Chinesische Quitte: die Feinheiten des Wachstums


Chinesische Quitte ist heute bei Gärtnern sehr beliebt. Der Grund für dieses Phänomen liegt nicht nur in den vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten der Früchte der Kultur, sondern auch in ihren vorteilhaften Eigenschaften. Darüber hinaus ist der Anbau einer Quitte sowohl für erfahrene Gärtner als auch für Anfänger kein Problem.

Beschreibung

Quitte ist die einzige Pflanze in der Gattung. Meistens sieht die Kultur aus wie ein Baum, dessen Blätter im Herbst abfallen. Viel seltener ist die Kultur ein Strauch von anderthalb bis fünf Metern Höhe. Normalerweise bilden sich nach oben wachsende Zweige in einem Winkel. Quittenrinde fühlt sich normalerweise rau an und ist in verschiedenen Farben erhältlich - von braun über braun bis hin zu schwarz. Junge Zweige sind normalerweise grau und die Stängel sind grau mit einem grünen Farbton.

Die Blätter der Pflanze sind normalerweise oval, gelegentlich ähneln sie einem Ei. Diese Organe sind abwechselnd angeordnet, an der Basis bilden sie einen Keil oder ein "Herz". Die Farbe der Blätter ist tiefgrün. Die Blüten sind regelmäßig und weiß oder rosa gefärbt. Ihr Durchmesser überschreitet 0,05 Meter nicht.

Die Früchte der Kultur ähneln äußerlich einem Apfel, dessen Besonderheit die Haarigkeit ist. Manchmal ist die Form kugelförmig oder birnenförmig. Die Frucht enthält viele braune Samen. Es kann zwei Kilogramm erreichen. Ein wild gewachsener falscher Apfel wiegt etwa 0,1 Kilogramm. Das Fruchtfleisch ist zäh, säuerlich und leicht süßlich.

Die Blütezeit fällt von Mai bis Juni, und die Ernte ist meistens bereits ab Herbstbeginn möglich. Die fruchtbarste Kultur wächst auf schweren Lehmböden. Individuen, die in sandigem Lehm wachsen, beginnen jedoch früher Früchte zu tragen.

Quitte ist gut für Gärtner, da sie sich vermehren und dementsprechend auf verschiedene Weise verbreiten kann: durch Samen, Stecklinge, Wurzeltriebe.

Der natürliche Lebensraum der Früchte erstreckt sich über das Gebiet von Zentralasien bis zu den südlichen Ländern Europas. Der Strauch wird auch in Amerika, Australien und Ozeanien aktiv angebaut.

Video "Nützliche Eigenschaften von Quitten"

Aus dem Video erfahren Sie viel über diesen Obstbaum.

Wachsend

Der Strauch vermehrt sich, wie oben erwähnt, durch Samen oder durch eine vegetative Methode: Stecklinge, Wurzeltriebe, manchmal durch Pfropfen.

Der Strauch ist anspruchslos gegenüber Umweltbedingungen und unprätentiös in der Pflege. Es gibt eine gute Ernte und die Früchte der Pflanze sind berühmt für ihre vorteilhaften Eigenschaften. Die Technologie des Quittenanbaus unterscheidet sich kaum von der Technologie des Birnen- oder Apfelbaumanbaus. Die Kultur wächst gut in Gebieten mit ausreichend Licht und Wärme, sie überlebt Trockenheit normal, liebt aber viel Feuchtigkeit. Sie können effektiv Obst in Rasenboden anbauen.

Der Zeitpunkt der Pflanzung ist am besten Mitte Oktober oder Mitte April. Wählen Sie zu diesem Zweck Sämlinge mit geformten und entwickelten Wurzeln und Kronen. Normalerweise sind sie einen halben Meter begraben. Gleichzeitig müssen die Pflanzgruben einen Durchmesser von mindestens einem Meter haben. Vor dem Pflanzen lohnt es sich, die "Löcher" mit Humus oder Kompost zu füllen. Da die Quitte selbst steril ist, sollten 2-3 Bäume in der Nähe gepflanzt werden. Bei fruchtbaren Individuen lohnt es sich, kräftige jährliche Zweige zu beschneiden. Zum Zwecke der Ausdünnung werden normalerweise trockene, beschädigte Organe oder solche, die zur Verdickung beitragen, entfernt.

Reproduktion

Der Strauch kann sich auf verschiedene Arten vermehren, jede mit ihren eigenen Stärken und Schwächen.

In Bezug auf die Samenvermehrung ist anzumerken, dass diese Methode die bekannteste, zuverlässigste und einfachste ist. Während der Verarbeitung von reifen Früchten wird normalerweise ihr Kern mit großen braunen Samen herausgeschnitten. Also solltest du es nicht wegwerfen. Schließlich sind diese Samen ein ausgezeichnetes Saatgut. Es ist besser, sie im Herbst zu säen, damit sie im Boden "überwintern". Die Samen keimen auch in unvollkommenen Böden hervorragend. Wenn es nicht möglich ist, Samen vor dem Winter zu pflanzen, müssen Sie sie zur Schichtung legen. Es reicht aus, sie bei einer Temperatur von 3 ° - 5 ° in angefeuchteten Sand zu legen. Nachdem die ersten Rudimente von Sprossen erscheinen, sollten die Samen in offenen Boden gepflanzt werden. Sprossen bilden im Alter von 2 Jahren eine starke Wurzel, daher besteht bei ungenauer Pflanzung die Gefahr einer Schädigung dieses Organs. Dieses Phänomen kann zum Tod von Personen führen. Um eine solche Entwicklung von Ereignissen zu vermeiden, ist es sinnvoll, junge Pflanzen so früh wie möglich an einen dauerhaften Ort zu verpflanzen.

Die vegetative Vermehrung von Quitten erfordert mehr wirtschaftliche Kosten als Saatgut. Ein wesentlicher Vorteil des Pfropfens oder Pfropfens ist jedoch die Erhaltung der Qualität der Pflanze selbst.

Grüne Stecklinge sollten im Frühsommer bei mäßigen Lufttemperaturen und an einem Tag ohne Pflanzung geerntet werden. Es lohnt sich, sie so früh wie möglich am Morgen zu schneiden. Stecklinge haben zwei Internodien. Personen, die mit einem Teil des Holzes des letzten Jahres (bis zu einem Zentimeter lang) geschnitten wurden, wurzeln gut. Es ist notwendig, Substanzen zu verwenden, die das Wachstum und die Entwicklung der Kultur stimulieren (zum Beispiel "Kornevin"), da sie die Überlebenswahrscheinlichkeit um 20% erhöhen. Die Stecklinge werden schräg in eine Bodenmischung aus Sand und Torf (in einem Verhältnis von 3 Teilen Sand zu einem Teil Torf) nach einem 0,05-Meter-Muster gepflanzt. Wenn die Umgebungstemperatur 20 bis 25 ° C beträgt, kommt es nach 40 Tagen zur Bildung starker Wurzeln.

Quitte ist ein Strauch, der zur Bildung einer großen Anzahl von Wurzelprozessen neigt. Deshalb werden sie häufig zur Pflanzenvermehrung eingesetzt. Dank solcher Prozesse wächst die Pflanze in der Breite und nimmt eine große Fläche ein. Viele Triebe helfen der Quitte, sich fest im Boden zu "fixieren" und sogar die Hänge zu stärken. Der unterirdische Teil der Frucht ist so verzweigt, dass es trotz aller Wünsche nicht einfach ist, die Pflanze von der Baustelle zu entfernen.

Beim Ausgraben der Wurzel und ihrer Triebe werden Triebe mit einer Länge von 0,1 - 0,15 Metern und einer Dicke von einem halben Zentimeter ausgewählt. Aus einem Busch können bis zu 5 Triebe gewonnen werden. Es ist besser, sie vertikal zu pflanzen und systematisch zu gießen. Der Boden muss ständig feucht sein, da die Pflanze Wasser liebt. Nach dem Busch muss mit Humus, Spänen und Holzspänen gemulcht werden.

Der Nachteil dieser Fortpflanzungsmethode ist das unterentwickelte Wurzelsystem einiger Prozesse, so dass einige Sämlinge gezüchtet werden müssen. Solche Individuen bilden sogar Früchte, die kleiner sind als die ihrer Verwandten.

Abholung und Beschaffung

Chinesische Quittenfrüchte werden beim Reifen geerntet. Die Besonderheiten der Pflanze bestimmen die Möglichkeit ihrer Langzeitlagerung. Frische gefälschte Äpfel können ca. 5 Monate gelagert werden. In dieser Form werden sie jedoch praktisch nicht verwendet. Quitte wird normalerweise gekocht oder gebacken. Oft werden aus den Früchten Marmelade, Konfitüren, kandierte Früchte und Kompotte hergestellt. Das ätherische Öl, das in den Früchten enthalten ist, verleiht ihnen einen besonderen Geschmack. Deshalb wird die Kultur oft als Beilage für Fleisch verwendet. Quittenkonserven werden in der Küche einiger Länder verwendet.

Die Früchte können auch getrocknet und getrocknet werden. Dafür ist es besser, Früchte ohne Samen und Schalen zu verwenden. Sie werden in Stücke geschnitten, mit Zucker bedeckt und bleiben einige Zeit in dieser Form. Ferner werden die Früchte in Sirup gekocht und im Ofen getrocknet.

Quitte ist also eine gesunde Frucht, die in Lebensmitteln in verschiedenen Formen weit verbreitet ist.

Kultivierungs- und Pflegevideo

Aus dem Video erfahren Sie, wie Sie diesen Obstbaum anbauen und pflegen.


Pflege und Kultivierung von Quittenbüschen

Japanische Quitte ist ein mehrjähriger exotischer Strauch, der in asiatischen Ländern wild wächst. Der Strauch wird von Gärtnern aus zwei Gründen geliebt und respektiert. Bis zur Mitte des Herbstes reifen Quittenfrüchte im Busch, tragen einen ganzen Komplex an Vitaminen und besitzen eine originelle Kombination aus Geschmack und Geruch. Aber nicht nur Gärtner schätzen Quitten, Blumenzüchter und Landschaftsarchitekten respektieren die Pflanze für ihre reichhaltige und luxuriöse Blüte, die Fähigkeit, Quitten für die Dekoration des Geländes, die Erstellung eines hellen Blumenbeets und auch als Hecke zu verwenden. Wie Sie Quitten auf Ihrer Website anbauen, werde ich Ihnen heute in diesem Artikel erläutern.


Merkmale der

Die Hauptsache beim Anbau von Hibiskus ist, einen geeigneten Behälter und einen Ort zu finden, an dem er wachsen wird. Vermeiden Sie beim Aufstellen direktes Sonnenlicht.

Die Pflege dieser Pflanze ist einfach, es ist auch wichtig, den Boden nicht austrocknen zu lassen, da sie in den feuchten afrikanischen Tropenwäldern lebt.

Hibiskus blüht normalerweise im zeitigen Frühjahr, blüht lange. Eine entwickelte Pflanze verliert auch im Winter nicht ihre Attraktivität und ähnelt einem kleinen immergrünen Baum.

Es ist ziemlich einfach, eine Blume zu vermehren. Sie können dies mit Stecklingen tun - Äste schneiden. Ein gutes Ergebnis wird durch Teilen des Busches erzielt, sodass Sie aus einem überwucherten Hibiskus mehrere bereits ausreichend entwickelte Exemplare gleichzeitig erhalten können. Hibiskus ist aber auch für ein weiteres Merkmal bekannt - die Fähigkeit, auch in Innenräumen zahlreiche lebensfähige Samen zu liefern, was für tropische Pflanzen, die sich unter solchen Bedingungen befinden, überhaupt nicht typisch ist.


Merkmale des Wachstums und der Pflege

Die Pflege der chinesischen Quitte ist einfach. Es beschränkt sich darauf, die Sauberkeit im Stammkreis aufrechtzuerhalten, den Boden regelmäßig zu lockern, zu gießen, zu düngen und zu beschneiden.

In der ersten Saison nach dem Pflanzen wird der Baum alle 10-15 Tage (je nach Wetterlage) gewässert, die Norm liegt bei etwa 15 Litern. Die Frucht der chinesischen Quitte muss nicht so häufig gewässert werden - sie reicht fünfmal pro Saison aus, aber die Rate steigt auf 30 bis 35 Liter (das letzte Mal sind es 50 bis 60 Liter):

  • wenn die Blätter blühen
  • während der Knospenbildung
  • zwei Wochen nach dem Ende der Blüte
  • im Moment der Eierstockbildung
  • etwa zwei Wochen nach der Ernte.

Natürlich werden die Bewässerungsintervalle angepasst, je nachdem, wie oft es regnet und wie heiß es draußen ist.

Düngemittel

Der Baum muss im ersten Jahr nach dem Pflanzen nicht gedüngt werden. Darüber hinaus beschränken sie sich vor der ersten Fruchtbildung auf die Einführung von Humus (5–7 l) und Mineraldünger - jeweils Stickstoff (15–20 g) und Phosphor, Kalium (20) Mitte des Frühlings und Ende Oktober –25 g). Die Frucht der chinesischen Quitte wird noch dreimal gefüttert, ungefähr zur gleichen Zeit wie die Bewässerung. Jeder Dünger ist für Obstbäume geeignet.

Beschneidung

Chinesische Quitten tragen Früchte an den Trieben der letzten Saison, daher wird für sie keine Verkürzung des Schnittes praktiziert. Im Frühjahr beschränken sie sich nur auf das Beschneiden von Hygieneartikeln, um gebrochene, gefrorene und getrocknete Triebe zu entfernen. Um die Größe der Früchte zu erhöhen, empfehlen erfahrene Gärtner, nicht mehr als 10 Fruchtzweige zu belassen und die anderen bis zum Wachstum abzuschneiden.

Der Schnitt erfolgt nach folgenden Regeln:

  • Mit Beginn des Frühlings werden beschädigte, gebrochene, trockene Äste entfernt.
  • Damit der Baum eine schöne Form und ein dekoratives Aussehen hat, wird ein Formschnitt durchgeführt. Neben ästhetischen Zielen hat sie auch die Aufgabe, die Größe und Qualität der Früchte zu steigern.
  • Da der Strauch nicht mehr als 10 Fruchtzweige haben sollte, werden die verbleibenden einjährigen Äste entfernt.
  • Hinterlassen Sie keine Seitentriebe des laufenden Jahres.
  • Der Ringschnitt entfernt alle verdickenden Kronen und Triebe.

Es dauert 4 Jahre, um die Krone einer chinesischen Quitte zu bilden. Zu diesem Zeitpunkt beginnt der Baum in der Regel Früchte zu tragen.

Die Ernte bei einer Temperatur von 0-2 ° C wird bis zu sechs Monate gelagert. Wenn es nur wenige Früchte gibt, wird jede in Folie oder weiches Papier eingewickelt. Eine große Ernte wird in Kisten gelagert, die mit Sand oder Sägemehl bestreut sind.

Zur Vorbereitung auf den Winter muss der Baumstammkreis von Pflanzenresten befreit und mit Torf oder Humus, abgefallenen Blättern und Fichtenzweigen gemulcht werden (eine Schicht von etwa 10 cm Dicke und bis zu 20 cm Dicke am Stamm). Die Basis des Kofferraums ist mit mehreren Schichten Sackleinen oder Abdeckmaterial umwickelt, durch das Luft strömen kann. Wenn genug Schnee fällt, wird er bis zum Baum geschöpft, wodurch eine Schneeverwehung entsteht.


Quitte - Sorten, Anbau, Fortpflanzung

Quitte - frostharter Strauch mit dornigen Zweigen, der bis zu 2 m hoch wird. Es wird wegen seiner schönen Blüten angebaut, die oft ab dem frühen Frühling darauf erscheinen, und auch wegen der Früchte, die sich ideal für Konserven und Tinkturen eignen. Hier sind die besten Aussichten und Quittensorten für den Anbau im Garten wie man einen Quittenbusch pflanzt und züchtet sowie wie Quittenfrüchte aussehen und schmecken.

Quitte ist ein Strauch, der im Frühling wunderschön blüht.

Quitte - Eigenschaften, Anwendung

Gattung Quitte umfasst 3 wild lebende Arten in Ostasien und viele Sorten, die alle in Polen angebaut werden können. Im Frühjahr Quittenbüsche bedeckt mit Blumen, ein bisschen wie die eines Apfelbaums. Im Gegenteil, im Herbst gelb Quittenfrucht ... Konserven, Tinkturen werden daraus hergestellt, können zu Tee hinzugefügt oder kandiert werden. Diese Sträucher können in Blumenbeeten gepflanzt, Hecken geformt oder entlang von Wänden geführt werden.

Quitte - Arten und Sorten

Chaenomeles japonica. Quitte japanisch

Wie der Name schon sagt, stammt diese Quitte aus Japan. Erzeugt breite, niedrige Sträucher bis zu einer Höhe von 1 m. An den Trieben kurze Dornen. Die Blüten sind ziegelrot, 3-4 cm im Durchmesser, mit einem Wirbel von Blütenblättern. Die japanische Quitte beginnt kurz vor dem Auftauchen der Blätter Ende März - Anfang April zu blühen. Die Früchte der japanischen Quitte sind flachkugelförmig, gelb mit einem Durchmesser von 4 cm. Sie riechen gut. Japanische Quitte ist hier völlig frostbeständig.

Quitte stellte sich heraus Chaenomeles speciosa.

Es kommt aus China, auch bekannt als Chinesisch Quitte oder Quitte ... Es ist größer als die japanische Quitte und wird bis zu 2 m hoch. Triebe sind sehr dornig. Blumen können rot, rosa oder weiß sein. Die Quittenmotte blüht von Mai bis Juni. Die Frucht ist 4-7 cm lang, sehr hart. Aufgrund seines höheren Wachstums und der länglichen quittenartigen Früchte wird diese Art von Quitte oft mit der gemeinen Quitte verwechselt. Diese Quitte ist auch winterhart, was den Anbau erheblich erleichtert.

Quitte mittlere Chaenomeles x superba

Diese Quitte ist eine Mischung aus den beiden zuvor genannten Quitten und wird am häufigsten in unseren Gärten angebaut. Die Zwischenquitte wird bis zu 1 m hoch und wächst seitlich stark. Die Triebe haben große Dornen von bis zu 1 cm Länge. Die Blüten sind je nach Sorte in verschiedenen Farben erhältlich. In Polen werden 3 besonders empfohlen Sorten indirekt Quitte :

  • 'Crimson and Gold' - dunkelrote Blüten.
  • 'Elly Mossel' - feurig rote Blüten, die Sorte wiederholt die Blüte im Sommer.
  • 'Nicoline' - rot-orange Blüten, blüht reichlich. Besonders wertvolle Abwechslung!

Quitte und Quitte - Unterschiede

Gewöhnliche Quitte wird oft mit Quitte verwechselt. Obwohl diese Pflanzen verwandt sind, gibt es signifikante Unterschiede zwischen ihnen nicht nur im Aussehen, sondern auch in der Art und Weise, wie sie angebaut werden. Quittenfrucht wird auch oft mit Quittenfrucht verwechselt. In der Zwischenzeit unterscheidet sich die Methode zur Herstellung von Quitten- und Quittenkonserven geringfügig. Wie kann man sie also nicht verwirren? So finden Sie heraus, ob es sich um eine Quitte oder eine Quitte handelt! Mehr.

Wachsende Quitte

Quittenbüsche am besten in fruchtbaren, feuchten und warmen Boden gepflanzt. Sie gedeihen auch auf sandigen und kalkhaltigen Böden. Andererseits wachsen sie in feuchten und feuchten Böden nicht gut. Wenn Sie Quitten anbauen, ist es am besten, Mulch unter den Busch zu legen, um den Feuchtigkeitsverlust zu verringern und das Wachstum von Unkraut zu verhindern.

Der beste Ort für wachsende Quitte - sonnig, warm und halbschattiert setzt. Quittenbäume eignen sich sehr gut für städtische Pflanzen, da sie frosthart sind und die Luftverschmutzung gut vertragen.

Quittenstrauch auch erfordert kein spezielles Trimmen. Bei Bedarf können Büsche zugeschnitten werden, um ihr Wachstum zu verdünnen oder zu begrenzen. Auf Hecken gepflanzte Quittenbäume müssen geformt werden, um die Form und Kompaktheit der Hecke zu erhalten. Pflanzen entlang der Wände werden am Ende ihrer Blüte abgeschnitten und die Triebe des letzten Jahres abgeschnitten, auf denen 2-3 Knospen verbleiben.

Quitte - Fortpflanzung, Stecklinge

Quittenbäume werden am besten durch Stecklinge vermehrt. Wenn Sie mehr Büsche wollen, nehmen Sie Quittenkeimlinge Denken Sie im Sommer daran, sie so zu schneiden, dass der Sämling die sogenannte "Ferse" enthält. Dann sollte der Quittensämling in einen Topf mit Torf und Sand gelegt werden. Töpfe mit Quittensämlingen sollten bei einer kühlen Inspektion überwintern und im Frühjahr in den Boden gepflanzt werden.

Auch Quitten können durch Samen vermehrt werden. Es ist jedoch zu beachten, dass sich nur Arten auf diese Weise vermehren. Quittensorten, Von Samen vermehrt, erben sie normalerweise nicht die Eigenschaften der Mutterpflanze (zum Beispiel können sie eine andere Blütenfarbe haben).

Japanische Quitte aus Samen

Wie züchtet man japanische Quitten aus Samen? Brauchen die Samen eine Verarbeitung? Wie hoch sind die Chancen, dass aus Quittensamen etwas wächst, und was passiert, wenn Sie nur die rohen Früchte in den Boden stecken. Benutzer unseres Forums schreiben über ihre Erfahrungen. Sehen Sie, wer es geschafft hat, Quitten aus Samen zu züchten und wie es geht. Mehr.

Unabhängig Reproduktion von Quitten relativ unkompliziert. Wenn wir jedoch nicht die Geduld haben, Setzlinge zu züchten, können Sie fertige Produkte kaufen Quittenkeimlinge in einem Kindergarten oder Gartencenter. Dies spart uns Zeit, ist jedoch etwas teurer als der Anbau von Sämlingen.

Quittenfrüchte - Ernte, Anwendung

Quittenfrüchte klein (normalerweise 4-5 cm im Durchmesser) und kann je nach Sorte kugelförmig oder leicht abgeflacht sein. Sie enthalten viel Pektin und sind reich an Vitamin C (es gibt viel mehr davon als Zitrone). Sie sind ziemlich hart und langlebig, und ihre gelbliche Haut ist oft rot und verströmt einen angenehmen Duft. Von September bis Oktober gereift.

Quittenfrüchte werden normalerweise im Oktober geerntet. Einige sagen, die ersten Fröste sind am besten. Sie sind nicht für den Verzehr roh (scharf und hart) geeignet, können aber eine großartige Ergänzung zum Tee sein, indem sie die beliebte Zitrone ersetzen. Quittenfrüchte Schneiden Sie einfach in Scheiben (entfernen Sie den Knochen) oder Würfel und gießen Sie den Zucker in das Glas. Nach einigen Tagen kann es dem Tee zugesetzt werden. Quittenfrüchte werden auch zum Kochen verwendet - sie können mit Zucker gebraten werden, was zu köstlichen Marmeladen und Konfitüren führt. Es lohnt sich auch, eine Tinktur auf ihrer Basis zuzubereiten, die sogenannte Quitte (oft verwechselt mit Quitte, einer Tinktur aus Quittenfrüchten).

Quittenfrüchte - wann zu pflücken, wo zu kaufen, zu welchem ​​Preis

Von September bis November sind die Früchte der Quitte sehr gefragt, da die Quitte nicht weit verbreitet ist. Sehen Sie, wann Sie Quittenfrüchte pflücken müssen, um sie so schmackhaft und aromatisch wie möglich zu machen, wo Sie Quittenfrüchte von bester Qualität kaufen können, wer sie verkauft und zu welchem ​​Preis ich Quittenfrüchte empfehle! Mehr.

Quitte - Krankheiten und Schädlinge

Quittenbäume sind sehr selten von Krankheiten oder Schädlingsbefall betroffen. Von Zeit zu Zeit können Flecken auf den Blättern und Früchten von Quitten aufgrund von Krankheiten und Schädlingen auftreten - Büsche sind manchmal mit einem Rosenblatt besiedelt.

Quittenblatt und Fruchtfleck - eine durch einen Pilz verursachte Krankheit Cercospora cydoniae ... Die Symptome dieser Krankheit sind ab der zweiten Sommerhälfte sichtbar, wenn kleine runde Flecken auf den Blattspreiten auftreten. Zuerst sind die Flecken braun, mit der Zeit werden sie braun und können auf den Früchten erscheinen. Mit einer großen Anzahl von Flecken verschmelzen und bilden eine ausgedehnte Nekrose. An diesen Stellen werden normalerweise Gewebe gerissen.

Um das Auftreten dieser Krankheit zu verhindern, sollten abgefallene Blätter unter den Büschen entfernt werden. Wenn Sie im Sommer die ersten Flecken auf den Blättern bemerken, tragen Sie 2-3 Sprays im Abstand von 10 Tagen abwechselnd mit Fungiziden auf: Domark 100 EC, Score 250 SC oder Systemik 125 SL.

Quittenbäume können auch von einem Schädling gefressen werden - puderiges Rosa ... Raupen dieses Schädlings ernähren sich im Nest von mehreren miteinander verbundenen Blättern. So werden an den Quittenbüschen klebrige, verdrehte Blätter beobachtet, meistens die apikalen. Es ist am besten, sich mit dem Schildkrötenpanzer während des Schlupfes der Raupen aus Winterschlaf-Eiern in den Ablagerungen auf der Rinde der Triebe zu befassen, d.h. im Frühjahr um die Wende von April und Mai. Dann sollten die Quittenbüsche mit einem Kontaktmittel besprüht werden, beispielsweise Sumi-alpha 050 EC.


Reproduktion japanischer Chaenomeles auf unterschiedliche Weise

In Gegenwart reifer, gut entwickelter Pflanzen wird der Strauch durch Wurzelsauger oder Schichtung vermehrt.

Diese Methoden gelten als die einfachsten. Wurzeltriebe werden im Frühjahr ausgegraben und an einen neuen Anbauort umgepflanzt.

Der Schnitt entsteht im Herbst, indem ein tief liegender Ast auf den Boden gebogen und mit Erde bestreut wird.

Bis zum Frühjahr wachsen Wurzeln und es wird vom Mutterbusch abgeschnitten, um separat transplantiert zu werden.

Vermehrung durch Stecklinge

Die Methode der Vermehrung von Chaenomelen durch Stecklinge ist ebenfalls einfach. Im Juni wird die Spitze eines jungen Wagens abgeschnitten und in einem kalten Gewächshaus verwurzelt.

Der Prozentsatz der Gewinnung neuer Pflanzen mit dieser Methode ist mit 70-90% recht hoch.

Wachsende Quitte aus Samen

Nicht sortenreine Pflanzen werden durch Samen vermehrt. Entfernen Sie dazu die Samen von überreifen Früchten, waschen und trocknen Sie sie.

Es ist besser, frisch geerntetes Pflanzenmaterial zu verwenden und vor dem Winter zu säen, obwohl japanische Quittensamen 2 Jahre lang nicht an Keimung verlieren.

Wenn im Frühjahr gesät werden soll, müssen die Quittensamen innerhalb von 2-3 Monaten bei Temperaturen von 0 bis 3 Grad Celsius geschichtet werden.

Anfang April können sie auf offenem Boden oder Ende Februar in speziellen Behältern gesät werden, die mit Torf-Sand-Bodenmischung mit einer Schicht von 1 cm bestreut sind.

Sämlinge erscheinen in 3 Wochen.

Sie werden mindestens zweimal getaucht: der erste - in einem Abstand von 5 cm voneinander, der zweite - in einem Abstand von 17 bis 20 cm.

Quittensämlinge werden erst im zweiten Jahr an einem festen Ort gepflanzt oder als Wurzelstock verwendet.

Pflanzen, die aus Samen gewonnen werden, tragen viel später Früchte als solche, die vegetativ angebaut werden.

Fortpflanzung durch Pfropfen

Die schwierigste Zuchtmethode für japanische Quitten ist das Frühlings- oder Sommerknospen, das manchmal an hohen Baumstämmen von 1 m bis 1,5 m durchgeführt wird.

Solche Pflanzen sind sehr dekorativ, aber unter den langen Zweigen, die sich am Stamm bilden, müssen Stützen ersetzt werden.

Irga, Eberesche, Weißdorn, Birne und im Süden gewöhnliche Quitten werden als Wurzelstöcke verwendet.


Wie man eine Quitte auf dem Land anbaut, Tipps zum Pflanzen und Pflegen

Im Verkauf werden oft große duftende harte Früchte gefunden, ähnlich wie Äpfel oder Birnen, die als "Quitte" bezeichnet werden. Es hat viele vorteilhafte Eigenschaften, aber für die maximale positive Wirkung muss die Pflanze gute Bedingungen für Wachstum und Entwicklung bieten. Versuchen wir herauszufinden, was Quitte ist und wie man sie richtig pflegt.

Tatsächlich ist es einem Apfelbaum und einer Birne sehr ähnlich, da es zur selben Familie gehört wie sie - Rosaceae. Quitte ist jedoch eine separate Pflanzengattung, die mehrere Arten umfasst. Im Gartenbau sind gemeine und großfruchtige Quitten die beliebtesten.

Wissen Sie? Quitte enthält viele nützliche Substanzen: Vitamine C, E, B1, B2, B6, PP, Carotin, Pektin, Kalium, Phosphor, Eisen und Kupfersalze und hat entzündungshemmende, stimulierende und adstringierende Eigenschaften. Es wird auch der "goldene Apfel" genannt.

Wie man Quitten auf dem Land anbaut und einen Ort auswählt

Gewöhnliche Quitte ist eine südländische Pflanze, aber gleichzeitig ziemlich frostbeständig und unprätentiös, wenn sie angebaut wird. Der Ort, an dem die Quitte wächst, muss gut beleuchtet und vor Zugluft geschützt sein, da Sie sonst möglicherweise keine gute Ernte erwarten. Es ist besser, eine Quitte mitten im Garten zu pflanzen, aber gleichzeitig sollten die benachbarten Bäume einen Abstand von mindestens 2 m haben, um die Sonne nicht zu blockieren.

Wichtig! Die Fremdbestäubung trägt zu besseren Quittenerträgen bei. Dazu muss mindestens ein Obstbaum dieser Familie auf dem Gelände wachsen: eine andere Quitte, ein Apfel oder eine Birne.

Was sollte der Boden für Quitten sein

Quitte hat ein flaches Wurzelsystem und bevorzugt daher lehmige Nährstoffböden. Auf leichteren sandigen Lehmböden wächst auch die Quitte, aber der Ertrag wird merklich schlechter. Es kann erfolgreich in Gebieten mit Grundwasservorkommen angebaut werden, die nicht näher als einen Meter von der Oberfläche entfernt sind.

Was soll die Beleuchtung, Temperatur und Luftfeuchtigkeit sein

Wenn Sie wissen, wie man Quitten in Ihrem Landhaus richtig anbaut, können Sie eine gute Ernte nützlicher Früchte erzielen. Es braucht also viel Licht, ist aber für die Luftfeuchtigkeit anspruchslos. Dies ist eine wärmeliebende Pflanze, daher ist es gut, wenn die durchschnittliche jährliche Tagestemperatur + 9 ° C überschreitet.

Was Sie wissen müssen, wenn Sie Quitten pflanzen

Für den erfolgreichen Anbau von Quitten müssen die Regeln für das Pflanzen und die anschließende Pflege eingehalten werden.

Bodenvorbereitung

Sie können Quittenkeimlinge im zeitigen Frühjahr oder Herbst in ein zuvor vorbereitetes Loch von etwa 40 cm Tiefe und 60-80 cm Breite pflanzen, auf dessen Boden eine kleine Schicht Ton gelegt wird. Einige Tage vor dem Pflanzen müssen Sie organische und mineralische Düngemittel, z. B. 50 g Holzasche und 150 g Superphosphat, mit Erde mischen und das Pflanzloch mit dieser Mischung füllen. Wenn der Boden sauer ist, können Sie etwas Kalk hinzufügen.

Wie man eine Quitte pflanzt

Wenn Sie eine Quitte pflanzen, entfernen Sie ein wenig Erde aus der Pflanzgrube, legen Sie einen Sämling in die Grube, richten Sie die Wurzeln in horizontaler Position aus und bedecken Sie sie mit der entfernten Erde. Stellen Sie beim Pflanzen eines Sämlings sicher, dass sich der Wurzelkragen in Bodennähe befindet. Stampfen Sie den Boden ein wenig um den Sämling, ohne den Wurzelkragen zu berühren. Bilden Sie einen Stamm in der Nähe des Stammes, um Wasser zurückzuhalten, indem Sie einen 5-7 cm hohen Erdschaft um den Umfang der Krone streuen. Gießen Sie dann 30-40 Liter Wasser auf den Sämling und bestreuen Sie ihn mit trockener Erde, wenn das Wasser absorbiert ist Mulch mit Torf oder trockenen Blättern. Zur besseren Wurzelentwicklung können die Zweige des Sämlings je nach Größe um 1/3 - 1/2 der Länge gekürzt werden. Sie müssen es 1-2 cm über der Niere schneiden. Wenn der Sämling Blätter hat, muss auch die Hälfte davon entfernt werden.

Top Dressing und gießen Quitte in ihrem Sommerhaus

Quitte reagiert auf reichliches Gießen mit einer Ertragssteigerung. Daher muss die Pflanze während der Vegetationsperiode mindestens dreimal gut gewässert werden: vor der Blüte - für einen besseren Eierstock im Juni - für die Entwicklung des Baumes und der Früchte am Ende des Sommers - zum Gießen der Früchte. Für eine Bewässerung müssen mindestens 400 Liter Wasser und für einen großen Baum bis zu 800 Liter Wasser verwendet werden, damit der gesamte Stammkreis gut angefeuchtet ist.

Gewöhnliche Quitte unterstützt auch Dünger und Düngung. Im Frühjahr, wenn der Boden gelockert ist, werden Stickstoffdünger von 25 bis 30 g pro 1 m² entlang des Stammstammkreises oder komplexe Mineraldünger von 50 g pro Baum ausgebracht. Wenn es nicht möglich war, die Quitte im Frühjahr zu düngen, können Sie bis zur Hälfte des Sommers mit Stickstoffdünger düngen und 10 g Dünger in 10 Litern Wasser verdünnen (pro Loch, das entlang des Umfangs der Krone gegraben wurde). Sie können den Baum auch mit einer in 5-10 Teilen Wasser verdünnten Aufschlämmungslösung füttern.

Nach dem Füttern muss die Quitte reichlich gewässert werden, damit die Düngemittel gleichmäßig verteilt werden. Im Herbst Kali, Phosphor, 20 g pro 1 m² und organische Düngemittel in Form von Mulch entlang des Stammkreises auftragen und dann die Erde auf einem halben Bajonett einer Schaufel ausgraben. Zusammen mit Herbst- und Winterniederschlägen dringen diese Düngemittel allmählich in den Boden ein und füttern die Quitte.

Helfen Sie in den ersten Lebensjahren, wie man eine Quitte richtig bindet

Sie können Sämlinge kaufen, die auf die Mutterpflanze gepfropft sind und in Form eines Baumes wachsen, obwohl sie meistens als Busch wachsen.

Wichtig! Seien Sie vorsichtig, wenn Sie Quittenkeimlinge kaufen. Züchter entwickeln Sorten zur Verwendung als Wurzelstock für andere Quitten- und Birnensorten. Solche Quitten haben kleine Früchte und geringe Erträge. Es unterscheidet sich von großen Früchten in kleineren Blättern.

Damit der Quittenstrauch in Ihrem Landhaus eine schöne vertikale Form hat, muss er beim Pflanzen zusammengebunden werden. Die Stütze wird am Boden der Grube installiert, in die die Quitte gepflanzt wird, und sollte 1 bis 1,5 m höher sein als die Zweige des Sämlings. Alle Zweige müssen an die Stütze gebunden sein, damit zwischen ihnen eine kleine Lücke besteht Sie. Wenn der Sämling wächst, sollten die Befestigungselemente höher bewegt werden, damit die Quitte nicht kippt und bricht. Wenn der Sämling stärker wird und Früchte trägt, wird die Stütze entfernt.

Merkmale der Schnittquitte, wie man es richtig macht

Mit Beginn des Herbstes verliert die Pflanze ihr Laub sehr lange nicht mehr. Daher ist es besser, die Quitte im zeitigen Frühjahr vor dem Knospenbruch zu beschneiden. Alle beschädigten und gefrorenen Äste müssen entfernt werden. Für eine gute Ernte sollte auch das Wachstum des letzten Jahres verkürzt werden - Zweige bis zu 50 cm um 1/3, länger um 1/2, während vertikal wachsende Zweige verkürzt werden müssen. Es ist auch darauf zu achten, dass die Mitte der Krone nicht verdickt und gut beleuchtet ist, wodurch die überschüssigen Äste vollständig entfernt werden.

Wichtig! Bei intensivem Beschneiden kann sich eine große Anzahl von Früchten setzen, die aufgrund der hohen Belastung nicht groß werden.

Reproduktion von Quitten

Es ist ziemlich einfach, Quitten zu vermehren, und dies kann auf verschiedene Arten geschehen. Die Fortpflanzung durch Stecklinge und Wurzeltriebe ist am einfachsten. Stecklinge zum Pflanzen werden im Frühjahr geschnitten, wenn die Blätter bereits in voller Blüte stehen. Jährliche Stecklinge sind ideal für die Rolle des Pflanzmaterials, vorzugsweise von den unteren Ästen des Baumes, die beim Beschneiden besonders belassen werden können. Zum Pflanzen sollten sich 5-6 Knospen am Griff befinden (Der untere Schnitt erfolgt unmittelbar unter der Niere und der obere - in einem Abstand von 2-3 cm von der oberen Niere, damit die Niere am Leben bleibt, wenn der Schnitt austrocknet). Blätter am Griff sind vollständig entfernt.

Die Stecklinge werden durch ca. 2-3 Knospen in die vorbereitete ausgegrabene Erde vertieft. Um die Überlebensrate von Stecklingen zu erhöhen, können Sie sie mit einem Film abdecken, indem Sie ein kleines Gewächshaus bauen. Nach 20 Tagen wurzeln die Stecklinge und können im Herbst an einen dauerhaften Ort verpflanzt werden.

Die Wurzeltriebe werden mit einem kleinen Stück Rinde geschnitten, damit die Wurzel intakt bleibt. Dieses Verfahren kann sowohl im Frühjahr als auch im Herbst durchgeführt werden. Beim Pflanzen eines Sämlings wird die zentrale Wurzel häufig gekürzt, so dass sich die seitlichen Wurzeln schneller entwickeln und die Blätter entfernt werden (mit Ausnahme der oberen). Diese Sämlinge brauchen etwas Schatten.

Für die Fortpflanzung durch Schichtung müssen im Herbst die unteren Äste gebogen und nach dem Schneiden der Rinde mit Erde bedeckt werden. Im Frühjahr bilden sich an den Stellen der Rindeninzision Wurzeln, und im Herbst werden die Schichten von der Mutterpflanze getrennt und getrennt gepflanzt. Quitte vermehrt sich mit Hilfe der Pfropfung nicht schlecht. Gute Sortenstecklinge können im Frühjahr, wenn ein intensiver Saftfluss beginnt, in bereits wachsende Bäume gepfropft werden. Bei einjährigen Sämlingen wird die Quitte mit einer Knospe (Auge) gepfropft, und diese Pfropfmethode kann im Sommer von Juli bis August durchgeführt werden.

Wissen Sie? Als Wurzelstock für Quitten verwenden Züchter nicht nur andere Quittenarten, sondern auch Eberesche und Weißdorn..

Die Samenvermehrung ist der längste Prozess des Quittenanbaus. Bei der Vermehrung durch Samen bleiben die Sortenmerkmale von Quitten möglicherweise nicht erhalten. Solche Sämlinge haben jedoch ein gut entwickeltes Wurzelsystem und wachsen schnell. Daher werden sie häufig als Bestand für Sortenstecklinge angebaut.

Samen zum Pflanzen müssen aus reifen Früchten gesammelt, gut vom Schleim gewaschen und getrocknet werden. Vor dem direkten Pflanzen werden sie 2-3 Monate geschichtet. Im Herbst können die Samen bereits auf offenem Boden ausgesät werden, dann ist die Schichtung natürlich und im Frühjahr erscheinen Sprossen. Darüber hinaus können die Samen Anfang Februar zur Schichtung gelegt und Ende April auch auf offenem Boden ausgesät werden.

Während des Wachstums der Sämlinge müssen sie zweimal transplantiert werden: Zum ersten Mal werden Pflanzen mit zwei echten Blättern getaucht (sie werden in einem Abstand von 5 cm voneinander gepflanzt), zum zweiten Mal ist es notwendig, Sämlinge etwa einen Monat nach der ersten Pflanzung (in einem Abstand von 17-) zu verpflanzen. 20 cm). Im zweiten Jahr der Vegetationsperiode können sie an einem festen Ort gepflanzt oder als Wurzelstock verwendet werden.

Wichtig! Aus Samen gewachsene Quitten tragen viel später Früchte als vegetativ vermehrt.

Quitte: Ernte und Lagerung von Pflanzen

Die Früchte der gemeinen Quitte wachsen praktisch nicht den ganzen Sommer und beginnen sich erst Ende August zu füllen. Sie haben keine Angst vor Frost, daher sollte die Ernte Ende Oktober erfolgen, damit sie gut reifen können. Zur langfristigen Lagerung der Ernte wird die Quitte von Hand geerntet, wobei die Früchte geschnitten oder entfernt werden, um ein Herunterfallen zu verhindern.

Die Quitte wird den ganzen Winter bei einer Temperatur von -2 ° C gelagert. - 5 ° C. Im Herbst sind Quittenfrüchte sehr hart, leicht saftig, säuerlich und haben einen süßlichen Geschmack. Sie werden nicht frisch in Lebensmitteln gegessen, sondern es werden sehr leckere und aromatische Marmeladen, Konfitüren, Kompotte und Marmeladen zubereitet. Anstelle von Zitrone können dem Tee auch Quittenscheiben zugesetzt werden. Während der Lagerung werden die Früchte saftiger, weicher und süßer.

Wissen Sie? Das aus dem Portugiesischen übersetzte Wort Marmelade „Marmelade“ bedeutet „Quittenpüree“.

Quitte ist der perfekte Baum für Ihren Garten. Es ist nicht nur nützlich, sondern auch sehr dekorativ: Sein Laub ist nicht anfällig für Krankheiten und bleibt den ganzen Sommer über schön. Im Herbst nimmt es eine leuchtend gelbe Farbe an und fällt spät ab. Diese Pflanze ist auch eine gute Honigpflanze.

War dies hilfreich?

Schreiben Sie in die Kommentare, auf welche Fragen Sie keine Antwort erhalten haben, wir werden auf jeden Fall antworten!

Sie können den Artikel Ihren Freunden empfehlen!

Sie können den Artikel Ihren Freunden empfehlen!


Schau das Video: Wachstum: China auf der Suche nach einer neuen Normalität - economy


Vorherige Artikel

Shuttle - Tomatendiplomat

Nächster Artikel

Rosenwasserausbreitung: Erfahren Sie mehr über das Wurzeln von Rosen im Wasser