen. Es stimmt, sie hatte solch eine Ungerechtigkeit, eine verheerende Verzögerung von dem latenten angeborenen Überschuss darin.Alles, was sie wiederholt von ihren Freunden gehört und viele Male in Büchern gelesen hatte, die von Hand zu Hand gingen und offen illustriert wurden, einzelne Worte und Gesten, sogar die umgebenden Gerüche, begannen ihre Fantasie und schrecklich entzündete Sinnlichkeit kühn zu überfluten. Und was sie tagsüber dachte, als sie diese Bücher las oder abends träumte, als sie allein war, mit einer hastigen Unausstehlichkeit, erschien und wurde nachts wahr: Pan in seinen Träumen kam zu ihr und riss weg. Und in jedem Traum geschah es so: Als er sie berührte, widerstand sie ihm, leugnete ihn in Worten, dann wickelte sie einen Weinstock um seinen Oberkörper und gehorchte schlaff. Er brachte sie in einen nahe gelegenen Park, wo der Weißdorn, von dem sie wusste, dass er angewidert war, wuchs, legte sie ohne viel Präambel auf dieselbe Bank und zog sie aus. Aus der Nähe seiner pelzigen, starken Pfoten spürte Elena einen Juckreiz in ihrem Körper. Während ihres Schlafes fühlte sie sich ganz und gar, schloss die Augen fester, drehte sich auf den Rücken und der Traum ging von derselben Stelle aus weiter. Sie alle amüsierten sich auch und erbarmten sich mit Pan auf der Bank, die wie der Boden des Badezimmers unbequem und eng war. Es war notwendig, sich irgendwie anders niederzulassen, die Knie ruhten alle gegen etwas. Aber derjenige, der sie umarmte, war versucht. Und sie wollte sehen, was und wie er mit ihr machen würde. Und damit er es so schnell wie möglich tat, ohne sie zu foltern, stieg er aus. Pan streichelte ihre Brüste, schaute auf andere Stellen, drehte sich in jeder Hinsicht, schaute in die Büsche dahinter, beugte sich wieder vor - und sagte, dass bei ihr alles das gleiche sei wie bei Kopeikina. Er streichelte nur ihren Körper, kletterte zwischen ihre Beine und umarmte sie wie einen Verrückten. Und er wiederholte das mit ihr "alles ist so". Aber sonst habe ich nichts gemacht. Gleichzeitig war er die ganze Zeit in Form eines Spaniers.

Und dann, vor der Frühjahrssitzung, verschwanden ihre Notizen mit Vorlesungen in Mathematik wie absichtlich irgendwo. Als Kruchnev davon erfuhr, bot er sein eigenes an. Und später kam er - sie hatte bereits daran gedacht, das Notizbuch mitzunehmen - und hielt zwei Eintrittskarten für das Konzert aus. Elena musste lächeln. Das ist alles.

Seitdem haben sie sich getroffen. Aber das ist alles. Es scheint, dass sie sich beeilte, ihren Geliebten ins Haus zu bringen: Sie wusste bereits, dass es so kommen würde. Michelle war jedoch geschult und makellos, nichts wie diese Akne mit überschüssigen Testosteronstiften, von deren Belästigung man auf der Straße nicht weiß, wie man sie loswird. Elena mochte seine guten Manieren, ein so langfristiger, langjähriger Ansatz gefiel ihr. Aber könnte dies mit etwas anderem kombiniert werden? Viele seiner Worte schienen überflüssig, sonst waren sie bis ins Mark peinlich. Chris sagte, dass er sich sofort in sie "verliebt" habe, dass er noch nie in jemanden gewesen sei, dass er sie sehr schätze, aber er habe Angst, das Vertrauen in sich selbst zu verlieren, weil er einen Fehler gemacht habe, sie und alles zu verlieren Das. Er versicherte, dass er all seine hübschen Mädchen verlassen hatte und in ihr überhaupt nicht sah, was er zuvor mit anderen hatte. Etwas rebellierte in Elena, als er so sprach: Sie war sensibel für Lob, wollte aber überhaupt nicht wissen, womit er es zu tun hatte Andere vorhin. Nun, im Allgemeinen gefiel es ihr nicht wirklich, wenn er über seine früheren Beziehungen sprach, und dies erklärte auch einige der Schwierigkeiten in ihrer Beziehung. Ihr liebevolles Wesen, das alles auf einmal und ohne Begründung haben wollte, war verwirrend. Aber Chris konnte wahrscheinlich nichts anderes tun, konnte sie nicht unter seinen Kommilitonen herausgreifen, konnte sich nicht in Enthüllungen verschwenden und pries sie in den Himmel. Er wollte ihr endlos Serenaden singen, einige Merkmale ihres Aussehens loben und ihr jeden Tag Blumen schenken. Und er erreichte sein Ziel, mit Freude verlor sie fast den Kopf. Aber was alles andere angeht, musste er sich anstrengen, damit er ihn verstehen konnte, ohne „beleidigt und richtig“ zu sein, wie er fragte. Nun ja, sie konnte sich ein Bild machen, sie hatte von seiner frühen Reife gehört und vollkommen verstanden, dass er nicht mehr lügen wollte, dass er seine jungenhaften Vergnügungen bereuen könnte und dass er vorher träge war ... Sie Es war mir peinlich, dass er nicht sofort das tat, was er tun sollte.Als sie mit ihm in Unternehmen zusammen war, bemerkte sie: Mit ihr versucht er auf jede erdenkliche Weise, sich bestmöglich zu präsentieren. Er sagte, dass es aus Liebe kommt. Und jedes Mal, wenn er das sagte, hatte er eine Panne und nichts funktionierte.

Elena dachte lange, dass sie alles über ihn wusste, aber anscheinend nur wusste, was sie sollte. Kruchnevs Mutter, einst Modedesignerin und nach Familienfotos nach ihrem Sohn gerichtet, war eine fröhliche und gesellige Hausfrau. Dank seines Vaters, der ihn auf Trab hielt, wurde Michel von Geburt an mit allem versorgt, was er brauchte. Von der Wiege aus war sein Zimmer mit Spielzeug übersät, sogar ein kleines Eichhörnchen in einem Käfig neben dem Bett drehte sich. Und eine Krankenschwester und ein Kindermädchen wurden ihm zugewiesen. Als er aufwuchs, besuchte er Klassen bei einem grausamen serbischen polyglotten Lehrer, der von alten Einwanderern stammte. Wenn jemand im Unterricht abgelenkt war, fühlte er sich nicht mandelartig und schlug seine Ferula auf den Rücken. Chris erinnerte sich namentlich an alle drei und erinnerte sich liebevoll an diese Zeit des Lebens. Er sagte, dass er immer noch seine Kinderpflegerin aus den Provinzen besucht, die sich jetzt mit der ganzen Familie, nicht ohne die Hilfe seines Vaters, im Nachbarhaus niedergelassen hat und ihrem Mentor und im Namen der Familie in den Ferien Geschenke macht . (In einem Hemd geboren, hielt er es für selbstverständlich: Er war mit Geld übersät, benutzte es, schätzte es aber nicht besonders). Trotzdem heimlich von ihm Vati- in wessen Händen, wie seine Mutter sagte, bis auf seine Frau, die ganze Region - kam er Ende der Woche zu Vorträgen und fuhr sie danach mit seinem eigenen Auto durch die Straßen. Dieser hatte einen Likör und eine Tafel Schokolade, gute Musik und verschiedene andere Schnickschnack. Chris prahlte damit, dass alle führenden Knoten auf Sonderbestellung waren und dass Alkohol und Schokolade ohne "Ersatz und von dort" waren. Ihre Reisen können nicht auf den Punkt gebracht werden. Es kam vor, dass sie die Plätze wechselten und er gab ihr zu steuern. Sie war so ein Idiot, dass sie sofort ausflippte, als er zu zeigen begann, wie man die Pedale, alle möglichen Hebel und andere Dinge auf diesem verdammten Bedienfeld drückt, das seine Ellbogen gegenüber ihren Füßen störte. Und ohne sich umzusehen, glaubte sie alles, egal was er sagte! Sogar außerhalb der Stadt, im Wald, hatten sie eine Obkom Datscha und im Zentrum der Stadt - eine Wohnung mit einem ganzen Hippodrom. Aber verwöhnt von der Aufmerksamkeit für sich selbst, störte er sich nie mit "plebejischen" Untertreibungen. Nun, im Allgemeinen ist es passiert, wie es passiert ist. Ernsthaft. Mit ihren eigenen Händen ruinierte sie alles: Mit Familienempfängen und Ehevorbereitungen würde es sich immer noch lohnen, ein oder zwei Monate zu warten.

- Ich dachte wirklich, dass dein Vater zumindest ein General ist! - sagte er nach dieser Bekanntschaft.

- In Ihrer königlichen Erscheinung die schönste. Samen von Samen kann manchmal gesehen werden und fällt in einiger Entfernung.

- Wage es nicht mehr, das zu sagen!

Elena wurde rot und verletzt. Natürlich liebte sie ihre Lieben, obwohl sie sich, um ehrlich zu sein, der ständigen Armut in der Familie, der Art fleißiger Traurigkeit, die wie ein generisches Stigma in ihrem Haus war, und der gastfreundlichen, unhöflichen Einfachheit schämte. Sie stammte aus einer „Familie mit niedrigem Einkommen“, wie sie in der Gesellschaft nominiert war und sich in statistischen Berichten widerspiegelte: Dies war das Post-Factum und ihr Hintergrund. Und sie mochte es definitiv nicht. Deshalb versuchte sie alles, was ihr Vater und ihre Mutter in ihrer Kindheit nicht geben konnten, wieder gut zu machen. Sie erwartete - na ja, vielleicht nur eine kleine Täuschung -, dass sie mit ihrem Charakter, der zu Verwirrung zu Hause führte, den Neigungen des Geistes und des Aussehens in der Zukunft, immer noch die Fähigkeit brauchen würde, sich tadellos zu verhalten, Malerei und Literatur zu verstehen im geringsten Maße und richtig, nicht sprachlos zu sprechen, - das war's. Und die Erkenntnis, dass sie in dieser bescheidenen Welt ihrer Eltern bereits viel erreicht hatte und diesen Stolz auf sie hervorrief, der sie endlos auf- und absteigen ließ, probierte sich selbst an, was im Leben ihrer Mutter unzugänglich war, aber instinktiv, nach aufeinanderfolgender Angst, sofort aufgeben.So war es auch mit Michel: Ein versehentliches Spucken enthüllte genau die Falschheit, die sie voreinander versteckten. Und das könnte sie anders aussehen lassen und drohen, sie herabzusetzen, was für sie so wichtig war. Elena war sich selbst treu und schuf ein sorgfältig erstelltes Bild. Sie konnte dies nicht zulassen. Chris hätte so tun können, als hätte er die mögliche Unhöflichkeit oder den schlechten Geschmack ihrer Eltern nicht bemerkt. Oder zumindest taktvoller ausgedrückt, was sie nicht so sehr verletzen würde. Aber er sagte es mit einem Lachen, als würde er über etwas anderes sprechen. Und jetzt begann der Traum des Mädchens von einem edlen Prinzen, der sich bis vor kurzem so rücksichtslos Sorgen gemacht hatte, zu ärgern.

Die Auflösung kam unerwartet bei der allerersten gemeinsamen Neujahrsparty, die nach Elenas Auffassung in eine Reihe schmerzhaft komischer Szenen zerfiel. Die Wohnung gehörte einem General: Der Besitzer war zusammen mit seiner zweiten Frau, einer Geigerin vom Wintergarten, auf einer langen Geschäftsreise. Die unruhigen Kinder beschlossen, in Abwesenheit einer eifersüchtigen Stiefmutter, die nicht viel älter als ihre war, einen Urlaub für sich zu arrangieren. Sie hießen alle Chuk und Gek: beide trugen hellgraue Jacken, weiße identische Hemden und waren sich in einer Weste ähnlich, einschließlich ihrer schlanken, trotz Mode, eines seiner Haare nur mit roter Krawatte und sein Zwilling Bruder war in grün. Kurz gesagt, beide waren gruselige Süße, sie sprachen fließend Englisch, zeigten Fotos, auf denen sie in roten Pionierjacken und Badehosen vor dem Hintergrund von Ayu-Dag bei Artek zusammenstanden, und waren in jeder anderen Hinsicht gut. Aber in ihrem Wunsch, Menschen nach "unterschiedlichen Interessen" zu vereinen, haben sie es übertrieben. Die Räume wanderten hin und her, berührend betrunken und lasziv schmeichelhaft, klammerten sich schamlos an alle, die Elena, Jungen und Mädchen größtenteils unbekannt waren. Die selbstgefällige, verführerische Michelle mit seiner Hand, wie zur Show, wanderte in ihrem Schoß unter dem Tisch ... Sie hatte Mitleid mit ihm. Er wollte sein Versagen kompensieren, sich in der Öffentlichkeit wieder erholen. Als er das nicht bemerkte, benahm er sich mit ihr so, als wäre sie dieselbe wie die Mädchen, die genau das verdienten, wozu sie eingeladen waren. Am Ende hatte sie es satt, dass er fruchtlos zu Füßen seiner Hand wanderte. Gegenüber war eine blauäugige, nicht kommunikative Blondine, die nichts bemerkte. Auf den ersten Blick ist er ein autarker, sorgloser Träumer. So ein wenig in seinen Gedanken, Peer Gynt, der in die Gesellschaft schrecklicher Trolle geriet. Ibsens Gedicht mit einem geschälten Rücken, alle mit den Kommentaren anderer Leute am Rand gesprenkelt, nahm sie gerade aus der Bibliothek und las es. Und ein Messer fiel schüchtern auf einen Teller. Der folgende Ausbruch von Michels Eifersucht, sein hochmütiger, schamloser Ton. Ihr Abschied aus Verzweiflung, ein Schlag ins Gesicht ...Überalles ging, eher weg!

Sie erinnerte sich nicht daran, wie sie sich angezogen hatte: Michelle war wütend und versuchte nicht, sich zurückzuhalten. Obwohl sie damals nicht darüber nachdachte, konnte sie es nicht bereuen oder argumentieren. Im selben Moment war sie von allem angewidert. Diese Beleidigung, die er vor allen aussprach, peitschte das Ohr mit Obszönität in der Taverne. Oder hatte er damit gerechnet, sie auf diese Weise zu demütigen und abzubrechen? Eine schreckliche Apathie ergriff mein Herz, so dass es zunächst den ganzen Ärger über ihn beiseite schob. Und es gab das Gefühl, dass alles abgebrochen wurde. Nur das Gefühl war. Und es gab keine Gedanken. War sie frei von ihm und von sich selbst? Wer weiß.

Sie rollte wahrscheinlich fast Hals über Kopf die Treppe hinunter und flog mit einer Kugel aus der Tür. Unter dem Visier der Haustür war ist er... Sie erkannte das störrische Gesicht des Blauäugigen, der seinen Solveig verloren zu haben schien. Sie kannte seinen Namen nicht und vergaß bereits, was am Tisch war. Und wie viel kostet es hier - dachte ich - vom Frost zu stampfen? Sicher nicht anders, er will mit seiner Weitsicht, seinem Charme, in Erstaunen versetzen. Ja, als Vertreter der örtlichen Heilsarmee. Aber sie hoffte nicht einmal, trotz all ihrer Fantasie, dass sie nicht einmal daran dachte, mit ihrem Messer einen solchen Untergang zu verursachen! Sie bemerkte: Wie ein Gopher in einem Rehkitz mit gefalteten Ohren eine leicht gebeugte, taub gewordene Gestalt. Lachend traf sie ihn fast.Als er daran dachte, ihren katastrophalen Flug zu verhindern, breitete er seine Arme mit einem Rechen aus - und stolperte erfolglos. Mit einem verheerenden Blick hatte sie bereits den Mund geöffnet, um ihre Empörung darüber auszudrücken. Und für wen hielt er sich, Unglücklicher? Ohne zu sagen, was sie dachte, munterte sie versehentlich auf. Nach dem Zustand ihrer Seele hatte es nichts damit zu tun, fast wie ein Telegraphenmast. Sie war empört über das, was passiert war. Empört, aber nicht frei. Und um das Ganze abzurunden, ging Schüttelfrost durch ihren ganzen Körper. Für ein oder zwei Minuten folgte er ihr und murmelte etwas ... Als sie die schneebedeckte Straße entlang der Fassaden entlang ging, konnte sie die Worte nicht erkennen. Die Nacht war frostig und sternenklar, woran ich mich nicht erinnern konnte - gehen und bewundern! An den Seiten erhoben sich mit Kerzen die Häuser dieses Zavolzhsky-Mikrobezirks mit den einheimischen Merkmalen der Hinterwälder, in die Michel sie gebracht hatte. Ein unvollständiger, entfernter, bösartiger gelber Mond blickte von oben auf. Und das Knirschen der Schritte beider hallte nicht in Ordnung.

Elena drehte sich um und sah eine leicht gebogene Silhouette vor sich wie ein gepuderter Bär. Wieder hielt sie etwas in ihrem Gesichtsausdruck auf. Es scheint, dass er wirklich denkt, dass er sie gerettet hat ... Nachdem er sie eingeholt hatte, entschuldigte er sich unschuldig (sie verstand alles sofort, fragte nicht warum). Und ich versuchte mit den in Eile geworfenen Verschlüssen des Umhangs zu helfen. Umständliche und starke, empfindliche Finger. Sie bemerkte verwirrt ihre ruhige Willkür: Sie suchten nach Schlaufen in den Ventilen ihrer Kleidung und hatten es nicht eilig, als sie auf eine gefrorene Flöte kletterten. Als sie sie fühlte, war sie so benommen, dass sie später bezweifelte, ob dieses Gespräch zwischen ihnen stattgefunden hatte.

- Was bist du scharfsinnig! Sie schien zu murmeln.

- Jetzt werde ich nicht sterben, sie haben mich vor dem sicheren Tod in der Kälte gerettet.

- Nicht nur was? Warum bist du gegangen?

Er sah auf ihre Figur hinunter und suchte nach dem, was noch aufgeknöpft war.

- Was getan wird, wird getan, obwohl ich es mir nicht so vorgestellt habe. Sie werden definitiv nicht an Einsamkeit und Kälte sterben. Ich werde dich durchführen, okay?

Nein, es war kein Tropfen in ihm von dem, was sie zuerst von ihm vermutet hatte, so ein windiger Mist und ein Schwätzer. Sie erinnerte sich irgendwie an einen Abschiedsschulball, irgendwo dort war ein Spanier aufgetaucht ... Und aus irgendeinem Grund fühlte es sich gut an.

Sie würdigte ihn nicht mit einer Antwort und ging weiter. Die Gegend war unbekannt, die verlassene Straße machte entweder weißliche Schüsse in die Ferne und verschwand dann hinter den Häusern. Elena bemerkte die Richtung nicht und dachte nach und ging. Nichts hinderte sie daran, ihren Gefühlen nachzugeben. Sie wusste nicht, was und wen sie beschuldigen sollte, und aus Groll wollte sie die ganze Welt vernichten. So war der Staat, und so erlebte sie diese Minute. In diesem Zustand war es ihr egal, wohin sie gehen sollte. Sie war im Griff neuer und nicht der besten Empfindungen. Sie verstand nicht, warum es auf sie fiel, wenn sie es selbst wollte, schalt sie diese Empfindungen. Sie wollte irgendwie die in sich loswerden, die ihr etwas vorwarf, wollte die Probleme auf der Party schnell vergessen. Entweder wollte sie irgendwie auswerten, was passiert war, und es dann sofort aus meinem Kopf werfen, um diesen dummen Schlag ins Gesicht zu vergessen, und alle Datteln mit Sträußen aus Gewächshausrosen oder Azaleen mitten im Winter, Ausflüge in die Land, mit all den Küssen, die so lange zum Abschied und gierig waren, als sie sich trafen, wollte sie Michel selbst vergessen. Und sie ging in diesen widersprüchlichen Gefühlen.

Elena ging. Und was sie sah, vervielfachte das Problem: Es sah sie von allen Seiten von den Toten aus an, wie Augenhöhlen, Ecken und Winkel und von mosaikbeleuchteten grauen Wänden. Überall war der Stempel der beschämten Vergessenheit. Die ganze Stadt schien zu schrumpfen und verblasste vor Feigheit in ihrer Betonmulde. Und die Straße ist für niemanden nutzlos geworden: dieselbe, die der Gnade des Schicksals ausgeliefert ist und ausdruckslos verloren ist, wie sie! Sie hatte einen solchen Zustand schmerzhafter Verwüstung noch nicht gekannt, sie hatte nichts, womit sie ihn sinnlich vergleichen konnte. Und um den gewünschten Frieden in ihrer Seele zu finden, leugnete sie alles. Ja, sie gab den Grund für ihre Trennung an. Michel war betrunken, er selbst bat um diesen Streich. Der Bruch würde noch eines Tages passieren.Anscheinend spürte er eine Veränderung in ihr und beschloss gleichzeitig, die Gelegenheit zu nutzen: Aus Eifersucht konnte er es tun. Vielleicht liebte er sie. Aber er hatte Schwierigkeiten aufgrund von zu früh, wenn Sie es bei Ihrem normalen Namen nennen, Ausschweifung... Und dies spiegelte sich in allem nachteilig wider. Er wuchs unter dem wachsamen Auge seines Vaters auf und war schrecklich stolz auf sich selbst, gleichzeitig einfallsreich und klug. Aber selbst wenn er es in der Hitze des Augenblicks sagte, entschuldigte es ihn nicht viel. Dies ist der letzte Akkord, der das ausgehende Jahr in ihre Beziehung bringt. So und nicht so, wie wir es gerne hätten. Aber er war vorbestimmt und sie sollte nicht selbst gequält und bestraft werden. Und doch fühlte sich Elena sehr einsam, als sie sah, wie das Neujahrslicht aus den Fenstern eines anderen strömte. Ihr Leibwächter an der Seite ging schweigend und stattete sie mit seinem ungefähr sanften Verhalten und seiner Selbstbeherrschung aus. Sie war ihm dankbar, dass er sich nicht um Fragen gekümmert hatte, aber er hätte etwas sagen können, überhaupt unhöflich ... Nun ja, aber wo und mit wem ist Michelle jetzt? Eifersucht und Ärger über ihn kehrten wieder zu ihr zurück.

"Ja, alles scheint so und nicht ganz zu sein!" Sie dachte. Ich dachte, dachte und schluchzte, als ich mich abwandte. Das körperliche Zittern ist vorbei, aber wie kann man Selbsterniedrigung loswerden, Schande? Wo ist diese Geliebte, die sie nicht gerettet hat? Und schließlich, woher kommt diese süße, fast unschuldige Böswilligkeit, wenn jemand anderes sie so leicht und scheinbar aufrichtig umwarb? Er ist mit der ganzen Firma kaum vertraut genug, sie hatte ihn noch nie zuvor getroffen. Dort ist Chris, da ist immer etwas los, es stimmt nicht! überall führt er sie und fliegt raus. Denken Sie, warum braucht er sie? Also, Mädchen zum Ausgehen? Es war nicht das erste Mal, dass sie darüber nachdachte: Verschiedene obsessive Gedanken kamen ihr in den Sinn. Aber welchen Unterschied macht es, ob er jemanden kennt oder nicht? Als sie hörte, wie er gleichmäßig schnaufte, ging sie ihre Empfindungen durch. Er schien etwas zu sagen, als er seinen Mantel zuknöpfte. Wie kam es zu ihm: Was getan wird, wird getan? Er schien das auch über sie zu sagen. Und er hat nach nichts gefragt. Als sie sich vorstellte, dass Michelle sie jetzt ansah, fühlte sie sich wieder leicht erfreut. Ja, sie wollte an diesem Abend so gerne mit ihm sprechen, ihr fehlte so viel Wärme! Sie musste von etwas überzeugt sein, das sie ein Gefühl der Sicherheit und des Vertrauens in ihn zurückgeben wollte. Aber was ich in meiner Geliebten finden wollte, war nicht mehr da, jetzt kam alle Sicherheit von ihm, von diesem blauäugigen. Und die Finger seiner Hände waren immer noch auf ihr. Nein, nein: weder Peer Gynt noch Michel. Er geht und erhebt sich bescheiden über sie, vermittelt seine Ruhe. Sie dachte, er könnte es schaffen. Als sie seine Veranlagung spürte, erwärmte sie sich mit diesem Gedanken und verband sich mit ihm, indem sie in ihrer Kraft schwelgte.

Die Straße hinter den Häusern sollte eines Tages auf die Allee führen, dachte sie, wo ist es vielleicht nicht so trostlos? Ja, irgendwo, nur um diese Wände nicht zu sehen, spöttisch freudig schreiende Fenster vor deiner Nase! Als sie an der Reihe war, rutschten ihre Stiefel aus und sie packte den Kerl an der Hand. Wahrscheinlich ist dies auf ihren Schock zurückzuführen, ein Versagen von Gefühlen und Verhaltensnormen. Sie hörte seinem Keuchen zu. Ja Nein. Vielleicht wird er nie etwas wissen und niemals einen zuvorkommenden und fabelhaften Bären! Sie fand heraus, wie ihre Frage nach seinem prätentiösen "nicht nur" klingen würde und ob es vielversprechend schien. Aber dann stiegen seine Augen unter dem Visier eines flauschigen Hutes von der Milchstraße ab:

"Ich denke, ich denke darüber nach, wovon du sprichst."

Da sie nicht wusste, was sie sagen sollte, fing sie seinen Ellbogen auf. Sie hatte noch einen langen Weg vor sich: Sie musste in den oberen Teil der Stadt gelangen, und die Gruppe fand in einer Tiefebene jenseits des Flusses statt. Sie dachte, es wäre klüger, zurückzukehren. Aber dann stellte sie sich Michels selbstgefälliges Gesicht vor und sagte sich fest: Nein... Es muss ein Taxi auf dem Weg sein, wenn sie in dieser Wildnis spazieren gehen, blitzte in meinem Kopf.

"Ich werde dich nicht alleine in ein Taxi setzen", sagte er entschlossen.

- Habe ich um etwas gebeten?

Oder hat sie wirklich etwas gesagt? Er würde sie nicht alleine pflanzen. Gut gut!

Und sie gingen und gingen wieder.Von den Linden geblasene Schneeflocken drehten einen langsamen Foxtrott vor sich. Irgendwo dahinter - eine Rakete, die hochflog, ein Glanz von Malachit, der sofort überschattet wurde, wurde irgendwie fabelhafter, schöner als die Nacht zwischen den Sykophantenlaternen, die sich in die Ferne zweier gigantischer Schatten erstreckten. Ein Schatten sah größer aus. Aber beide - ja, als ob beide nichts zusammen wären. Sie wollte wieder alles in ihrer Seele neu zeichnen. Und wie können andere alles auf einmal nehmen und abschneiden? Sie hatte immer Schwierigkeiten damit. Sie hätte keine voreiligen Entscheidungen getroffen, wenn sich etwas in ihrem Leben anders entwickelt hätte, wenn sie nicht immer etwas hätte entscheiden müssen. Michel scherzte auch, dass sie ihn angeblich selbst als Maha winkte, er ging nicht näher darauf ein, welche von den beiden. Was, was, aber er wusste, wie man beschlägt! Nun ja, er ist selbst kein Lamm, aber in gewisser Weise kam er hier auf den Punkt: Sie ist mutiger und entschlossener als er. Dann sah sie auch gern zu, wie er sie liebevoll mit seinen Augen aß, als sie im Auto vor ihm ein wenig nackt war. Sie dachte nicht an die Fortsetzung, als sie das tat, schaute auf sein Gesicht und das war's. Michelle schien sogar sehr viel nachzudenken, aber leider gelang es ihm nicht. Sie wollte sich ausziehen - na und? Sie zeigte sich gern, weil er es mochte. Er war total verliebt in ihre Augen, Figur, Haare - und all das, wie er sagte. Aber war es nicht allein dafür, dass sie ihn liebte? Sie lieben das Orakel, weil er ein Orakel ist, weil Sie selbst ihm nahe stehen! Mutter wiederholte diese These unermüdlich. Lass Michelle ein Orakel sein, lass ihn bleiben, wie er war. Wie war... Oder ist sie wirklich so eine geheime Hure? Lass ihn sagen, was er will. Oh, was es ist. Nein, sie ist nicht Maha, also schau vor jemanden, der bereit ist, sich auszuziehen. Und sie kümmert sich. Es ist vergebens, dass er so von ihr denkt.

An der Tür, hinter der die Aussicht mit den Lichtern verspäteter Autos prahlte, wurde das Keuchen ihrer Nachbarin gestoppt. Er zeigte mit einer Welle auf die Fenster. Sie verstand nicht sofort, wo er sie zeigte. In einem Fenster wurde ein Baum durch die Vorhänge phosphorisiert.

"Ja", sagte er. - Wartet jetzt noch jemand auf dich?

Elena erwartete Maßnahmen, war aber von der Frage eingeschüchtert.

Ohne seine erhobene Hand zu senken, lächelte er.

Sie wollte immer noch eine Antwort bekommen, zumindest nicht ganz wahr, die alles auf einmal vereinfachen würde, und drehte sich halb von unten nach oben zu ihm um. Alles, was erwartet wurde, hatte sie bereits in seinen Augen gelesen: Um es zu vergessen, wollte sie sich selbst darauf einlassen. Aber da war noch etwas anderes. Der Gedanke an eine mögliche Intimität mit diesem gutmütigen Fremden verursachte nichts, was mit seiner Kehrseite, die in einem solchen Moment schleimig unbekannt war, Angst machte. Ja, sie fühlte sich zu diesem Bären hingezogen, zum "Eintauchen", um zu vergessen, um nach dem aufzuwachen, das sie nur für sich selbst war. War und ist. Und doch konnte Elena, die vor ihm stand, den Widerspruch in ihrer Seele nicht überwinden. Ein intellektuelles Versprechen der Reinheit, als sie etwas entscheiden musste, erwachte natürlich ein Usurpator in ihr, ein Hüter strenger Moral, der sie mit den Augen ihrer Mutter ansah. Elena hatte das Gefühl, wenn sie den ersten Schritt machte, dann würde das Ende kommen, das in ihrem Schicksal mit Michel verbunden war. Etwas Neues wird beginnen und enden dazu... Und dieses ambivalente Gefühl beherrschte sich selbst, als sie fluchend in Richtung seiner Hand in den Umfang des Daunenjackenärmels blickte.

- So dass? Hast du jemanden dort?

Alles, was sie sagen wollte, verließ nie ihre Lippen. Und er gab kein Geräusch von sich. Vorher wollte sie sich umdrehen und gehen: Sie würde mit jeder Antwort zufrieden sein. "Ich kenne ihn überhaupt nicht!" Sie dachte, als hätte sie etwas fallen lassen, an das sie sich bereits gewöhnt und an das sie sich gebunden hatte. Sie sah auf ihre Füße - und wurde nachdenklich. Niemand konnte genau sagen, was sie dachte. Wusste sie selbst davon? Oder ihre umsichtige Seele wusste alles vorher. ""In einer weißen Rosenkrone? in einem Schneebesen von Weiß. Eine halb vergessene Strophe kam ihr in den Sinn. Sie kam in der gleichen Form wie sie, und so drehte es sich ohne die endgültige Überarbeitung in meinem Kopf fest.Sie glaubte nicht an das böse Schicksal, also wieder an das Schicksal. Sie wusste alles oder nicht, aber trotzdem - sie stand auf und wunderte sich wie eine junge Jungfernnacht vor dem Monat mit den goldenen Hörnern, der ihr erschien. Und wie im Einklang mit ihr legte sich der stachelige Schneesturm hin.

Er beugte sich zu ihr und nahm vorsichtig einen fast ungewärmten Strickhandschuh aus ihrer Hand. Elena sah sein Gesicht mit einer hohen Stirn an, die unter der Pelzmütze einer Bisamrattenkappe erraten werden konnte. Sie war scharf, länglich, hatte eine regelmäßige krumme Nase, hartnäckige Augen und ein schmales, abgerundetes Kinn.

- Willst du der letzte Trost in meinem Schicksal werden? Und wie heißt du? Sie haben wahrscheinlich einen Namen. Vielleicht hättest du es vorher tun sollen ...

Während er antwortete, berührten und verschränkten sich ihre Finger. Seine heiße Handfläche brannte nicht.

Alles war so unglaublich entzückend, dass sich niemand dagegen gewehrt hätte. Die spartanische Lebensweise von Statikov zitterte aus der paradiesischen Pastoral der Bergflöten vor dem Morgengrauen, dem Echo von Mittagspfeifen und Hörnern, der Mitternachtsschwäche von Bratschen und feinsaitigen Harfen in der unterstellten Harmonie von Hörnern, dionysischen Becken und süßen Becken maurische Lauten singen. Die Harmonie berauschte sie, erregte sie und strömte jetzt wie ein Engelslied in ihre Herzen, jetzt wie ein klingelnder Frühlingstropfen, und am Höhepunkt mit unbezwingbaren Strömen wurde es von heißem Flamenco mit Kastagnetten und einer langen Erhöhung der indischen Tabla und Tom-Tom gekrönt . Unter diesen harmonischen Rhythmen hatten die Blätter, die mit der Feuchtigkeit von mit Parfüm vermischten Körpern gesättigt waren, keine Zeit zum Trocknen und rochen nach Moschus. Elena war nicht so geneigt, sich selbst zu belasten - sie tat alles schnell und bereitwillig, aber nur, wenn es gegenseitiges Interesse an ihr weckte, gab Inspiration und es hat hervorragend funktioniert - ich habe die Laken zuerst jeden zweiten Tag von meiner bodenlosen Mitgift gewechselt. Als es endete, hängten sie sich ein Gewand an und hängten sie morgens auf den Balkon, wo sie bis zum Abend im Wind wehten und Anmut und Frische wiedererlangten, wie Gebetsbanner auf den Felsvorsprüngen von Lhasa. Um nicht zu viel zu tun, ging sie ohne Schlafrock durch die Zimmer, mit einer Baseballkappe und einem Hasen im Gavroche-Stil, mit zwei Pompons, Hausschuhen und der gleichen Art, und fügte eine weitere Schürze hinzu, mit der sie zum Abendessen gebraten wurde Paprika, Kartoffeln und Pflaumenfleisch.

Und jetzt lag sie in ihrer Bildpose auf dem Rücken, die aus ihrer unnachahmlichen Kammerimprovisation aus Tizians Leinwänden hervorgegangen war, mit verschränkten Armen hinter dem Kopf, in einer schläfrigen Glückseligkeit vor Erschöpfung neben ihr. Zwei runde Grübchen - eines am linken Oberschenkel, das andere auf der Brust und ein Maulwurf am Ohrläppchen, selbst als gezogene Fliege. Sie spürte seine Aufmerksamkeit und öffnete sofort ihre Augenlider. Und der Blick der langäugigen grauen Augen blickte langsam und verwirrt in die entgegengesetzte Richtung: von rosa Brustwarzen, die auseinander blickten, durch das Emblem des Bauches mit einem Schambein unter einem lockigen, leicht glänzenden Flaum bis zu den Fußenden, die wie Chrysanthemen gepflegt waren mit kindlichen, fast unmerklichen Nägeln. Dahinter hob sich ihr rechtes Bein träge mit der Ferse nach unten und enthüllte ein volles und glattes Knie. Der Hals des Schwans mit einer pulsierenden, zarten Ader am Schlüsselbein in einem dicken Vlies aus zerstreuten braunen Haaren schien sich noch mehr zu verlängern und schließlich fast ohne sich vom Kissen zu trennen, sanft, als ob er sich spontan verbog.

- Erzählst du mir noch etwas über dich?

Sie sprach es aus, als sei sie bereits bereit für Wiederholungen und sortierte nur das aus, was sie für die Zukunft wusste. Als er wieder zum selben Punkt in der Sonne zurückkehrte, aktualisierte er täglich seine Erzählung und fischte aus seiner Kindheitserinnerung heraus, was er konnte: ungefähr so, wie sie die Wäsche aus ihrer unzähligen Mitgift tat. Tatsächlich interessierte sich Elena für alles. Sie wollte wissen, wie er einmal mit einem finnischen Schlitten den Berg hinuntergerollt war und wie sich bereits unten, wo es viele Zuschauer gab, die Läufer trennten und auf den Sand schlugen, und er, auf den Kopf gestellt, seine Nase auf das Kopfsteinpflaster schlug. Auch in allen Schattierungen der Alterswahrnehmung - darüber, wie er sein Geschlecht zum ersten Mal in seinem Leben erkannte und wie und mit wem er sich dann küsste.Dann noch eine über diese Mühle - breitschultrig, ein Bart mit einer Schaufel, ein Bauer in einer öligen Leinwandschürze, der einmal pro Woche mit einer tragbaren Fußmaschine vor dem Fenster neben dem Haus stand. Elena fand das Design der Maschine unterhaltsam, die ganze Zeit fragte sie erneut, als er anfing zu erzählen, bat ihn, es von Zeit zu Zeit zu wiederholen, und er erklärte ausführlich, was und wie es angeordnet war. Am unteren Ende des Bettes, sagte er, befand sich in der Nähe der Beine ein Längsbrett, dessen Druck zwei Räder durch den Wirbel betätigte, die durch einen Riemenantrieb verbunden waren: eines, das wie ein Schwungrad führt, und eines darüber, das kleiner ist. In die kleinere Nabe wurde sie wie eine Spindel oder eine Spindel in eine Spinnerei eingesetzt, eine Achse mit darauf montierten Schmirgelrädern, die von einem Stupor am Rahmen gehalten wurde. Es gab fünf solcher Schmirgelscheiben mit verschiedenen Dicken, Durchmessern und ihrem Zweck. Als der gesamte Mechanismus funktionierte, flogen Funkenbündel unter dem Schmirgel hervor: An der Klinge, die sich wie Zahnseide drehte, Krapp, Gelbrot oder Blau, die vom Schleifmaterial und Metall abhing, bewegten sie sich in einem konischen Strahl in einem Bogen. aber sofort, zu seiner großen Enttäuschung, wurde blass, verblasste. In der Zwischenzeit drehte sich die Spindel aus den angewandten Anstrengungen weiter und produzierte immer mehr Garben. Sowohl die Scheiben selbst als auch die zu verarbeitenden Geräte waren so unterschiedlich, dass der Farbtanz der Funken immer in einer Villa war und vor unseren Augen wiedergeboren wurde. Die Mühle war nicht kräftig, aber geschickt. Er kam immer mit Sutra und jedes Mal, wenn er unter den Fenstern aufstand, mit dem Rücken. Und nur seine laute Stimme war zu hören, die sich zwischen den Häusern ausbreitete: „Äxte-Topo-Oriki, Messer-und, vi-Ilki to-Ochim!»

- Also stand er mit dem Rücken zum Fenster? Aber was ist mit einer Zahnseide und einem Bart mit einer Schaufel? Hmm. Aber trotzdem: Beile, Messer, Kreise ... wie cool! Sie kicherte vor Freude.

Sie musste auch etwas über dieses magische Auto mit rotierenden Scheinwerfern, Pedalen und wissen Real das Horn, das sein Vater ihm an seinem Namenstag gab, und wie er im Hof ​​hin und her rollte, hupte und die Hühner erschreckte. Andererseits - darüber, wie ich zum ersten Mal eine Dampflokomotive sah, unter deren Rädern in einem Anfall von Verärgerung Dampf mit einer Pfeife entkam: Ich wollte noch einmal hinschauen - und mich irgendwo verstecken und meine Augen vor Angst schließen. Später…

- Nein, warte, Liebling, du wurdest wieder mitgerissen! Haben Sie dann nicht versehentlich über diese Dampflokomotive nach Lumiere geschaut? Dieses letzte Mal erinnerte mich an einen anderen ihrer Filme. Zwei Brüder, denke ich. Sie haben auch "Dianas Baden". Nun, rate ich? Nein, Sie haben vorgestern darüber gesprochen: Sie sagten, dass Sie mit einem Nachbarsmädchen im Vorgarten waren und dass sie ein oder zwei Monate älter war als Sie. Woher wusstest du das übrigens? Und du standest immer noch bei ihr und bewunderst die Blumen - zottelig, lila. Sie sagte, dass sie seit hundert Jahren wachsen. Und du hast ihr nicht geglaubt. Warum?

Als ihre Gedanken verzweifelt nach einer Antwort suchten, hatte Elena es satt zu warten. Ihr Bein, mit einem erhobenen Knie, warf sich träge zur Seite zurück, der untere Rücken, als ob keine Knochen in ihrem Körper wären, beugte sich elastisch. Sie schloss die Augenlider, ein langes, leises Stöhnen entkam ihren gescheitelten Lippen und schwebte wie eine Neigung von ihrem Kopf durch ihr feuchtes, zerknittertes Haar. Eine ungeduldige Handfläche lag flach neben seiner Leiste und rutschte heimlich mit ihren Fingern. Ihre Frage steckte vorübergehend im Auftakt von Flöten und Hörnern, die so spielten, dass die Gedanken sofort verschwanden. In einer Pause, ohne das Musiksystem zu brechen, konnte sie jedoch fragen:

- Also, und wie war es dort?

„Und expansiv und elegisch und exzentrisch. Naja!" Er gluckste.

In der Zeit nieseliger absurder Streitereien und stiller Probleme wurde der Statik weicher und zog sich zurück, als er sich an diese Idylle erinnerte, die wie alle anderen in einer solchen Zeit Eide der ewigen Treue und romantischen Träume erfüllte. Seine Augen wurden leer: Wie konnte er den Albtraum, der später begann, nicht voraussehen? Es wäre auch angebracht, nach diesem mysteriösen Stern zu fragen, der ihn so tödlich zu Elena führte. Er scheute sich nicht und versteckte sich nicht: Sie trafen sich immer noch mit der bezaubernden, unvorhersehbar schelmischen und unvergleichlichen Angela.In Träumen erschien sie immer noch wie zuvor vor ihm: Sie lachte, klammerte sich wie ein Grashalm auf dem Feld und flirtete. ""Kochanaj mnie! kochanaj... „Aber sofort, lachend, brach sie plötzlich aus - funkelte mit Kälbern und nackten Füßen über das Gras und rannte wie eine Gazelle, um sich im Laub zu verstecken. Als er versuchte, sie zu finden, ging er am Bett aus verschlungenen Wurzeln eines dichten, wie ein verzauberten Waldes entlang, hielt Ausschau nach ihr und rief, als er sich umsah. Sie befand sich öfter irgendwo in der Nähe: Flüstern aus den Zweigen, jetzt "heiß", jetzt "kalt", neckte sie wie eine Dryade und winkte. "Gib mir deine Hand, idziemy z mna... Das ist also unser gemeinsames los. Widzisz, einer też poświęcajein się!"5. Sie sprang aus ihrem Versteck, mit einer bezaubernden Unschuld in den Augen, die direkt vor ihm waren, und streckte ihre Hand aus. Und er gehorchte als treue Seite und Ritter folgte ihr, wo immer sie wollte. Sie wollte auch, dass sie sich zu gegebener Zeit am selben Ort wieder trafen, um bereits "ins Grab" Treue zu schwören und dann zusammen zu gehen die Nachtwache... "Welche Armbanduhr?" Aber Angela erklärte nicht, wann diese Zeit kommen würde oder was es war: „Ostatni, rozumiesz? " Gleichzeitig fand ihre Konversation immer wieder in einem zweisprachigen gemischten Dialekt statt, als ob sich die Sprachen noch nicht phonetisch getrennt hätten: Das polnische lateinische Alphabet wurde vom Ohr als kyrillisch wahrgenommen, und es schien, als verstehe er alles. Als er sich von ihr verabschiedete, schauderte er im Schlaf - er öffnete die Augen, schaute auf das Leuchtzifferblatt des Weckers, der sich vor dem Bett auf dem Tisch befand, und erinnerte sich, dass er bereits ein paar gewesen war Monate, dann noch drei Monate, dann noch vier, wie er verheiratet war. Ja, als er sich jetzt mit Angela traf, fand er in ihr oft etwas von Elena, so einzigartig wie wenn sie durch die Gassen des Parks gingen, sich mit Kräutern, der Kühle von Silberhainen und dem Abgeben von jungfräulichem Minztau anzogen. Was verband zunächst alle - ihn, Elena, Angela - mit diesem leidenschaftlichen versteckten Demiurgen, der bald kein Kreisverkehrshindernis mehr wurde, als wäre er ein künstliches Hindernis auf dem Weg? Begann es mit ihm oder mit der Sehnsucht nach Angela, von der man sich früher oder später trennen musste, und die Erinnerung an sie schmerzte immer mehr in der Brust und schmolz wie das siebenfache Licht der Plejaden?

Stellen Sie sich für einen Moment vor, er würde im Bett darüber sprechen - was für eine traurige Geschichte es werden könnte! Aber zum Glück ist all dies immer noch außerhalb des Bereichs der Spekulation, fast wie eine gemächliche Wahrsagerei auf dem Kaffeesatz. Es hat sich damals nicht einmal gelohnt zu fragen. Ein Fluss in Flut war nicht genug für sie, sie waren überwältigt und wurden wie eine mächtige Flutwelle vorangebracht. Und beide schwelgen unkontrolliert in diesem Gefühl: nicht das Leben, Erdbeermarmelade.

Die Flitterwochen dauerten ein Jahr. In diesem Jahr gelang es ihnen ohne nennenswerten Aufwand zwischen den "Hörnern und Kastagnetten", in ein neu renoviertes Abteilungshaus zu ziehen, das nicht weit vom Büro entfernt war. Es stellte sich heraus, dass die Wohnung einen Blick auf die Böschung des Flusses hatte. Es hatte ein Badezimmer aus schwarzem Marmor, das an den Wänden funkelte wie ein Waschbecken mit einem Ensemble aus eloxierten Griffen, gepanzerten Glasschranktüren zum Aufhängen von Toilettenartikeln, einem Spiegel davor und einem Headset, das genau dort durch eine transparente Duschwand gebaut war. Auffälliger war jedoch die Küche in der Größe ihres früheren Zimmers mit vorgefertigten importierten Geräten. Am Ende des Eingangs war ein nicht vertrauter Concierge mit Schnurrbart am Tisch im Einsatz, den Elena sofort "die alte Magd" nannte. Sie las endlos den gleichen Band von Flaubert in einem schäbigen Softcover, und wenn sie abgelenkt war, brachte sie die Lorgnette mit dem Ausdruck einer guineischen Schildkröte, die unter ihrer Hand lag und wahrscheinlich von Erbstückwert war, an ihr Gesicht.

Elena schlenderte in ihrer gewohnten Form durch die Zimmer, wenn sie nichts trug oder wie gekeimte Bohnen in ihrem Lieblingsplüschgewand mit Kapuze und träumte so davon, vorher in Luxus zu leben, und freute sich schrecklich über den Szenenwechsel.Am Wochenende stand sie am liebsten unter der Dusche und machte verschiedene Zyklen und erotische Figuren hinter der Trennwand (als hätte sie keine Ahnung, dass ihr Mann bereits eingetreten war und sie ansah). Dann sah sie sich um - demonstrativ, fett und leicht beweglich ihre Hüften, beugte sich über die Taille und winkte ihn mit einem Finger mit schelmischem Unheil. Bevor er unter einen Wasserstrahl geriet, der von einem Plastiksieb verstreut war, an dem sich ein Körper festhielt und nach Wiesenkamille und Salbei roch, sah er abwechselnd zwei Helen: Eine der Wände war einen halben Meter breit, von Fuß bis Fuß Kopf gespiegelt. Elena hat es irgendwie geschafft, ihn auch zu betrachten, sie mochte es schrecklich, beide Körper zusammen zu betrachten. Der Balkon mit Aussicht auf Parkplätze für Autos war hier konstruktiv, wurde aber nur selten genutzt, da die gesamte auf Abruf bereitgestellte Bettwäsche bereits von der Wäscherin gewechselt und gewaschen wurde.

Ein Jahr vor seiner Frau (sie war fähig, unterschied sich aber nicht im Fleiß, und als sie heiratete, verlor sie anscheinend völlig jegliches Interesse an dem Weg der "trockenen leblosen Wissenschaften"), verteidigte Statikov erfolgreich sein Diplom. Seine Verteidigung wurde zu einem wahrhaft familiären Ereignis: Zuvor, als er abends in der Bibliothek verschwand, war Elena auf alles eifersüchtig auf ihn, aber als er sein Diplom erhielt, machte sie ein großes Fest. Ja, bevor das Leben nicht so vielfältig war, dachte er, als sie am Tisch im Wohnzimmer saßen und Gläser guten Vintage-Champagners anstießen: Elena bevorzugte halbsüße mehr, aber um eine Gelegenheit zu nutzen, die sie opferte, kaufte sie Irgendwo ein echter Brut vom Chardonnay. Anscheinend bewunderte sie ihren Ehemann. Er saß über dem Tisch, küsste ihre Hand mit einem schönen teuren Ring an seinem Finger und hörte ihrer Argumentation zu, dass dies nur der Beginn ihres gemeinsamen Lebens war, dass er klug und sogar ohne Diplom war, was, wie er weiß, war Für beide nicht einfach, er war perfekt entwickelt. Was ist, wenn er stark begehrt - und das tut er? - es wird noch mehr erreichen können. Er hörte diesen Überlegungen mit seinem Herzen zu und sah gleichzeitig, wie die Blasen, die an dem Glas des Weinglases hafteten, hartnäckig an den Wänden festhielten ... Als Elena die Verlegenheit in seinem Gesicht bemerkte, sah sie liebevoll aus, hob langsam das Glas und wechselte sofort das Thema. Irgendwie unkompliziert, aus einer Laune heraus, könnte sie eine subtile Taktikerin sein, sie versuchte sofort, seine Wünsche zu erraten. Warum also nicht, dachte er. Lassen Sie ihre Lippen Schönheit sprechen, die an sich wie Gerechtigkeit war. Aber ist das nicht das Ziel, das sie erwähnt hat? Und gibt es etwas Wichtigeres im Leben als ein solches Lächeln, das unerschütterlich das Glück für zwei sichert? Im Wesentlichen war alles so, wie es war, wie sie sagte: Bevor er sich mit ihr traf, schwebte er wie im Fluss, das unmittelbare Ziel war es, ein Diplom zu erhalten. Dies war jedoch nicht seine Aufgabe, sondern nur ein Zwischenziel.

Im Gottesdienst wurde diese unvermeidliche Berührung in seiner verstärkten inneren Suche nicht ignoriert. Um zu verhindern, dass er zögert, dem einst gemachten Schritt treu zu bleiben, und um den Wunsch zu verstärken, bei dem außerplanmäßigen Treffen zu bleiben - näher am Herbst, aber zeitlich auf die erfolgreich abgeschlossene Ausbildungsphase abgestimmt, wurde er zu dem bereits genehmigten vielversprechenden Termin beglückwünscht. Die Behörden erwähnten einige seiner Verdienste und schüttelten sich die Hände. Sie waren sehr überzeugend, während sie wünschten, er würde als Antwort etwas sagen. Um ehrlich zu sein, rechnete er nicht mit einer solchen Pumpe und fühlte sich unter dem Blick seiner Kollegen, die vor ihm standen, wie vor einem römischen Triumph, der ein wenig fehl am Platz war. Er mochte es nicht, hasste es sogar, wenn seine Würde gepriesen wurde: Dies untergrub seine geistige Struktur, diese Lebensurkunde, die in der elterlichen Familie niedergelegt war und mehr auf Selbstkritik abzielte, die Autorität, die er selbst bekräftigte. Er erinnerte sich nicht daran, was er gesagt hatte: Von der Unfähigkeit zu flirten und sprach er ratlos nur drei Dutzend leise stolpernde Worte aus. Die Rede erwies sich als unscheinbar: Diejenigen um ihn herum, von denen jeder viel erfahrener war als er, konnten den Eindruck gewinnen, dass er mit Glückwünschen oder der Ernennung nicht zufrieden war. Aber er träumte es mit Aufregung.Er war übermäßig anspruchsvoll: Keiner von denen, die aus erster Hand über den Grad seiner Qualifikationen und seiner harten Arbeit Bescheid wussten und ihn ehrten, hätte etwas Unwürdiges ahnen und ihre Seele verdrehen können.

Elena war stolz auf diesen Umstand, freute sich ungemein über seine Erfolge und gab gleichzeitig mehr aus. Statikov lobte eines ihrer nächsten exquisiten Outfits mit dem diskreten Label "Yves Saint Laurent" und sah auf seine hochpräzise Uhr in einem rechteckigen Gehäuse - ein Geschenk für den Abschluss - und versuchte, sich nicht entmutigen zu lassen. Die Frau war über ihre Verhältnisse verschwenderisch, aber es ging nicht nur um das Budget: Jeder ungerechtfertigte Luxus, wie er glaubte, verdirbt, verdirbt den Geist. Er überlegte es sich selbst: Seine charmante Frau hatte nichts daran zu erinnern. Sie könnte etwas nicht verstehen, seine Worte falsch interpretieren, darüber nachdenken, was gut ist, dass er geizig ist. Und doch hatten sie einmal ein unparteiisches Gespräch. Elena gab an, dass ihre Kleider und andere Toiletten von jemandem in Monte Carlo oder Straßburg gekauft wurden: Eine Freundin sagte, wo, aber ehrlich gesagt, sie erinnere sich nicht mehr. Kurz gesagt, nicht in einer nicht so teuren europäischen Boutique. Und seine Uhr, die zum Zeitpunkt der Präsentation noch Biens Zeit zeigte, flog in einer Aktentasche direkt aus den Ski-Alpen. Er hatte es sofort satt, nach anderem Schmuck zu fragen. Nun, im Allgemeinen benahm sie sich und argumentierte wahrscheinlich wie alle jungen Frauen in diesen Fällen. Ohne darüber nachzudenken, wie viel dies mit Arbeit verbinden kann, wollte sie den ganzen Tag bei ihm sein, murrte liebevoll, wenn er zu spät zum Tisch kam, zog ihn dann in ihre Arme und wollte nichts anderes hören. Er wusste, dass sie sich beim Einkaufen in seiner Abwesenheit bereits um die Unterwäsche des Babys kümmerte und „sobald sie Glück hatte“ gebären würde. Ja, er machte auf diese bedingungslose Tatsache aufmerksam: Sie sah keinen großen Unterschied zwischen Beruf und Familie, liebte Luxus und Praktikabilität. Und in dieser Hinsicht war sie äußerst ehrgeizig. Ihre Liebeslust, die nie versiegte und was früher oder später daraus resultierte, hätte dazu beitragen müssen, dass ihr Mann seine Karriere ständig verbesserte, wohlverdiente Ehrungen hatte und noch mehr erhielt.

So weit er konnte, freute er sich über die Ambitionen seiner Frau und erwiderte ihre Offenheit. Und doch gab es etwas, von dem er ihr nichts erzählen konnte. Elena, mit ihrer weiblichen Vernunft und ihrem Ehrgeiz, die durch ihn verwirklicht wurden, muss sehr erstaunt gewesen sein, wenn sie davon wusste. Ja, sein eigener Ehrgeiz, der, wie er glaubte, manchmal die Ernte parasitiert und ruiniert, hat sie nicht bedingungslos herumgeschubst. Als er in den Spiegel blickte, der morgens noch im Schlafzimmer hing, Teil eines bescheidenen Erbes, in einem ovalen Walnuss-Runenrahmen, erwachte ein nüchterner Gärtner in ihm. Warum hat Trofimov ihm geholfen und seitdem schon von weitem auf sein Schicksal aufmerksam gemacht? Er selbst, der keine Nachkommen hat und sich vielleicht in seinen letzten Jahren darüber Sorgen machte, - um die Karriereleiter nach oben zu schieben, könnte er ohne Hintergedanken haben. Aber dieser gigantische Mann, der nicht mehr im Ministerium arbeitet, sondern vor dessen Namen die örtlichen Behörden offenbar immer noch fluchten und zitterten, verfolgte seine Fortschritte offenbar immer noch genau und kümmerte sich um ihn. Selbst während des Lebens meiner Mutter war die Frage, die sich in meinem Kopf festgesetzt und seitdem gequält hatte, nur eine. Dann achtete er aus Feigheit darauf, sie nicht direkt danach zu fragen, aber sie selbst vermied es, die Vergangenheit in Gesprächen zu berühren: Was verband die ganze Familie mit Trofimov, als sein Vater noch vor seiner Inhaftierung noch nicht getrunken hatte? Und was könnte dieser Beamte im Allgemeinen mit seinem Vater gemeinsam haben? Er hatte wenig Ahnung, wie ein Skelett im Schrank eines Elternteils aussah, und war wahrscheinlich übermäßig misstrauisch, als er versuchte, diese Beziehungen selbst herauszufinden. Aber was mindestens einmal in den Sinn kommt, kann nicht über Nacht außer Acht gelassen werden.Und in der Richtung täuschte er sich immer noch nicht: Aus der Ferne, da er formal nichts mit ihm zu tun hatte, war es zunächst unverständlich, und der erste Donner schlug ein.

Mit einem erfolglosen Wechsel der regionalen Behörden kam es zu einer Spaltung der starkköpfigen, aber heruntergekommenen Spitze der Direktion. Und aus der Hauptstadt kam für eine Ostrastka, wie eine beliebte Figur mit einem Besenstiel, blitzschnell eine schlanke, schlanke und langhändige Inspektion: Seit jeher sind Serviceangelegenheiten ohne Intrigen und Intrigen langweilig! Wie eine Feldmaus fiel Sherivetev unter die Mühlsteine ​​- diese unglückliche Person, der Statikov im Korridor begegnete, war immer noch ein talentierter Kurier, wie es im Dossier gesagt wurde, aber die Kraft der Umstände über sich selbst nicht vollständig erkannte. Hier ist es notwendig, eine Erklärung für diejenigen zu geben, die mit den Geheimnissen des Staatsdienstes nicht vertraut sind: Dies war die Idee von Sherivetevs engsten Kollegen, die, zumindest für eine größere Überzeugungskraft, in allem zu ihren Vorgesetzten aufschauten, und zu Vorgesetzten, die sich gelegentlich immer auf die Autorität ihrer Kollegen bezogen. Hinter der Vorderseite dieser feinkörnigen Eigenschaft, die für das trainierte Ohr genau klang Ketzer und schon unter dem Vorhang dessen, was von jemandem nachgebildet wurde, machte sich niemand die Mühe zu schauen. Daher wusste niemand etwas über die wahre Natur von Sherivetev, diesem freien Freeman und der Hexerei, die dieselbe Welt auf eine neue Art und Weise der intelligenten inneren Befreiung öffneten, kurz gesagt, alles, was Statikov dank ihrer Beziehung in sich selbst offenbarte. (Er hob jetzt ein wenig den Vorhang: Es ist nicht einfach, darüber zu sprechen, was teuer ist, was Sie nicht rechtzeitig gespart haben und was selbst durch die Körner des Verlustes Schmerzen im Herzen verursacht.) Dieser Schmerz war schwierig. Um bis zum Ende offen zu sein, vereinte sie alles, was er war mich selber Ich entdeckte in mir selbst und was Sherivetev auf seine Weise mit der Figur von ... Angela in Verbindung brachte! Ja ineAuf ihren eigenen Wegen und harmonisch und manchmal kriegerisch koexistierend, balancierten sie vorerst den Geist und erweiterten das Gewölbe des spirituellen Raums. Zur gleichen Zeit waren beide in ihm, wie es scheint, noch bevor er alle traf. Er kam zu diesem Schluss, beobachtete sich selbst und konnte es, egal wie er sich fragte, nicht rational erklären! Natürlich manifestierten sich auch hier die Gesetze des Tao mit ihrem allumfassenden universellen Panorama. Neben allem war eine nüchterne Einschätzung, ein nachdenkliches und ruhiges Umdenken bestimmter Alltagssituationen in Bezug auf die Entwicklung der meditativen Praxis fruchtbar. Aber zur vorherigen Wahrsagerei aus dem "Buch der Veränderungen" kühlte er ab. Werfen von Kupfer-Zwei-Kopeken-Münzen durch Abwertung derjenigen, die bereits nicht mehr im Umlauf waren, aber immer noch von ihm in einer separaten Schachtel aufbewahrt wurden, die gelegentlich in Abwesenheit seiner Frau vom Tisch genommen wurde (Elena sah bei solchen Aktivitäten einen Spaß und daher ein potentielles Hindernis für ihre Liebe), jetzt schien er selbst etwas Abstraktes zu sein. Nein, es war keine kindische und nutzlose Zeitverschwendung, wie sie dachte: Das Spiel gab einen Grund zum Nachdenken, trainierte Beobachtung, war ein artikulierter Schiedsrichter und milderte den Willen. Und doch eroberte das Gleichgewicht zwischen "dunklem" Yin und "hellem" Yang, nur als Spiel, den Geist nicht mehr und besaß nicht so viel Herzmuskel. Währenddessen erinnerte er sich beim Anblick von Sherivetev sofort an Angela und erlebte gleichzeitig entweder Eifersucht oder Mitleid. Er konnte solche Gefühle in sich selbst erkennen. Aber selbst diese verfeinerten Manifestationen seiner Psyche konnten, wie es folgt, nicht verstehen: In der Natur eines Kollegen entsprach nichts Angelas Temperament, alles war genau das Gegenteil.

- Nun, wie geht es dir, wie? Geht es dir heute gut? - Er fragte normalerweise irgendwo am Rande, wie von einem bösen Blick eines anderen.

Aufgrund offizieller Formalitäten und einer gewissen Faulheit funktionierte eine offene Freundschaft zwischen ihnen nicht. Trotzdem kreuzten sich manchmal ihre Wege irgendwo. Und sie war verblüfft über flüchtige Treffen mit diesem Weisen. Er hatte immer noch die Tendenz, den Arm zu nehmen, man musste nur klaffen und ihn langsam mit durchbrochenen blauen Barockgewölben durch das Labyrinth der Korridore tragen, um so etwas wie einen zerstreuten Mentor auf einem Spaziergang zu erklären, komplizierte Zickzacklinien zu zeichnen und Kreise mit dem Finger in der Luft. Es war interessant, ihm zuzuhören. Aber wenn Sie ihre Gespräche genauer betrachten, wäre es unbescheiden und unklug, sich wahllos mit dem zufrieden zu geben, was er präsentierte.

"Natürlich weißt du das", sagte er eines Tages.- Ich möchte Sie nur daran erinnern, dass es in unserem Gebäude - natürlich nicht in einer Institution, Gott bewahre es, sondern in einem Gebäude gibt es nur drei Stockwerke. Auf jeder Etage befinden sich drei oder vier Abteilungen mit jeweils eigener Struktur, Büroapparat und mehreren Zweigen, wie feudale Vasallen an der Seite, dh wiederum mit eigener Struktur, jedoch mit begrenzten Befugnissen. Aufgrund der Besonderheiten der Arbeit zwischen benachbarten Abteilungen tritt manchmal Reibung auf. Sie verstehen, es ist eine Qual für unseren Beamten, die tägliche Einhaltung der Ordnung zu überwachen, was nur dort geschieht. Aber um es ganz klar auszudrücken, meistens ist es eine Kleinigkeit, wie zwischen Kindern, die sich keine Kugel oder ein Grundstück im selben Sandkasten geteilt haben. Es kommt also nicht zu grundsätzlichen Meinungsverschiedenheiten oder heftigen Schlägereien, sondern es kommt häufiger zu Papierkram und Aufhebens. Aber diese kleinen Streitigkeiten haben umso mehr eine krankheitsverursachende Wirkung auf den Apparat. Und das Management ist gezwungen, einzugreifen, um eine Reihe zu bilden: jemanden zu unterstützen, jemanden zu schlagen, manchmal sogar eine Lektion zu erteilen, und ein Zweig mit diesem Namen sollte vollständig abgeschafft werden. Aber dies ist, wie Sie verstehen, nur aus Gründen der vorbildlichen Moral, zur Information der Uneingeweihten. Unabhängig davon, was gesagt oder getan wird, endet alles immer in Frieden, und Meinungsverschiedenheiten und Bestrafungen bleiben auf dem Papier. Also. Um solche Widersprüche zu beseitigen, gibt es eine weitere Etage, die vierte mit dem Status Immunität und Neutralität. Ich stelle sofort fest, dass dieser abteilungsübergreifende Geschäftsbereich keine Erfindung, keine Fiktion, sondern sozusagen ein vollständig materieller Überbau ist. Aber egal wie Sie aussehen, selbst durch das leistungsstärkste Fernglas können Sie es von der Straße aus nicht sehen.

Er teilte diese Schlussfolgerung als eine Entdeckung, die er machte und die sofort auf einem Schnurrbart aufgewickelt werden musste. Für eine Person mit Erfahrung im Kurierdienst war dies jedoch ein offenes Geheimnis. Dieser zusätzliche oder Ersatz, als ob der eingebaute Boden im Allgemeinen unvollständig wäre. Vermutlich fand es auf einer Ebene zwei Meter unter der Decke des Foyers und der Aula statt, die sich im dritten Stock befand und eine ziemlich lange geschlossene Terrasse auf Konsolen war. Im Inneren sah es aus wie eine Galerie. Mit seinen Fenstern im venezianischen Stil, die wie Schlupflöcher verengt waren, blickte dieser zusätzliche Boden in den Innenhof mit einer abgedunkelten, gewölbten Lünette am Tor und einem abgeschnittenen Rasen vor Mülleimern, wo Sie morgens einen Hausmeister in einer technischen Weste beobachten konnten. Er allein steuerte einen Elektromäher im Winter - mit einer Schaufel, die einen Doppelgriff wie ein Karren hatte, und im Herbst - mit einem Besen. Er war ohne Ersatz, was an seinem schwarzen Hut mit zwei kreuzförmigen Muramy-Streifen wie Zöpfen auf seinem Hinterkopf zu erkennen war. Und von oben sah es aus wie die Haushälterin des Hofes, die seit der Antike hier geblieben war und an vier Seiten durch den cremefarbenen Rahmen des Gebäudes in Form eines gleichschenkligen Trapezes verschlossen war. Es gab keine Arbeitsräume in dieser Galerie, sie wurde in der Nähe der Aula konzipiert, vielleicht um dem Rat, der einst hier saß, besonderen Komfort und Solidität zu verleihen, und wurde dann, wie sie sagten, über die gesamte Länge mit einem Teppich mit Tischen für bedeckt Zigarren und Sessel in Abständen. ... Aber nach wiederholten Änderungen war es nicht nötig, und die Tür, die vom Foyer zur Brücke dieses Kapitäns führte, war verstopft und drapiert. Nach den Zusicherungen von Sherivetev, der einen bestimmten "Kreisverkehr" erkundet hatte, den er mit dem Gesicht von Magellan präsentierte, der die Meerenge zwischen zwei Ozeanen öffnete, war es möglich, hierher zu gelangen, wenn man wusste, wie man die Schlüssel zum abholt Zinkummantelte und unauffällige Tür im Korridor, ganz in der Sackgasse, neben der Toilette. Ein Viertel vom Boden entfernt hatte sie schwarze Striche vom Abkratzen der Sohlen, und niemand reinigte das verzogene Parkett, als würde er auf Reparaturen warten. Die Planke oben war achtlos wie eine Augenbinde angeschraubt, und auf der Schablone stand Escape.Der Druck derer, die sie, vielleicht in Eile, mit der Tür zur Toilette verwirrten, gab sie nicht nach, worauf sie sich elend und verliebte. Derjenige, der es brauchte, wusste jedoch, dass der Schlüssel schräg unter einem aufgerollten Feuerwehrschlauch lag, der über eine Kupplung mit dem Wasserhahn hinter der Schranktür an der Wand verbunden war. Alle regelmäßigen oder selbsternannten Besucher, die zum ersten Mal hierher kamen, wurden vom Korridor bis zur Decke geführt - eine steile Leiter mit einem Polyurethanrohr, das auf der linken Seite anstelle des Geländers verlegt war. Und was von unten wie ein Dachfenster aussah, stellte sich während des Aufstiegs als Loch heraus. Hier wurde die Decke angehoben, und ein drei Meter langer Vorraum führte auf die Terrasse um die Kurve. Zwei winzige Stufen führten zu Boden, gepflastert mit etwas Schmutzigem und Weißlichem. Eine wackelige und hässliche Eisenkonstruktion, die nach dem Notfall-Evakuierungsplan als "PV-1" bekannt war und im Alltag nur eine Treppe war, durchbohrte den Anhang von der Seite von unten nach unten bis zum Dach. Wie ein Tausendfüßler, der sich gegen den Putz des Gebäudes lehnte und dessen Grat bei Gewittern rumpelte und zitterte, stieg er zwei Meter über dem Boden auf das Dach. Obwohl dies keinen Sinn hatte, wurde eine solche Reserve offenbar nach einer einzigen Vorlage gebildet, um eine Bande erwachsener Beschleuniger von der Avantgarde der hinterhältigen Punks der Straße davon abzuhalten, an anderen öffentlichen Orten leer zu klettern. Die Galerie war nicht speziell beheizt, aber warme Luft drang hier durch Lüftungsschlitze aus der Aula ein, so dass jeder in den Pausen - jeder konnte sie selbst arrangieren, wenn er sich zerstreuen wollte, solange sie die Hauptarbeit nicht störte - auch im Winter Während eines Auftauens war es hier möglich, frei zu gehen. Bei gutem Wetter waren aus den schmalen, staubigen Fenstern zwei rosafarbene Türme am grünenden Junior-Kokoshnik auf dem gegenüberliegenden Dach und zwischen ihnen zu sehen - wie zerstreute Wolken, Hörner und Masten von UKW-Antennen. Die Tatsache, dass dieser Ersatzboden gelegentlich für Verhandlungen genutzt wurde, war höchstwahrscheinlich eine Ente, die jemandem aus den Händen gefallen war. Es ist bekannt, dass Berge aller Art von Fabeln über Keller, verlassene Dachböden und Abteile in alten Gebäuden auf dem Gebiet der Mythenbildung sprunghaft zunehmen. Und doch, wenn es keinen Schlüssel im Schließfach mit dem Feuerwehrschlauch gab, kamen keine Fremden wieder herein.

Sherivetev schien sich in der Rolle des Chicherone sehr wohl zu fühlen und zeigte diesen Ort. Als sie hier waren, erinnerte er sich gern an ihren ersten gemeinsamen Spaziergang und neckte ihn.

- Hinweis: Achtundvierzig oder fünfzig Schritte in eine Richtung entlang dieser von Siena bemalten Wand und dieselbe Menge zurück. Aber schon gar nicht zweiundvierzig! Ich sehe, dass etwas nicht mit Ihren kabbalistischen Berechnungen übereinstimmt. Es funktioniert nicht! Oder sollte ich mit dreieinhalb multiplizieren?

Er dachte an die Verbindung aller Zahlen im Amt, an deren Mystik Statikov früher zu glauben neigte.

- Sie sagten also, der Boden sei unvollständig?

- Das habe ich nicht gesagt. Obwohl Sie nicht mithalten können: Sie haben natürlich schon alles hier vor mir gerochen, haben es geschafft zu besuchen! Und das, hoffentlich kommst du irgendwie und bist sofort hier an der Wand und bekommst einen Rat?

- Es gibt genug Prophezeiungen unten.

- Ja nÜberVerstehst du nicht? ""Mene, Tekel, Uparsin"- erwartest du das für eine Stunde? Aber dann müssen Sie niemanden auffordern. Nein, all deine Zahlen bedeuten absolut nichts. Sowohl die Hermeneutik als auch die Theosophie befinden sich außerhalb der innersten Bereiche, in denen sie noch geeignet sind, wie Kraniche, die mit Dinkelschaum in eine flache Platte picken. Sozusagen im Dienst. Nehmen Sie zumindest einige Vertreter unorthodoxer Tendenzen: Sie beginnen in der Regel alle mit groß angelegter und wahlloser Kritik, und in ihrer heiligen Leidenschaft sind sie bereit, alles zu Boden zu stürzen. Sie denken nicht einmal darüber nach, aber als Ergebnis entpuppt es sich als oratorisches Verb. Und warum? Aber weil sie das tun wollenGlauben Sie, wenn sie in einer Sache richtig sind, dann haben sie in einer anderen Recht.Und wenn eine Person etwas aus dem Verstand und nicht aus dem Verstand aufbaut, dann wird es mit der Zeit, einer ungleichmäßigen Stunde, hereingebracht.

- Und was, Geist, Geist - Ist das nicht eine Sache?

- Vielleicht ist es so, als hätte jemand Glück gehabt. Es geht nicht um Worte. Warum, wenn sie den Unterschied zwischen etwas nicht sehen, verwenden sie es auf die gleiche Weise. Die Anweisung hier ist sehr einfach, sie geht im Bild auf die Bibel zurück: Der Verstand wird benötigt, um einen Apfel aus dem Zweig zu pflücken, und der Verstand - um ihn überhaupt nicht zu zerreißen. Fast jeder hat den ersten, den zweiten, angesichts unserer Art bitte ich Sie, mir demütig zu vergeben, jedem fehlt ein wenig. Kurz gesagt, alles, was mit der wertrationalen menschlichen Struktur verbunden ist, ist umstritten. Und wenn ja, obwohl dies keine Schlussfolgerung von größter Bedeutung ist, kann das Bewusstsein kontrolliert werden. Nicht zu manipulieren, dies ist für Tagelöhner aus den ersten drei Stockwerken, sondern zu verwalten. Das ist die Heuristik: Egal wie du aussiehst, alles ist Wissenschaft. Nicht zu verwechseln in unserer gastfreundlichen Sprache mit Sophistik! Warum bist du so ungläubig? Schließlich geht bei uns alles seinen eigenen Weg, vergebens suchen sie nach Stilfehlern, aber Namen werden auf unterschiedliche Weise geändert. Wir werden irgendwie überleben. Ich bin immer noch neugierig: Warum scheint es Ihnen, dass diese zusätzliche Etage unvollständig ist? Gut zu wissen!

Aber öfter sprach er über etwas Wesentliches, man konnte die beiläufigen Bemerkungen ignorieren. Ja, er hatte nicht erwartet, sofort eine Antwort zu erhalten, und wenn es keine solche Antwort gab, fragte er nicht noch einmal, fand keinen Fehler. Und im Allgemeinen musste er, wenn er etwas sagte, den Atem anhalten und nur zuhören. Die Vernunft, die mit der Spielerei des Tages beschäftigt war, wurde im Verlauf dieser Gespräche klarer, anspruchsvoller und härter. Gleichzeitig ließ Sherivetev nichts unausgesprochen, ein begonnenes und nicht immer angenehmes Gespräch wurde von ihm auf halbem Weg nicht mehrdeutig unterbrochen, und wenn er an etwas zweifelte, versteckte er es nicht in sich selbst und gab es zu, wenn er sich geirrt hatte zögern Sie nicht direkt. Als er mitgerissen wurde und etwas mit Lebendigkeit beschrieb, waren seine Reden nach Herzenslust zu hören. Er argumentierte mit einer solchen visuellen und umfassenden Klarheit, dass das Gesagte sofort leicht aufgenommen werden konnte. Aber später, wenn es notwendig war, sich an etwas zu erinnern, um sich denselben Episoden des Gesprächs zuzuwenden, war es sehr schwierig zu reproduzieren, da es die allgemeine Eigenschaft einer subtilen Popularisierung und Klarheit der Geschichte hatte. Als er ihn ansah, fiel ihm unwillkürlich ein, dass er, wenn er nicht im Büro gewesen wäre und sein Schicksal anders ausgefallen wäre, ein großartiger Geschichtenerzähler und Dolmetscher hätte werden können, ein solcher Improvisator, der an seinen Fingern sowohl das Wesentliche einiger erklären könnte metaphysische Theorie und jede alltägliche Frage und im Allgemeinen alles, was er sich mit größtem Interesse gönnte, als würde er der kindlichen Aufregung nachgeben, die auch hier noch in ihm lebte. Manchmal, wenn die beiden in dieser Galerie waren, verlangsamte er seine Schritte, indem er die Wichtigkeit des Themas und des Augenblicks betonte. Und sein Blick, normalerweise nachdenklich offen, schien unter der Last von etwas, das sich aus der Ferne näherte, mit Gewicht gefüllt zu sein, kaum wahrnehmbar, für die meisten anderen immer noch unsichtbar (was er durch die Kraft seines Herzens nie zugab), aber unvermeidlich. Während solcher Gespräche schien er mehr mit sich selbst zu argumentieren. Als suchte er nach etwas, an dem er sich festhalten konnte, sah er sich von Zeit zu Zeit um und kreiste mit seinen braunen Augen zuerst über den weißlichen Boden unter seinen Füßen, dann über die Elemente des Daches hinter der Wand, obwohl er wahrscheinlich nichts unterscheiden konnte.

Einmal, am Vorabend der Veränderungen, deren erstickender Rauch gerade im Büro angesaugt worden war, gingen sie den gleichen Weg zusammen. Warme hellorangefarbene Sonnenkeile fielen mit einem schrägen Kamm von den Fenstern in die Galerie: Wie frisch gehobelte Kiefernscheiben, über denen Fliegen summten, breiteten sie sich über den Boden aus und wechselten sich in einem klaren Dämmerungsschatten an den Wänden ab. Und es gab den Eindruck, dass sie über die Quadrate am Rand des Schachbretts gingen.

- Viele Cupbearer sind sehr verlockend: Verdrängung, ein großartiger Spezialist! - sagte Sherivetev mit ironischer Traurigkeit über die begonnene Umbildung, die auch ihn betraf. - Das war's, mein Freund. Was kannst du hier sagen? Ohne Grund und Pferdegeschirr werden Sie nichts dagegen haben. Nun, es ist dein Wille, wenn es so ist. Aber der Kaftan ist vielleicht und zu der Zeit, wie sie sagen, nicht nach der Figur genäht. Haben Sie, wie ich gehört habe, auch Veränderungen vorgenommen: Bojarenvillen, die Erstgeborenen in der Familie?

Als er, wenn auch selten, mit liebevollem Vorwurf vertrauter danach fragte oder seine nicht schwelenden Redewendungen verwendete, wurden die außergewöhnlichen Proportionen der Perspektive verletzt. Alldurchdringendes wundervolles Licht erfüllte alles mit sich selbst und strömte aus prall gefüllten, nur bescheidenen Augen. Und Statikov löste sich sofort in diesem Licht auf, - hängend hochwie er es selbst definiert hat. Und ich spürte die bedrückende Sperrigkeit des äußeren Kreises: die Stuckkammern aus weißem Stein - und die bereits existierenden und die noch existierenden und die Glückseligkeit des hausgemachten Trostes, unter denen er aus irgendeinem Grund allein war, gab es keine Angela noch Elena. Für einen Moment geriet er in Panik, war von dieser Idee völlig überwältigt. "Das ist es ... das ist es!" - Es wirbelte in meinem Kopf herum. Aber hier, als schäme er sich für diesen Gedanken, sah er Sherivetev wieder, nicht wie zuvor, sondern körperlicher und ohne peinliches Charisma, losgelöst. Kein Halbgott, aber als ob ein gefallener Engel vor ihm ging, ohne dass sich mächtige Flügel hinter seinen Schultern ausbreiteten und strahlende Rüstungen die Ramen schützten. Und dieser gefallene Engel, der ihnen befahl, trug eine schlaffe Tweedjacke mit einer baumelnden Heringskrawatte, ein abgestandenes Hemd, das am Kragen gewaschen worden war, und warf braune Schuhe nieder. Außerdem und mit undeutlichen Augen, wie Topas. Murmelte sein eigenes: "ege, hängen!"- und ging zu seiner eigenen Zerstörung, als würde er das überhaupt nicht verstehen. Immerhin seltsam und ... zu offen!

Am Rande und in der Nähe von Samowaren mit Kranichen und Schnüren, zwischen Hauchen und Torten mit Milchpilzen und Sevryuzhina, wiederholte sich eine ziehende, nickende Wolga-Stimme wie ein Mantra. - Und diese Nachricht wurde sofort verbreitet und huschte wie gewachst in grauen Polyesteranzügen und Haarschnitten durch den Boden neuer Weg, fast auf Null, flink und frech, wie Drosophila fliegt, Angestellte:

- Die Inspektion war erfolgreich!

Als der Büro-Hype nachließ, war Statikov bereits im Rang Referent... Aus der Halle, die wie ein Ameisenhaufen überfüllt war, wurde er in einen geräumigen Empfangsraum für vier Personen gebracht, nicht so nah, wie er zuerst dachte, sondern nur geografisch nahe an den Behörden. Obwohl eine solche Situation für niemanden neu war, wurde der Auftrag, hier mit einer offiziellen Stellenausschreibung mindestens alle drei Jahre zu ernennen, mit Neid und Schmeichelei aufgenommen. Neben verschiedenen Vorlieben - Gehaltszulagen und mehreren nicht protokollierten Privilegien - könnte der Raum selbst für diejenigen, die mit einem kleinen künstlerischen Geschmack ausgestattet waren, Anspruch auf eine Art Bildoase und Arboretum erheben. Seitdem, als er Sherivetevs Memorandum erblickte und zehnmal am Tag hierher schaute, verärgert über seine chronische Romantik und wie ein Idiot vor der alles fressenden und liebevollen Shamahanova stand, hat sich hier nichts geändert. Wir wissen, dass die wandernde Seele selbst nicht weiß, wo sie sie finden wird.

Der Empfangsraum, der seit jeher ein Rudiment an Luxus und Chic in der Einrichtung war und sofort Gegenstand intimer Bestrebungen in der Planungsabteilung wurde, wurde immer noch präsentiert - ein majestätischer Butia eriospatha an die Decke kratzen auf dem Plafond mit tanzenden Nymphen mit strohgrünlichen federartigen Zweigen, die in Blumentöpfen wachsen und wie wilde Trauben an der gesamten Wand entlang fallen, mit Jade-Safran-Begonien an den Seiten - wenig bekannte Stiche von Challen und Boucher ... zwei Werke könnten zu einer Strecke gehören - "Selbstporträt" und "Lady with a Fan" aus Watteaus Gemälden: bestenfalls zwei Exemplare, aber Außenstehenden wurde versichert, dass die Originale vermutlich etwas Ähnliches waren, waren auch mit "wenig bekannten" Gravuren Challen). Und - die allgemeine bildliche Diva: die geflügelte weibliche Sphinx auf der Tafel, das Thema von Doronins ästhetischer Bewunderung.Etwas mehr als einen Meter diagonal saß ein Monster auf Löwentatzen unter den Sternen, die am Himmel in einer trüben Sandlandschaft beleuchtet waren. Eine Pergola spähte von der Seite in der Nähe des Ravelins hervor und versperrte den Eingang mit seinem bedrohlich offenen Mund. Nach allgemeinen Beobachtungen wurde hier auch ein Funke "unheimlicher" durch einen optischen, genauer gesagt - einen stereoskopischen Effekt - hervorgerufen: Der Raum war fünfeckig, vom Sekretärsschreibtisch bis zur massiven Tür zu Doronins Büro, entlang der fünften zusätzlichen Wand mit einem Platte und in einem Winkel zu den asymmetrischen Fenstern gab es einen Teppichweg. Und die weibliche Sphinx, die bereit zu sein schien, sich zu seiner vollen Größe zu erheben, sah jeden an, der mit heftigen Augen eintrat, die wie ein feuriges Pyrop brannten.

Doronin, obwohl er sich nicht direkt in diesem Sinne ausdrückte, aber sehr geschätzt wurde, sowie die Tafel selbst - eine der wenigen Antiquitäten, die nach einer unfähigen, grob durchgeführten Restaurierung hier geblieben sind, und ihre Handlung vielleicht in das Merkmale der vergangenen Größe und Brillanz des alten Ostens, Motive mit Echos von Legenden. Als ästhetischer Liebling des Schicksals und als verkleideter Genießer war er im Herzen nicht der grausame Despot, den er scheinen mag. Und dennoch gelang es ihm mit seinem subtilen Verstand und all seinen Fähigkeiten im Büro, sich so unter seine Untergebenen zu stellen, dass selbst in seiner Gegenwart niemand im Scherz es wagen würde, das oben genannte Monster mit einem dissonanten Namen zu bezeichnen. In Bezug auf die kollektive Psychologie gab es diesen seltenen Fall, in dem seine Vorgesetzten ihn schätzten, obwohl sie ihn nicht mochten und seine Untergebenen ihn respektierten und fürchteten. Und so muss es sein, um diesen Umstand und das Auftauchen irgendwie aufzuhellen, vielleicht hat jemand eine Parallele zum thebanischen Mythos, nämlich dass der Elitestaat hier fast jedes Jahr erneuert wurde, die Rezeption, die aus einem unbekannten Grund war fest verwurzelt, alle riefen - Wintergarten.

Sowohl zu diesem Thema als auch zum Thema Euphemismen im Allgemeinen - anscheinend als eine Art Erinnerung an die gemeinsame Wiege der Menschheit - könnte man separat darüber nachdenken. Aber das Wort "Garten" bei denen, die kürzlich in der Direktion erschienen sind und keine Phantasie hatten, könnte zu Krämpfen der Irritation führen. Es war auch merkwürdig, dass diese Haltung zunächst entweder als banale "Hommage an die Mode" oder als oberflächliche lexikalische Ablehnung dargestellt wurde, ohne sozusagen die latenten Gründe zu klären. Wenn Sie jedoch versuchen, hier eine Recherche durchzuführen, können Sie feststellen, dass die Ablehnung einer Wortkombination, die nach außen auf ein physisches Objekt gerichtet ist, zunächst in Kleinigkeiten ausgedrückt wurde, von versteckten Missverständnissen bis zu begründeter und halb scherzhafter Kritik, aber dann als Wenn er von einem Abszess geschwollen war, versuchte er, sich einer anhaltenden und völligen Feindseligkeit gegenüber allem zuzuwenden, was etwas mit dem unglücklichen Objekt zu tun hatte. Gleichzeitig wurde die Angelegenheit durch die Tatsache kompliziert, dass sowohl "eingefleischte Konservative" als auch "Pseudoliberale", die sich ihnen widersetzten, es anscheinend schwierig fanden, ihre Leidenschaften sowohl von sich selbst als auch von der Frage zu trennen, die anfangs alle verursachte Kontroverse. Verwenden Sie für diese meist induktive Methode in der Argumentation und anstelle der Syntheseanalyse den Unterschied zwischen, relativ gesehen, Kaiserliche Stil und modern beide konkurrierenden Parteien bestimmten sich selbst: derjenige, der vorher war und wie erwartet ging, alles ruiniert, und diese "Emporkömmlinge unter dem Tisch" mussten unbedingt alles modernisieren... Hier scheint es so, als ob sich Wind und Temperatur außerhalb des Fensters ändern und blindlings etwas von archaischen Ideen übernehmen. Die Menschen gingen davon aus, dass sich ein bestimmtes Phänomen wiederholen könnte, wenn es erwähnt wurde. In diesem Sinne drohte jedes frühere Klischee oder jeder frühere Name ein Relikt zu sein, obwohl sich die ursprüngliche Grundlage der Themen kaum verändert hat. Das Problem wurde in seiner Textur als schimmelig angesehen und war im Laufe der Jahrzehnte bereits ziemlich verstümmelt, wie die Veteranen der Institution sagten. Aber je mehr die Aufregung um sie herum wuchs, desto enthusiastischer wurde sie ausgebeutet.

Er war bereits mit der neuen Umgebung vertraut.Sein Mentor und unmittelbarer Nachbar stellte sich als Lapin heraus, ein akribischer und allwissender Finanzberater, der, wenn ich so sagen darf, eine komplexe und originelle Natur hatte. Für diejenigen, die ihn weniger kannten, war er ein undurchdringlicher, schwerfüßiger und uneinnehmbarer Mann mit einem geschwollenen, blutigen Gesicht, der von "Rettich zu Stärkesirup" wechselte - wie er selbst sagte, als er jemanden aushebeln wollte, zweifarbig und zweifarbig -Streich Gesichtsausdrücke. Als sein unwiderstehlich fester Blick unter den buschigen, verschmolzenen Augenbrauen, die zuerst auf der Brust ruhten, versuchte, diejenigen zu nageln, die den Ort betraten, und diejenigen, die von einem Gefühl der Frömmigkeit überflutet waren, sich verwirrten Erklärungen hingaben oder verwelkt waren, löschte Lapin sofort die Schwere seiner Gesicht. Mit einer leichten, vertrauten Handbewegung rief er die Petenten an, setzte sich vor ihn auf einen Stuhl mit apoplektisch gebrochenen Beinen und sagte:

- Ich habe von Ihrem Fall gehört, ich habe gehört. Soll ich dir helfen?

Nachdem er die normalerweise positive Antwort der Besucher gehört hatte, die sich der Unterstützung nicht sicher waren, begann er, einen merkwürdigen Vorfall oder Hintergrund eines Vorfalls zu erzählen, über den er in der Zeitung las. Gleichzeitig folgte er dem Gesichtsausdruck des Beschwerdeführers und erwartete, was und wie er sagen würde. Er war einer spontanen Stimmungsänderung ausgesetzt und litt hoffnungslos selbst an Malaria-Fieber. Auf den ersten Blick verachtete er alle unerfahrenen Klienten, einschließlich der frechen, hastigen Wanderer aus benachbarten Abteilungen, die in seinen Worten wie an seinem eigenen Namenstag um Hilfe kamen hier jedoch ein kleiner Genuss für das empfindlichere Geschlecht). Aber es war eine Erscheinung, tatsächlich verteidigte er sich auf diese Weise. Für diejenigen, die ihn besser kannten, war er ein großer Jäger abgestandener ungelöster Kreuzworträtsel, Firmenfeiern und Feinschmecker. In den gelegentlichen Diskussionen, in denen sozial wichtige Themen angesprochen wurden und sich um "eine Idee, nicht um ein Motto" kümmerten, brachte er sofort seine Überlegungen zu jedem Thema vor und verteidigte sie ziemlich hart. Und doch gab Lapin seinen Kollegen sein wahres Credo nicht vollständig preis, sondern verließ sich seltsamerweise mehr auf Stift und Papier. Jeder in der Abteilung erinnerte sich an seine journalistische Verlegenheit. Zu Beginn der Sommersaison schrieb er mit den Informationen und der Zeit, die er irgendwohin gebracht hatte, zwei nicht schlechte Artikel zum Thema des Tages und veröffentlichte sie - „versucht durch Versuchung“ - in der demokratischen, lizenzfreien Presse, die erschien wie Regenmäntel vom Boden. Die Redaktion mochte das Material durch die Sensation und die Verlangsamung in den Ferien: Sie antwortete sofort mit einer kostenlosen Nummer mit einem seiner Artikel und einem beigefügten Gutschein für ein sechsmonatiges Abonnement. Nachdem Lapin den Lobbrief im Umschlag gelesen hatte, schalt er den Redakteur am Telefon und ließ ihm das Recht auf Befriedigung. Der Geschenkgutschein, der ihn wie ein Schlag ins Gesicht traf, wurde sofort mit einem kurzen und inbrünstigen Wunsch zurückgeschickt. Er erklärte, dass er eine solche Haltung von der einst ehrwürdigen Massenmedienpublikation, die anscheinend so weit geschrieben hatte, dass sie sich dem moralischen Bankrott näherte, sicherlich nicht erwartet habe. Und in der Redaktion, die den Riemen der professionellen Knechtschaft an ihrem Cracker zog, nicht, dass er wütend war, sondern keine Kontakte mehr mit ihr haben wollte. Er bestand darauf, dass er nun für seine "philosophischen Experimente" angesehenere Gründer in der literaturnahen Industrie gefunden habe. Aber ich habe diese Episode immer noch erlebt - ich habe all die Neureichen geehrt, die am Sonntagnachmittag auf der Veranda keinen Cent servieren würden, und mich in der Breite seiner Seele zu groß angelegten Diskussionen hingezogen gefühlt. All dies geschah nach einem Szenario, wie ein praktiziertes chinesisches Ritual. Und so sah es aus.

Lapin begann normalerweise mit der verdammten Frage nach dem Wetter - das heißt nach der globalen Erwärmung und dem exorbitanten Wachstum von Ozonlöchern, was ihm als besonders düsteres Zeichen erschien, mit beschleunigter Ablation und einer beispiellosen Anomalie der geomagnetischen Pole (in der Regel) mit einer separaten Rede über herumstreifende feindliche UFOs und andere wie sie tektonische Bewegungen).

- Andere sagen, dass wir es selbst schaffen, als ob wir etwas aus unserer Unwissenheit heraus vermuten, deshalb sagen sie, wir verdienen das alles. Unsinn! Und hier und zu Hause zu meinen Gläubigen sage ich das - Unsinn. Aber das Schlüsselwort, das sie uns auf jeden Fall einpflanzen wollen, ist: verdienen.

Er erwähnte die Ozonlöcher und Bewegungen, griff langsam in seine Tasche - und ließ seine Hand dort für eine Weile und vergaß, warum er es tat. Dann beugte er sich entspannt über die Armlehne eines Ledersessels und machte einen rekursiven Übergang zur Nachrichtensäule in Vedomosti. Er sprach zwei oder drei knifflige Sätze über die Finanzpolitik aus und baute sie meisterhaft so auf, dass ohne Transparenz und ein Gefühl von EllbogenEs ist unmöglich, in dieser Angelegenheit Ordnung zu erreichen. Und nach einer Pause, in der sein riesiges Leinentaschentuch eine Kreuzfahrt von seiner Hosentasche zur klobigen Klippe seines Kinns und Rückens machte, während der Steuermann ansteckend nieste, was wie das Rollen der Brandung war. - Erst danach sah er Statikov wieder mit einem Strahl bewegungsloser Augen an und berichtete sozusagen in Fortsetzung des aktuellen Themas (obwohl nicht klar ist, worüber er sich genau beschwerte) über die abscheuliche Art des verstohlenen Murmelns etwas.

- Verzeihung, warum auf Latein? Und er hat dir kein Gold angeboten, Erbstück? Etwas ist immer noch billig, kann ich Ihnen sagen, nicht im Vorteil! Ein Ehepartner ist ein Flugbegleiter, wissen Sie? Kairo, Athen, Rom ...

Hier im Raum funktionierte ein geheimer Mechanismus wie in einem Musikapparat, der mit einer rotierenden perforierten Trommel ausgestattet war. Eleanor Nikandrovna, die diagonal von Lapin aus saß (jetzt trug sie eine wunderschön gekräuselte Perücke mit Perlmutttönen und bestand darauf, dass sie ihren jährlichen Urlaub nicht alleine verbrachte: zuerst auf den Seychellen und dann mit zu ihren geliebter Mensch in der Türkei), hustete mit einem Gnadenbrief und sprach mit einem Atemzug und schluckte unnötige Worte:

- Und was ist das kennt, aa? gesprochen! Sag mir Phil-Ipaatch!

Der halb taube Experte Kalugin - Filaret Ipatievich nickte ernst wie ein arabischer Beduine unter einer verbundenen Palme. Es war unanständig, Sherivetev zu erwähnen, dessen rebellischer Geist immer noch hier schwebte.

Die Statik aus tiefstem Herzen möchte diesem satirischen Porträt etwas hinzufügen und es zumindest im Nachhinein in Dur-Tönen mildern. Aber dann hatte er sich schon so an das gewöhnt, was er jeden Tag sah, und er selbst war von der gleichen Einstellung durchdrungen, dass er es nicht mit einem erhöhten Gefühl verstand, zumindest ohne die widersprüchliche negative Reflexion, die allgemein für ihn charakteristisch war Leben. Außerhalb des Dienstes oder auf kleinen Geschäftsreisen, die er für sich selbst arrangierte, um nicht in die Routine zu geraten, ruhte sich diese speziell zugewiesene, alle notierende Buchhaltungs- und Zusammenfassungsstelle aus. Aber sobald er die Eingangstür des Dienstes betrat und in den Wintergarten ging, der nach der Mode, die gekommen war, zunehmend als "kleines Büro" bezeichnet wurde, wurde sein Geist wie ein Thermoelement wieder aufgebaut. Wahrscheinlich passierte dasselbe mit seinen Kollegen, mit jedem, der ihn jeden Tag begrüßte und auf freundliche Weise bei seiner Arbeit half. Bei den Fehlkalkulationen oder Schwächen anderer Menschen versuchte der "realistische Ansatz und der gesunde Menschenverstand", einen Vorteil und Nutzen zu finden, den er für sich selbst ziehen konnte. ""Von einer unangenehmen Verschwendung gewünscht?"- wie Sherivetev es wahrscheinlich sagen würde. Ja, je mehr wir etwas in unserer Seele leugnen, desto mehr hängen wir anscheinend davon ab. Ein Jahr zuvor, als "Abtrünniger und Himmelsgucker" in Ungnade gefallen und danach, und ihre eigenen Vom Kollektiv verurteilt und abgelehnt (Doronin vermied es, seinen Nachnamen auszusprechen, benutzte irgendeinen Namen), hätte er wahrscheinlich nur gelächelt, als er erfuhr, dass eine solche Kleinigkeit jemanden beunruhigt. Und doch nervige Gedanken im selben Geschirr mit Worten setzte sich und überlebt, obwohl mit dem Konjunktivteilchen "würde", kam aber. Und weil sie kamen, als suchten sie nach einem zugänglichen Gyrus im Gehirn, um dort Eier zu legen, war es an einem neuen Ort zunächst unangenehm. Von Fluten der Selbsthypnose überwältigt, die ihn übermäßig forderten, nahm er es einfach so.Um die Wahrheit zu sagen, konnte er sich nichts vorwerfen. Im Gegenteil, als er über Sherivetev nachdachte, sich an ihre Gespräche in der oberen Galerie erinnerte und alle Vor- und Nachteile in seinem Kopf abwog, schien es ihm, als hätte er etwas früher aufgegeben, etwas gesagt oder etwas falsch gemacht er hätte sicherlich verloren. Und er hätte nicht nur verloren, was seinen offiziellen Status und seine Autorität in den Augen seiner Kollegen stabil gemacht hat, er hätte hier sofort in allem verlieren können. Intern war er für eine solche Wende nicht bereit. Auf dem heuristischen und unerforschten Weg, den Sherivetev in seinem Leben gegangen ist und der ihn dazu gedrängt hat, könnte er hier viel mehr verlieren als alles, was er bereits hat und noch bekommen kann, wenn er es unbedingt will. Sowohl in seinen Ansichten als auch in seinen ethischen Kriterien war er, obwohl er ähnliche Urteile hatte, kein Sherivetev, und er wollte keiner sein. Und diese Position oder die Arbeitssituation, egal wie negativ eine solche Phrase in seiner Seele war, war bedeutender und hatte ein hundertmal höheres Gewicht als ein erhöhter Gehaltsbonus oder Servicebonus. Unter diesem Einfluss verstand er die Ablehnung eines informellen Dissens durch einen anderen - das heißt sogar eine unbedeutende Abweichung von allgemein akzeptierten, tief verwurzelten und oft falschen Ideen - als unveränderliche und objektiv bedingte Realität. Die eigene Haltung, dh die äußere Toleranz gegenüber diesen Manifestationen, ist eine subjektiv vorübergehende und erzwungene Maßnahme, eine Art geistiger Radikalismus. Es war solch ein Radikalismus, der ihn sogar in ihren eigenen Augen erhöhte, weil es notwendig war, das gesamte Maß der Divergenz mit der Position anderer so weit wie möglich zu reduzieren. Und es spielt keine Rolle, ob diese Position von jemandem geliehen wurde, vorübergehend oder von Ihrer eigenen Schulter, Liebes. Als er das dachte, glaubte er, wenn er sich seiner bedingten Toleranz und der Rotation von Veränderungen bewusst ist, vernünftig argumentieren kann und in den Beziehungen anderer Menschen immer noch nichts als Spuren von Barbarei, gefräßigem Neid oder Obskurantismus sieht er kann leicht zu seinen früheren Fundamenten zurückkehren ... Fleißig und fleißig beschäftigte er sich nicht mit solchen Themen, all diese Gedanken schienen zu vergehen, in seinem Herzen verachtete er sie, während er ehrlich seinen Job machte. Und wenn ja, überlegte er, dann ist die Sache reparabel. Das einzige Problem war - und hier hat sich vielleicht das Haupthindernis eingegraben, und nicht nur sein persönliches, dass diejenigen, die dies von Zeit zu Zeit wiederholen, normalerweise nichts zu verlieren haben.

Und nach dieser Ernennung, als das jährliche Gleichgewicht bereits auf der Nase lag und das Leben, nachdem es sich von einem Bürofieber erholt hatte, selbstgefällig in einen gemessenen Kanal eintrat, gefolgt von einem Marsch einer Kette anderer Kollisionen, die so beispiellos waren, sagten sie, dass niemand dies könnte verstehen.

Ende des zweiten Dezember-Jahrzehnts betrat Statikov, schneefrei und heftig von diesem Unglück, da er wusste, dass die Behörden donnerstags selten anrufen, mit einer Vorahnung das luxuriöse Büro, das wie eine Freakshow aussah. Seine Nasenlöcher fingen sofort den Geruch auf: In zwei Alabastergefäßen auf gekreuzten Ständen in einer Nische quälten sich Dahlien, tot und purpurrot wie Vogel-Innereien. Die Sportarmbrust, die zuvor mit drei vernickelten Halterungen an der Wand befestigt war, ist bereits verschwunden. Es wäre nicht überflüssig zu sagen, dass die Änderung der Eigenschaften der Situation infolge der Wechselfälle des Schicksals hier regelmäßig stattfand. Doronin kam von der mütterlichen Seite des Märchenlandes der zoroastrischen Magier und Scheherazade und war als großer Bewunderer von allem Eleganten bekannt, sowohl von Antiquitäten als auch von Brakant. Als er etwas Wertvolles sah (Statikov bemerkte dies einmal auf der jährlichen Messe für Industriegüter mit einer bemerkenswerten Auktion im Ziel), wurde sein längliches Gesicht wie das einer Python räuberisch. Die Gegenstände respektierten es und schienen zu ihm zu gehen ... Ohne wirkliche Notwendigkeit, jedoch als Mazurka und Burra zu dienen - geadelt von Hofbällen, freier und leichter Tanz der gallischen Holzfäller,eine Art Dekoration an der Alltagsfassade des Lebens. Aber er kühlte sich auch schnell sowohl für Menschen als auch für Dinge ab.


Herbstkaltes Wetter setzt ein. Nachts bedecken leichte Fröste die Pfützen mit Eis. Wo sind die lustigen Schmetterlinge geblieben? Bienenstöcke flogen in die Schuppen und schliefen dort ein. An den Hängen der Waldlichtungen legte sich unter trockenen Blättern Zitronengras für den Winter hin. Schneestürme bedeckten Schneeverwehungen. Füchse und Wiesel wandern auf der Suche nach Nahrung. Sie können keine Schmetterlinge unter dem flauschigen Schnee finden. Wörter zur Information: Urtikaria, Zitronengras, nicht zu finden.

Ich lebte am Meer und fischte. Ich hatte ein Boot. Vor dem Haus stand ein Stand. An einer Kette befand sich ein riesiger Wachhund. Ich ging zur See. Er bewachte das Haus. Watchdog begrüßte mich fröhlich mit einem Haken. Er liebte es, Fisch zu probieren. Ich tätschelte dem Hund den Rücken und behandelte ihn mit Fisch. Worte zur Information: Ich habe eine riesige.


Schau das Video: Blumen anschneiden


Vorherige Artikel

Eine interessante Neuheit des Kartoffelmarktes: die Sorte Barin

Nächster Artikel

Pflege von Begonien: Wachstumstipps und jährliche Pflege von Begonien