Wann Lilien ausgraben?


Jeder Züchter hat seine eigene Vision, ob er Lilien ausgraben soll oder nicht, und wenn ja, wann. Als Herbstvorbereitung graben sie Lilienknollen aus oder statten ihnen eine spezielle Winterdecke in Form von Laub oder Fichtenzweigen aus. Es gibt eine andere Meinung, dass die reichliche Blüte von Lilien ohne diese zusätzlichen Aktivitäten von fürsorglichen Blumenliebhabern möglich ist. Solche widersprüchlichen Handlungen haben ihre eigene Erklärung.

Warum werden Lilien ausgegraben?

Lily ist eine unprätentiöse mehrjährige blühende Zwiebelpflanze, die eine Vielzahl von Sorten, Sorten und Hybriden in ihrer Familie hat. Jedes hat seine eigenen Wachstumseigenschaften und Klimabedürfnisse. Verschiedene Sorten ertragen die kalte Winterperiode auf unterschiedliche Weise: Einige können während aller kalten Monate oder unter einer zusätzlichen Abdeckung ruhig im Boden bleiben, während andere im Frost sterben können und daher unter bestimmten Bedingungen ausgegraben und bis zum Frühjahr gelagert werden müssen. Beispielsweise:

  • Gut verträgliche Überwinterung in der Bodenlilie "Daurskaya" und "Pennsylvania" sowie Hybridsorten LA, OT, AO und die meisten asiatischen Hybriden;
  • Die Lilie "Royal" und "Candidum" werden im Winter gut überwintern;
  • Es ist erforderlich, die Zwiebeln im Herbst aus dem Boden zu extrahieren - röhrenförmige Lilien, amerikanische und orientalische Hybridsorten sowie asiatische Hybriden, die mit Kindern überwachsen sind.

Asiatische Hybriden mit Babys müssen im Herbst vom Boden entfernt werden, um die Babys von der Zwiebel der Mutter zu trennen, da sie ihr alle Nährstoffe und Wasser entziehen. Eine Vielzahl solcher Prozesse wirkt sich negativ auf die Entwicklung und Blüte der gesamten Pflanze aus.

Ein weiteres wichtiges Argument für die Gewinnung von Lilienknollen aus dem Boden im Herbst ist die Fähigkeit dieser blühenden Staude, sich selbst zu vergiften. Schadstoffe, die sich über mehrere Jahre in den Zwiebeln ansammeln, werden in den Boden freigesetzt. Die Erde ist mit diesen Substanzen gesättigt und schadet den Pflanzen anstelle von Nährstoffen, wodurch Lilien beginnen, ihre dekorativen Eigenschaften zu verlieren und sehr krank zu werden. Die Anzahl der Farben und ihre Größen werden reduziert. Um dies zu vermeiden, wird empfohlen, alle 4-5 Jahre Lilien an einen neuen Standort zu verpflanzen oder die Bodenschicht an derselben Stelle zu ersetzen.

Wann sollten Sie die Lilienknollen ausgraben?

Der Zeitpunkt für die Ernte der Zwiebeln zur Lagerung hängt von den Sortenmerkmalen der Lilien und den klimatischen Bedingungen ab, unter denen sie wachsen. Jede Sorte hat eine andere Reifezeit für die Zwiebeln, und dies ist der Hauptindikator für ihre Ernte. Damit die Lilienknollen reifen und ihre maximale Größe erreichen können, müssen sie Zeit haben, sich mit der erforderlichen Menge an Nährstoffen zu versorgen, die sie aufnehmen, einschließlich der Stängel und Blätter nach der Blüte. Es ist sehr wichtig, die Seerosentriebe nicht nach dem Ende der Blütezeit zu schneiden, sondern ihnen die Möglichkeit zu geben, auf natürliche Weise abzusterben. Wenn Sie die Stängel und Blätter vorzeitig abschneiden, haben die Zwiebeln keine Möglichkeit mehr zu wachsen und sich auf die Überwinterung vorzubereiten.

Nehmen wir als Beispiel die mittlere Zone Russlands, dann werden hier Lilien in der folgenden Reihenfolge gelagert:

  • LA - Hybriden und asiatische Sorten (vom 10. bis 20. August);
  • OT - Hybriden (ungefähr vom 20. bis 31. August);
  • Orientalische Hybriden (vom 1. bis 10. September).

Alle Daten zum Graben von Lilien sind ungefähre Angaben, da sie vom Wetter und den klimatischen Bedingungen des Gebiets abhängen, in dem diese blühenden Stauden angebaut werden.


Wann man nach der Blüte Lilien ausgräbt

Jedes Jahr werden Gartenlilien bei Blumenzüchtern immer beliebter. Sie sind nicht nur in Gärten zu sehen, sondern auch in städtischen Blumenbeeten. Das Pflanzenmaterial wird mit jeder Jahreszeit vielfältiger und zugänglicher. Und deshalb stellen sich Fragen, wie man diese Blumen richtig pflegt. Zum Beispiel, wann man nach der Blüte Lilien ausgraben muss, und ist es wirklich notwendig, dies überhaupt zu tun? Werfen wir einen Blick auf dieses Problem. Und auch, wie man Lilien richtig lagert oder transplantiert.


Wann man Lilien verpflanzt

Der optimale Zeitpunkt, an dem Sie Lilien von einem Ort zum anderen verpflanzen können, ist der Herbst. Bestimmte Daten hängen von der Region ihres Wachstums ab. In Zentralrussland lohnt es sich beispielsweise, dies Ende August - Anfang September und in den südlichen Regionen - von Ende Mitte September bis Mitte Oktober zu tun.

Wichtig! Unabhängig davon, wie lange die Transplantation geplant ist, sollte sie erst nach dem Ende der Blütezeit durchgeführt werden.

Lilien im Blumenbeet während der Blütezeit

Warum brauchen Sie eine Transplantation und was passiert, wenn Sie es nicht tun?

In den ersten zwei bis drei Jahren des Wachstums blühen Lilien, die auf freiem Feld wachsen, üppig und entwickeln sich aktiv. Nach dieser Zeit beginnen die Blüten jedoch kleiner zu werden, die Dekorativität geht verloren, junge Triebe entwickeln sich langsamer. All dies kann mit einer Transplantation vermieden werden. Eine Lilientransplantation ist notwendig, um Folgendes zu vermeiden:

  • Blumenwachstum stoppen
  • Träge, vergilbte Blätter
  • Übermäßiges Überwachsen von Pflanzen
  • Pilz- und Bakterienkrankheiten.

Es gibt Hybridsorten, die 10 Jahre lang nicht transplantiert werden können, aber bei Blumenzüchtern nicht sehr beliebt sind. Die meisten Sorten müssen jährlich neu gepflanzt werden.

Die Abhängigkeit der Transplantationszeit von der Liliensorte

Die Zeit, in der Sie im Herbst Lilien pflanzen können, hängt sowohl von der Region der wachsenden Blumen als auch von der Vielfalt der Lilien ab. Dazu müssen Sie eine Vorstellung von den Merkmalen der Entwicklungszyklen der erworbenen Sorte haben. So geht beispielsweise die Sorte Candidum am Ende des Sommers in einen Ruhezustand über. Zu diesem Zeitpunkt lohnt es sich, über das Umpflanzen anderer Zwiebeln nachzudenken. Die erste Septemberhälfte eignet sich zum Umpflanzen früh blühender Sorten. Röhrenförmige oder orientalische Sorten können in der ersten Oktoberhälfte oder in den Frühlingsmonaten neu gepflanzt werden.

Wichtig! Wenn die durchschnittliche Tagestemperatur auf 0 ° C gefallen ist, können keine Lilien mehr gepflanzt werden, da die Zwiebeln unterkühlt werden können, sich die Entwicklung des Wurzelsystems verlangsamt und die Immunität gegen Pilz- und Infektionskrankheiten abnimmt.

Es ist durchaus zulässig, asiatische und frühe Sorten im Frühjahr auch in der Anfangsphase der Knospung neu zu pflanzen. Unmittelbar danach müssen sie sofort leicht beschattet und gründlich gewässert werden.


Lily beschneidet

Nachdem die Pflanze verblasst ist, sollte sie für den Winter vorbereitet werden. Aber wie und wann sollte man die verblassten Lilien abschneiden, ohne ihr Schaden zuzufügen? Dieser Prozess beginnt mit dem Abschneiden getrockneter Knospen. Sie sollten entfernt werden, um die Bildung und Reifung von Samen zu verhindern, die zu einem höheren Energie- und Nährstoffverbrauch beitragen, der für das Pflanzenleben erforderlich ist. Das vollständige Beschneiden von welkenden Stielen und Blättern ist strengstens untersagt. Nach der Blüte werden die Lilien ausschließlich am Ende der Saison abgeschnitten, wobei die einjährigen Wurzeln erhalten bleiben, die sich in Bodennähe befinden. Schneiden Sie die Pflanze mit einem Gartenwerkzeug mit einer sauberen und scharfen Klinge (Messer, Gartenschere oder Gartenschere). Um eine Kontamination von Blumen mit Viruserkrankungen zu vermeiden, sollten sie vor dem Beschneiden mit einem Desinfektionsmittel behandelt werden. Ungefähr 2/3 des Stiels werden entfernt. Der Schnitt erfolgt schräg. Auf einem solchen Stiel sammelt sich kein Regenwasser an und Fäulnis wird vermieden.


Lilien: Krankheiten und Schädlinge. Drahtwurm und andere

Jeden Sommer erscheinen rostige Flecken auf den Blättern der Lilien, die sich dann in Knospen und sogar Blüten verwandeln. Wie gehe ich damit um?

Dies ist eine Pilzkrankheit von Botrytis-Lilien. Lilien müssen mehrmals pro Saison mit Bordeaux-Flüssigkeit (oder einer kupferhaltigen Zubereitung) besprüht werden. Das Medikament "Zirkon" hilft gut. Zwei Sprays pro Saison reichen aus: im Frühjahr mit nachwachsenden Blättern und vor der Blüte. Botrytis infiziert nur den Luftteil der Pflanzen und breitet sich glücklicherweise nicht auf die Zwiebeln aus.

Wie kann man Lilien vor Drahtwürmern schützen?

Genau wie andere Pflanzen. Fügen Sie "Bazudin", "Thunder-2" oder "Pochin" zum Boden hinzu, wenn Sie Zwiebeln pflanzen. Aber der beste Boden ist "Schutz". Dieser Boden und die Zubereitungen können nicht nur während des Pflanzens, sondern auch auf einer blühenden Plantage verwendet werden. Sie müssen nur sicherstellen, dass sie in den Boden gelangen und nicht über die Oberfläche verstreut werden. Es ist möglich und altmodisch - legen Sie beim Pflanzen eine Handvoll Zwiebelschalen unter die Zwiebel.

Wie schützt man Lilien vor der Lilie?

Dieser rote Käfer hat keine Angst vor Drogen, außer "Sonnet", das gegen den Kartoffelkäfer verwendet wird. Sobald Sie im Frühjahr Käfer oder deren Larven sehen oder nur bemerken, dass jemand die Blätter der Lilien frisst, behandeln Sie sofort alle Lilien mit dieser Zubereitung. Ein Sprühen pro Saison ist normalerweise ausreichend.


LILIEN: WANN UND WIE MAN IM WINTER FÄLLT, WIE MAN BIS ZUM FRÜHLING ERHÄLT

Der größte Teil des in lokalen Blumengeschäften verkauften Sortenpflanzmaterials sind frostharte Pflanzentypen. Es lohnt sich jedoch zu klären, ob Lilien zu der einen oder anderen Art von Hybridform gehören.

Auf jeden Fall müssen Lilien für den Winter ausgegraben werden, wenn sie zu Sorten wie orientalisch und amerikanisch, röhrenförmig und asiatisch gehören.

Hybriden von LA-Lilien müssen jedoch unter allen klimatischen Bedingungen ausgegraben und jährlich transplantiert werden, da es ohne diese agrotechnische Technik fast unmöglich ist, eine erneute Blüte daraus zu erzielen. Dies liegt an der Tatsache, dass diese Sorten schnell zahlreiche Babys bilden, die der zentralen Zwiebel buchstäblich Nährstoffe entziehen.

Keine Notwendigkeit, für den Winter zu graben: Pennsylvanian und Asian Hybrid, Matragon und Candidium, Daurian und OA Hybrid. Es versteht sich von selbst, dass die weit verbreitete und akklimatisierte Tigerlilie absolut nicht skurril gegenüber Frost und Frost auf dem Boden ist.

Der Rest der Sorten erfordert das Mulchen des Bodens mit einer dicken Schicht Sägemehl oder Fichtenpfoten. Darüber wird ein Schutzraum gelegt.

Wann und wie kann man Lilien für den Winter ausgraben?

Ein wichtiger Punkt für die Richtigkeit eines agrotechnischen Vorgangs ist die Aktualität. Muss ich Lilien ausgraben - wir haben die Antwort auf diese Frage oben bereits gegeben. Nachdem die Entscheidung getroffen wurde, ist es wichtig, den Zeitpunkt dieser Operation zu bestimmen.
Ungefähre Daten, wann Lilien für den Winter gegraben werden müssen:

orientalische und regionalisierte Hybriden mit spät blühenden Daten - die erste Septemberhälfte
LA und asiatische Formen von Hybridsorten - zweite Augusthälfte
OT, OA und andere Hybriden - nach dem 20. August.

Sie können unabhängig bestimmen, wann Lilien in Ihrer Nähe ausgegraben werden sollen. Normalerweise sollte zu diesem Zeitpunkt der gesamte oberirdische Teil vollständig hängen und gelb werden. Wenn dies nicht geschehen ist, werden nach dem Beginn des 20. September ausnahmslos alle Sorten und Hybriden ausgegraben. Dies ist jedoch nur möglich, wenn die resultierenden Lampen zu Hause gelagert werden sollen. Wenn Sie vorhaben, das Material sofort wieder in den Boden zu pflanzen, ist es nicht zulässig, die Lilien später als am 10. September zu graben und neu zu pflanzen. Pflanzen haben keine Zeit, ein ausreichendes Wurzelsystem zu entwickeln, und sterben beim ersten Frost mit einer kleinen Schneedecke ab.

Die Antwort auf die Frage, ob Lilien für den Winter ausgegraben werden, ist also nicht eindeutig und die Entscheidung wird von jedem Erzeuger unabhängig getroffen.

Experten empfehlen natürlich, alle Arten von Lilien auszugraben, um mit der Auswahl des Pflanzenmaterials arbeiten zu können und jedes Jahr eine volle Blüte zu gewährleisten. Erfahrene Blumenzüchter graben daher Lilien für den Winter aus, sortieren und schaffen günstige Bedingungen für die Lagerung von Pflanzenmaterial.
Grundregeln für das Graben von Lilienknollen:

Heben Sie mit einer Gartengabel vorsichtig und vorsichtig einen Erdklumpen mit Zwiebeln an die Oberfläche

Fassen Sie die Stängel an, schütteln Sie die Erde vorsichtig ab und prüfen Sie, ob Kinder vorhanden sind

Die Stiele werden in einer Höhe von 5 cm von der Zwiebel geschnitten

Beim Spülen unter fließendem Wasser wird das Wurzelsystem überarbeitet

überschüssige Wurzelmasse wird abgeschnitten, so dass nur noch bis zu 5 cm lange Wurzeln übrig bleiben

Alle Fraktionen der Zwiebeln werden ausnahmslos in ein Becken gegeben und mit einer warmen Lösung von Karbofos oder schwachem Kaliumpermanganat gefüllt und 40 Minuten in dieser Form belassen

Dann können Sie die Zwiebeln in zerkleinerter Holzkohle oder Asche rollen und kalibrieren

an einem dunklen, kühlen Ort trocknen lassen.

Als nächstes sollten Sie alle Glühbirnen sortieren. Mit den größten Zwiebeln können Blumen für das nächste Jahr gezwungen werden. Diejenigen, die klein sind und Kinder, müssen für die spätere Verwendung gezüchtet werden. Dies geschieht folgendermaßen: Nach dem Pflanzen und der Bildung von Knospen werden alle entfernt. Die Pflanze blüht im ersten Jahr nicht.

Um die Lilienknollen im Winter zu erhalten, müssen günstige Bedingungen geschaffen werden. Nehmen Sie einen beliebigen Behälter (Sie können einen Kunststoffbehälter mit abschließbarem Deckel verwenden. Legen Sie eine 5 cm dicke Schicht Sägemehl oder Holzspäne auf den Boden, sprühen Sie Wasser ein. Legen Sie dann die Zwiebeln auf und bedecken Sie sie mit einer 10 cm dicken Schicht Sägemehl, Moos oder Holzspäne. Mit Wasser besprühen und mit einem Deckel abdecken. Es müssen mehrere kleine Löcher in den Deckel gebohrt werden, damit Luft eindringen kann.

Stellen Sie Container zur Lagerung in einen Keller oder Kühlschrank in eine Stadtwohnung.

Jetzt wissen Sie, wie man im Winter Lilienknollen ausgräbt und lagert.


Wo lagern Glühbirnen

Sie können Lilienknollen überall unter geeigneten Bedingungen aufbewahren. Für den Winter schicken Gärtner sie:

  • in den Keller, wo Gemüse und Zubereitungen gelagert werden
  • in den Keller, wenn es nicht beheizt ist
  • zum Balkon, wenn es eine geeignete und stabile Temperatur gibt (1-2 ° C).

Sommerbewohner lagern oft Lilienknollen bis zur nächsten Pflanzung im Kühlschrank. Dies ist nicht der am besten geeignete Ort, aber wenn es keinen Keller oder Keller gibt, können Sie ihn auch benutzen.


Wie und wo man Gladiolen vor dem Pflanzen im Frühjahr lagert

Getrocknete Gladiolenzwiebeln können im Keller oder zu Hause aufbewahrt werden:

  1. Wenn Sie jede Zwiebel einzeln in Papier einwickeln und in einen Beutel mit Schlitzen zur Belüftung legen, können Gladiolen im Gemüseabschnitt des Kühlschranks oder am kühlsten Ort in der Wohnung aufbewahrt werden.
  2. Auf der isolierten Loggia wird das Pflanzmaterial der Gladiolen in Kisten oder Kisten gelagert. Wenn die Temperatur sinkt, werden die Kisten mit einer Decke bedeckt.
  3. Im Keller sollte eine gute Belüftung vorhanden sein. Hier werden Gladiolen in Kisten oder Kisten aufbewahrt. Die in der Box befindlichen Zwiebeln werden mit trockenem Sand oder Sägemehl bestreut. Um zu verhindern, dass Gladiolen zu verrotten beginnen, ist eine gute Belüftung erforderlich, bei der Löcher aus dem Boden von Kisten oder Kisten gemacht und auf Roste oder Holzregale gestellt werden.

Bei der Lagerung von Glühbirnen in einer Wohnung sollte die Lufttemperatur nicht mehr als +20 Grad betragen.


Schau das Video: Grossblütige Lilien, erklärt von Markus Kobelt


Vorherige Artikel

Erstaunliche Feigen und all ihre Geheimnisse

Nächster Artikel

Wo wachsen Kokosnüsse?