Platicodon


Platycodon ist eine blühende Staude aus der Familie Kolokolchikov, die in Japan und China, Korea und Fernost verbreitet ist. Die Kultur findet sich an Waldrändern und Lichtungen sowie an felsigen felsigen Hängen. In der Blumenzucht ist nur eine ihrer Arten bekannt - Platycodon grandiflorus. Aus dem Griechischen übersetzt, wird der Name der Blume als "breite Glocke" übersetzt. Die ungeöffneten Knospen sind wie kleine Laternen geformt. Beliebte Sorten sind Snowflakes, Shell Pink, Fairy Snow, Epoiema, Album und Marisil Blue.

Beschreibung der Platikodon-Blume

Kennzeichnende Merkmale der Staude sind ihr fleischiges Rhizom, gerade und dünne Stängel von 20 bis 80 cm Höhe mit einer großen Menge an bläulichem Laub, einzelnen Blüten oder Rispenblütenständen in Weiß-, Flieder-, Purpur-, Purpur- und Rosatönen sowie Fruchtschachteln mit glänzenden eiförmigen Samenformen. Die Blütezeit von Platycodon dauert durchschnittlich 50-60 Tage und beginnt in der zweiten Julihälfte. Platycodon koexistiert perfekt mit vielen Pflanzen im Blumengarten und im Garten. Die besten Begleiterpflanzen sind Gypsophila, Glocken, Phlox.

Anbau von Platicodon aus Samen

Platicodon säen

Platycodon-Samen können direkt auf einem offenen Blumengarten ausgesät werden, aber die Sämlingsmethode ist noch zuverlässiger. Günstiger Zeitpunkt für die Aussaat: Ende Februar - Anfang März. Die Vorbereitung des Pflanzmaterials besteht in der Einweichung vor der Aussaat. Dazu benötigen Sie einen kleinen Mullbeutel, in den die Samen gegossen werden, und einen Glasbehälter mit Wasser bei Raumtemperatur. Die Samen werden in Wasser gelassen, um 48 Stunden lang zu quellen.

Pflanzkästen oder großvolumige Blumentöpfe werden mit einem Substrat für Blütenpflanzen gefüllt, das zu gleichen Teilen aus Flusssand, Torfboden und Humus besteht. Es wird sorgfältig gelöst und die Samen werden bis zu einer Tiefe von 3-5 mm oder auf die Oberfläche gesät. Von oben muss das Pflanzmaterial mit einer dünnen Sandschicht bestreut und mit Wasser bei Raumtemperatur aus einem feinen Spray angefeuchtet werden. Sämlinge sollten in 7-14 Tagen erscheinen. Die gesamte Wachstumsphase erfordert eine rechtzeitige und regelmäßige Bewässerung, die erst nach dem Trocknen der Substratoberfläche durchgeführt werden sollte. Mit Plastikfolie bedeckte Pflanzkästen sollten in einem hellen und warmen Raum aufgestellt werden. Nach dem Massenauflauf der Sämlinge muss die Abdeckung entfernt und die Temperaturbedingungen auf 18 Grad Celsius gesenkt werden.

Pflege von Platycodon-Sämlingen

Die Pflege der Sämlinge besteht darin, den Boden zu gießen und zu lockern. Zuerst wird der Boden angefeuchtet und unmittelbar danach wird er sanft gelockert. Nach dem Erscheinen von 3-4 vollwertigen Blättern tauchen die Pflanzen in Blütenbehälter mit kleinem Durchmesser (nicht mehr als 10 cm). Die Transplantation in offenes Gelände erfolgt mit einem Erdklumpen.

Platicodon auf offenem Boden pflanzen

Wann sollte Platycodon gepflanzt werden?

Der ideale Zeitpunkt für das Umpflanzen von Sämlingen in offene Blumenbeete ist das dritte Jahrzehnt im Mai oder das erste Jahrzehnt im Juni. Selbst milde Nachtfröste können junge Pflanzen erheblich schädigen. Warten Sie daher auf stabiles warmes Wetter.

Es ist besser, einen Standort zum Pflanzen an einem offenen, beleuchteten Ort oder in einem hellen Halbschatten zu wählen. Eine gute Drainage wird empfohlen. Der Boden sollte nahrhaft und locker mit mäßiger Feuchtigkeit sein und eine neutrale Zusammensetzung aufweisen. Es kann sich um Lehm oder fruchtbaren Boden mit einer kleinen Zugabe von Sand und tiefem Grundwasser handeln. Vor dem Pflanzen muss das Gelände ausgegraben werden, während beim Graben Holzasche und Mineraldünger hinzugefügt werden. Für jeden Quadratmeter Land benötigen Sie einen Esslöffel komplexe Düngung und ein halbes Glas Asche.

Es ist notwendig, einen solchen Ort für Platycodon zu wählen, an dem er sich lange Zeit ohne Transplantation großartig fühlen wird (er mag solche Verfahren nicht). Im Durchschnitt kann sich eine Pflanze in einem Gebiet etwa zehn Jahre lang vollständig entwickeln.

Wie man Platicodon richtig pflanzt

Pflanzlöcher befinden sich in einem Abstand von etwa 30 cm voneinander, wobei das Volumen von jedem von der Größe des Wurzelteils der Pflanze abhängt. Die Tiefe und Breite des Lochs sollte die Größe der irdenen Keimlingskugel leicht überschreiten. Junge Pflanzen werden gewässert, bevor sie aus den Töpfen genommen werden, und dann zusammen mit einem Erdklumpen in das Pflanzloch überführt. Nach dem Füllen des Lochs mit Erde wird die erste Bewässerung durchgeführt.

Platycodon Pflege im Garten

Es wird empfohlen, junge Platicodon-Pflanzen innerhalb von 10 bis 15 Tagen nach dem Pflanzen jeden Tag und ab der dritten Woche - 2-3 Mal pro Woche - zu gießen. Eine blühende Staude mag keine überschüssige Feuchtigkeit.

Das Lösen und Jäten des Bodens erfolgt nach Bedarf, jedoch immer nach dem Befeuchten des Bodens. Unkrautvegetation muss im Stadium ihres Auftretens im Blumengarten entfernt werden.

Das Mulchen kann dem Züchter Zeit sparen und den Blumen großen Nutzen bringen. Mulch schützt vor Unkraut und hält den Boden lange feucht und locker.

Komplexe Mineraldünger für blühende Pflanzen werden regelmäßig einmal im Monat zusammen mit der Bewässerung ausgebracht.

Damit sich krautige Stauden nicht nach oben dehnen, wird empfohlen, die Spitzen von Zeit zu Zeit einzuklemmen oder mit speziellen Lösungen zu besprühen, die das Wachstum verlangsamen.

Hohe Sorten oder überwachsene Pflanzen können das Gesamtbild im Blumenbeet und im Blumengarten ruinieren. Um die Dekorativität zu bewahren, empfehlen Blumenzüchter, eine kleine Stütze für Blumen zu bauen und diese zu binden. Vergessen Sie nicht, die verwelkten Knospen rechtzeitig zu entfernen.

Platicodon nach der Blüte

Saatgutsammlung

Die Samenentnahme erfolgt im Frühherbst. Zu diesem Zeitpunkt trocknen die Stiele des Platycodons aus und die Samenkästen im Inneren sind rissig.

Vorbereitung auf den Winter

Platycodon ist keine frostbeständige Kultur und muss daher im Winter mit einer zuverlässigen und warmen Abdeckung bedeckt werden. Mit der Ankunft des Herbstes, wenn die Samen bereits geerntet wurden, muss der Luftteil der krautigen Pflanzen vollständig abgeschnitten werden. Es wird empfohlen, die gesamte Oberfläche des Gartens oder Blumengartens mit einer etwa 10 cm dicken Mulchschicht zu bedecken. Torf, Sägemehl, trockene Blätter, Humus oder Fichtenzweige können als Mulch verwendet werden.

Reproduktion von Platycodon

Vermehrung durch Stecklinge

Stecklinge sind bei der Platicodon-Vermehrung nicht beliebt. Die Pflanze zögert, Wurzeln zu schlagen, Sie können Zeit und Energie verschwenden, aber jeder kann es versuchen. Für Stecklinge sind Stiele mit Ferse und mehrere Internodien (mindestens zwei) erforderlich. Im Frühjahr sollten etwa 10 cm lange Stecklinge geschnitten und in Sand oder einem speziellen Substrat für blühende Pflanzen eingegraben werden. Es wird empfohlen, jeden Stiel oben mit einem Glas- oder Plastikbehälter abzudecken. In einem solchen Mini-Gewächshaus befinden sich die Prozesse vor dem Auftreten ihrer eigenen Wurzeln.

Fortpflanzung durch Teilen des Busches

Da das mehrjährige Platycodon keine Transplantationen mag, kann es auch die Teilung des Busches mit negativen Folgen ertragen. Die Pflanze wird bewässert, vorsichtig vom Boden entfernt und in mehrere Teile geteilt. Es wird empfohlen, zur Trennung nur ein steriles Instrument zu verwenden. Jede Division sollte eine Wachstumsknospe haben. Schnittstellen sollten mit Holzasche oder Aktivkohlepulver bestreut und sofort an einer festen Stelle im Garten gepflanzt werden. Ob das Platycodon nach der Trennung Wurzeln schlagen wird, ist unbekannt.

Samenvermehrung

Die Samenvermehrungsmethode gilt als die zuverlässigste und bewährte. Die Samenkeimung ist hoch. Selbst ein Anfänger in der Blumenzucht kann Sämlinge aus Samen ziehen.

Krankheiten und Schädlinge

Platicodon ist sehr resistent gegen Krankheiten und Schädlinge. Die Pflanze ist nur in seltenen Fällen krank, wenn das Bewässerungsregime verletzt wird oder die Regenzeit zu lang ist. Unter solchen feuchten Bedingungen tritt normalerweise Graufäule auf, die für alle Pflanzen tödlich ist. In der Anfangsphase des Auftretens von Fäulnis müssen dringend Maßnahmen ergriffen werden:

  • Entfernen Sie erkrankte Proben von der Baustelle.
  • Ausgleich des Bewässerungsregimes;
  • Lose den Boden.

Zur endgültigen Beseitigung der Krankheit wird mit Fungiziden besprüht. Zweimal im Abstand von zehn Tagen müssen alle Pflanzen mit einer Lösung aus Kupfersulfat oder Fundazol (2% ige Lösung) behandelt werden.

Von den Schädlingen sind Mäuse und Maulwürfe die großen Probleme für Platycodon-Blüten. Durch ihre Anwesenheit im Garten wird das Wurzelsystem beschädigt und blühende Büsche sterben ab. Sie können Mäuse loswerden, wenn Sie Köder mit Pestiziden, die mit Getreide oder anderen Produkten gemischt sind, in der gesamten Region verbreiten. Aber es wird sehr schwierig sein, mit Maulwürfen zu kämpfen. Diese Nagetiere können nur durch Abgas oder Rauch abgeschreckt werden. Dazu benötigen Sie eine Kettensäge und einen Gummischlauch. Ein Ende des Schlauchs wird in den Bau des Tieres abgesenkt und das andere an der Auslassöffnung befestigt. Sie schalten die Kettensäge ein und warten, bis der Maulwurf von dort weggelaufen ist.

Gartenglocke / Shirokokolokolchik / Platycodon aus Samen


Shirokokolokolchik, Platycodon, Taradi

Autor Tkachenko K.G., Foto des Autors

Ich empfehle allen Gärtnern, die nicht nur wunderschön blühende und originelle Pflanzen auf dem Gelände haben möchten, sondern gelegentlich auch ihre Gäste mit exquisiten Gerichten überraschen, eine Shirokokolokolchik anzubauen.

Shirokokolokolchik, oder Platycodon großblütig (Platycodon grandiflorus) ist ein mehrjähriges Kraut aus der Familie der Campanulaceae.
In der Natur wächst die Shirokokolokolchik in Ostsibirien und Fernost sowie in Japan, Korea und China.
In den Ländern der koreanischen Halbinsel wird die Shirokolokolchik "Taradi" genannt.

Shirokokolokolchik erreicht eine Höhe von 60-70 cm (Zwergsorten mit einer Höhe von 20-35 cm). Eine erwachsene Pflanze mit bläulichen Blättern hat bis zu 10 Triebe. Die Blüte beginnt im Juli und dauert 4-6 Wochen.
Während der Knospungs- und Blütezeit ist die Shirokokolokolchik sehr dekorativ. Es hat ungewöhnlich geschwollene Knospen, die wie eine Taschenlampe aussehen. Apikale Blüten mit einem Durchmesser von bis zu 5 cm, normalerweise einzeln (manchmal blühen zwei Blüten oben am Trieb). Die Blütenkrone ist weiß, lila, rosa, hellblau, blau oder in verschiedenen Purpurtönen. Die Form einer einfachen Blume ist trichterförmig. Gezüchtete Sorten von Shirokokolokolchik mit halbgefüllten und gefüllten Blüten.


Bodentypen

Bodentypen werden nach ihrem Inhalt klassifiziert:

  • Mineralien (Hauptteil)
  • organische Substanz und vor allem Humus, der seine Fruchtbarkeit bestimmt
  • Mikroorganismen und andere Lebewesen, die an der Verarbeitung von Vegetationsrückständen beteiligt sind.

Eine wichtige Eigenschaft des Bodens ist die Fähigkeit, Luft und Feuchtigkeit durchzulassen sowie das einströmende Wasser zurückzuhalten.

Für eine Pflanze ist eine Eigenschaft des Bodens wie die Wärmeleitfähigkeit äußerst wichtig (sie wird auch als Wärmekapazität bezeichnet). Sie wird in dem Zeitraum ausgedrückt, in dem sich der Boden auf eine bestimmte Temperatur erwärmen und dementsprechend Wärme abgeben kann.

Der mineralische Teil eines Bodens sind Sedimentgesteine, die durch Verwitterung von Gesteinsformationen entstehen. Wasserströmungen über Millionen von Jahren haben diese Produkte in zwei Arten unterteilt:

  • Sand
  • Lehm.

Kalkstein ist eine weitere mineralbildende Art.

Infolgedessen können 7 Hauptbodentypen für den flachen Teil Russlands unterschieden werden:

  • lehmig
  • lehmig (lehmig)
  • sandig
  • sandiger Lehm (sandiger Lehm)
  • kalkhaltig
  • Torf
  • Schwarzerde.


DIE ABENTEUER MEINES PLATICODON

Ich liebe Gänseblümchen und Glocken sehr - ich finde immer einen Platz für sie im Garten. Und einer der beliebtesten war der Shirokolokolchik oder Platycodon, was auf Griechisch „breite Schüssel“ bedeutet.

Diese eher majestätische mehrjährige 50-60 cm große Blüte blüht von Juli bis August. Wenn verblasste "Köpfe" rechtzeitig entfernt werden, um die Bildung von Samen zu verhindern, wird die Blüte länger. Ich habe Platycodon aus Samen gezüchtet, die ich als Geschenk für die Teilnahme an einer der Aktionen erhalten habe. Ich habe sie im März im Haus gesät.

Für die Aussaat habe ich leichten Torfboden mit Sandzusatz (2: 1) verwendet. Triebe erschienen in 2 Wochen. Ich goss es vorsichtig aus einer speziellen schmalen "Trinkflasche", in die ich den langen Teil eines normalen Kugelschreibers einführte (indem ich die obere Kappe abschraubte). Es stellt sich als bequem und zielgerichtet heraus - für jeden Sämling.

Wie bei den meisten Pflanzen im Keimlingsalter ist Staunässe für Platycodon zerstörerisch. Im Mai landete sie auf offenem Boden und suchte sich einen sonnigen Ort mit etwas Windschutz aus. Der Boden ist atmungsaktiv mit Humus, Nadelstreu und Sand. Junge Pflanzen wurden gut verpflanzt und blühten Ende August.

Ich habe es geschafft, mich zu teilen

Trotz der Tatsache, dass Platycodon eine Pfahlwurzel hat, habe ich versucht, sie auszugraben und zu teilen. Habe es im Frühjahr gemacht. Alles hat geklappt, aber es war notwendig, die Bodenfeuchtigkeit zu überwachen, um die Wurzelbildung mit einem stimulierenden Präparat (gemäß den Anweisungen) zu unterstützen. Im ersten Sommer waren die Triebe niedrig - die Pflanzen waren krank und wurzelten. Delenki blühte im nächsten Jahr, aber sie wuchsen noch einige Jahre zum Zustand guter Büsche.

AUF EINEM HINWEIS

Shirokokolokolchik ist winterhart, Sie müssen es für den Winter nicht abdecken. Nach der Überwinterung erscheinen die Triebe spät, häufiger Ende Mai. Daher muss der Boden an dieser Stelle nicht auf der Suche nach Sprossen ausgegraben werden.

Da die Pflanze rosa, weiße und blaue Blüten hat, wähle ich die Nachbarn entsprechend der Farbe aus (nicht nur für das Wachstum).

© Autor: Irina GORODKO, St. Petersburg. Foto von Valentina BONDAR


Wachsend

Platycodon wird von Samen gezüchtet, die im Frühjahr ihre Oberflächensaat durchführen. Die optimale Temperatur für die Samenkeimung liegt nicht unter + 20 ... 22 ° C.

Es wird empfohlen, den Boden vorzubereiten, der locker, lehmig, nahrhaft, gut durchlässig und mäßig feucht ist. Stehendes Wasser ist gefährlich für die Pflanze. Der Landeplatz sollte gut beleuchtet und sonnig sein. Pflanzen vertragen auch leichten Schatten.

Im Voraus wird ein Beet für Setzlinge vorbereitet, das die Pflanzstellen mit Pflöcken markiert, damit Sie im nächsten Frühjahr sehen können, wo sich die Platycodon-Sämlinge befinden.

Rat! Da junge Pflanzen im ersten Jahr nicht viel Platz zum Wachsen benötigen, kann die Aussaat mit einem Reihenabstand von bis zu 15 cm durchgeführt werden.

Die Hauptpflege der Sämlinge besteht darin, die Bodenoberfläche regelmäßig zu jäten und zu lockern.

Ab dem Frühjahr des zweiten Jahres der Vegetationsperiode erfolgt die monatliche Düngung mit komplexem Mineraldünger.

Einige Exemplare können ein Jahr nach der Aussaat blühen, aber normalerweise beginnt die Blüte im dritten Jahr.

Ab dem dritten und in den folgenden Jahren, während der Phase des aktiven Wachstums, wird Platicodon alle drei Wochen abwechselnd mit organischen und komplexen Mineraldüngern gefüttert, und die Bewässerung erfolgt, wenn die oberste Schicht des Bodens austrocknet.

Pflanzen brauchen keinen Winterschutz, aber im Herbst, nachdem die Stängel und Blätter abgestorben sind, können Sie die Pflanzungen mit einer Schicht Torf mulchen.


Platycodon Pflege im Garten

Sämlinge, die gerade auf offenem Boden gepflanzt wurden, müssen systematisch bewässert werden. Es muss in den ersten 14 Tagen jeden Tag durchgeführt werden. Dann werden die Pflanzen nicht mehr als einmal in drei Tagen gegossen und nicht so viel Wasser wird auf einen Busch gegossen. Wenn das Platycodon gewässert wird, ist es notwendig, die Oberfläche des Bodens zu lockern und alle Unkräuter zu entfernen. Um das Gießen, Jäten und Lösen des Bodens zu verringern, wird empfohlen, ihn mit einer Schicht Mulch zu bedecken.

Außerdem sollte diese Pflanze alle 4 Wochen systematisch mit einem komplexen Dünger für Blütenpflanzen gefüttert werden.Diese Blüten haben ein Merkmal: Sie dehnen sich stark aus, was sich deutlich bemerkbar macht, wenn der Busch 3 Jahre alt wird. Um die Dekorativität von Blumen zu erhalten, wird empfohlen, dass sie regelmäßig kneifen, oder sie können im Frühjahr mit einer speziellen Zubereitung behandelt werden, die das Wachstum der Pflanze verlangsamt (Inhibitor). Sie können beispielsweise den Athleten verwenden. Falls die Platycodons noch stark verlängert sind, müssen sie an eine Stütze gebunden werden. Sie müssen auch die Blumen entfernen, die mit der Zeit zu verblassen begonnen haben.

Reproduktion von Platycodon

Es ist am besten und zuverlässigsten, eine solche Pflanze generativ (Samen) zu vermehren. Einige Gärtner versuchen, Platycodon durch Stecklinge zu vermehren, aber nur wenige können dies tun. Aber wenn es einen Wunsch gibt, können Sie natürlich versuchen, eine solche Blume aus Stecklingen zu züchten. Die Stecklinge werden im Frühjahr geerntet. Dazu muss der Stiel mit einem Paar Internodien sowie mit der Ferse abgeschnitten werden. Dann wird der Schnitt wie gewohnt zum Wurzeln gepflanzt.

Wenn der Busch auf sandigem Boden wächst, können Sie für seine Fortpflanzung auf das Teilen des Busches zurückgreifen. Graben Sie dazu die Blume sorgfältig aus und machen Sie dann eine gründliche Untersuchung. Wenn Sie Triebe mit Knospen finden, können Sie diese vorsichtig mit einem vorsterilisierten scharfen Messer abschneiden. Schnittstellen sollten mit Schwefel oder Asche behandelt werden, und dann sollten die Stecklinge an einer dauerhaften Stelle in offenem Boden gepflanzt werden. Wenn Sie Platycodon jedoch vegetativ vermehren, sollten Sie darauf vorbereitet sein, dass Sie versagen. Der beste und einfachste Weg, diese Pflanze zu züchten, sind Samen.

Krankheiten und Schädlinge

Diese Pflanze hat eine sehr hohe Resistenz gegen eine Vielzahl von Krankheiten. Wenn das Wetter jedoch lange Zeit sehr nass ist, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Infektion von Platicodon mit Graufäule. Um dies zu vermeiden, raten Experten, die Oberfläche des Bodens gründlich zu lockern und beim Gießen äußerst vorsichtig zu sein, um eine Stagnation der Feuchtigkeit im Wurzelsystem der Pflanze zu vermeiden. Wenn die Blüten bereits zu faulen begonnen haben, wird empfohlen, die betroffenen Büsche auszugraben und zu zerstören. Die restlichen Büsche müssen mit einer Lösung aus Kupfersulfat oder Fundazol (2%) oder Topsin-M (1%) besprüht werden. Nach 1,5 Wochen wird empfohlen, die Pflanzen erneut zu besprühen.

Nur Nagetiere bzw. Maulwürfe und Mäuse können einer solchen Blume Schaden zufügen. Sie können sein Wurzelsystem verletzen. Es gibt eine große Anzahl von Methoden, die helfen, diese Schädlinge loszuwerden, aber welche für Ihren Fall geeignet sind, liegt bei Ihnen. Der effektivste Weg ist, die Nagetiere aus ihren Häusern zu "rauchen". Dazu müssen Sie einen Gummischlauch an den Auslass der Kettensäge anschließen. Das andere Ende dieses Schlauchs sollte in den Bau gelegt werden. Während die Kettensäge läuft, tritt Rauch in den Bau ein und die Nagetiere gelangen an die Oberfläche. Es gibt einen anderen Weg, um Schädlinge loszuwerden. Sie müssen Köder mit vergiftetem Getreide kaufen und auf dem Gelände verteilen. Es sollte bedacht werden, dass diese Methode der Nagetierkontrolle bei Maulwürfen nicht funktioniert.


Reproduktion einer Shirokokolokolchik

Shirokokolokolchik Früchte reifen von August bis Oktober. Die Samenschale enthält viele kleine, flache, glänzende Samen.
Frische, ungetrocknete Samen können kurz nach der Ernte gesät werden - vor dem Winter.
Oder sie säen im zeitigen Frühjahr eine Shirokokolokolchik (je früher, desto besser wird die Keimung der Samen sein). Die vorläufige Schichtung der Samen innerhalb von 1-3 Monaten am Vorabend der Frühjahrssaat erhöht ihre Keimung signifikant.
Bei der Aussaat werden eine Shirokokolokolchik und die Samen flach mit gesiebtem Sand bedeckt.

Shirokokolokolchik kann auch vegetativ vermehrt werden: durch Teilen der Busch- und Frühlingsstecklinge.

Platycodon hat zerbrechliche Wurzeln und reife Pflanzen vertragen eine Transplantation nicht gut. Daher wird beim Umpflanzen die Teilung eines erwachsenen Busches (über fünf Jahre alt) durchgeführt:
- zu Beginn des Frühlingswachstums - im April oder Anfang Mai
- nach der Samenreife - im August.

Im Frühjahr, zu Beginn des Wachstums der Triebe in der Nähe des Busches, können Platicodon-Stecklinge ausgeführt werden: Die Wurzelstecklinge mit einer "Ferse" werden ausgebrochen und verwurzelt.

Auf dem Foto: Shirokokolokolki mit lila Blüten


Die wichtigsten Bodentypen in Russland

Vor mehr als hundert Jahren hat V.V. Dokuchaev entdeckte, dass die Bildung der Hauptbodentypen auf der Erdoberfläche dem Gesetz der Breitenzonierung folgt.

Bodentyp sind seine Eigenschaften, die unter ähnlichen Bedingungen auftreten und dieselben Parameter und Bodenbildungsbedingungen aufweisen, die wiederum während geologisch bedeutender Zeiträume vom Klima abhängen.

Folgende Bodentypen werden unterschieden:

  • Tundra
  • podzolic
  • sod-podzolic
  • grauer Wald
  • Schwarzerde
  • Kastanie
  • braun.

Die Tundra und die braunen Böden von Halbwüsten sind für die Landwirtschaft völlig ungeeignet. Niedrig fruchtbare podzolische Taiga- und Kastanienböden trockener Steppen.

Für landwirtschaftliche Aktivitäten sind mittelfruchtbare Grasnarben, fruchtbare Grauwaldböden und die fruchtbarsten Chernozemböden von vorrangiger Bedeutung. Der Humusgehalt, die klimatischen Bedingungen mit der notwendigen Wärme und Feuchtigkeit machen diese Böden attraktiv für die Bearbeitung.

Wir sind es gewohnt, Schönheit in den Wolken, in der umgebenden Natur und niemals im Boden zu sehen. Aber sie ist es, die diese einzigartigen Bilder schafft, die lange in Erinnerung bleiben. Lieben, lernen und pflegen Sie den Boden auf Ihrer Website! Sie wird Sie und Ihre Kinder mit wunderbaren Ernten, der Freude an der Schöpfung und dem Vertrauen in die Zukunft zurückzahlen.

Bestimmung der mechanischen Zusammensetzung des Bodens:

Die Bedeutung des Bodens im Leben der Menschheit:


Schau das Video: Plants vs Zombies 2 Arena Week 167 Guide: Boom Balloon Flower vs Zomboss


Vorherige Artikel

Shuttle - Tomatendiplomat

Nächster Artikel

Rosenwasserausbreitung: Erfahren Sie mehr über das Wurzeln von Rosen im Wasser