Settembrini - Aster Frikartii


September

Settembrini, auch Astern genannt, sind eine hübsche, sehr dekorative Pflanze. Ihr wissenschaftlicher Name ist Aster frikartii; Sie gehören zur Gattung Aster und zur Familie der Compositae. Der Name "Settembrini" leitet sich von der Blütezeit dieser Pflanze ab, die von August bis Oktober dauert; Der Begriff „Aster“ hingegen stammt aus dem Griechischen und bedeutet Stern und bezieht sich auf die Form der Blüten. Die Pflanze stammt aus Mitteleuropa, Nordamerika und Südafrika. September ist eine krautähnliche Pflanze, die Gänseblümchen ähnelt. sie haben eine panelartige Entwicklung und neigen daher dazu, sich sehr stark auszudehnen; Sie haben einen dünnen und verzweigten Stiel mit einer Höhe von etwa 80 cm, aber es gibt Sorten, die 1,50 m erreichen können. Die Blätter sind wechselständig, dunkelgrün gefärbt und werden im Winter nicht gepflegt. Die Blüten sind Köpfe in verschiedenen Farben, die äußersten Blüten (was allgemein als Blütenblätter bezeichnet wird) können rosa, lila, lila, weiß, hellblau, blau sein, die Blüten der zentralen Scheibe können gelb oder braun sein. Diese Pflanze wird zur Dekoration von Terrassen, Balkonen und Gärten angebaut und ist auch als Schnittblume sehr beliebt.


Umwelt und Exposition

Settembrini können im Garten oder in Töpfen angebaut werden; Sie sollten an einem hellen und sonnigen Ort oder im Halbschatten aufgestellt werden. Es ist gut, eine schlechte Beleuchtung zu vermeiden, die zur Entwicklung kleiner und schwacher Blüten führen würde. Sie vertragen Hitze gut und sind kältebeständig, sodass diese Pflanzen zu jeder Jahreszeit im Freien gehalten werden können. Sie müssen jedoch vor dem Wind geschützt und bei hohen Stielen mit Stützen unterstützt werden.


Boden

Der September wächst gut in jeder Art von Substrat; Ein weicher und frischer Boden, hauptsächlich kalkhaltig und ohne Zusatz von Torf, ist jedoch vorzuziehen. Es ist wichtig, dass der Boden gut entwässert ist.


Pflanzen und umtopfen

Der September muss im Frühjahr, spätestens im Mai, gepflanzt werden. Ein Loch ist tief genug gegraben, so dass es bequem die Wurzeln enthält; Die Pflanze wird aus ihrem Behälter entnommen, wobei darauf geachtet wird, dass sie nicht beschädigt wird. Sie wird von überschüssiger Erde gereinigt und in das Loch eingeführt. dann wird es mit Erde bedeckt, komprimiert und schließlich großzügig bewässert.

Das Umtopfen sollte im Frühjahr mit einem etwas größeren Topf als dem vorherigen erfolgen.


Bewässerung

Die Pflanze sollte regelmäßig gewässert werden; im Sommer ist es notwendig, häufig mit zwei, drei Gläsern Wasser bei Raumtemperatur zu gießen; in den anderen Jahreszeiten müssen die Bewässerungen reduziert werden; Wasserstagnation muss vermieden werden und es ist besser zu warten, bis die Erde zwischen einer Bewässerung und einer anderen getrocknet ist. Es ist darauf zu achten, dass die Blätter nicht benetzt werden, da sich Schimmel bilden kann.


Düngung

Settembrini brauchen keine übermäßige Befruchtung; Es ist ratsam, einen speziellen Dünger für Blütenpflanzen zu verabreichen, der in dem zum Gießen verwendeten Wasser verdünnt werden muss. Die Behandlung muss alle 20 - 25 Tage wiederholt werden. oder Sie können einen Dünger mit langsamer Freisetzung verwenden, der alle drei bis vier Monate in der Nähe der Pflanze verteilt wird.


Reproduktion

Die Fortpflanzung im September kann durch Aussaat erfolgen; Die Aussaat erfolgt im Frühjahr in mittelgroßen Behältern; Wenn die Sämlinge eine Höhe von ca. 10 cm erreicht haben, sollten sie in einzelne Töpfe umgepflanzt werden. Die am häufigsten verwendete Reproduktionsmethode ist jedoch die Multiplikation durch Division der Büschel; Die Teilung muss nach der Blüte erfolgen und kann alle drei Jahre wiederholt werden. Mit einem scharfen Messer, das gut gereinigt werden muss, um Infektionen der Pflanze zu vermeiden, müssen Stücke geschnitten werden, die nur einen lebenswichtigen Strahl und die Wurzeln haben. Die so gewonnenen neuen Sämlinge sollten in Behälter mit weichem und gut durchlässigem Boden gelegt und später, wenn sie Wurzeln geschlagen haben, gepflanzt werden.


Beschneidung

Es ist ratsam, getrocknete oder beschädigte Blumen zu entfernen. Während des Sommers müssen die Triebe regelmäßig aufgefüllt werden, wobei für jede Pflanze etwa ein Dutzend übrig bleibt. Auf diese Weise wird die Blüte verlängert und es werden größere Blüten erhalten.


Blüte

Diese Pflanze blüht von Mitte August bis Ende September oder Anfang Oktober. Die Blüten sind einfache oder doppelte Blütenköpfe, ähnlich wie Gänseblümchen; Die Farben sind unterschiedlich, sie können rosa, weiß, lila, lila, hellblau und blau sein. Settembrini werden nicht nur als Topfpflanze, sondern auch als Schnittblume geschätzt; Die Blumen halten lange, wenn sie in eine Vase mit Wasser gestellt werden. Sie sind sehr schön und verleihen dem Haus einen Hauch von Farbe. Sie sind auch sehr beliebt bei Schmetterlingen.


Krankheiten und Parasiten

Der September kann von Milben befallen werden. In diesem Fall muss mit einem bestimmten Produkt interveniert werden. Sie werden auch durch Zikaden und Schnecken beschädigt, die manuell beseitigt werden müssen. Sie haben Angst vor Mehltau, auch schlechtes Weiß genannt, der sich in einem weißlichen Schimmel auf den Blättern manifestiert; Es ist ratsam, die betroffenen Teile zu entfernen und bei umfangreichen Schäden Schwefelprodukte oder bestimmte Fungizide zu verwenden.


Verkauf

Vor dem Kauf des Septembers ist es ratsam, die Pflanze zu beobachten; Überprüfen Sie immer, ob keine Krankheiten und Parasiten vorhanden sind und ob die Erde feucht ist (andernfalls bedeutet dies, dass die Bewässerung nicht ausreichend war). Es ist besser zu vermeiden, beschädigte Pflanzen oder solche mit trockenen Teilen zu kaufen, stattdessen werden solche mit leuchtenden Farben und reichlicher Blüte bevorzugt.


Spezies

Es gibt verschiedene Arten und Sorten im September, die sich in Form und Größe unterscheiden. Bekannte Pflanzen sind neben Aster frikartii die belgischen Aster novae angliae und Aster novi.


Neugierde

In der Sprache der Blumen weist der September auf tiefe und verborgene Gedanken hin.




Settembrini blüht wissenschaftlichen Namen

- September werden oft mit Chrysanthemen, anderen schönen Blumen dieser Jahreszeit, in Verbindung gebracht. - Es gibt über 600 Astri-Arten. Septemberblumen Die Septemberblumen, auch Astern genannt, sind eine hübsche, sehr dekorative Pflanze. Ihr wissenschaftlicher Name ist Aster Frikart Besuch: September Blumen September Blumen Während der Sommermonate haben die meisten Gartenstauden ihre Blüte erschöpft, einige haben sogar schon besucht: September Blumen Aster Blume Der Aster Dumosus ist ein kleiner lebhafter Strauch, Bodendecker, ein Eingeborener von Nordamerika, die 4 Besuche erreichen kann: Aster fior Die September-Aster (wissenschaftlicher Name: Symphyotrichum novi-belgii (L.) GL Nesom, 1994) ist eine Pflanze aus der Familie der Asteraceae. Die Aster Frikartii, wissenschaftlicher Name von September, ist eine Pflanze, die bis zum Beginn des Winters blüht. In einem Garten bieten die September eine reichliche Blüte und schaffen suggestive .. Ihr wissenschaftlicher Name ist Aster frikartii gehören zur Gattung Aster und zur Familie der Compositae. Der Name Settembrini leitet sich von der Blütezeit dieser Pflanze ab, die von August bis Oktober dauert. Der Begriff Aster hingegen stammt aus dem Griechischen und bedeutet Stern und bezieht sich auf die Form der Blüten

Eigenschaften Aster - Astro - Settembrini. Die Astern, die allgemein als Settembrini bezeichnet werden, sind mehrjährige Pflanzen der Familie der Asteraceae oder Compositae, die in Nordamerika, Südafrika und Mitteleuropa beheimatet sind. Die Astern, Astern, September sind strauchige Bodendecker, die sich durch schnelles Wachstum auszeichnen. Jede Pflanze bringt unzählige mittelgroße Blüten hervor, die große Farbflecken produzieren. Es gehört zu den Arten, die aufgrund ihrer Blütezeit von Ende August bis September / Oktober als Settembrin i bezeichnet werden. Astro (wissenschaftlicher Name Aster L., 1753) ist eine Gattung von dikotylen Spermatophytenpflanzen aus der Familie der Asteraceae mit dem Aussehen von kleine einjährige oder mehrjährige krautige Pflanzen mit einem typischen Blütenstand ähnlich wie Gänseblümchen In einer Zeit, in der die Menschen zunehmend zur Wiederentdeckung der Natur zurückkehren und im Grünen spazieren gehen, haben wir beschlossen, einen Abschnitt mit einigen der wilden, spontanen und wilden Blumen zu eröffnen Wir haben im Voraus fotografiert und vor allem auf unseren Exkursionen erkannt. Wir entschuldigen uns im Voraus, wenn unsere Beschreibungen nicht zu genau oder detailliert sind, aber Sie wissen.

Settembrini, auch Astern genannt, sind eine hübsche, sehr dekorative Pflanze. Ihr wissenschaftlicher Name ist Aster frikartii. Sie gehören zur Gattung Aster und zur Familie der Compositae. Der Name setzt ... Mit herzförmigen Blättern unterscheidet es sich vom häufigeren Cyclamen persicum dadurch, dass es deutlich duftender ist. Die Kultivierung von Astern ist nicht schwierig: Ihr wissenschaftlicher Name ist Aster, aber sie werden auch Settembrini genannt. Die Astern sind mehrjährige Blüten, die typisch für die Herbstmonate sind und sich durch große Blüten auszeichnen, die Gänseblümchen in den Farben Rosa, Lila und Weiß ähneln. Sie blühen normalerweise zwischen August und September und bilden mehr oder weniger farbige Flecken.

DAS September Sie blühen ab dem Monat, den wir durchmachen. Sie gehören zur großen Familie der in Nordamerika beheimateten Astern, und ihre äußerst reichhaltige Blüte hält lange an. In dieser Zeit sind sie im Garten in allen Farben von Weiß über Rosa bis Fuchsia leicht zu finden , zu blau, lila, tiefviolett mit Blumen einfach oder mit vielen Blütenblättern Die Blüten des Septembers sind 5 cm breite Blütenköpfe, aber einige Sorten erreichen mehr als doppelte, einfache, halbgefüllte und gefüllte Abmessungen. Die Blumen von. So schrieb Jekyll 1899 über seine Septembergrenzen: Ihre hellen, klaren und reinen Töne von hellem und dunklem Flieder, hellem Purpur und absolutem Weiß zwischen Massen hellgrüner Blätter bilden nach den warmen Farben von fast einen überraschenden Kontrast Alle anderen Pflanzen und der Blick auf einen Teil des Gartens, in dem die Blumen frisch sind, blühen nur mit einer Fülle. September Blumen - Astri oder Settembrini. Settembrini sind die Septemberblumen schlechthin: Sie werden wegen ihrer einfachen Kultivierung geschätzt und blühen in den letzten Sommerwochen und dauern bis zum Spätherbst. Mit einem buschigen Aussehen sind sie bunt und üppig

Settembrini - Aster naovae-angliae - Stauden - Astri

  • Amphissa - Blume (russisch, aus dem Griechischen anthos, Blume) Anthea, Antheia - Blume (aus dem Griechischen) Ardith, Ardath - blühende Wiese (hebräisch) Azhar - Blumen (arabisch) Bakul - benannt nach einer Blume aus der Hindi-Mythologie Bao - Knospe (Chinesisch) Bláithín, Bláthnat - kleine Blume (irisch, von Blath, Blume) Blejan - Blume (cornico) Blodeuyn - Blume (walisisch) Blodwedd, Blodeuwedd - Blumengesicht (walisisch)
  • In Settembrini gibt es eine Cafeteria, ein Bistro, ein Feinkostgeschäft und eine Bartheke, hinter der der Barmann von Settembrini gerne Gin & Limonade zubereitet. Fischrestaurant Milano Centrale - Settembrini1. Settembrini sind perfekte Blumen, um Balkonen und Fensterbänken einen Hauch von Farbe zu verleihen. Lassen Sie uns herausfinden, wie wir uns darum kümmern können
  • Luigi Settembrini Staatliches Gesamtinstitut von Rom. Kindergarten, Grundschule und Sekundarstufe I.

FAMILIE: Zusammengesetzter WISSENSCHAFTLICHER NAME: Aster novae-angliae, A. novi-belgii, A. amellus Gattung, die reich an über 200 Arten ist, aus denen zahlreiche Sorten gewonnen wurden, die alle durch eine großzügige und anhaltende Blüte gekennzeichnet sind. A. novae-angliae und A. novi-belgii sind die sogenannten September, die ihren Namen der Blütezeit verdanken. A. amellus antizipiert Blumen. [Der September wird Ihren Garten und Ihren Balkon mit Blumen füllen: mit Gartentipps, wann Beschneiden Sie sie und wie viel Sie gießen müssen, werden Sie auch im Winter noch mehr Blumen haben! Mit der Ankunft des Herbstes denken wir nur an vergilbte Blätter, die fallen, aber stattdessen gibt es eine ideale Winterblume, um immer Balkone und Gärten zu haben. Unsere herrlichen Blumen wissen immer noch, wie sie uns so viel Schönheit geben und sich in diesen Tagen freuen können, die sich zu verkürzen beginnen und sie mach es frischer. Die Astern oder September sind die symbolische Blume dieses Monats, sie blühen bis zum Beginn des Herbstes und zeichnen sich durch ihre Farben von Flieder über Rosa bis hin zu Indigoblau aus. MondoRose e Fiori bietet eine große Auswahl an alten, botanischen Rosen, Englisch und Englisch moderne Wiederholungsblüte für Garten und Terrasse, schöne, kräftige, duftende und raffinierte Sammlung von blumenfreundlichen Blumen und Pflanzen zwischen krautigen Stauden, mediterranen und aromatischen Pflanzen für nachhaltige und natürliche Gärten

Settembrini - Einjährige Pflanzen

  1. und bezieht sich auf die charakteristische Sternform der.
  2. Wie man Septemberblumen züchtet Im Herbst angekommen, weichen die Sommerblüten den Herbstblüten. Aster Frikartii, wissenschaftlicher Name von September, ist eine Pflanze, die bis zum Beginn des Winters blüht
  3. Aster amellus20 September 2019Astro amello (wissenschaftlicher Name Aster amellus L., 1753) ist eine kleine krautige Pflanze, eine spontane Staude italienischer Wiesen.
  4. BARE ROOT ROSES Rosa da Vas
  5. al & Gerichtsakten. Sehen Sie sich auch Ihren eigenen Ruf und Ihre Punktzahl an - Profile werden monatlich über 300 Millionen Mal angezeigt
  6. Der wissenschaftliche Name Aster amellus wurde von dem schwedischen Biologen und Schriftsteller Carl von Linné (1707 - 1778), dem Vater der modernen wissenschaftlichen Klassifikation, in der Veröffentlichung Species Plantarum von 1753 übernommen am beliebtesten passiert genau i
  7. Diese Blüten werden gerade deshalb September genannt, weil sie typisch für die Herbstsaison sind und das Symbol für Delikatesse sind. 5 Calicanto. O Chimonanthus praecox ist eine in China beheimatete Blume. Wissenschaftlich gesehen ist Hortensie eine in Asien beheimatete Pflanzengattung der Familie der Hortensien. Die Blumen,.

Die Aster oder der September hat Blüten in Farben von Weiß über Cremetöne, Rosa, Rot und Lila bis hin zu Hellblau, Violett und Blau, mit kleinen oder großen Blüten, sogar mit Pompons. ABMESSUNG Topfpflanzen sind klein oder mittelgroß, im Allgemeinen nicht größer als 40-50 cm und so breit wie Die Blüten, die wie alle Komposite Blütenstände spähen, haben je nach Hybrid unterschiedliche Erscheinungsbilder, Formen und Farben.. Insbesondere die Mutterkraut oder der September hat kleine weiße Blüten mit einem gelben Mittelteil ähnlich dem von Gänseblümchen

Symphyotrichum novi-belgii - Wikipeds

Produktbeschreibung. Der September Astro (wissenschaftlicher Name: Symphyotrichum novi-belgii ist eine Pflanze aus der Familie der Asteraceae. Der September Astro muss reichlich bewässert werden. Er ist eine Zierblume, die Blumenbeete und Gärten schmückt, auch in Zeiten wie dem Ende des Sommers von Marisa Gallo Colchichi und Miily, eine meiner beiden schwarzen Katzen. Hellgelb, frisch und sonnig, wie seit vielen Jahren, an den Rändern der Blumenbeete in meinem Garten blüht das Colchicum [2]. Zahlreich und dick, dicht beieinander. ' Fast wie Soldaten in Kampfausrüstung erheben sich die COLCHICI, um den kleinen Teil des Rasens und Gartens zu verschönern, auf dem sie vor Jahren platziert wurden.

Settembrini und Veronica: ein Hauch von Herbstfarbe. Jasmin, dessen wissenschaftlicher Name Jasminum ist, ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Oleaceae und umfasst etwa 200 verschiedene Arten. Die Lotusblume hat die Kultur verschiedener Völker beeinflusst. Die Blüten sind gelb und typisch für Kreuzblütler. Heterogame Befruchtung ist die vorherrschende. Die Früchte sind silique, von unterschiedlicher Form und Länge, können bis zu 25 Samen enthalten, rund, mit einem Durchmesser von 1 bis 2,5 mm, rotbraun oder fast glänzend bläulich Drei italienische Künstler präsentiert vom Historiker der modernen und zeitgenössischen Kunst Carlo FranzaAnlässlich eines wissenschaftlichen Kongresses von internationalem Umfang beleben sie die Veranstaltung mit einer großen Installation, die in drei Kapiteln gegliedert ist und die Geschichte des Mundes und des Kauens zwischen Mythos und Gegenwart mit dem zerreißenden und verschlingenden Aspekt der Großen Mutter Hallo erzählen kann Ich habe Zwiebeln, die eine weiße sternförmige Blume bilden. Der Stiel ähnelt dem von Schnittlauch, ist aber vollmundiger. Ich bin im Süden und sie blühen im Hochsommer bis Ende September. Nachdem die Blume getrocknet ist, bilden sich 3 Kugeln, die die Ich habe in den Gartencentern um Informationen gebeten, aber sie wissen es nicht. Ich würde gerne den Namen wissen, danke

Wie man Septemberblumen züchtet Mach es dir selbst Mani

Blumen und September sind sicherlich zwei Wörter, die Hand in Hand gehen: leuchtende Farben und makellose Ästhetik. Tatsächlich funkeln Septemberblumen und sind so unerwartet, dass sie die beliebtesten der Sommer- und Frühlingssaison nicht beneiden können Ratschläge, was in dem Monat wachsen soll, der den Übergang vom Sommer zum Herbst markiert, das ist es. Wissenschaftlicher Name: Aster. Volksname: Oft Spätsommer-Herbst, daher der Volksname September. Es gibt jedoch keinen Mangel an Sommerblüten (A. amellus), um den Pflanzenzweig mehr zu machen und somit mehr Blüten zu haben, und um ihn in geringerer Höhe blühen zu lassen, um zu verhindern, dass er aufgrund des übermäßigen Gewichts der Blüten blüht Blumen Die Blumen sind sehr bunt und variieren von weiß bis rosa, von lila bis bronze. Ihr wissenschaftlicher Name ist Aster, aber sie werden auch Settembrini genannt. Die Sterne Lesen Sie weiter. Wie man das Stiefmütterchen züchtet - September (ich kenne den wissenschaftlichen Namen nicht) - Zwergoleander (es gab auch einen Pieris japonica, der aber plötzlich starb) FLOWER BOX 2 (Halbschatten) - hebe veronica (aber wie Sie sehen können genießt keine gute Gesundheit und ich verstehe nicht, was mit ihr passiert ist. Sie hatte eine erstaunliche Blüte und jetzt sieht sie so aus - evonim gelbe Blüten im September. Entdecken Sie den September von Astern, die in Asien und Europa verbreitet sind und im Herbst oder spät blühen Sommer mit Blüten in winzigen Köpfen, lila Farbe oder Settembrini - Aster naovae-angliae

Settembrini - Paperblo

Fotos von verschiedenen Blumen, Fotos von blühenden Wiesen, Fotos von blühenden Wiesen, Fotos von wilden Blumen, Fotos von Landblumen Der September ist den meisten Gärtnern bekannt. Es ist eine gemeinsame Meinung, dass der wissenschaftliche Name verwendet werden sollte, um genau von einer Pflanze zu sprechen. Allgemeine Namen variieren zwischen Sprachen und sogar Dialekten (dh Zephyranthes mit großen Blüten).

Kultivierungsastern oder Settembrini - Casa und Giardin

Finden Sie lokale Unternehmen, sehen Sie sich Karten an und erhalten Sie Wegbeschreibungen in Google Maps. Auch unter dem wissenschaftlichen Namen Aster Frikartii bekannt, erzeugen die Settembrini mit ihren vielen Arten charakteristische Farbtupfer auf Terrassen und Gärten. Die Blüten haben, ähnlich wie Gänseblümchen, einen zentralen Teil mit goldener Farbe und Blütenblättern, deren Schattierungen von lila bis lila variieren

Aster, Astro, September Der Garten der Engel

Ich muss hinzufügen, dass die Angabe des wissenschaftlichen Namens der Pflanzen immer angemessen ist (und für weitere Recherchen und Einblicke in Bücher oder das Internet nützlich ist), um genau anzugeben, um welchen Typ es sich handelt. Zum Beispiel gibt es mehr Pflanzen, die Gänseblümchen, September, Schneeglöckchen usw. genannt werden. Und auch Wachsblume, wie die bekannteste Hoya (Alle Rechte vorbehalten) Helianthus tuberosus, Topinambur, eine essbare Knolle. Im Herbst erinnere ich mich gerne an den Sommer, indem ich mich einfach zwischen den hohen Stielen einer krautigen, mehrjährigen Pflanze verliere, die aufgrund der Form der Blume wunderschöne gelbe Blüten hervorbringt, die kleinen Sonnenblumen ähneln. Schöne goldgelbe Blüten, die zur Familie der Asteraceae gehören, deren botanischer Name.

Aster (Botanik) - Wikipedi

  • Spontanblüten entlang des Mittellaufs der Serio Gelbe Blüten Weiße Blüten Rosa Blüten Rote Blüten Lila / blau / blaue Blüten Spontanblüten entlang des Mittellaufs der Serio Gelbe Blüten Weiße Blüten Rosa Blüten Rote Blüten Violette / blau / blaue Blüten Wissenschaftlicher / populärer Name : silene vulgaris, strigoli Familie: Cariofillacee Farbe: weiß Blütezeit: V - VIII Wo am besten.
  • Astro (wissenschaftlicher Name Aster L., 1753) ist eine Gattung von dikotylen Spermatophytenpflanzen aus der Familie der Asteraceae mit dem Auftreten kleiner einjähriger oder mehrjähriger krautiger Pflanzen mit einem typischen Blütenstand, der Gänseblümchen ähnelt. 43 Berichte
  • Der Sommer geht zu Ende, der September blüht! Jede Jahreszeit hat ihre eigenen Farben. Der September ist lila gefärbt und seine Schattierungen blühen im September! Diese Gänseblümchen, lila, lila, pink, blau oder weiß, blühen tatsächlich von Ende August bis September und bilden lebendige, farbenfrohe Kissen. Ihre Vornamewissenschaftlich è Aster frikartii e.
  • Wenn Sie eine sehr auffällige, rustikale Blume und auch perfekt als Schnittblume wünschen, wenn Sie viele Schmetterlinge in Ihrem Garten haben möchten, dann ist hier die Liatris. Liatris ist eine sehr widerstandsfähige rustikale Zwiebelpflanze. Sie ist eine mehrjährige Pflanze, die sowohl zu Zierzwecken als auch als Schnittblume für ihre ganz besonderen Blüten kultiviert wird.
  • Professionelle und akademische Botaniker gehören zu den umgänglichsten Menschen der Welt (in der Redaktion von Giardini haben wir zwei, Carlo Del Prete und Patrizio Giulini, mit denen Sie ganze Tage über Pflanzen und vieles mehr plaudern können), aber sie haben einen Fehler : Sie stimmen nie überein, wenn es darum geht, die Anzahl der Arten zu bestimmen, die in a enthalten sind.
  • Wenn Sie heute, am 7. November 2011, im Internet gesurft sind, haben Sie das Google-Logo für Marie Curie bemerkt, das auf der Homepage der berühmtesten Suchmaschine der Welt auffällt. In der Tat verdient Marie Curie es, bekannt zu werden: Sie ist eine doppelte Nobelpreisträgerin und es ist nicht jedermanns Sache. In Kombination damit gab dies der Radioaktivität seinen Namen, untersuchte ihre Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit und nicht.

Video: Wilde und spontane Blumen - ifioridimark, Gartenarbeit

Settembrini - Garten Fragen und Antworten - Frage e

BIENEN UND HONIGBLUMEN Auf dieser Seite präsentiert Claudio Mioranza die saisonalen Blüten einiger bestimmter Nektarpflanzen, die von Bienen besucht werden. Solidago virgaurea (Goldrute) Die Goldrute (wissenschaftlicher Name Solidago virgaurea) ist eine krautige Pflanze, die in den gemäßigt-kalten Gebieten von spontan wächst Europa, Asien und Nordamerika und Blüten in [Katzen sind sehr neugierig und lieben es, die Umgebung zu erkunden, in der sie sich befinden. Noch mehr lieben sie es, unsere geliebten Pflanzen zu kauen. Lassen Sie uns herausfinden, welche giftigen Pflanzen für Katzen am häufigsten sind, um sie zu erkennen und so unangenehme Unannehmlichkeiten vermeiden

7. September blüht Fito - Fito Green Revolutio

  1. Der derzeit akzeptierte wissenschaftliche Name Aster wurde von Linnaeus, der lateinisierten Form des schwedischen Biologen und Schriftstellers Carl von Linnè (1707 - 1778), der in der Veröffentlichung Species Plantarum von 1753 als Vater der modernen wissenschaftlichen Klassifikation lebender Organismen gilt, vorgeschlagen
  2. Löwenmäulchen sind die Blüten der Antirrhinum majus-Pflanze, die aufgrund der besonderen Form der Blütenblätter, die dem Maul eines Tieres vage ähneln, häufig so genannt werden. Diese im Mittelmeerraum und in Nordafrika beheimatete Pflanze ist auf der ganzen Welt wegen ihres besonderen Blütenstandes, der reich an duftenden Blüten ist, und wegen ihres Blütenstandes weit verbreitet.
  3. DAS #GALATEO DER #BLUMEN #LAUREA Anlässlich des Abschlusses ist es eine echte Verpflichtung, dem Absolventen oder dem Absolventen Blumen zu schenken. Für dieses wichtige Ereignis werden üppige und fröhliche Blüten angezeigt, möglicherweise gemischt mit einigen Lorbeerzweigen
  4. Pflanzenkern: wann und wie es gepflanzt werden kann. Die Haselnusssämlinge (wissenschaftlicher Name Corylus avellana) müssen die optimale Höhe von ca. 18-20 cm erreichen und es ist Zeit, sie zum Damm zu bewegen. Der beste Ort für den Haselbaum ist ein sonniger Standort, aber es sollte betont werden, dass er auch eine angemessene Menge an Platz benötigt, wie Pflanzen, die zu Setzlingen geworden sind, benötigen.
  5. und Chrysantheme ist griechisch und bedeutet wörtlich goldene Blume. Die Chrysantheme wird zu den winterblühenden Pflanzen gezählt. Sie sind als die Blüten der Toten bekannt, aber es gibt wirklich viele Sorten mit deutlichen Unterschieden

Wie man Astern züchtet - Il Germoglio Garden Blog

  1. Eine Zusammenfassung der Herbstblumen, die Balkonen, Gärten und Fensterbänken auch in den kalten Monaten Farbe und Fröhlichkeit verleihen. Es gibt Herbstblumen, die in den kalten Monaten blühen, und Blumen, die durch eine lange Blüte gekennzeichnet sind, die weit über das Ende des Sommers hinausreicht. Die meisten der vorgeschlagenen erfordern wenig Pflege
  2. Was gibt es Schöneres als einen gelben Blumengarten, einen Fleck warmer Farbe für die Landschaft. Ein GOLDfarbener Garten wärmt Ihre Seele und verleiht Vitalität und Kraft. Hier finden Sie für Gelbe Liebhaber eine Auswahl der besten Pflanzen mit gelben Blüten
  3. Seine Forschungsschwerpunkte sind Ökologie, Phytogeographie, Flora und Vegetation unter besonderer Berücksichtigung der mediterranen und alpinen Ökosysteme. 221 Berichte
  4. Pasquale Settembrini ist auf Facebook. Tritt Facebook bei, um dich mit Pasquale Settembrini und anderen Nutzern, die du kennst, zu verbinden. Dank an..

Settembrini in voller Blüte mit dem Rat des Experten

  • Wissenschaftlicher Name: Acidanthera bicolor. Vulgärer Name: Acidantera. Familie: Iridaceae. Herkunftsort: Afrika, Europa. Beschreibung: Die kleinen Zwiebeln produzieren lange, lanzettliche, hellgrüne Blätter, die lange, steife Blütenstiele schützen, die aus cremeweißen Sternenblüten mit al bestehen
  • Finden Sie heraus, wie Sie Hunderte von Gartenpflanzen und Blumen anbauen und pflegen können. Entdecken Sie die saisonalen Blumen und die am besten geeigneten Pflanzen für Ihren Garten
  • Via Luigi Settembrini, 101-Canosa di Puglia (BT) -76012 Tel. 0883661415 Assoziiertes Büro in Minervino Murge Fiore Rosa 1. Abschnitt B WISSENSCHAFTLICHER Kurs Del Vento Eleonora 1. Abschnitt B WISSENSCHAFTLICHER Kurs Lamanuzzi Michelina 2. Abschnitt B WISSENSCHAFTLICHER Kurs Coppola Valeria 2 ^ Abschnitt B. WISSENSCHAFTLICHER Kurs Pugliese Andrea 3 ^ Abschnitt B WISSENSCHAFTLICHER Kurs
  • G. Giorgi Hochschulinstitut Viale Liguria, 19/21 - 20143 Mailand (MI) Tel: 0289400450 | Fax: 0289406707 E-Mail: miis082004 @ Formazione.it | PEC: [email protected]
  • Die Settembrini Middle School in Rom, eine Sekundarschule der 1. Klasse, befindet sich in der Via Sebenico 1 und ist eine Hauptschule der 1. Klasse. Wenn Sie die Settembrini Middle School besuchen oder in der Vergangenheit besucht haben, können Sie auf diesen Seiten Ihre Meinung zu dieser Schule eingeben und die Eröffnung eines speziellen Diskussionsforums beantragen.

September Astern: 6 Sorten Herbstblumen - Cose di Cas

  • imo 5 cm maximal 30 cm)
  • CACACE VANESSA 28/03/1999 BARI VIA LUIGI SETTEMBRINI 19 BITRITTO 3381808643 STAATLICHE WISSENSCHAFTLICHE HOCHSCHULE Arcangelo Chess BARI Seite 1 von 12 08/11/2018. Nachname Name Geburtsdatum FIORE SABRINA 03/10/1999 BARI VIA MONTEGRAPPA, 172 BARI 080542324
  • 30. September 2019 3 Terrasse des ORCHARD und des GARTENS / Blumen der SETTEMBRINI (botanischer Name: Aster naovae-angliae) auf der Terrasse des Obstgartens und des Gemüsegartens, Ende September 2019 Gepostet von Paolo Ferrari

September Astro Ich kehrte auf die Monte Fasce Straße zurück, die ich seit einigen Jahren nicht mehr befahren hatte. Unmittelbar oberhalb von Apparizione, noch bevor man den als del Liberale bekannten Berg Borriga erreicht, wo sich eine berühmte Trattoria sowie ein Kloster befinden, steigt die Straße schmal an und windet sich kahlköpfige Kämme, die jedoch reich an krautiger Vegetation sind. Eine krautige Pflanze Ähnlich wie Gänseblümchen haben sie eine paneelartige Entwicklung und neigen daher dazu, sich stark auszudehnen. Sie haben einen dünnen und verzweigten Stiel mit einer Höhe von etwa 80 cm. Es gibt jedoch Sorten, die 1,50 m erreichen können. Die Blätter sind wechselständig, grün gefärbt und dunkel Im Winter nicht gepflegt sind die Blüten Blütenköpfe in verschiedenen Farben, die Blüten mehr. von Luigi Settembrini ins Italienische verwandelt. Band zuerst. AUTOR: Lucianus ÜBERSETZER: Settembrini, Luigi CURATORE, wenn er Recht hatte, wird dies in der Geschichte, der wissenschaftlichen Malerei des Bösen und des Guten zu sehen sein. In der Antike waren die Griechen das Volk, aber in der Blüte ihres Alters und ihres ältesten. Es ist die sogenannte Februarblume, die aufgrund des Klimawandels bereits im Januar zu blühen beginnt und sich bis Mitte März erstreckt. Galanthus nivalis (dies ist sein wissenschaftlicher Name) ist eine glockenförmige Blume, die aus drei zart gefärbten Blütenblättern besteht.


Notwendig

  • September Blumenpflanze
  • Torf
  • Beschneidung
  • Bewässerung
  • Unterstützung
  • Pestizidbehandlungen

Settembrini sind sehr dekorative Blüten: Sie haben eine goldgelbe Mitte und rosa, fuchsia, lila oder lila Blütenblätter. Die Ähnlichkeit mit Gänseblümchen und Gerbera ist sehr offensichtlich. Unter den zwei- und mehrjährigen Arten gibt es etwa 200 und vielleicht noch viele weitere, die größtenteils in Südamerika, andere in Asien, sehr wenige in Afrika und wenige auch in Europa verbreitet sind. Die Eingeborenen Italiens sind ungefähr zehn. Der Anbau von Septemberblumen ist für alle Arten einzigartig: Sie wollen leichten, tiefen, kräftigen und frischen Boden, da viele von ihnen Bergpflanzen und manchmal Berg- und Herbstpflanzen zusammen sind. Diese Blüten sind in halbschattigen Positionen am besten.

Um die Septemberblumen zu kultivieren, können Sie im Winter vorsichtshalber die Basis der Pflanze mit Torf bedecken, damit Sie das Wachstum im Sommer nicht beeinträchtigen. Sie müssen die getrockneten oder beschädigten Blüten entfernen und mindestens a hinterlassen Dutzend pro Pflanze: Auf diese Weise wird die Pflanze gestärkt, was Ihnen eine längere Blütezeit und größere Blüten verleiht. Dann schneiden Sie die Zweige etwa 15 Zentimeter über dem Boden.

Wenn Sie die Septemberblumen kultivieren, gießen Sie sie im Sommer ständig, möglicherweise alle zwei oder drei Tage, damit der Boden immer feucht bleibt. Sie müssen jedoch das Vorhandensein von stehendem Wasser in der Untertasse vermeiden, da sie die Wurzeln verrotten könnten! Im Winter müssen Sie jedoch aufhören zu gießen. Vermeiden Sie jedoch in der Keimphase längere Zeiträume trockenen Bodens. Darüber hinaus müssen Sie im Winter die größten Äste an Stützen binden, um zu verhindern, dass sie bei Windböen oder wenn die Pflanze zu stark wächst, brechen.

Achten Sie beim Kultivieren der Septemberblumen auf den Schutz vor Parasiten: Entfernen Sie mit Ihren Händen die Zikaden und Schnecken, wenn Sie einen weißlichen Schimmel auf den Blättern bemerken. Die Pflanze hat den "weißen Schmerz" und beseitigt daher die betroffenen Pflanzenteile. In caso di presenza diffusa del mal bianco, dovreste proteggere la pianta usando prodotti idonei allo zolfo o anche dei fungicidi. Coltivando i fiori settembrini, inonderete i vostri spazi all'aria aperta di meravigliosi colori!


Aster: il fascino dei settembrini

OPEN ZOOM

Gli Aster sono erbacee perenni molto semplici da coltivare. In piena terra, se gradiscono la posizione, formano cuscini sempre più larghi, una cascata di fiori che anno dopo anno non delude le aspettative!

I settembrini per eccellenza appartengono a due specie, Aster novi-belgiie Aster novae-angliae. Molto simili, i primi sono alti 50-100 cm e portano fiori di 5 cm, mentre i secondi possono superare i 150 cm di altezza (meglio con un tutore), ma i fiori sono un poco più piccoli. Esistono poi altre specie altrettanto interessanti: per esempio Aster x frikartii, Aster ericoidese Aster ageratoides.

  • ASTER X FRIKARTII ‘MONCH’ - Forma un cespuglio di 60 cm e produce fiori di 10 cm blu chiaro, con un grande disco giallo, che sbocciano a partire dall’estate.
  • ASTER AGERATOIDES ‘STARSHINE’ - Ideale per vasi e contenitori perché resta naturalmente compatto, fiorifero e sano: è infatti praticamente immune all’oidio.
  • SEMPLICE, DOPPIO O A POMPON - Il centro è quasi sempre giallo, ma le varietà possono essere a fiore piccolo o grande, semplice o doppio oppure anche a pompon.

COME E QUANDO DIVIDERLI

Gli aster andrebbero divisi ogni 4 o 5 anni . Andrebbe fatto all’inizio della primavera, con l’aiuto di un coltello ben affilato, per rinvigorire le piante che altrimenti tendono a svuotarsi e, con il tempo, a fiorire meno.


Come curare le piante: i settembrini

Di Irene | Lunedì 28 settembre 2009


Siamo alla fine di settembre. Quindi parlerò dei settembrini. Cosa sono? Il loro nome botanico è Aster frikartii e sono piante perenni, con fiori di colore rosa, viola, lilla, con il centro dorato.

I settembrini (vengono chiamati anche astri) sono molto decorativi e abbelliscono giardini e terrazzi il periodo di fioritura inizia in estate e termina a fine ottobre. La caratteristica dei settembrini sono i fiori che assomigliano molto alle margherite e sono riuniti in grappoli.

Sono facilissimi da coltivare: crescono bene in quasi tutti i terreni e hanno bisogno di stare in posizione leggermente ombreggiata, e al riparo da correnti d’aria.

I settembrini non temono il clima freddo, ma dopo la fine della fioritura bisogna togliere i fiori appassiti e coprire la base della pianta con delle foglie secche e dei sostegni se la pianta è particolarmente alta.

Per quanto riguarda le annaffiature bisogna procedere così: durante l’inverno non bisogna dare acqua, mentre nel periodo caldo bisogna annaffiare due volte alla settimana, facendo attenzione che il terreno si asciughi tra un’annaffiatura e l’altra.

Si può somministrare del concime granulare prima dell’inizio della fioritura.
Nella fotogallery potete ammirare alcune immagini dei settembrini.


Aiutino per progettare il giardino

Waves

Master Florello

Buondì a tutti!
come al solito l'autunno mi mette gran voglia di progettare.. speriamo che quest'anno riesca a concludere qualcosa
vi descrivo la mia situazione:

il mio giardino è pressocchè, (senza considerare estensioni varie) di forma rettangtolare.

a circa metà di questo rettangolo si staglia la parte più bella di tutto il giardino, la mia gigantesca Robinia alta un po' più di 10 m. Ovviamente ha il potere di gettare nell'ombra quasi totale la parte più vicina al tronco del giardino.

dietro la Robinia, abbiamo una zona che sta quasi sempre a mezz'ombra/sole occupata da qualche altra acacina neonata, che però, se trovassimo delle alternative migliori, potremmo anche togliere.

Davanti alla Robina abbiamo una zona anche qui di mezz'ombra, ma occupata da una Robinia figlia alta 5-6 metrini, ma piuttosto esile, quindi non fa chissà che ombra. Ai due lati opposti del rettangolo c'è un nocciolino e un ciliegio in crescita

non vi sto a dire che un po' tutto il giardino è infestato da piccole robiniette che nascono ogni anno, ma si possono togliere, se troviamo qualcosa di megio.

A lato c'è una siepe di alloro e rovi e un fico.

Io adesso ho due opzioni:
1) colorare il mio giardino con qualche pianta
- robusta (resiste al caldo e al freddo)
- molto colorata
- molto rustica
2) farne un mini bosco in miniatura
e cioè aspettare che crescano le robinie, farle sviluppare in altezza e poi far crescere ai loro piedi una sorta di sottobosco, piantando le piante più adatte.

la seconda opzione mi pare davvero originale e sfrutterebbe una pianta che non mi può deludere, infatti non soffre nè il caldo stremante degli ultimi anni, nè il gelo traditore.
Il contro, piuttosto grosso, è che ci potrebbero volere anni

la prima opzione forse è più semplice. cosa mi consigliate? e quali piante in entrambi i casi mi consigliereste? i requisiti sono sempre gli stessi. grazie mille

Monikk64

Master Florello

Foxesneverquit

Aspirante Giardinauta

senza una foto e una piantina è un po' difficile ma.
ci provo.
allora io la robinia grande la lascerei solitaria e toglierei anche le "piccole" da 5 metri che appunto come dici sono esili proprio perchè devono andare in alto per cercare la luce del sole ed entrano in competizione (perdendola) con la grande.

se ti orienti sulla prima opzione e cerchi cespugli/arbusti a bassa manutenzione puoi orientarti sulla lavanda che fa dei bei cespugli e sta anche in penombra, oppure sui settembrini (aster frikartii) che hanno fioriture abbondantissime e a cui non fai pressochè nulla. O anche delle abelie che hanno fioriture abbondanti e bel fogliame lucido..

su abusti anche qualche bel pero corvino o cornus sanguinea..

poi dipende anche molto da dove sei collocata geograficamente.

Waves

Master Florello

senza una foto e una piantina è un po' difficile ma.
ci provo.
allora io la robinia grande la lascerei solitaria e toglierei anche le "piccole" da 5 metri che appunto come dici sono esili proprio perchè devono andare in alto per cercare la luce del sole ed entrano in competizione (perdendola) con la grande.

se ti orienti sulla prima opzione e cerchi cespugli/arbusti a bassa manutenzione puoi orientarti sulla lavanda che fa dei bei cespugli e sta anche in penombra, oppure sui settembrini (aster frikartii) che hanno fioriture abbondantissime e a cui non fai pressochè nulla. O anche delle abelie che hanno fioriture abbondanti e bel fogliame lucido..

su abusti anche qualche bel pero corvino o cornus sanguinea..

poi dipende anche molto da dove sei collocata geograficamente.


certo, scusate, non avevo visto le notifiche!
adesso diluvia, appena possibile vi faccio avere una foto!
grazie dei consigli, fox, quella della lavanda è un'idea interessante! potrei fare una zona viola con lavanda, salvia e rosmarino che al momento mi riescono..più o meno, e non gli faccio nulla!
gli aster sono meravigliosi, è un po' che penso di prenderli: dove potrei metterli, a terra direttamente in un'aiuola?
un'idea potrebbe essere di fare un "carretto" finto, riempito di terra e di aster!
oddio che bello il pero corvino. mi piace un sacco!! anche il cornus!
io sto in umbria ma in collina, quindi d'inverno le temperature sfiorano anche i -6 -7, di notte.
le piante che mi hai indicato sarebbero compatibili?
grazie mille

Foxesneverquit

Aspirante Giardinauta

Waves

Master Florello

Ciao a tutti.
Perdonatemi l'orripilante ritardo delle foto, eccole qui [[[[perdonate il disordine altrettanto orripilante ]]]]
PARTE 1 A sinistra della Robinia
Siepe di alloro (da potare prima o poi) e fico, all'estrema sinistra nocciolo con accanto la Robinia figlia (si vedono i rami). Sotto il nocciolo, sommersa dall'erba, c'è la fioriera piramidale a base quadrata, che quando è tenuta bene è graziosa e d'effetto. A destra sotto la siepe c'è l'aiuola dei bulbi (dietro al deposito di vasi -da smobilitare-) Poi ancora accanto un cespuglio di salvia e i due alberelli sulla destra sono rispettivamente un ciliegio e una robinia figliolina.
Il prato non esiste più, ma è un mix di spontanee e tarassaco alla @monikk64

PARTE 2 A DESTRA della robina (potete vedere il tronco a lato sinistro)
[la catasta di legna così brutta è provvisoria, è stata appena portata ]
quasta parte è veramente carina, anche se grande 1/3 dell'altra, e la cosa più bella sono le foglie delle robinie (ce ne sono anche altre piccoline) che ricoprono il terreno in tutto l'anno.
sembra come di essere in un boschetto..e si potrebbe sfruttare questa atmosfera in qualche modo!

Le dimensioni sono ciiiirca 20m di lunghezza * 13 di larghezza (non sono molto brava con le stime )

Nel frattempo, il cricetino nel cervello ha lavorato moltissimo e ha confezionato due ideuzze per questo terribbbbile giardino

1) Fairy Garden ovvero giardino incantato.
avete presente questo tipo di cose con questo stile fiabesco?

insomma tutte queste cose un po' a miniatura in cui il principio è far finta che il giardino sia abitato da gnomi, fatine, animaletti che hanno la casa negli alberi, e magari ci sono anche cartelli tipo "Casa del riccio" "tana del topo" "castello delle fate". ecc. ecc. idea allettante ma un po' ambiziosa (ho l'impressione che sia bello solo se molto ben fatto)

2) Giardino continentale
Idea altrettanto ambiziosa.
praticamente mi è venuta l'idea matta di dividere il giardino in continenti ovvero
Europa - Asia - Africa - Oceania - Antartide - America sud - America nord
e riempirle con piante che ricordino sia la loro origine (tipo nell'America qualche pianta di patata e pomodoro sarebbe perfetta)
sia i colori tendenzialmente associati (tipo, per l'asia verde senza trascurare il giappone, rappresentato dal ciliegio, che sarebbe incorporato nell'aiuola)

E così, da queste due idee, me ne viene una ancora più folle
se la parte della foto 1 fosse dedicata a questi continenti, e la parte 2, con la sua atmosfera già di suo fiabesca, al fairy garden?
Fermatemi.

Datura rosa

Guru Master Florello

Un suggerimento: potresti individuare il tuo terreno su Google Maps farne uno screeshot e inserirlo in modo che la veduta dall'altro mostri l'esatta disposizione degli spazi Ci si potrebbe lavorare sopra. Tipo questa

Datura rosa

Guru Master Florello

Il tuo progetto mi ha fatto tornare alla mente quanto lessi su quello che gli inglesi chiamano Forest gardening un sistema di produzione alimentare e agroforestale a bassa manutenzione, sostenibile, a base vegetale basato su ecosistemi boschivi, che incorpora alberi da frutta, arbusti, erbe, viti e verdure perenni che hanno rese direttamente utili all'uomo e che mettono in atto sinergie a tutta prima impensabili.

Ad esempio una spontanea, la Consolida (Symphytum officinale): cresce bene nell’ombra di alberi. Sono piante che a fioritura possono creare una piacevole aiuola al piede di un grande albero, magari in abbinamento a degli arbusti ornamentali da ombra come azalee o rododendri.

Si tratta di piante utili in giardinaggio e agricoltura producendo molto fogliame da tardo maggio alle gelate di ottobre o novembre da utilizzare come pacciame. Con le sue radici profonde fino a 2 metri che utilizzano i nutrienti presenti nel sottosuolo, che altrimenti sarebbero dilavati con l’acqua o rimarrebbero inaccessibili alle piante. I nutrienti vengono assorbiti dalle foglie che, tagliate e lasciate sul suolo, li restituiscono a favore di piante con radici meno profonde. (Controllo antiparassitario…..Fertilizzazione….. Attivazione compost).

Le piante che venivano consigliate per questa situazione erano parecchie, tra le altre: Prunus salicina, Tilia americana, Malus domestica, Pyrus pyrifolia, Alnus spp. (fissa l'azoto, di rapida crescita per la protezione dal vento), Morus alba, Kiwi, viti,Luppolo, Ribes rubrum, Sambucus canadensi, cipolle perenni, Monarda spp. (pianta da mezz’ombra, foglie e fiori per il tè, impollinazione…), Origanum vulgare ed altre officinali, Althaea officinalis, Helianthus tuberosus, piante tappezzanti come Fragole, Ajuga, Timo, Phlox e nasturzi striscianti, rampicanti come Winsteria, ipomee, Lonicera………………….

C’è da precisare che la parola "foresta" nei giardini forestali commestibili non riguarda le dimensioni. Si tratta di creare un ecosistema che si autosostenga come una foresta.

I giardini forestali commestibili possono essere dimensionati per adattarsi ad un cortile, offrendo una soluzione alimentare elegante, sostenibile, a bassa manodopera e a basse emissioni di carbonio.

Devo dire che pensai che fosse un’avventura in cui cimentarsi, una policoltura di piante che servono ciascuna a scopi reciprocamente vantaggiosi: fissatori di azoto, insetticidi, accumulatori dinamici e, naturalmente, produzione di cibo. Immaginai di prendere un cesto all'ora di cena, entrare nella mia foresta commestibile attraverso percorsi curvi che si snodano tra numerose piante diverse in una zona mistica e ombrosa, con un sedile, progettato in attesa del mio momento di solitudine. Ah, se avessi avuto un giardino ancora da impiantare e qualche anno di meno……!


Aster, Astro, Settembrino

Il genere comprende 500 specie di piante erbacee, perenni, decidue, molto diverse fra loro per quanto riguarda l’altezza delle piante, le dimensioni e i colori dei capolini.
Tutte le specie sono adatte nel giardino roccioso e per le bordure dove è meglio riunirle in gruppi di un solo colore.
I capolini sono simili a quelli delle margherite e hanno, salvo rare eccezioni, il disco giallo.

Al Giardino degli Angeli sono presenti:

Aster Alpinus: altezza 15-20 cm, diametro 35-40 cm.
Specie nana a portamento espanso con foglie inferiori spatolate, ricoperte da una leggera peluria sulla pagina inferiore, e foglie caulinari oblungo lanceolate.
I fiori , larghi3-4 cm, sono singoli, a forma di margherita, di colore viola, rosa o bianco, con centro giallo o arancione
Epoca di fioritura: Luglio – Agosto

Aster novi-belgiiè una pianta erbacea perenne che sviluppa un cespuglio che può raggiungere mediamente l'altezza di 90 cm e la larghezza di un metro. Ha foglie alterne, lanceolate ed acuminate, che abbracciano parzialmente i fusti. I fiori sono a margherita, e contano numerosissimi petali si trovano varietà con fiori nelle tonalità del rosa e del lilla, ma esistono anche varietà a fiore bianco, con il centro giallo. Ogni pianta produce innumerevoli fiori, di dimensioni medie, producendo ampie macchie di colore.
Fa parte di quelle specie comunemente chiamati ”Settembrini” per la sua epoca di fioritura, da fine agosto a settembre/ottobre.
I settembrini veri e propri appartengono a due specie, gli aster novae angliae ed i novi belgi in effetti però esistono molte altre specie e varietà di astri a fioritura tardo estiva ed autunnale che, per l'epoca di fioritura, vengono sempre raggruppati fra i "settembrini".

Aster dumosus: anche questa specie viene raggruppata nei cosidetti “Settembrini” per la sua epoca di fioritura.
Piccolo arbusto vivace, tappezzante, più compatto, può raggiungere i 40-50 cm di altezza.
Questi astri costituiscono densi cespugli tondeggianti, molto ramificati, con piccole foglie verdi e lisce, si allargano per mezzo di grossi stoloni in tarda estate fino all'inizio dell'autunno, gli aster dumosus producono una profusione di fiorellinia forma di margherita, con centro giallo oro e numerosissimi petali azzurri o bianchi.

La moltiplicazione degli Astri può essere fatta per seme in primavera, oppure per divisione di cespo, in autunno e in primavera. Quest’ultima è una pratica utile anche per rinvigorire le piante.

Preferiscono terreni freschi e leggeri, fertili e ben drenati, pur adeguandosi ad ogni tipo di suolo, l’elemento più importante è comunque il drenaggio.
Porre a dimora gli astri in luogo soleggiato, anche se si sviluppano abbastanza bene anche in zone a mezz'ombra, specialmente nei climi più caldi.
All'impianto occorre incorporare al terreno un buon quantitativo di sostanza organica, come letame ben maturo o terriccio di foglie.
La piantagione può essere autunnale o primaverile.
Può essere utile, specialmente per le varietà più alte predisporre un tutoree sorreggere via via la pianta con successive legature durante il suo sviluppo in modo da conferire maggiore resistenza al vento ed alle forti piogge
Le piante vanno annaffiate regolarmente nella stagione primaverile ed in quella estiva, mantenendo il terreno umido ma non inzuppato d'acqua anche quando le piantine non sono ancora in fiore.
Per favorire la compattezza delle piante e la formazione di un numero maggiore di boccioli fiorali, bisogna cimare le piante dal momento della messa a dimora fino ai primi giorni di luglio.
Se vogliamo invece ottenere fiori più grandi, è necessario ridurre il numero dei getti che nascono dalla base della pianta, lasciandone circa una decina.
La fioritura è più prolungata se si asportano le infiorescenze man mano che i fiori appassiscono.
Le piante vanno recise a pochi centimetri dal terreno non appena comincia a terminare la profusione dei fiori, prima che sopraggiungano i rigori invernali, proteggendo la base con uno strato di pacciamatura, in particolare nei climi più freddi.
I cespi dei settembrini vanno divisi e moltiplicati ogni 3 anni circa, per ridare forza e vigoria alle piante invecchiate.
Infatti, specialmente le varietà derivate da Aster novi-belgii, tendono a degenerare dopo qualche anno dalla loro piantagione: dividendo i cespi e ripiantando bisogna rimettere a dimora solo le parte più sane, munite di getti vigorosi, che si trovano generalmente nella parte esterna del cespo. Le parti più interne, dure e legnose, vanno eliminate.
Dopo aver estratto i cespi zollandoli con una vanga, questi vanno divisi con un coltello ben affilato e disinfettato (per prevenire infezioni fungine), ricavando da tre a cinque porzioni di pianta da ogni cespo. Le porzioni ottenute vanno immediatamente rimesse a dimora oppure piantate in vasetti dove vengono allevate per essere piantate in epoche successive.
Tali operazioni vanno effettuate al termina della fioritura, durante il periodo di riposo vegetativo, prima delle gelate invernali (fino ottobre), oppure in primavera prima della ripresa vegetativa (febbraio o marzo a seconda del clima).
La concimazione deve essere effettuata in primavera con concime organico e minerale, contenente minerali, fosforo, azotato e potassio, in estate ogni 15, 20 giorni
Non temono il freddo.

Quasi tutte le varietà di settembrini sono molto sensibili all'oidio o mal bianco delle composite, l'infezione oidica si manifesta con la comparsa di chiazze biancastre e polverulente, in corrispondenza delle quali i tessuti necrotizzano e quindi si seccano.
Tale infezione è favorita da temperature intorno ai 20-25°C, con umidità relativa elevata, arrestandosi quando le temperature scendono intorno ai 10°C. Per impedire l'oidio, bisogna garantire una buona circolazione dell'aria tra le foglie e limitare l'apporto di concimi azotati.
Le varietà derivate da Aster novi-belgii sono più sensibili, per cui bisogna tenere sotto controllo la malattia con interventi specifici antioidici (es. prodotti a base di zolfo).

Altre malattie fungine a cui queste piante possono andare incontro sono marciumi radicali e tracheomicosi, causate da patogeni come Rhizoctonia e Fusarium. Tali infezioni hanno generalmente un esito letale per la pianta colpita, per cui si combattono preventivamente cercando di evitare ristagni idrici al piede delle piante. Le piante infettate vanno immediatamente rimosse e bruciate.

Tra i parassiti animaliricordiamo il ragnetto rosso , che con le sue punture provoca arresti della crescita, con danneggiamento e deformazione di fusti, fiori e foglie, per arrivare addirittura alla compromissione della fioritura in caso di attacchi gravi.
Anche le lumache sono molto dannose per i settembrini, in quanto si nutrono dei germogli delle giovani piantine, specialmente nella stagione primaverile vanno raccolte ed eliminate man mano che si nota la loro presenza, durante tutta la stagione vegetativa.

Il nome del genere (Aster) deriva dal greco e significa (in senso ampio) "fiore a stella". Fu introdotto da Linneo nel 1735 ma sicuramente tale denominazione era conosciuta fin dall'antichità.
L'Aster novi-belgii, nel linguaggio dei fiori, è la fonte di ispirazione di idee e di fantasie che nella vita stupiscono sia chi le pensa sia chi le ascolta.


Video: - Aster alpinus


Vorherige Artikel

Eine interessante Neuheit des Kartoffelmarktes: die Sorte Barin

Nächster Artikel

Pflege von Begonien: Wachstumstipps und jährliche Pflege von Begonien